Wenn Bitcoin (BTC) über $12k Unterstützung findet, geht der Bullenlauf wieder los

Bitcoin (BTC) hat es geschafft, seine Gewinne bis zum Wochenende zu verlängern. Zum Zeitpunkt des Schreibens tradet die Kryptowährung bei 11.700 US-Dollar, nachdem sie schon am Samstag mit Preisen geflirtet hatte, die über 11.000 US-Dollar lagen.

Laut einer wachsenden Anzahl von Branchenanalysten gibt es immer mehr Belege dafür, dass Bitcoin bereit ist, sich breiter aufzustellen – und das trotz der erschütternden Schreie, die eine Rückkehr nach 6.000 $ und noch niedriger verlangten.

Anzeige

1xBit

1xBit

Bitcoin benötigt 12.000 $

Bitcoin war in letzter Zeit etwas träge, in den letzten sieben Tagen hat die Kryptowährung allerdings um rund 13% zugelegt. Obwohl der genaue Katalysator unklar ist, scheint es, dass die jüngste Erholung ausgelöst wurde durch kürzlich veröffentlichte Tweets von Donald Trump über den China-Handelskrieg. Tatsächlich fiel der letzte Sprung mit der Veröffentlichung eines Tweets zusammen, der auch Gold, japanische Yen und Schweizer Franken höher schickte.

Laut Analyst Nick Cote nähert sich Bitcoin dem Punkt, an dem er wieder in die Phase des „Bull Run“ eintreten kann. Tatsächlich schreibt er, dass Bitcoin, sollte er die Region von $11.100 bis $11.300 in Unterstützung verwandeln, vermutlich noch deutlich höher steigen wird: „Eine wöchentliche Verschlingung für die Bullen hatte normalerweise eine Fortsetzung in der folgenden Woche“.

Ein Abschluss über diesem Niveau würde die Verluste der vergangenen Woche zunichte machen – und das bedeutet, dass Bullen ihren Ausflug nach oben wieder aufnehmen können.

Cote ist nicht der Einzige mit dieser Analyse. Trader Cantering Clark bemerkte, dass „ein Zusammenschluss von Schlüsselfaktoren und [….] Auftragsfluss“ den Käufern zugutekommt und er erst in höheren Regionen ab 11.200 $ Widerstand erwartet.

Andere Chartisten weisen darauf hin, dass der aktuelle kurzfristige Tiefpunktprozess wie ein „Adam und Eva“-Muster aussieht. Für diejenigen, die es nicht wissen: Ein „Adam und Eva“ ist ein Tiefpunkt, bei dem zwei Tests desselben Niveaus durchgeführt werden – ein starker Rückgang und ein langer Rückgang.

Sollte sich das Muster ausbreiten, könnte sich Bitcoin bald von diesen Niveaus erholen und den Bodenfindungsprozess hinter sich lassen. In früheren Berichten sah BTC seine eintägige Moving Average Convergence Divergence (MACD) – einen Indikator, der Trends verfolgt, ein bullisches Crossover erlebt und eine grüne Kerze auf das Histogramm druckt.

Die letzten beiden Male, als Bitcoin dieses Signal in diesem Zyklus gesehen hat, folgten zwei dreiwöchige Anstiege nach oben von 52% und 61%. Sollte sich die Geschichte wiederholen, könnte die BTC bis Ende August auf rund 17.000 $ steigen und auf dem Rücken eines bullischen Momentums reiten.

Textnachweis: newsbtc

auf Coincierge lesen