Twitter CEO Dorsey sieht in Bitcoin ein gutes Beispiel für Cybersicherheit

Das Oslo Freedom Forum, eine Menschenrechtskonferenz, die von der Human Rights Foundation (HRF) ins Leben gerufen wurde, hat ein kurzes Interview mit Twitter Gründer und Geschäftsführer Jack Dorsey auf YouTube durchgeführt. Im Rahmen des Gesprächs äußerte sich Dorsey auch positiv über Bitcoin (BTC).

„Die ganze Idee hinter Bitcoin ist, dass man ein vertrauenswürdiges System in einer nicht-vertrauenswürdigen Umgebung, in diesem Fall das Internet, bereitstellt“, so Dorsey gegenüber HRF Präsident Thor Halvorssen im Interview vom 25. September.

Die entsprechenden Aussagen machte Dorsey als das Thema Cybersicherheit diskutiert wurde. Dahingehend gab der Twitter CEO zunächst zu Protokoll, dass er „der tiefen Überzeugung ist, dass es keine perfekte Sicherheit gibt“. Vielmehr gehe es darum, „Angreifern immer 10 Schritte voraus zu sein“.

Bezüglich seiner eigenen Firma Twitter führte der CEO gleich mehrere mögliche Wegen an, über die Unternehmen sich den besagten Vorsprung gegenüber Angreifern verschaffen können. Besonders eine konstante selbstkritische Betrachtung der eigenen Sicherheitsmaßnahmen sei ratsam, außerdem sollte unbedingt das passende Framework für die eigenen Bestrebungen gewählt werden, damit „Vertrauen in einer nicht-vertrauenswürdigen Umgebung entstehen kann“.

In diesem Kontext weist Dorsey auf Bitcoin hin, denn er sieht die Kryptowährung und die ihr zu Grunde liegende Blockchain-Technologie als gutes Beispiel für eine Innovation, die ein höheres Maß an Sicherheit schafft. Ursache für diese erhöhte Sicherheit, die von der Blockchain ausgeht, dass diese automatisch Vertrauen zwischen den teilnehmenden Parteien herstellt. Zudem können Menschen hier den Zugang bzw. die Keys zu ihrem Vermögen selbst verwalten.

Im weiteren Verlauf des Interviews hebt Dorsey noch hervor, dass die Blockchain und die damit einhergehende Dezentralisierung einen grundlegenden Umbruch für Online-Inhalte bedeuten könnten, denn: „Blockchain und Bitcoin deuten auf eine Zukunft hin, in der Inhalte für immer gespeichert sein werden, in der sie für immer da sind und nicht wieder verschwinden, da sie auf jeder einzelnen Node des Netzwerks gespeichert sind.“

Schon in der Vergangenheit hatte Dorsey sich immer wieder positiv über Bitcoin geäußert und das Potenzial der Kryptowährung betont.

auf cointelegraph lesen