Bitcoin-Bullen werden “auf die Probe gestellt”, da die Bären beginnen, Sell-Orders zu setzen

Die gestrige Bitcoin-Rallye hat die Kryptowährung in den mittleren 6.000-Dollar-Bereich geführt, doch konnte BTC den Widerstand bei 6.500 Dollar nicht überwinden. Ein Analyst stellt fest, dass die Bullen derzeit “auf die Probe gestellt” werden, nachdem man ein wichtiges technisches Niveau verloren hat, das zuvor die Preisaktion unterstützt hatte.

Wenn die Bullen ihr neu gewonnenes Momentum weiter ausdehnen und BTC höher treiben wollen, müssen die Käufer unbedingt in der Lage sein, die Kryptowährung vor einem Absturz unter die 6.350 $-Marke zu schützen.

Anzeige

Zum Zeitpunkt des Schreibens handelt Bitcoin bei 6.440 Dollar. Die Tatsache, dass dieser kurzfristige Aufwärtstrend auf der ersten wichtigen Widerstandsstufe zum Stillstand gekommen ist, scheint eine grundlegende Schwäche zu verdeutlichen.

Big Cheds – ein beliebter Krypto-Analyst auf Twitter – erklärte kürzlich in einem Tweet, dass BTC kürzlich seinen EMA 8 verloren hat:

“Bitcoin: 1 Stunde – Die Bullen werden auf die Probe gestellt, nachdem sie ihren EMA 8 verloren haben, einen niedrigeren BB-Dip und eine Rallye”, erklärte er, während er auf die untenstehende Grafik zeigte.

Die derzeit wichtigste Unterstützung von BTC liegt bei $6.350

Michaël van de Poppe, ein weiterer populärer Krypto-Analyst, erklärte in einem Tweet, dass die aktuelle Handelsspanne von Bitcoin zwischen 6.350 und etwa 6.500 Dollar liegt.

“Bitcoin: Meistens innerhalb der Spanne, aber es ist interessant, dass dieses monatliche/wöchentliche Niveau bei 6.350 $ hier Unterstützung bietet. Könnte den Widerstand um die 6.500-6.600 $ wieder anzapfen, aber meist innerhalb einer Spanne und ohne Richtungsangabe. Durchbrechen der Spanne -> Ziel: 7.100/7.300 Dollar”, stellte er fest.

Wenn Bitcoin unter seine kurzfristige Unterstützung bricht, ist es sehr wahrscheinlich, dass die Kryptowährung bis auf $5.800 fällt und dieses Niveau erneut testet.

Textnachweis: newsbtc

Letztes Update:

Top Broker zum Kauf und Handel von Kryptowährungen

  • 14+ Kryptos
  • Wallet und Exchange vorhanden
  • Copytrading mit erfolgreichen Investoren

Reviews

Hide Reviews

  • Testsieger im Broker Vergleich
  • Große Auswahl an Kryptos
  • Ein- und Auszahlung mit PayPal und vielen mehr

Reviews

Hide Reviews

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

auf Coincierge lesen

Binance will Coinmarketcap schlucken – für 400 Millionen US-Dollar

Die Bitcoin-Börse Binance will angeblich die meistbesuchte Seite im Kryptoversum kaufen: Coinmarketcap. Laut Insidern will sich der Börsenriese den Kursseiten-Riesen für 400 Millionen US-Dollar einverleiben.

Die Bitcoin-Börse Binance will offenbar die Krypto-Kursseite Coinmarketcap erwerben. Das berichtet das Krypto-Magazin TheBlock unter Berufung auf Insider-Informationen. Damit würde sich die nach Handelsvolumen größte Bitcoin-Börse der Welt die meistbesuchte Website im Krypto-Space einverleiben.

