Erste Schweizer Immobilie wandert erfolgreich auf die Blockchain

In Zürich ist ein Gebäude an der prestigeträchtigen Banhofstrasse erfolgreich tokenisiert und per Blockchain verkauft worden.

Der neue Eigentümer des Gebäudes ist die Schweizer Immobilien-Investmentgesellschaft BrickMarket. Das Unternehmen hat mit Anleihen versehene Krypto-Token für Anteile an der Immobilie emittiert. Privatpersonen können die erzeugten Token kaufen und damit an den Mieteinnahmen des Gebäudes teilhaben und von der Wertsteigerung der Immobilie profitieren.

Das folgende Bild von Google Street View zeigt das betreffende Gebäude in der Banhofstrasse 52. Es liegt im Zentrum der Stadt in einem sehr gefragten Geschäftsviertel und beherbergt private Büroflächen und ein Swatch-Geschäft:

Der vorherige Eigentümer ist ein Unternehmen namens RFR Holding, welches auch in Zukunft Miteigentümer der Immobilie bleiben wird.  Laut den Konditionen erhält RFR 20 % der von BrickMarket erzeugten Token des Gebäudes, so dass das Unternehmen auch in Zukunft einen erheblichen Anteil an dem Gebäude halten und passive Einkünfte daraus erzielen wird.

Brickmark bezeichnet den technologieorientierten Immobilienverkauf als den ersten Schritt eines viel größeren Plans zum Aufbau eines per Blockchain gestützten Immobiliengeschäfts, das weit mehr als 134 Millionen US-Dollar umfassen könnte.

auf cointelegraph lesen