Gouverneur der Volksbank von China: digitaler Yuan lässt noch auf sich warten

Wie der Gouverneur der Volksbank von China (PBOC), Yi Gang, bekannt gab, gibt es noch keinen Zeitplan für die offizielle Einführung des digitalen Yuan.

Es gibt noch keinen Zeitplan für den digitalen Yuan

Yi Gang, Gouverneur der Volksbank von China, gab in einem Interview mit der Financial Times und China Times auch Details zum digitalen Yuan bekannt, die am Dienstag auf der Webseite der PBOC veröffentlicht wurden.

Es ist zwar schon seit längerer Zeit bekannt, dass es keinen Zeitplan für die Einführung der digitalen Währung gibt, dennoch wollte es Yi nochmals bestätigen.

Seit April testet die Volksbank von China in vier Städten ihre digitale Währung. Yi sagte, diese Pilotversuche seien immer noch eine Routinearbeit im Forschungs- und Entwicklungsprozess und bedeuten nicht, dass der digitale Yuan offizielle ausgestellt wird.

Yi bestätigte allerdings, dass dieser während der Olympischen Winterspiele 2022 in Peking möglicherweise zur Überprüfung der theoretischen Zuverlässigkeit und Systemstabilität eingesetzt wird.

Als Antwort auf die Frage im Interview, welche Bedeutung die Ausgabe legaler digitaler Währungen hat, sagte er, dass dies förderlich sei um die Nachfrage der Öffentlichkeit nach legaler Währungen unter den Bedingungen der digitalen Wirtschaft effizient zu befriedigen, sowie die Bequemlichkeit, Sicherheit und Fälschungssicherheit und Zahlungen im Einzelhandel zu verbessern und etwas zur Beschleunigung der Entwicklung der digitalen Wirtschaft Chinas etwas beizutragen.

Der Gouverneur bestätigte, dass die PBOC bereits im Jahr 2014 mit der Erforschung von DC / EP begann und im Wesentlichen das Design auf höchster Ebene, die Standardformulierung, die Funktionsentwicklung, den gemeinsamen Debugging-Test usw. Unter der Voraussetzung des Doppelschichtbetriebs, der Substitution von Bargeld (M0) und der kontrollierbaren Anonymität abgeschlossen hat.

Yi sagte zwar, dass es keinen Zeitplan für die Einführung des digitalen Yuan gibt, allerdings meint Cao Yin, ein Branchenkenner gegenüber The Global Times, dass China die Einführung beschleunigen könnte, um potenziellen Bedrohungen durch die USA entgegenzuwirken.

“Obwohl die USA chinesische Finanzunternehmen und -institute nicht auf ihre Entitätsliste gesetzt haben, stellen die USA möglicherweise immer noch eine weit verbreitete Bedrohung für chinesische Institute dar und wirken sich auf das Ansehen des Yuan bei der internationalen Abwicklung aus. In dieser Hinsicht könnte Chinas staatliche digitale Währung gerollt werden früher als erwartet, um einem möglichen US-Block entgegenzuwirken.”

©Bild via Pixabay / Lizenz

auf Blockchain Hero lesen