Elefantenhochzeit für 400 Millionen US-Dollar

Angeblich will Binance für den Deal 400 Millionen US-Dollar berappen. Das mutmaßliche Kalkül: Durch eine strategische Partnerschaft mit Coinmarketcap, das laut der Webtraffic-Analyse-Website Alexa den 600 meistbesuchten Websites der Welt gehört, will Binance seine Reichweite noch weiter vergrößern. Denn mit einem Alexa-Ranking von derzeit Platz 1.696 steht die Bitcoin-Börse bereits alles andere als schlecht da.

Allerdings – und das darf man angesichts des heutigen Datums nicht vergessen – könnte es sich bei dem ganzen auch um einen April Scherz handeln. CoinMarketCap gab sich auf Twitter schelmisch:

Für diejenigen, die sich fragen: Wir werden auf keinen Fall vergessen, welcher Tag morgen ist! Was ist die große Enthüllung? Schaut bald auf http://coinmarketcap.com vorbei, um die Wahrheit zu erfahren!

Coinmarketcap auf Twitter

Gegenüber BTC-ECHO wollte sich Coinmarketcap nicht zu dem Übernahmegerücht äußern.

Ich fürchte, wir haben zum derzeitigen Zeitpunkt keine Informationen zu teilen

Leah Homan, Coinmarketcap

Ein Dementi klingt freilich anders. 

Investment bereits im Januar angedeutet?

Auch wenn die Summe von 400 Millionen US–Dollar vor allem in Zeiten der sich anbahnenden Corona-bedingten Rezession enorm hoch erscheint, könnte es sich bei dem Deal um eine der beiden geplanten Investitionen in diesem Jahr handeln, von denen Binance Chef Changpeng Zhao noch im Januar gesprochen hat, als er schrieb:

Wie das Sprichwort sagt: Wenn man sie nicht schlagen kann, kauft man sie. Und das gilt definitiv für alle unsere Akquisitionen. Wenn wir Top-Talente mit einem Spitzenprodukt identifizieren, das wir nicht schlagen können, und die Teams gemeinsame Werte haben, macht eine Fusion in den meisten Fällen Sinn. Binance hat im Jahr 2019 nicht weniger als 9 vollständige Übernahmen getätigt, von denen bisher nur eine kleine Anzahl öffentlich bekannt gegeben wurde. Es wird immer eine Reihe von Deals diskutiert, und es gibt zwei, auf die ich mich besonders freue. Wir werden sie zu gegebener Zeit ankündigen.

Ob der erste April der Tag der Ankündigung sein wird? Lassen wir uns überraschen. Ob Aprilscherz oder nicht: Lustig ist der Gedanke, dass sich zwei derart zentrale Akteure im Krypto-Space zusammentun, beim besten Willen nicht. Sollte es zu einer Akuise von Coinmarketcap durch Binance kommen, gilt es, die gemeldeten Handelsvolumina mit Argusaugen zu verfolgen.

Übrigens: Andere Mütter haben auch schöne Kursseiten. 

auf btc-echo lesen

Bitmex Open Interest zeigt positive Anzeichen – Steht bei Bitcoin eine weitere Erholung an?

Die Kursentwicklung von Bitcoin war in den letzten Tagen eher turbulent, da die Kryptowährung einen etwas unruhigen Handel erlebte und in einer breite Spanne zwischen 5.800 und 6.800 $ gehandelt wurde.

Interessanterweise ist das Open Interest bei BitMEX parallel zu diesen Turbulenzen gestiegen – ein Zeichen dafür, dass die Händler zunehmend an einem Einstieg in die Märkte interessiert sind.

Anzeige

Ein Analyst ist der Ansicht, dass dies aus fundamentaler Sicht für BTC positiv ist und seine Analyse – die sich bisher als richtig erwiesen hat – deutet darauf hin, dass die Erholung von den jüngsten Tiefständen noch lange nicht abgeschlossen ist.

Das Open Interest von Bitcoin beginnt zu steigen, während Bullen und Bären in eine Sackgasse geraten

Analysten und Investoren haben das Open Interest von BitMEX seit langem als Indikator für die Beteiligung der Händler am Markt angesehen, da eine verstärkte Beteiligung in der Regel auf eine bevorstehende Volatilität hinweist.

