Bitcoin weiter unter 7.000 US-Dollar, Tone Vays erwartet Aufwärtstrend noch im April

Bitcoin (BTC) ist am heutigen 4. April ins Stocken geraten und verzeichnet 4 % Minus. Nichtsdestotrotz ist ein Krypto-Experte weiterhin zuversichtlich, dass es für die marktführende Kryptowährung weiter nach oben gehen wird.

Cryptocurrency market daily overview

Marktvisualisierung von Coin360

Vays: Kaufe bei 6.400 US-Dollar

Wie die Daten von Coin360 und Cointelegraph Markets zeigen, konnte sich Bitcoin zu Beginn des Wochenendes nicht oberhalb der 7.000 US-Dollar Marke festigen.

Am Freitag war die marktführende Kryptowährung zurück in de 6.000 US-Dollar Bereich gerutscht, was ein Tagestief von 6.630 US-Dollar zur Folge hatte. Bei Redaktionsschluss konnte Bitcoin dann wieder bis auf 6.800 US-Dollar klettern.

Bitcoin 1-day price chart

Bitcoin Tagesdiagramm. Quelle: Coin360

Obwohl sich die Vorzeichen zuletzt ins Positive gedreht hatten, kann der Bitcoin-Kurs noch nicht wieder daraus Kapital schlagen und lässt die Anleger enttäuscht zurück.

Der erfahrene Trader Tone Vays ist jedoch optimistisch, dass die Kryptowährung in den nächsten 14 Tagen zumindest im Wochendiagramm einen neuen Aufwärtstrend einleiten wird. Je später dies im April eintritt, desto besser, wie Vays dahingehend ergänzt.

„Ich würde es begrüßen, wenn sich das aufsteigende Dreieck bis Ende April zieht, da alle dann frustriert sein werden, dass kein neuer Aufwärtstrend kommt und plötzlich kommt er dann doch“, wie er in der jüngsten Episode seiner YouTube Show Trading Bitcoin erklärt. Und weiter:

„Ich werde Bitcoin im Bereich von 6.300 – 6.400 US-Dollar kaufen und dann nochmal, sobald wir vor der Schwelle zum Aufwärtstrend stehen. Allerdings könnte es sogar schon heute oder morgen losgehen.“

Halvings von BCH und BSV stehen bevor

Der Cointelegraph Markets Analyst filbfilb ist ebenfalls der Meinung, dass die Bitcoin-Bullen momentan „stark“ sind, was einen baldigen Aufschwung bis auf 8.000 US-Dollar auslösen könnte.

Wie Cointelegraph berichtet hatte, werden die Bitcoin-Miner diesen Monat eine noch größere Rolle spielen als sonst.

Nächste Woche stehen nämlich für die beiden Bitcoin-Ableger Bitcoin Cash (BCH) und Bitcoin SV (BSV) sogenannte „Halvings“ an, bei denen die Anstiegsrate der Umlaufmenge jeweils halbiert wird. Es ist anzunehmen, dass viele Miner deshalb auf Bitcoin ausweichen werden.

Das Halving von Bitcoin steht derweil in knapp 40 Tagen an. Hierdurch wird die Block-Belohnung von 12,5 BTC auf 6,25 BTC gesenkt, um die Anstiegsrate der Umlaufmenge zu verlangsamen. Viele Experten sehen dieses Ereignis als Katalysator für die Kursentwicklung.

alle live-updates zu den kryptomärkten hier

auf cointelegraph lesen