Riot Blockchain deckt sich mit 3.000 Antminern ein

Teller, ein Blockchain-Projekt für die dezentralisierte Kreditvergabe, gab gestern am 16. Juli bekannt, dass es erfolgreich eine Finanzierungsrunde durchlaufen konnte. Ein Zeichen mehr, dass DeFi-Protokolle weiterhin stark im Kommen sind.

Das von der „Crypto-Start-up School“ A16Z ins Leben gerufene DeFi-Projekt konnte in seiner Seed-Finanzierungsrunde 1 Million US-Dollar einsammeln. Angeführt wurde die Runde von Framework Ventures, gefolgt von Parafi Capital und Maven11 Capital. Bei Teller soll es sich laut der Pressemitteilung über das erste algorithmische Kreditrisikoprotokoll für dezentralisierte Finanzierungen handeln.

DeFi: Realwirtschaftliche Kredite noch Wunschdenken

Das aktuelle DeFi-Ökosystem und vor allem die dezentralisierte Kreditvergabe haben kaum einen realwirtschaftlichen Bezug. In erster Linie handelt es sich bei den Kreditprotokollen wie Compound, Aave oder MakerDAO um Spekulation, die auf möglichst hohe Renditen abzielt. Inwiefern es sich dabei um eine Blase handelt, erklären wir in unserem Video-Kommentar:

Teller: Mit Kreditratings zur Massenadaption

Um die dezentralisierte Kreditvergabe einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen und die beschriebenen Probleme zu reduzieren, möchte das DeFi-Projekt Kreditratings aus der klassischen Finanzwelt in die dezentrale Finanzwelt überführen. Dadurch soll es möglich sein, auch unbesicherte DeFi-Kredite zu vergeben. Schließlich ist aktuell noch keine wirkliche Bonitätsprüfung möglich, weshalb man dezentrale Kredite besichern muss.

„Wir brauchen Lösungen, die nahtlose Übergänge zwischen traditioneller Finanzierung und DeFi bieten“, heißt es von Michael Anderson, Mitbegründer von Framework Ventures, in der Pressemitteilung. „Kredit-Scoring ist die Hauptstütze der Kreditwelt, und die Interoperabilität mit bestehenden Systemen wird es uns ermöglichen, das zentralisierte Kredit-Scoring iterativ auslaufen zu lassen, anstatt einen plötzlichen und risikoreichen Übergang zu einer vertrauenswürdigen Kreditvergabe zu vollziehen.“

Teller ist nicht das einzige DeFi-Projekt, das auf unbesicherte Kredite abzielt. So ermöglicht das Lending-Protokoll Aave bereits eine DeFi-Kreditvergabe ohne verpflichtende Besicherung.

auf btc-echo lesen