Dies war während des gesamten Zeitraums Anfang und Mitte Februar zu beobachten, als der OI auf der Plattform, über die 1 Milliarde Dollar-Marke hinaus schoss, was in der Vergangenheit bärisch war.

Dies erwies sich erneut als richtig, da ein Preisrückgang, der in der Zeit nach dem OI von Bitcoin bei über 1 Milliarde Dollar zu beobachten war, einer der intensivsten, den BTC-Investoren je erlebt haben, da Bitcoin von 10.500 Dollar auf 3.600 Dollar stürzte.

Heute erreichte der OI bei BitMEX nach Angaben von Skew einen Stand von fast 500 Millionen Dollar, was einen beachtlichen Anstieg gegenüber den erst vor zwei Tagen festgesetzten mehrtägigen Tiefstständen von 370 Millionen Dollar bedeutet.

Dieser steigende OI fällt mit einer erhöhten Volatilität zusammen und es könnte ein Zeichen dafür sein, dass Bitcoin sich für einen weiteren großen Schritt nach oben rüstet.

Begünstigt die Erholung des OI die Bullen in der nahen Zukunft?

Ein beliebter Krypto-Analyst, der unter dem Namen “Mac” bekannt ist, erklärte in einem kürzlich erschienenen Tweet, dass das steigende Open Interest, die negative Finanzierung und der positive Geldfluss positive Anzeichen sind.

Was die Frage betrifft, wie dies den Preis von Bitcoin beeinflussen könnte, so bemerkte Mac, dass er glaubt, dass BTC in Richtung 5.800 Dollar fallen könnte, bevor er einen flüchtigen “Pump” in Richtung $7.000 sieht.

Textnachweis: cryptoslate

Letztes Update:

Top Broker zum Kauf und Handel von Kryptowährungen

  • 14+ Kryptos
  • Wallet und Exchange vorhanden
  • Copytrading mit erfolgreichen Investoren

Reviews

Hide Reviews

  • Testsieger im Broker Vergleich
  • Große Auswahl an Kryptos
  • Ein- und Auszahlung mit PayPal und vielen mehr

Reviews

Hide Reviews

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

auf Coincierge lesen

Breaking: Tether druckt mal kein Geld

Mitten in der Nacht stieg auf einmal der Tether-Supply um über 25 Prozent. Hat Tether wieder Geld gedruckt? BTC-ECHO nimmt die USDT-Vorkommen unter die Lupe.

Coinmarketcap-Nutzer werden sicherlich geschluckt haben. Innerhalb eines Tages hätte demnach der häufig diskutierte Stable Coin Tether seinen Supply um eine Milliarde US-Dollar aufgebläht haben:

Pump it - so dachte sich Tether wohl.

Quasi über Nacht soll der Tether-Supply über eine Milliarde US-Dollar gesprungen sein. Damit beträgt gemäß Coinmarketcap die Marktkapitalisierung von USDT 6,2 Millarden US-Dollar. Der Abstand zu XRP ist damit dramatisch gesunken.

Doch was ist da genau vorgefallen? Hat Tether wieder mal „100-prozentig-abgedeckte“ USDT–Token in die Welt geworfen? So umstritten Tether Limited auch sein mag: Hier scheint etwas anderes geschehen zu sein. Zum Einen wundert es, dass es eine dermaßen große Generierung von neuen USDT an Whale Alert vorbei schafft. Zwar gab es gemäß dieses bekannten Dienstes einige Meldungen bezüglich Tether, jedoch nichts, was die von Coinmarketcap gelieferten Daten unterstützen würde:

Klar, Tether druckte wieder, aber nicht eine Milliarde innerhalb eines Tages.

