Bitcoin im freien Fall, auch Ripples XRP stürzt um 20% ab – brutales Ende der Rallye?

Bitcoin hat es erneut nicht geschafft, den Widerstand bei $19.500 zu überwinden und infolge der Ablehnung eine scharfe Abwärtskorrektur begonnen. Der Preis von Ripples XRP ist mit zahlreichen anderen Altcoins ebenfalls abgestürzt – offenbar die plötzliche Umkehr einer gewaltigen Rallye.

Allein letzte Woche ist Ripples XRP um über 133% gestiegen, im vergangenen Monat um über 150%. Die Korrektur folgt nun auf eine langanhaltende Markterholung.

Anzeige

krypto signale

Brutale Korrektur auf den Krypto-Märkten

Neben Bitcoin und Ripples XRP stürzen nahezu alle anderen Coins mit ab. Was sich gestern am späten Abend bereits abgezeichnet hat, ist über Nacht nun eingetreten.

Bitcoin, nach Marktkapitalisierung die größte Krypto-Währung, notiert zum Zeitpunkt dieses Artikels bei 17.000 Dollar – und liegt damit wieder in weiter Ferne von seinem Allzeithoch bei ~20.000 $, das viele bereits diese Woche erwartet hatten.

Ethereum, zweitgrößter Coin nach Marktkapitalisierung, liegt aktuell wieder bei 496 $. Bei den anderen Coins in der Top 100 sieht es nicht besser aus: Ob Bitcoin Cash, Chainlink, Litecoin, Cardano oder Polkadot – sie sehen heute alle rot und verzeichnen überwiegend Verluste im zweistelligen Bereich.

Positiv anzumerken ist, dass die Top-Coins nach wie vor über dem Preis liegen, den sie vor der Rallye hatten. Bitcoin entfernt sich zwar wieder von seinem Allzeithoch, ist aber selbst mit 17.000 Dollar immer noch ein gutes Stück über seinen Höchstständen vom letzten Monat, die bei rund 10.000 Dollar lagen.

Gelingt es Bitcoin, sich in nächster Zeit wieder über das Unterstützungsniveau bei rund $18.100 zu bewegen, könnten wir einen erneuten Anstieg sehen und womöglich doch noch bis zum Jahresende ein neues Allzeithoch erreichen.

Programmierer Adam Back, der immer mal wieder für Bitcoin-Erfinder Satoshi Nakamoto gehalten wird, bleibt allerdings trotz des Einbruchs weiterhin bullish. Er sieht die derzeitige Korrektur als Möglichkeit, wieder günstig Bitcoin zu kaufen.

Er bedankt sich auf Twitter bei den Day-Tradern für die günstigen Bitcoins bei $17K:

Krypto-Influencer „CryptoBitlord“ hält auch an seiner bullishen Einstellung fest. Er hat nach eigener Aussage nun eine Long-Position und freut sich aufs Allzeithoch:

Letztes Update:

  • Echte Bitcoin oder Bitcoin CFDs kaufen
  • Wallet und Exchange in einem
  • 14+ Kryptos
  • EU reguliert
  • Über 40 Kryptos im Angebot
  • Gebühren eher im Mittelfeld

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

auf Coincierge lesen