Bitcoin-Mining: Northern Bitcoin sichert sich Finanzierung von über 10 Mio. Euro

Die Frankfurter Northern Bitcoin AG hat sich über eine Wandelanleihe eine Finanzierung von über 10 Mio. Euro gesichert, so das Unternehmen in einer am 15. November veröffentlichten Pressemitteilung.

Bis zu 20 Mio. Euro frisches Kapital

Die Wandelanleihe mit einer Laufzeit von fünf Jahren habe einschließlich des Free-Float-Anteils einen Umfang von bis zu 20 Mio. Euro. Investoren erhalten dafür einen Zinssatz von 5 Prozent pro Jahr und die Option für 8 Euro pro Aktie, Anleihen am Ende der Laufzeit umzutauschen. 

Northern Bitcoin kann anstelle einer gewünschten Lieferung von Aktien alternativ einen Barbetrag in Höhe von 21 Euro auszahlen, um eine Verwässerung der Anteile bestehender Aktionäre zu vermeiden.

Das BitcoinMining-Unternehmen setzt nach eigener Aussage an einem Mining-Standort in Norwegen auf regenerative Energieträger. Über eine noch in Entwicklung befindliche Wallet-App namens Wallace will Northern Bitcoin ab dem geplanten Start noch in diesem Jahr sein Geschäft diversifizieren.

Fokus auf umweltfreundliches Mining

Im Juli hatte das Unternehmen den geplanten Kauf von knapp 5.000 Mining-Anlagen von Bitmain und Canaan Creative bekannt gegeben, mit denen die Kapazität verdoppelt werden soll. Im September stellte Northern Bitcoin einen umweltfreundlichen Bitcoin-Mining-Cointainer vor.

auf cointelegraph lesen