Man sieht: Seit dem 23. März gab es tatsächlich einige „Druckereignisse“. Insgesamt wurden knapp 500 Millionen USDT emittiert. Das geschah über vier Tage, nicht innerhalb einer Nacht- und Nebel-Aktion.

Ein Blick auf die verschiedenen Blockchains bringt Licht ins Dunkel. Die verschiedenen Blockchains, auf denen Tether abgelegt ist, sind sehr transparent. Hauptsächlich handelt es sich dabei um die OMNI-Plattform, Ethereum und Tron. Alle drei Blockchains sind unter ständiger Beobachtung. Coinmetrics leistet hier einen phantastischen Job. Schauen wir auf die Supplies der drei Blockchains ergibt sich folgendes Bild:

Das Wachstum von Tether auf den unterschiedlichen Blockchains

Wir sehen: On-Chain gab es durchaus ein Wachstum zu verzeichnen. Dieses geschah in erster Linie auf der Ethereum-Blockchain. Und es geschah allmählich.

Etwas weiteres fällt auf: Die Gesamtzahl der Tether-Token stimmt eigentlich sehr gut mit der aktuell von Coinmarketcap angegebenen überein. Diese Zahlen sind auch nicht aus der Luft gegriffen, sondern decken sich mit den offiziell von Tether angegebenen.

Tether-Causa auf Coinmarketcap: Keine Inflation, sondern ein Bugfixing

In der Hinsicht kann man Coinmarketcap auch keinen Alarmismus-Vorwurf machen. Sie scheinen einen Fehler korrigiert zu haben. Vermutlich haben sie zwischenzeitlich nur den Supply von USDT auf OMNI und Tron nicht berücksichtigt. Das ist keine Schande, sondern auch auf anderen Plattformen wie Coingecko zu sehen.

Es ist jedoch für alle Krypto-Enthusiasten eine wichtige Lektion: Dezentralität sollte man auch bezüglich seiner Informationsquellen leben. Zu DYOR (do your own research) zählt das kritische Hinterfragen der Informationen, auch von Analyse-Plattformen, die ansonsten sehr gute Arbeit leisten. Bisher berücksichtigt keine der Plattformen die auf Blockstreams Liquid zu findenden USDT–Token, ebenso wenig die auf EOS oder Algorand zu findenden. Außerdem plant Tether, die unterstützten Plattformen um Bitcoin Cash zu ergänzen. Es existieren also genügend Möglichkeiten, dass derartige Ereignisse noch einmal geschehen.

auf btc-echo lesen

Mitten in der Krise: Nur noch wenige Wochen bis zum Bitcoin Halving

Die große Bewährungsprobe für Bitcoin steht bald an, denn im zweiten Quartal 2020, findet das Halving statt, während die Weltwirtschaft aufgrund der Coronavirus Pandemie ins schwanken gerät.

Das Halving an sich ist bullisch, zumindest nach Ansicht einer Vielzahl von Bitcoin-Maximalisten und Analysten, die das Ereignis im Mai 2020 als einen Aufwärtskatalysator für die Kryptowährung sehen. Sie glauben, dass die tägliche Halbierung des Angebots von 1.800 BTC auf 900 BTC für Investoren attraktiv ist.

Anzeige

Bisher konnte Bitcoin nach jeder Halbierung eine extreme Wertsteigerung erfahren. Der Wert von Bitcoin lag vor dem ersten Halving bei 12 Dollar, beim zweiten etwa bei 650 Dollar. Der Analyst PlanB vermutet, dass der Bitcoin Kurs nach der dritten Halbierung in den nächsten Jahren auf $55.000 steigen wird.

“Das Modell sagt einen Bitcoin-Marktwert von 1 Mrd. USD nach der nächsten Halbierung im Mai 2020 voraus, was einem Bitcoin-Preis von 55.000 USD entspricht”, schrieb er.

