The Saudis NFT jetzt Nr. 1 auf OpenSea: Bots minten tausende Gratis-NFTs, Betrüger greifen Discord an!

Ein Wallet mit der Nummer 0x8026 hat seit Februar fast 2 Millionen Dollar verdient durch Gratis-Minting von NFT-Projekten wie Crypto Dads, Tubby Cats, Shroomz und den kürzlich gestarteten The Saudis.

The Saudis wird Nummer 1 auf OpenSea

Ein neues Free-Mint-NFT-Projekt namens The Saudis hat am Starttag die Nummer 1 auf OpenSea erreicht. Die NFTs erzielten innerhalb der ersten 24 Stunden 4.774 ETH.

Anzeige

riobet

Allerdings hat sich eine düstere Wolke über dem Projekt gebildet. Der Grund: Etwa 10% der NFTs wurden von einer einzigen Person geprägt. Die hat daran etwa 194 ETH verdient.

Jason Cline fand heraus, dass der Wallet, der für den Verkauf der NFTs auf OpenSea verwendet wurde, „tonnenweise Wallets“ benutzt hatte, um die kostenlose Prägung zu erschwindeln. So wurden in weniger als einem Tag rund 16.000 Dollar an Gasgebühren in 234.000 Dollar verwandelt.

Ein Serien-NFT-Scharfschütze

Analysen zufolge hat der fragliche Wallet Nummer 0x8026 in der Vergangenheit viele ähnliche Aktionen durchgeführt. Frühere Projekte wie Crypto Dads, Tubby Cats, Jungle Freaks, Galaxy Eggs, Shroomz, Racoon Mafia, Fang Gang, Al Cabones und ChiptoPunks sind alle dem Scalper zum Opfer gefallen.

Die Mints gehen an einen zugehörigen Wallet und werden dann nach 0x8026 verschoben, um auf OpenSea zu traden. Der Wallet enthält derzeit 194 ETH. Aber der höchste Stand war im Februar – 464 ETH.

Bot-Wallet, Quelle: Etherscan

Im Februar erhielt der Wallet Hunderte von Tubby Cats NFTs von einem Smart Contract, der 0x8026 gehört und dazu diente, Tubby Cats vom Deployer zu stehlen. Der Vertrag erhielt 1.240 Tubby Cats und verkaufte sie für Ethereum im Wert von 1,4 Millionen Dollar. Das Geld wurde dann über die Disperse-App an mehrere Wallets gesendet.

Betrüger im Discord

Nutzer des Saudis-Discord berichten ebenfalls von Wallets, die die Betrügern geleert haben. Offenbar dadurch, dass alle Nutzer in einem öffentlichen Kanal markiert wurden.

saudis discord, Quelle: Discord

Normalerweise beschränken die Discord-Moderatoren die Verwendung von @everyone und @here nur auf offiziell anerkannte Konten. Einige Nutzer behaupten jedoch, der Betrüger habe „alle markiert“ und „einen Link in den allgemeinen Chat geschickt und gesagt, dass es sich um 2 Stufen handelt, die wir prägen sollten, bevor sie verfallen“. Leider sind einige Benutzer auf den Betrug hereingefallen – die Betrüger leerten ihre Wallets.

Wieder einmal scheint es, dass die schlechte Discord-Sicherheit die Ursache dafür ist, dass gewöhnliche NFT-Sammler den Inhalt ihrer Wallets verlieren. Die Benutzer müssen meist schnell handeln, um ihre NFT zu sichern, bevor die Prägung vorüber ist. Infolgedessen sind einige nicht so sorgfältig bei der Überprüfung von URLs und Smart-Contract-Berechtigungen, bevor sie die Anfrage unterschreiben.

Das Saudis-Projekt hält ungeachtet der Probleme einen hohen Mindestpreis aufrecht. Der liegt derzeit bei 1 ETH (umgerechnet aktuell also 1.127 Euro).

Textnachweis: Cryptoslate

Crypto Launchpad: Die beste Telegram Gruppe!

  • Neutrale Markt-Analysen
  • Täglich neu zusammengefasst: die Gewinner/Verlierer der letzten 24h
  • Alles rund um den gegenwärtigen NFT-Hype

Lucky Block: Beste Kryptowährung 2022!

  • Krypto-Lotterie, bei der jeder ein Gewinner ist!
  • Basiert auf Blockchain-Protokolle
  • Keine Gebühren, 100% Auszahlungsquote

Defi Coin (DEFC): Bester Defi Coin 2022!

  • DeFi Coin mit dem meisten Potential 2022
  • Reflektion, LP Akquirierung und Token Burn sorgt für langfristige Tokenomics
  • 1.000%-Rallye möglich!

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

auf Coincierge lesen