IOTA entwickelt gemeinsam mit größter Wirtschaftskanzlei der Welt den digitalen Gesundheitspass “Selv”

Der Global Legal Hackathon, veranstaltet von der Financial Times, fand vom 27. April bis 22. Mai statt. Dentons und die IOTA-Stiftung arbeiteten gemeinsam an einer mobilen App und einer Demonstrations-Webseite, beantworteten rechtliche Fragen zur digitalen Identität und entwickelten einen Plan, um IOTA-Identity zu skalieren. Mit IOTA Identity sollen Menschen die volle Kontrolle über ihre persönlichen Daten erhalten, wie zum Beispiel Gesundheitsdaten.

Das Ergebnis der Zusammenarbeit nennt sich „Selv“.  Selv ist eine mobile App, um all seine persönlichen Daten zu speichern, zu verwalten und falls erwünscht zu teilen. Wer sich fragt, warum man diese Daten teilen sollte, hier ein Beispiel: Passend zur aktuellen Situation könnte dieser Pass verwendet werden, um ein Corona-Testergebnis oder eine Impfung vorweisen zu können.

Die Lösung kann sogar von Regierungen eingesetzt werden. Denn Selv wurde von den Datenschutzexperten der Wirtschaftskanzlei Dentons untersucht und als DSGVO-konform (Datenschutz Grundverordnung) eingestuft.

auf Kryptokumpel lesen