Aber es gibt einen Haken

Die nächste Halbierung erfolgt vor dem Hintergrund einer globalen Pandemie, dem neuartigen Coronavirus COVID-19, welches mehr als 800.000 Menschen infiziert und fast 40.000 getötet hat. Die rasche Infektionsrate hat Regierungen inzwischen dazu veranlasst, ausgedehnte Sperrmaßnahmen von Los Angeles bis hin zu Berlin zu verhängen.

Dies hat eine große Delle in der globalen Wirtschaft hinterlassen. Der Dow Jones Industrial Average ist auf dem Weg, sein schlechtestes erstes Quartal in der Geschichte abzuliefern. Analysten sagen für das zweite Quartal weiteres Elend voraus, da die Vereinigten Staaten mit der Aussicht auf Millionen von Arbeitsplatzverlusten und einem überlasteten Gesundheitssektor kämpfen.

Die Trump-Regierung und die Federal Reserve drucken Billionen von Dollar, um die Wirtschaft zu schützen, und schaffen jetzt eine neue Schuldenblase von 6 Billionen Dollar auf 23 Billionen Dollar.

Textnachweis: newsbtc

Letztes Update:

Top Broker zum Kauf und Handel von Kryptowährungen

  • 14+ Kryptos
  • Wallet und Exchange vorhanden
  • Copytrading mit erfolgreichen Investoren

Reviews

Hide Reviews

  • Testsieger im Broker Vergleich
  • Große Auswahl an Kryptos
  • Ein- und Auszahlung mit PayPal und vielen mehr

Reviews

Hide Reviews

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

auf Coincierge lesen

Bittrex Global bietet nun Handel mit Euro an und positioniert sich in Liechtenstein

Der Browser-Anbieter Opera schaltet die Kauffunktion für Bitcoin & Co. nun auch in Deutschland frei.

Opera war der erste Browser, der eine eingebaute Bitcoin Wallet in seinen Mobil- und Computerbrowsern einführte. Das norwegische Unternehmen erweitert die Wallet-Funktion nun auch auf den europäischen Raum. Zuvor war die Funktion nur in den USA und in Skandinavien freigeschaltet.

Bitcoin Wallets sollen Akzeptanz steigern

Laut Charles Hamel, Leiter der Krypto-Abteilung bei Opera, verhilft die Ausweitung der Wallet-Funktion für Bitcoin und andere Kryptowähungen in Europa zur breiteren Krypto-Akzeptanz:

Die Möglichkeit, Kryptowährungen ohne Umtausch direkt aus der Wallet zu erwerben, macht den Prozess für unsere Benutzer einfach. Die Ausweitung dieser Funktion auf mehr Regionen ist der Schlüssel zur Förderung der Blockchain-Adaption.

Opera unterstützt die Browser-Funktionen nun in Australien, Belgien, Dänemark, Deutschland, Estland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Hongkong, Irland, Italien, Lettland, Litauen, Luxemburg, Mexiko, den Niederlanden, Neuseeland, Norwegen, Österreich, Polen, Portugal, Schweden, der Schweiz, der Slowakei, Slowenien, Spanien, der Tschechischen Republik und den Vereinigten Staaten.

auf btc-echo lesen

Coinbase Commerce erfreut sich großer Nutzung

Der Browser-Anbieter Opera schaltet die Kauffunktion für Bitcoin & Co. nun auch in Deutschland frei.

Opera war der erste Browser, der eine eingebaute Bitcoin Wallet in seinen Mobil- und Computerbrowsern einführte. Das norwegische Unternehmen erweitert die Wallet-Funktion nun auch auf den europäischen Raum. Zuvor war die Funktion nur in den USA und in Skandinavien freigeschaltet.

Bitcoin Wallets sollen Akzeptanz steigern

Laut Charles Hamel, Leiter der Krypto-Abteilung bei Opera, verhilft die Ausweitung der Wallet-Funktion für Bitcoin und andere Kryptowähungen in Europa zur breiteren Krypto-Akzeptanz:

Die Möglichkeit, Kryptowährungen ohne Umtausch direkt aus der Wallet zu erwerben, macht den Prozess für unsere Benutzer einfach. Die Ausweitung dieser Funktion auf mehr Regionen ist der Schlüssel zur Förderung der Blockchain-Adaption.

