Ethereum mit Fehlausbruch, Ripple und IOTA weiterhin schwach

Der Kurs von Ethereum (ETH) handelt erneut im Bereich der psychologisch wichtigen 200 US-Dollar Marke. IOTA (mIOTA) und Ripple (XRP) tendieren weiter richtungslos und drohen bei einer Schwäche am Gesamtmarkt ihren bearishen Trend der Vorwochen wieder aufzunehmen.

Ethereum (ETH): Den Bullen droht die Kraft auszugehen

Kurs: 203,32 US-Dollar (Vorwoche: 203,84 US-Dollar)

Widerstände/Ziele: 211 US-Dollar, 217 US-Dollar, 228US-Dollar, 245 US-Dollar, 260 US-Dollar, 288 US-Dollar

Unterstützungen: 195 US-Dollar, 189 US-Dollar, 182 US-Dollar, 175 US-Dollar, 160 US-Dollar, 153 US-Dollar

  • Erste Kursschwäche drückt Ether-Kurs zurück in Richtung der 200 US-Dollar.
  • Widerstand bei 217 US-Dollar mehrere Tage unüberwindbar.
  • Wichtiger Support bei 184 US-Dollar muss auf Tagesschlusskurs halten.

Nach einem 3-tägigen Versuch, das Resistlevel um 217 US-Dollar zu überwinden, geht dem Kurs von Ethereum aktuell etwas die Puste aus. Der Kurs droht unter den gleitenden Durchschnitt der letzten 20 Tage (EMA20) (rot) zu rutschen, was ein erstes bearishes Zeichen wäre. Der Ausbruch aus der Bullenflagge zu Wochenbeginn könnte in einem Fehlausbruch enden und den Ether-Kurs erneut konsolidieren lassen.

Bullishe Variante (Ethereum)

Der Kurs von Ethereum handelt nach einem kurzen Rückfall in die bullishe Flagge am gestrigen Donnerstag den 21. Mai weiter im Bereich des EMA20 (rot). Der EMA10 (gelb) und EMA20 (rot) stellen aktuell den ersten Widerstandsbereich im Tageschart dar. Kann der ETH-Kurs beide gleitenden Widerstände zeitnah zurückerobern dürften die Bullen abermals Mut fassen und einen neuen Anstieg in Richtung der 211 initiieren. Auch ein erneutes Anlaufen in Richtung des Wochenhochs bei 217 US-Dollar wäre vorstellbar.

Schaffen es die Käufer auch den Bereich um das 61er Fibonacci-Retracement per Tagesschluss nach oben zu durchstoßen, dürfte der Kurs von Ethereum zeitnah in Richtung des April-Hochs bei 228 US-Dollar ansteigen. Hält die bullishe Stimmung am Gesamtmarkt an, ist auch das 78er Fibonacci-Retracement bei 245 US-Dollar ein realistisches Kursziel. Bei einem weiteren bullishen Kursverlauf in den kommenden Tagen sind auch mittelfristig Ziele bei 260 US-Dollar sowie maximal 289 US-Dollar vorstellbar. Das multiple Widerstandscluster aus 2020er Jahreshoch, Trendkanaloberkante und horizontalem Widerstand ist weiterhin als Extensions-Ziel des bullishen Kursverlaufs anzusehen.  

Bearishe Variante (Ethereum)

Schaffen es die Bären den Ether-Kurs unterhalb der 211 US-Dollar zu halten und in der Folge zurück in die bullishe Flagge konsolidieren zu lassen, erhöht sich die Chance auf ein bearishes Reversal spürbar. Als Gradmesser fungiert weiterhin der EMA200 (blau). Das Ziel der Bären muss es sein, diesen massiven Support per Tagesschluss nach unten zu durchbrechen. Rutscht der Ether-Kurs weiter ab und kann sich nicht an der 176 US-Dollar stabilisieren, erhöht sich die Wahrscheinlichkeit für einen erneuten Test der Trendkanalunterkante bei 170 US-Dollar. Bricht der ETH-Kurs per Tageschluss auch diesen Support, führt dieses zu einer Aktivierung des Kursziels bei 160 US-Dollar. Als maximales Kursziel ist auch diese Woche die Unterstützung bei 153 US-Dollar zu nennen.

