Pantera Capital und Square haben gerade 14 Millionen Dollar auf dieses Start-Up in Seattle gesetzt, um es mit Ripple aufzunehmen

Square, Inc., Pantera Capital und die Digital Currency Group kündigten eine 14 Millionen Dollar umfassende Finanzierungsrunde der Serie A für Transparent Systems an, ein in Seattle ansässiges Startup-Unternehmen mit ähnlichen Ambitionen wie Ripple. Dies erfolgt zusätzlich zu der 8 Millionen Dollar Seed-Finanzierung, die Transparent Systems im Juli 2018 von Vulcan Capital erhalten hat.

Transparent Systems sagte, es wolle mit anderen bestehenden Zahlungsnetzwerken konkurrieren, indem es Zahlungen in Echtzeit über die Blockchain abwickelt.

Ripple vs. Transparent Systems

Ripple hat einen hybriden Weg eingeschlagen, indem er sich sowohl an Verbraucher als auch an Finanzinstitute wendet. XRP, die von den Blockchain-Plattformen von Ripple verwendete Kryptowährung, ist öffentlich handelbar und für Einzelpersonen verwendbar.

In den vergangenen zwei Jahren sagte Brad Garlinghouse, CEO von Ripple, er wolle SWIFT übernehmen, indem er die Blockchain-Technologie zur Abwicklung von Zahlungen einsetzt. Garlinghouse sagte 2018:

“Swift sagte vor nicht allzu langer Zeit, dass sie Blockchain nicht als eine Lösung für das Korrespondenzbankenwesen sehen. Wir haben weit über 100 ihrer Kunden, die sagen, dass sie damit nicht einverstanden sind”.

Die jüngste hochkarätige Partnerschaft mit MoneyGram und Ripple beispielsweise nutzt XRP, um Überweisungen nach und aus Mexiko zu versenden. Transparent Systems, basierend auf der aktuellen Vision seines CEO Alex Fowler, hat keine Pläne, eine Kryptowährung einzuführen oder zu betreiben. Sein Ziel ist es, die Blockchain zu nutzen, um ein Zahlungsnetzwerk für Finanzinstitute in den USA zu schaffen, um die Lücke ineffizienter Abwicklungsnetzwerke zu füllen. Das sagte Fowler gegenüber GeekWire:

“Wenn wir darüber nachdenken, wie zersplittert die Finanzinfrastruktur innerhalb der Vereinigten Staaten ist, haben wir alle Arten von Gegenparteien und Finanzdienstleistern und Zahlungsschienen, die alle in eine sehr komplexe Zahlungslandschaft geschichtet sind. Neue Innovationen im Bereich der Finanzdienstleistungen und des Zahlungsverkehrs müssen in der Lage sein, innerhalb dieser Altlasten zu funktionieren, aber auch nach Möglichkeiten suchen, neue Fähigkeiten anzubieten, und darauf konzentrieren wir uns wirklich”.

Einfach ausgedrückt: Wenn Ripple versucht, Ineffizienzen im globalen Zahlungsverkehr durch ein öffentliches Blockchain-Netzwerk und eine Kryptowährung zu lösen, baut Transparent Systems ein privates Blockchain-Netzwerk auf, das sich in erster Linie an Institutionen richtet.

Bis jetzt, drei Jahre nach dem Blockchain-Hype, hat noch kein größeres genehmigtes oder zentralisiertes Blockchainprojekt den Durchbruch erzielt. Der größte Vorteil eines zentralisierten Blockchainnetzwerks besteht darin, dass es eine wesentlich größere Kapazität an Transaktionen pro Sekunde verarbeiten kann als öffentliche Blockkchainnetzwerke.

Die Herausforderung, die sich dem Startup stellt, ist die Frage, ob das Unternehmen in der Lage sein wird, den Netzwerkeffekt durch den Einsatz seines Systems in vielen Regionen und Institutionen zu sichern. Ripple konnte sich in Asien, in Ländern wie Japan und Südkorea mit seiner Partnerschaft mit einem großen Finanzkonglomerat in SBI Holdings eine starke Basis schaffen.

Textnachweis: cryptoslate

Letztes Update:

Top Broker zum Kauf und Handel von Kryptowährungen

  • Testsieger im Broker Vergleich
  • Große Auswahl an Kryptos
  • Ein- und Auszahlung mit PayPal und vielen mehr

Reviews

Hide Reviews

  • 14+ Kryptos
  • Wallet und Exchange vorhanden
  • Copytrading mit erfolgreichen Investoren

Reviews

Hide Reviews

auf Coincierge lesen