Bitcoin Preissprung führt zu Liquidierungen von Short-Positionen in der Höhe von 52 Millionen US-Dollar

Mit dem Start der neuen Woche hat der Bitcoin ein neues 5-Tageshoch erreicht, worauf er allerdings gleich wieder nach unten gesackt ist. In einer plötzlichen Bewegung ist der Kurs von Bitcoin um 5 Prozent gestiegen, worauf eine Massen-Liquidierung auf BitMex folgte, bei der satte 52 Millionen US-Dollar der offenen Short-Positionen liquidiert wurden.

Bitcoin Preissprung sorgt für Massen-Liquidierungen

Vor wenigen Stunden erst ist der Bitcoin Preis um 5 Prozent nach oben geschossen und ist bei etwa 10.510 US-Dollar stehengeblieben. Dieser Ausbruch hat ein neues 5-Tageshoch geschaffen, was den gesamten Kryptomarkt wieder positiv gestimmt hat.

Mit der Bewegung des Bitcoin haben auch ein paar Marjo-Altcoins dazu gewonnen, darunter ETH, XRP, Bitcoin Cash, Litecoin und BNB. Der Binance Coin hat dabei alle übertroffen, da dieser um 3 Prozent angestiegen ist.

Allzu lange ließ der Rücksetzer allerdings nicht auf sich warten. Auf das Hoch folgte eine 80-prozentige Korrektur, bei der der Preis von 10.510 US-Dollar auf 10.210 US-Dollar fiel.

Anzeige

In einer solchen volatilen Situation werden natürlich sehr viele offene Positionen liquidiert. In diesem Falle handelte es sich um Short-Positionen auf BitMex.

Wie auf dem Chart zu sehen ist, wurden in Summe 52 Millionen US-Dollar auf BitMex liquidiert, was natürlich einiges dazu beigetragen hat, warum der Kurs überhaupt so hochgehen konnte.

Allerdings sollte man auch nicht vergessen, dass auch der Rücksetzer Long-Positionen liquidiert hat. Solche Liquidierungen tragen natürlich auch einiges dazu bei, weshalb es zu diesen bekannten langen Kerzen im Bitcoin Chart kommt.

Für viele Trader auf BitMex und anderen Plattformen, die den Handel mittels Hebel anbieten, scheint das der Handel mit Kryptowährungen ein Spiel zu sein, oder sie sind sich dem Risiko nicht bewusst, dass der Hebel mit sich bringt. Auch wenn mit einem Hebel sehr gute Gewinne eingefahren werden können, so können ebenso die Verluste dementsprechend hoch sein.

Quellenangaben: Cryptopotato
Bildquelle: Binance

auf Blockchain Hero lesen