Indikatoren (Ethereum)

Der RSI fiel diese Woche zurück in seine neutrale Zone und notiert wie in der Vorwoche unverändert bei 53. Erst ein Ausbruch über die 55 aktiviert ein frisches Kaufsignal auf Tagesbasis. Der MACD-Indikator handelt hingegen im negativen Bereich und hat ein Verkaufssignal anliegen. Auf Wochensicht handelt der RSI weiterhin in der neutralen Zone zwischen 45 und 55 und kann keine neuen Impulse liefern.

Ripple (XRP): Kurs im Wochenvergleich unverändert

Kurs: 0,203 US-Dollar (Vorwoche: 0, 201 US-Dollar)

Widerstände/Ziele: 0,207 US-Dollar, 0,227 US-Dollar, 0,236 US-Dollar, 0,244 US-Dollar. 0,256 US-Dollar, 0,267 US-Dollar

Unterstützungen: 0,188 US-Dollar, 0,185 US-Dollar, 0,175 US-Dollar, 0,166 US-Dollar, 0,149 US-Dollar, 0,129 US-Dollar

  • Resist bei 0,207 US-Dollar aktuell unüberwindbar für die Bullen.
  • Supertrend bei 0,188 US-Dollar als wichtiges Unterstützungsniveau.
  • Abwärtsrisiken überwiegen, solange kein neues Wochenhoch ausgebildet wird.

Bereits in der vergangenen Woche war Ripple der Underperformer unter den Top-10 Altcoins.  Auch in dieser Woche tendiert der XRP-Kurs weiter schwach und schaffte es nicht den Widerstand bei 0,207 US-Dollar zu überwinden. Ripple handelt weiterhin unterhalb des EMA10 (gelb) und EMA20 (rot) und droht somit erneut in Richtung des Supertrends bei 0,188 US-Dollar abzurutschen und damit neues Abwärtspotential zu entfalten.

Bullishe Variante (Ripple)

Solange der XRP-Kurs es nicht schafft den Widerstand bei 0,206 zu überspringen, haben die Bären vorerst das Zepter in der Hand.  Erst ein dynamisches Überwinden dieses Kursniveaus würde den Weg für einen Retest des EMA200 (blau) bei 0,227 US-Dollar frei machen. Kann auch dieser zentrale Widerstand nach oben durchbrochen werden, kommt es zu einer Aktivierung der Kursziele bei 0,236 US-Dollar und 0,247 US-Dollar. Als maximales Kursziel auf der Oberseite fungiert weiterhin der wichtige Widerstand bei 0,268 US-Dollar.  Dieses „Make-or-Break“ Level ist nach wie vor entscheidend für die mittelfristige Richtungsbestimmung des Kurses von XRP.

Bearishe Variante (Ripple)

Schafft es der XRP-Kurs nicht zeitnah zurück über das 38er Fibonacci-Retracement bei 0,202 US-Dollar, ist mit einem erneuten Anlaufen des Supportlevels bei 0,185 US-Dollar zu rechnen.  Bei anhaltender Schwäche ist auch ein Retest des Vorwochentiefs bei 0,176 US-Dollar wahrscheinlich. Kann der Kurs von Ripple nicht von der relativen Stärke am Gesamtmarkt profitieren und konsolidiert weiter bearish, aktiviert dieses Kursziel auf der Unterseite bei 0,166 US-Dollar (23er Fibonacci-Retracement) sowie bei anhaltender Schwäche auch das maximale Ziel bei 0,149 US-Dollar.  

Indikatoren (Ripple)

Die Indikatoren neigen sich wieder gen Süden und trüben das Bild für die Bullen erneut. Der RSI-Indikator handelt wie in der Vorwoche in der neutralen Zone bei 49 und liefert abermals keine frischen Impulse. Der MACD hat weiterhin ein schwaches Verkaufssignal auf Tagesbasis anliegen. Auf Wochensicht zeigt sich ein ähnliches Bild. Die geringe Kursspanne der letzten 7 Tage lässt beide Indikatoren auf Wochensicht richtungslos seitwärts tendieren.

