Kursanalyse, 8. Januar: BTC, ETH, XRP, BCH, LTC, EOS, BNB, BSV, XMR, ADA

Die Krypto-Märkte reagieren weiterhin auf die Ereignisse im amerikanisch-iranischen Konflikt. Jedes Anzeichen für eine Eskalation der Spannungen treibt die Kryptowährungen in die Höhe. Google Trends zeigt, dass Suchen nach den Begriffen „Bitcoin“ und „Bitcoin Iran“ in den letzten Tagen stark zugenommen haben. Dies zeigt, dass die Investoren Bitcoin als einen sicheren Hafen, ähnlich wie Gold, betrachten.

Wie ein Bericht der Analysefirma SFOX zeigt, hatte Bitcoin in der zweiten Hälfte des Jahres 2019 eine sehr geringe Korrelation mit traditionellen Anlagen wie Gold und Aktien. Dies machte es zu einer attraktiven Absicherung für ein Portfolio. Außerdem stellte die Studie fest, dass die Volatilität von Bitcoin im Jahr 2019 zwar geringer als im Vorjahr, aber dennoch im Vergleich zu anderen Anlageklassen hoch  war.

Daily cryptocurrency market performance

  Tagesaktuelle Performance der Krypto-Märkte. Quelle: Coin360

Die jüngste Rallye der meisten großen Krypto-Währungen hat nach der Eskalation des Konflikts zwischen den USA und dem Iran an Dynamik gewonnen. Dies zeigt, dass Nachrichten die Richtung vorgeben. Sollten sich die Spannungen abkühlen, könnten die Krypto-Märkte einen Teil der jüngsten Gewinne wieder abgeben. Das Ausmaß der Gewinnmitnahmen von den jüngsten Höchstständen wird uns einen Einblick geben, ob die Märkte die Talsohle erreicht haben oder nicht.

Nichtsdestotrotz bietet die aktuelle Volatilität kurzfristig orientierten Händlern die Gelegenheit, schnelle Gewinne zu erzielen. Langfristig orientierte Anleger können ebenfalls profitieren, müssen jedoch Volatilität in Kauf nehmen, bis wieder ein nachhaltiger Aufwärtstrend einsetzt. Lassen Sie uns die Charts analysieren und die kritischen Level bestimmen, auf die Sie achten sollten.

BTC/USD

Bitcoin (BTC) hat am 7. Januar den Überkopf-Widerstand bei 7.856,76 US-Dollar durchbrochen, was unser in einer früheren Analyse vorgeschlagenes Kaufsignal auslöste. Der Ausbruch schloss auch ein Doppelbodenmuster ab, mit einem Mindestzielziel von 9.278,52 US-Dollar. Oberhalb dieses Niveaus könnte sich die Rallye bis auf 10.360,89 US-Dollar ausdehnen.

BTC USD daily chart

BTC/USD-Tages-Chart. Quelle: Tradingview

Allerdings ist es unwahrscheinlich, dass die Bären kampflos das Handtuch werfen. Normalerweise kehren die Kurse nach jedem Ausbruch aus einer langen Konsolidierung wieder auf das Ausbruchniveau zurück. Sollte das Ausbruch-Niveau – welches in diesem Fall bei 7.856,76 US-Dollar liegt – halten, wird dies einen Tiefpunkt bestätigen und möglicherweise zu einem neuen Aufwärtstrend führen.

Können die Bullen jedoch die Unterstützung bei 7.856,76 US-Dollar nicht verteidigen, wäre dies ein Zeichen von Schwäche. Unter 7.856,76 US-Dollar ist ein Absturz auf 7.000 US-Dollar möglich. Vorerst sollten Trader ihre Long-Positionen mit Stopps bei 6.800 US-Dollar halten.

ETH/USD

Ether (ETH) hat am 6. Januar den 50-Tage-SMA durchbrochen, steht aber kurz vor dem Verkauf nahe der Widerstandszone zwsichen 151,829 bis 157,50 US-Dollar. Dies zeigt, dass die Bären diese Zone aggressiv verteidigen.

ETH USD daily chart

ETH/USD-Tageschart. Quelle: Tradingview

Sollte das ETH/USD-Paar vom 20-Tage-EMA abprallen, erwarten wir einen weiteren Versuch der Bullen, die Widerstandszone oberhalb zu durchbrechen. Sollte dies gelingen, ist ein Anstieg auf 173,841 US-Dollar möglich.

Schaffen es die Bären jedoch, den Kurs unter den 20-Tage-EMA zu drücken, ist ein Rückgang bis auf 131,484 US-Dollar möglich. Trader können ihre Long-Positionen mit Stopps bei 122 US-Dollar halten.

