Bitcoin-Rückgang unter steigenden Keil bedroht Kursziel von 7.000 US-Dollar

Am Mittwoch stiegen der Bitcoin (BTC)-Kurs sowie die traditionellen Märkte. Dieser Zuwachs wurde wahrscheinlich durch die Einigung über das Gesetz zur Ankurbelung der Wirtschaft im Umfang von 2 Bio. US-Dollar durch den Senat ausgelöst. Damit sollen Unternehmen und Arbeitnehmer, die von der Coronavirus-Pandemie betroffenen sind, entlastet werden. Der Kurs ist bei 6.959 US-Dollar nach unten abgeknickt. Er war sehr kurz vor 7.000 US-Dollar und machte dann einen Pullback auf 6.491 US-Dollar. 

Kryptowährungsmarkt Tagesübersicht. Quelle: Coin360

Betrachtet man die Charts in kürzeren Zeitrahmen, kann man sehen, dass der Kurs einfach von der Unterstützungs- und Widerstandstrendlinie des steigenden Keilmusters abprallt und immer auf einen Widerstand bei 6.970 US-Dollar stößt. 

BTC/USD 4-Stunden-Chart. Quelle: TradingView

Trotz des heutigen Pullbacks verzeichnet Bitcoin immer noch höhere Tiefststände. Schafft er es über den Widerstand bei 6.970 US-Dollar, könnte den Kurs auf die Trendlinie des steigenden Keils bei 7.079 US-Dollar klettern. 

Die Bollinger Bands im 4-Stunden-Chart werden schmaler durch das abebbende Kauf- und Verkaufsvolumen. Typischerweise ist das ein Anzeichen dafür, dass eine heftige Bewegung kommen wird. 

BTC/USD Tageschart. Quelle: TradingView

Wie wir in einer vorhergehenden Analyse erwähnt haben, wird das Niveau von 7.200 US-Dollar wohl als beträchtlicher Widerstand fungieren. Wenn der Kurs eine Unterstützung finden und sich in dem Bereich konsolidieren kann, steigen die Chancen für Bitcoin, allmählich wieder in den Bereich von 8.000 US-Dollar zu steigen. 

Wenn der Kurs unter den gleitenden Durchschnitt der Bollinger Bands bei 6.646 US-Dollar fällt, ist ein Rückgang auf 6.515 US-Dollar und 6.450 US-Dollar wahrscheinlich. Darunter gibt es eine Unterstützung bei 6.200 US-Dollar. 

Optimistisches Szenario

Das optimistische Szenario würde so aussehen, dass Bitcoin über 6.800 US-Dollar und 6.900 US-Dollar klettert. Diese Spanne würde dann zu einer Unterstützung gewandelt werden und der Coin würde über den steigenden Keil ausbrechen und die Lücke beim VPVR bei 6.900 US-Dollar und 7.700 US-Dollar füllen. 

Bei einem hochvolumigen Ausbruch über 6.900 US-Dollar könnte der Kurs ein höheres Hoch über 7.929 US-Dollar erreichen. Das Niveau von 8.000 US-Dollar wird wahrscheinlich eine bedeutende Hürde darstellen, die überwunden werden muss. Direkt darüber sitzen nämlich der gleitende 50-Tages-Durchschnitt und 200-Tages-Durchschnitt. 

Pessimistisches Szenario 

Ein Fall unter den steigenden Keil würde wahrscheinlich dazu führen, dass der Kurs die oben erwähnten Unterstützungsniveaus bei 6.515 US-Dollar, 6.450 US-Dollar, 6.200 US-Dollar erneut erreicht. Wenn 6.200 US-Dollar keine Unterstützung bietet, ist ein erneuter Rückgang auf 5.850 US-Dollar und 5.500 US-Dollar zu erwarten.

Die Ansichten und Meinungen, die hier aufgeführt werden, sind ausschließlich die des Autoren und spiegeln nicht zwangsläufig auch die Ansichten von Cointelegraph wider. Jeder Investment – und Handelsschritt birgt ein Risiko. Recherchieren Sie gut, bevor eine Entscheidung treffen.

auf cointelegraph lesen