Warum Peter Schiff Bitcoin (BTC) noch weiter steigen sieht

Wieder einmal hat sich der bekannte Bitcoin-Hasser Peter Schiff auf Twitter zu Bitcoin geäußert. Diesmal hat er die Gründe erklärt, warum Bitcoin weiter steigen könnte.

Bitcoin-Hasser sieht Bitcoin noch weiter steigen

Der bekannte Bitcoin-Hasser, Peter Schiff hat wieder einmal über Twitter die Krypto-Community davor gewarnt, dass Bitcoin, obwohl es derzeit Gründe gibt, dass Bitcoin steigt, es für Bitcoiner möglicherweise immer noch nicht gut ausgehen wird.

Dazu sagt Schiff, dass die Werbung für Bitcoin auf Twitter heutzutage viele neue Follower bringen könnte, anstatt diese vor BTC zu warnen.

Schiff gab zu, dass Bitcoin weiterhin neue Höchststände erreichen könnte. Allerdings schreibt er das nicht, weil er plötzlich ein Fan von Bitcoin ist.

Schiff schreibt weiter, dass Bitcoin keinen tatsächlichen Wert hat und der Preis dennoch steigt, solange die Benutzer ihn weiter kaufen. Für diejenigen, die sich allerdings nicht wirklich darum kümmern, kann sich die Situation radikal ändern.

Das ist nicht das erste Mal, dass Schiff zugibt, dass Bitcoin weiterhin an Wert gewinnt. Erst letztes Jahr hat Schiff in einem Podcast mit Anthony Pompliano darüber gesprochen, wo er sagte, dass BTC noch ein paar Jahre gut laufen könne, danach aber dennoch zusammenbrechen werde.

Ähnlich sah es auch der Milliardär Mark Cuban in einem Podcat mit Pompliano. Er hat den Krypto-Boom mit der Dotcom-Blase der neunziger Jahre verglichen.

Ein Twitter-Nutzer hat sich an Schiff gewandt und geschrieben, dass Bitcoin-Tweets ihm dabei zu helfen scheinen, seine Anzahl an Twitter-Followern zu erhöhen, was darauf hindeutet, dass dies der wahre Wert von Schiffs Tweets über Bitcoin ist.

Schiff antwortete darauf und sagte, dass noch mehr Abonnenten ihm folgen würden, wenn er sich Bitcoin kaufen und damit anfangen würde, BTC zu bewerben. Aber die Community davon zu überzeugen, aus dem BTC-Zug auszusteigen, scheint nicht so beliebt zu sein.

Erst letzte Woche wurde Schiff als der zweitgrößte Bitcoin-Influencer von der Luncarcrash-Plattform bezeichnet, wie wir berichtet haben.

Er landete hin dem bekannten Investor- und Finanz-Podcaster Anthony “Pomp” Pompliano. Der Bitcoin-Maximalist Max Keiser schaffte es auf Platz fünf dieser Liste.


auf Blockchain Hero lesen