Reddit-Nutzer „verliert“ 4 BTC auf Lightning Network: Geld wieder zurückerhalten

Ein Reddit-Nutzer, der vor einem Monat 4 Bitcoin (BTC) im Lightning Network „verloren“ hatte, postete nun Ratschläge auf der Plattform.

In einem Thread, den er am 1. Dezember an die r/Bitcoin-Community richtete, erklärte der Reddit-Nutzer ZipoTm, dass die Lightning-Community ihm „riesige Unterstützung“ geboten hatte. Sie habe ihm dabei geholfen, seine Coins zu retten. Den Großteil davon hat er nun auch wieder.

Keine Panik: ABWARTEN

Das Lightning Network ist eine Zweitschichtlösung für die eingeschränkte Bitcoin-Skalierbarkeit. Bei dieser werden Zahlungskanäle zwischen Benutzern öffnet, in denen der Großteil Transaktionen off-chain stattfinden. Auf der eigentlichen Blockchain werden dann nur die Endergebnisse der Transaktion erfasst.

In seinem Post erläuterte ZipoTm die fünf erfolgreichen Schritte, die er unternommen hatte, um den größten Teil seines Geldes wiederzubekommen.

Beim ersten Schritt geht es, wenn möglich, um die kooperative Schließung der Kanäle, auf denen Seed-Geld vorhanden ist. Die darauffolgenden vier umfassen verschiedene erzwungene Schließungen und einseitige Maßnahmen zur Schließung der noch offenen Kanäle:

„Schritt 1: kooperative Schließung von Kanälen mit Seed-Geld

Schritt 2: erzwungene Schließung von Kanälen aus der Ferne über perCommitPoint in channel.db

Schritt 3: erzwungene Schließung von Kanälen, bei denen wir Peers nach dem perCommitPoint fragen müssen

Schritt 4: erneuter Versuch mit SCB (Static Channel Backup) bei den verbleibenden Kanälen

Schritt 5: erzwungene Schließung noch offener Kanäle mittels altem statischen Kanal“

Zusätzlich riet ZipoTm Benutzern, die versuchen, eine Kanalschließung zu erzwingen, dies immer manuell zu tun. Sie sollte das Kanal für Kanal tun und nur dann, wenn ihr Knoten vollständig synchronisiert ist.

Er betonte, es sei nützlich jedes Mal statische Kanal-Backups zu erstellen (kurz: SCBs), wenn man einen neuen Kanal öffnet. Den zugehörigen 24-Wort-Seed sollte man ebenfalls gut aufbewahren.

Schließlich warnte er, dass man nicht in Panik geraten, sondern nach jedem Schritt warten und gründlich erforschen sollte, wie das System funktioniert, bevor man es verwendet, um beträchtliche BTC-Summen zu versenden.

Verhaltenskodex

Im Herbst berichtete Cointelegraph, dass Keith Mali Chung, der Mitbegründer und Präsident der afrikanischen Blockchain-Firma Loopblock Network, Bitcoin im Wert von fast 80.000 US-Dollar zurückgab, die versehentlich an seine Wallet geschickt wurden.

auf cointelegraph lesen