Opera unterstützt die Browser-Funktionen nun in Australien, Belgien, Dänemark, Deutschland, Estland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Hongkong, Irland, Italien, Lettland, Litauen, Luxemburg, Mexiko, den Niederlanden, Neuseeland, Norwegen, Österreich, Polen, Portugal, Schweden, der Schweiz, der Slowakei, Slowenien, Spanien, der Tschechischen Republik und den Vereinigten Staaten.

auf btc-echo lesen

Uni Malta entwickelt dApp für Wahlen

Der Browser-Anbieter Opera schaltet die Kauffunktion für Bitcoin & Co. nun auch in Deutschland frei.

Opera war der erste Browser, der eine eingebaute Bitcoin Wallet in seinen Mobil- und Computerbrowsern einführte. Das norwegische Unternehmen erweitert die Wallet-Funktion nun auch auf den europäischen Raum. Zuvor war die Funktion nur in den USA und in Skandinavien freigeschaltet.

Bitcoin Wallets sollen Akzeptanz steigern

Laut Charles Hamel, Leiter der Krypto-Abteilung bei Opera, verhilft die Ausweitung der Wallet-Funktion für Bitcoin und andere Kryptowähungen in Europa zur breiteren Krypto-Akzeptanz:

Die Möglichkeit, Kryptowährungen ohne Umtausch direkt aus der Wallet zu erwerben, macht den Prozess für unsere Benutzer einfach. Die Ausweitung dieser Funktion auf mehr Regionen ist der Schlüssel zur Förderung der Blockchain-Adaption.

Opera unterstützt die Browser-Funktionen nun in Australien, Belgien, Dänemark, Deutschland, Estland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Hongkong, Irland, Italien, Lettland, Litauen, Luxemburg, Mexiko, den Niederlanden, Neuseeland, Norwegen, Österreich, Polen, Portugal, Schweden, der Schweiz, der Slowakei, Slowenien, Spanien, der Tschechischen Republik und den Vereinigten Staaten.

auf btc-echo lesen

Binance streicht Krypto-Token mit Hebelwirkung

Die Bitcoin-Börse Binance nimmt alle gelisteten fremdfinanzierten Token von der Plattform.

Krypto-Token mit Hebelwirkung, sogenannte Leveraged Token, ermöglichen den Kauf und Handel von fremdfinanzierten Krypto-Assets, deren Rendite durch die Hebelwirkung bei sinkenden oder steigenden Kursen verstärkt wird.

„Da viele unserer Benutzer die Funktionsweise von Leveraged Token nicht kennen, hat Binance beschlossen, alle bestehenden FTX Leveraged Token und die entsprechenden Handelspaare von der Liste zu nehmen und den Handel um 10:00 Uhr (UTC) am 31.03.2020 einzustellen. Wir werden die Ein- und Auszahlungen für alle FTX-Leveraged Token um 08:00 Uhr am 31.03.2020 schließen“, erklärte Binance die Motivation hinter dem Delisting.

Zu den Vermögenswerten, die von der Liste genommen werden, gehören BULL, BEAR, ETHBULL, ETHBEAR, EOSBULL, EOSBEAR, BNBBULL, BNBBEAR, XRPBULL und XRPBEAR.