XRP/USD

XRP hat am 6. Januar den 50-Tage-SMA überschritten. Der 20-Tages-EMA hat begonnen, sich nach oben zu drehen und der RSI ist in den positiven Bereich gesprungen, was darauf hindeutet, dass die Bullen die Oberhand behalten.

XRP USD daily chart

XRP/USD-Tageschart. Quelle: Tradingview

Wir gehen jedoch davon aus, dass die Bullen bei 0,2326 US-Dollar auf starken Widerstand stoßen werden. Sollte sich der Preis von diesem Niveau aus abwärts bewegen, dürfte er beim 20-Tage-EMA Unterstützung finden. Ein Abprallen vom 20-Tage-EMA könnte eine risikoarme Kaufgelegenheit schaffen.

Sollten die Bullen den Kurs über 0,2326 US-Dollar treiben, ist alternativ ein Anstieg bis auf 0,31503 US-Dollar möglich. Trader können auf ein Abprallen vom 20-Tage-EMA oder einen Ausbruch über 0,2326 US-Dollar warten, bevor sie Long-Positionen eingehen.

BCH/USD

Bitcoin Cash (BCH) konnte den Preis nicht über 241,85 US-Dollar halten, was einen Mangel an Käufern auf höheren Niveaus zeigt. Die Altcoin könnte nun bis auf 227,01 US-Dollar fallen. Sollte der Preis von dieser Unterstützung abprallen, erwarten wir, dass die Bullen einen weiteren Versuch unternehmen, ihn über 241,85 US-Dollar zu halten.

BCH USD daily chart

BCH/USD-Tageschart. Quelle: Tradingview

Die gleitenden Durchschnitte haben ein bullisches Crossover vollendet und der RSI befindet sich im positiven Bereich. Dies zeigt, dass die Bullen im Vorteil sind.

Sollten die Bären den Kurs jedoch unter 227,01 US-Dollar drücken, könnte das BCH/USD-Paar bis zum 20-Tage-EMA fallen. Sollte diese Unterstützung ebenfalls brechen, ist ein Rückgang bis auf 192,52 US-Dollar möglich. Händler können ihre verbleibenden Long-Positionen mit einem Stop bei 215 US-Dollar halten.

LTC/USD

Litecoin (LTC) ist bis nahe an die Marke von 50 US-Dollar gestiegen, konnte diese aber nicht überwinden. Gewinnmitnahmen kurzfristig orientierter Trader haben den Kurs in Richtung der gleitenden Durchschnitte getrieben. Sollte die Altcoin vom 20-Tage-EMA abprallen, erwarten wir einen weiteren Versuch der Bullen, den Preis über 50 US-Dollar zu treiben.

LTC USD daily chart

LTC/USD-Tageschart. Source: Tradingview

Im Erfolgsfall ist eine Rallye bis auf 60 US-Dollar und darüber hinaus auf 66 US-Dollar möglich. Händler können daher ihre Long-Position bei einem Stop bei 38 US-Dollar halten.

Sollten die Bären den Kurs unter das 20-Tage-EMA sinken, würde das LTC/USD-Paar entgegen unserer Erwartung negativ werden.

EOS/USD

EOS hat heute den Überkopf-Widerstand bei 2,8695 US-Dollar durchbrochen dem Abwärtstrend angenähert. Allerdings konnte es nicht über die Abwärtslinie gelangen und hat kurz darunter seine Richtung gewechselt.

Wir hatten erwartet, dass die Bären an der Abwärtslinie starken Widerstand leisten werden. Daher schlugen wir in unserer vorherigen Analyse vor, dass Händler mit Long-Positionen einen Teil der Gewinne mitnehmen sollten.EOS USD daily chart

EOS/USD-Tageschart. Quelle: Tradingview

Sollte das EOS/USD-Paar beim 20-Tage-EMA Unterstützung finden, erwarten wir einen erneuten Versuch der Bullen den Abwärtstrend zu durchbrechen. Sollte dies gelingen, ist eine Erholung auf 3,50 US-Dollar und darüber bis auf 4,24 US-Dollar zu erwarten.

Sollten es die Bullen jedoch nicht schaffen, den Kurs über 2,5804 US-Dollar zu halten, ist ein Rückgang bis auf 2,4001 US-Dollar wahrscheinlich. Trader können das Stop-Loss bei der verbleibenden Long-Position an der Gewinnschwelle nachziehen.