IOTA (mIOTA): IOTA-Kurs scheitert mehrfach an EMA200  

Kurs: 0,196 US-Dollar (Vorwoche: 0,207 US-Dollar)

Widerstände/Ziele: 0,205 US-Dollar 0,214 US-Dollar, 0,227 US-Dollar, 0,243 US-Dollar, 0,258 US-Dollar, 0,267 US-Dollar

Unterstützungen: 0,180 US-Dollar, 0,174 US-Dollar, 0,165 US-Dollar, 0,145 US-Dollar 0,125 US-Dollar, 0,110 US-Dollar

  • Der IOTA-Kurs kann den Kreuzresist bei 0,211 US-Dollar nicht überwinden.
  • Erstes Kursziel bei 0,223 US-Dollar vorerst unerreichbar.
  • Kursunterstützung bei 0,165 US-Dollar weiterhin als letzter Rettungsanker.

Der Kurs von IOTA handelt diese Woche weiter in seinem orangen Aufwärtstrendkanal und schafft es abermals nicht den EMA200 (blau) nach oben zu durchbrechen. Der Kurs fiel am Donnerstag, den 21. Mai, unter den grünen Widerstandsbereich, versucht aber am Freitag, den 22.Mai, abermals zurück in den Bereich um 0,20 US-Dollar anzusteigen. Eine Rückeroberung des EMA20 (rot) ist als wichtiger Gradmesser für die Bullen anzusehen, da eine Stabilisierung oberhalb dieses gleitenden Mittelwerts einen neuen Angriff auf der Oberseite ermöglichen würde.

Bullishe Variante (IOTA)

Das 38er Fibonacci-Retracement bei 0,188 US-Dollar fungiert auch diese Woche als wichtige Kursunterstützung für die Bullen. Erst wenn die Bullen den MIOTA-Kurs in Richtung des Kreuzresists aus EMA200 (blau) und gelber Abwärtstrendlinie ansteigen lassen können, ergibt sich ein mögliches Ausbruchsszenario. Wird dieser Key-Resist bei 0,214 US-Dollar per Tagesschlusskurs überwunden, erhöht sich die Wahrscheinlichkeit für eine bullishe Fortsetzung in Richtung der 0,243 US-Dollar. Als maximales Kursziel auf der Oberseite ist weiterhin das 61er Fibonacci-Retracement bei 0,258 US-Dollar einzuplanen.

Bearishe Variante (IOTA)

Bricht der MIOTA-Kurs per Tagesschluss aus dem orangen Trendkanal nach unten aus, werden die Bären unmittelbar versuchen den Kurs von IOTA in Richtung der 0,164 US-Dollar zu drücken. Die blaue horizontale Supportlinie fungiert hier aktuell als Gradmesser für die mittelfristige Kursentwicklung. Wird die 0,164 US-Dollar ebenfalls per Tagesschlusskurs unterboten, ist das kurzfristige Kursziel für die Bären bei 0,154 US-Dollar zu sehen. Ein Unterschreiten dieses Unterstützungslevels dürfte den MIOTA-Kurs direkt in Richtung 0,142 US-Dollar einbrechen lassen. Gibt auch der Gesamtmarkt keine frischen bullishen Impulse und konsolidiert ebenfalls, droht ein zeitnaher Retest der roten Abwärtstrendlinie bei 0,125 US-Dollar. Hier verläuft auch die pinke horizontale Unterstützung, dessen Unterschreitung das maximale Kursziel auf der Unterseite bei 0,110 US-Dollar aktiviert.

Indikatoren (IOTA)

Der RSI ist diese Woche erneut zurück in die neutrale Zone gefallen, unternimmt aktuell jedoch einen zweiten Ausbruchsversuch. Der MACD-Indikator tendiert auf Tagessicht richtungslos und liefert keine frischen Impulse. Ein ähnliches Bild zeigt sich auch auf Wochensicht. Zwar handelt der RSI-Indikator wieder in der neutralen Zone – ein Kauf- oder Verkaufssignal konnte jedoch bisher nicht ausgebildet werden.

Disclaimer: Die auf dieser Seite dargestellten Kursschätzungen stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind lediglich eine Einschätzung des Analysten.

Die Chartbilder wurden mithilfe von TradingView erstellt.

USD/EUR-Kurs zum Redaktionsschluss: 0,91 Euro.

auf btc-echo lesen