Zu den Handelspaaren, die von der Liste gestrichen werden, gehören BULL/USDT, BULL/BUSD, BEAR/USDT, BEAR/BUSD, ETHBULL/USDT, ETHBULL/BUSD, ETHBEAR/USDT, ETHBEAR/BUSD, EOSBULL/USDT, EOSBULL//BUSD, EOSBEAR/USDT, EOSBEAR/BUSD, BNBBULL/USDT, BNBBULL/BUSD, BNBBEAR/USDT, BNBBEAR/BUSD, XRPBULL/USDT, XRPBULL/BUSD, XRPBEAR/USDT und XRPBEAR/BUSD.

auf btc-echo lesen

Trotz COVID-19-Einschränkungen: Krypto-Konferenz findet in virtuellem Raum statt

Die COVID-19-Krise hat Millionen von Sportveranstaltungen, Arbeitskonferenzen und Treffen auf der ganzen Welt zum Stillstand gebracht. Der Kryptowährungsraum lässt sich jedoch nicht von dieser aufhalten.

Die Coinfest Conference, die noch bis zum 4. April stattfindet, hat einen Weg gefunden, der Coronavirus-Sperre zu trotzen. Sie hat als Veranstaltungsort das digitale Blockchain-Land von Decentraland gewählt. 

Der erste Tag der virtuellen Konferenz fand am 30. März statt. In einer Spielerunde konnten Nutzer MANA-Token gewinne. MANA heißt die eigene Währung von Decentraland.

Nahegelegene Museen und Kunstgalerien (siehe unten) bieten Besuchern die Möglichkeit, einzigartige Kunstausstellungen zu sehen, die im virtuellen Raum vorzufinden sind. 

Screenshot des Museumsbezirks

Screenshot des Museumsbezirks

Am 1. April ziehen die Teilnehmer zu den Koordinaten (61,-27). Das ist die MetaZone von Decentraland, die als „virtueller Festplatz mit Feuerwerk, Essensständen, Pavillons und Gärten“ gilt. Die Hauptattraktion wird ein vierstöckiger Turm mit Blockchain-Spielen, bei denen die Spieler weitere MANA-Token gewinnen können. 

Der dritte Tag der Konferenz findet an mehreren Koordinatenpunkten statt, unter anderem in einem Nachtclub namens Sugar Club. Besucher haben auch freien Eintritt zum Ross Tower, eine digitale Hommage an den inhaftierten Silk-Road-Gründer Ross Ulbricht. Die Landschaft umfasst insgesamt fünf Veranstaltungsorte für eine Schatzsuche, wobei die Gewinner mit Ether (ETH) belohnt werden.

Der letzte Tag der Veranstaltung findet am 4. April im Decentraland Conference Center statt. Dort werden die Präsentationen über einen virtuellen Projektor gezeigt. Zu den nahe gelegenen Attraktionen gehören ein Meditationsgarten, ein Tempel und ein Theaterviertel. Für 17.00 Uhr UTC ist auch eine Tanzparty in einem nahegelegenen Café geplant. 

Screenshot des Konferenzzentrums

Screenshot des Konferenzzentrums

Digitales Land von Decentraland als Veranstaltungsort

Die Coinfest Conference ist eine kostenlose jährliche Veranstaltung, die normalerweise an mehreren Orten auf der ganzen Welt gleichzeitig stattfindet. Am 17. März informierten die Macher der Veranstaltung die Follower auf Twitter, dass alle Veranstaltungen in Europa und Nordamerika aufgrund der Coronavirus-Einschränkungen abgesagt seien. 

Die Gastgeber hofften zunächst, dass die Veranstaltungen in Afrika dennoch stattfinden würden. Aber am 21. März wurde bekanntgegeben, dass auch diese abgesagt worden seien. 

Decentraland (MANA) wurde im Jahr 2017 gegründet und umfasst über 90.000 „Parzellen“ digitalen Landes. Diese werden durch LAND-Token dargestellt. Die Abmessungen dieser Parzellen betragen 10 Quadratmeter. Das entspricht einer virtuellen Landschaft mit 9 Quadratkilometern (die Höhe ist dabei nicht miteinbezogen).

Im Mai 2019 wurde ein 64-Block großes Grundstück namens „Das Geheimnis von Satoshis Teegarten“ für 80.663 US-Dollar oder 1.299.999 MANA verkauft.

auf cointelegraph lesen