BNB/USD

Binance Coin (BNB) war am 6. Januar über den 50-Tage-SMA hinausgekommen, konnte aber nicht an Fahrt aufnehmen. Dies zeigt einen Mangel an Nachfrage zu höheren Kursen.  Der Preis könnte nun auf die unmittelbare Unterstützung beim 20-Tage-EMA fallen.

BNB USD daily chart

BNB/USD-Tageschart. Quelle: Tradingview

Sollte die Unterstützung halten, erwarten wir, dass die Bullen einen weiteren Versuch unternehmen werden, das BNB/USD-Paar bis auf 16,50 US-Dollar zu treiben. Der 20-Tage-EMA hat sich abgeflacht und der RSI liegt nahe der Mitte, was auf ein Gleichgewicht zwischen Käufern und Verkäufern hindeutet.

Ein Unterschreiten des 20-Tage-EMA würde einen Vorteil für die Bären schaffen. Folglich können Händler ihre Long-Positionen mit einem Stop bei 12,95 US-Dollar beibehalten.

BSV/USD

Die Bullen versuchen, Bitcoin SV (BSV) über 113,96 US-Dollar zu bewegen, was ein positives Zeichen wäre. Bei Erfolg ist eine Rallye bis 140 US-Dollar und darüber hinaus bis 155 US-Dollar möglich. Der 20-Tage-EMA zeigt nach oben und der RSI befindet sich im positiven Bereich. Dies deutet darauf hin, dass die Bullen die Oberhand behalten.

BSV USD daily chart

BSV/USD-Tageschart. Quelle: Tradingview

Sollte der Kurs nach oben ausbrechen und über 120 US-Dollar schließen (UTC-Zeitrahmen), können Händler die Stopps der Long-Position bis auf 108 US-Dollar nachziehen. Rutscht der Preis dagegen unter 110 US-Dollar, erwarten wir, dass die Bullen den 20-Tage-EMA verteidigen.

Unsere bullische Einschätzung würde hinfällig werden, wenn die Bären das BNB/USD-Paar unter den 20-Tages-EMA fallen lassen.

XMR/USD

Die starke Erholung von Monero (XMR) hat esüber den Überkopf-Widerstand bei 57,1199 US-Dollar getragen. Allerdings konnten die Bullen dieses Niveau nicht halten, was zeigt, dass die Bären bei höheren Kursen aggressiv verkaufen.

XMR USD daily chart

XMR/USD-Tageschart. Quelle: Tradingview

Der Kurs könnte nun bis auf den 20-Tage-EMA fallen. Sollte dieses Niveauhalten werden, erwarten wir, dass die Bullen einen weiteren Versuch unternehmen werden, die Marke von 57,1199 US-Dollar zu überwinden. Wir werden die Preisbewegung nahe dem 20-Tages-EMA aufmerksam beobachten, bevor wir einen Handel vorschlagen.

Unsere bullische Ansicht wird hinfällig, wenn die Bären das XMR/USD-Paar unter den 20-Tage-EMA sinken lassen. Ein solcher Schritt könnte den Kurs bis auf 44,50 US-Dollar zurückwerfen.

ADA/USD

Cardano (ADA) hat es nach Marktkapitalisierung wieder unter die Top Ten der Kryptowährungen geschafft. Die Altcoin stieg am 6. Januar bei 0,035778 US-Dollar über den Überkopfwiderstand, konnte aber nicht die Marke von 0,039 US-Dollar überwinden.ADA USD daily chart

ADA/USD-Tageschart. Quelle: Tradingview

Dies zeigt, dass die Bären aggressiv bei höheren Levels aktiv werden. Das ADA/USD-Paar wird voraussichtlich Unterstützung bei 0,035778 US-Dollar und darunter beim 20-Tage-EMA finden.

Sollte sich das Paar von 0,035778 US-Dollar oder dem 20-Tage-EMA absetzen, könnte sich eine risikoarme Kaufgelegenheit ergeben, mit einem Kursziel von 0,042 bis 0,046 US-Dollar. Sollte das Paar jedoch den 20-Tages-EMA durchbrechen und sich unterhalb dieses Wertes halten, könnte es wieder bis auf 0,0329526 US-Dollar zurückfallen.

Die hier geäußerten Ansichten und Meinungen sind ausschließlich die des Autors und spiegeln nicht unbedingt die Ansichten von Cointelegraph wider. Jede Investition und jede Handelsbewegung ist mit Risiken verbunden. Sie sollten eigene Recherchen anstellen, bevor Sie eine Entscheidung treffen.

Die Marktdaten werden von der HitBTC-Börse bereitgestellt.

auf cointelegraph lesen