Dieser Berater für ein Kryptowährungsprojekt hat gerade den Nobelpreis gewonnen

Algorand, eine Proof-of-Stake-Blockchain-Plattform, die von Silvio Micali gegründet wurde (dem Erfinder des Zero-Knowledge-Proofs), verfügt über ein Beraterteam, zu dem Wirtschaftsforscher des MIT, Spieltheorie-Experten, mehrere Turing-Preisträger und AngelList-Mitbegründer Naval Ravikant gehören.

Jetzt zählt auch ein Nobelpreisträger dazu

Heute hat die Königliche Schwedische Akademie der Wissenschaften den Nobelpreis für Wirtschaftswissenschaften an den Algorand-Berater Paul Milgrom verliehen. Zusammen mit seinem Stanford-Kollegen und Mitpreisträger Robert Wilson entwarf Milgrom neue Arten von Auktionen für Märkte, die sich normalerweise nicht für Auktionen eignen, wie z.B. Radiofrequenzen.

Anzeige

krypto signale

Der Pressemitteilung zufolge hat Milgrom “die Bietstrategien in einer Reihe bekannter Auktionsformate analysiert und gezeigt, dass ein Format dem Verkäufer einen höheren zu erwartenden Erlös bringt, wenn die Bieter während des Bietens mehr über die Schätzwerte der anderen erfahren”.

Algorand kündigte zunächst an, dass Milgrom am 22. September seinem Beraterteam beitreten würde – der Wirtschaftswissenschaftler werde “dem Algorand-Team und der erweiterten Gemeinschaft tiefes Fachwissen über eine Reihe moderner mikroökonomischer Theorien zur Verfügung stellen”.

Die Blockchain-Plattform, die in einem symbolischen Verkauf im Juni 2019 60 Millionen Dollar einspielen konnte, hat in letzter Zeit mehrere Erfolge erzielt. So wurde etwa der USDC Stablecoin letzten Monat auf die Algorand-Blockchain ausgeweitet.

Außerdem werden die Marshall-Inseln ihre staatlich geförderte Krypto-Währung auf der Algorand-Blockchain herausgeben. Und mehrere Projekte, von der Social-Media-Plattform Props bis zum Goldinvestitions-Disruptor Meld, haben Algorand wegen seiner Schnelligkeit Ethereum vorgezogen.

Algorand rühmt sich mit 1.000 Transaktionen pro Sekunde, während Ethereum (bis es mit Ethereum 2.0 zu einem “proof-of-stake”-Konsens übergeht) nach Meinung einiger noch in den Teenagerjahren steckt und viel teurer ist.

Seinen Teambeitritt kommentierte Milgrom mit:

“Es ist aufregend, Teil eines visionären Teams zu sein, das das erreicht, was zu einer weit verbreiteten Blockchain-Annahme führen kann.”

Textnachweis: Decrypt

Letztes Update:

Top Broker zum Kauf und Handel von Kryptowährungen

  • Echte Bitcoin oder Bitcoin CFDs kaufen
  • Wallet und Exchange in einem
  • 14+ Kryptos

Reviews

Hide Reviews

  • Kryptos, Forex und mehr zu günstigen Gebühren handeln
  • Vollständig EU lizenziert
  • Kostenloses Demokonto mit MT4 Integration

Reviews

Hide Reviews

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

auf Coincierge lesen

Neuartiger Hedge-Fonds: Dieses Krypto-Startup gibt seinen Usern 50 Millionen Dollar

Die Hedge-Fonds-Industrie könnte bald der Vergangenheit angehören, wenn Numerais Masterplan Früchte trägt. Numerai, ein offener Hedge-Fonds, der konkurrierende Daten-Wissenschafts-Turniere nutzt, um marktbestimmende Anlagestrategien zu entwickeln, hat heute die Veröffentlichung von Numerai Signals angekündigt – einer Möglichkeit, Aktientradingsignale zu indexieren und Ineffizienz im Hedge-Fonds-Geschäft zu eliminieren.

Und die Firma gibt 50 Millionen Dollar in Kryptowährungen an User, die Daten einreichen, die andere übersehen haben.

Anzeige

krypto signale

2017 hatte Numerai bereits einen mehrstufigen Masterplan vorgestellt. Ziel war es, der letzte Hedge-Fonds zu werden, den die Welt jemals braucht – indem er alle möglichen Börsendaten aggregiert, die effektivsten Tradingstrategien zusammenführt und die Beitragszahler in seiner Kryptowährung NMR ausbezahlt, die sie auch fürs Staking verwenden.

Hedge-Fonds versuchen, in guten wie in schlechten Zeiten eine beständige Rendite zu erzielen. Die meisten nutzen Signale oder spezifische Veränderungen der Bedingungen eines bestimmten Unternehmens oder einer bestimmten Branche, um ihre Investitionsentscheidungen zu steuern.

Die herkömmliche Weisheit besagt, dass der Erfolg davon abhängt, dass man der Beste ist, wenn es darum geht, neue und wirksamere Signale aufzudecken, denen man folgen kann.

Numerai weist jedoch in einem “Medium”-Beitrag darauf hin, dass Signale, die von neuen Hedge-Fonds-Managern “entdeckt” werden, eigentlich schon vor langer Zeit von konkurrierenden Firmen entdeckt und optimiert worden sein könnten.

In diesem Fall könnte eine Signalstrategie, die auf dem Papier gut aussieht, in der Praxis unrentabel sein, da der neue Fonds die Ertragskrümel, die hinterlassen wurden, nachdem die bestehenden Betriebe ihren Anteil genommen haben, erst wieder aufgreifen kann.

Das maschinelle Lernen könnte die nächste Grenze bei der Entwicklung von Strategien oder Signalen sein, die selbst die erfahrensten Menschen sich nicht vorstellen können – allerdings sind die für ihre Entwicklung erforderlichen Computerressourcen für alle unerschwinglich, außer für die etabliertesten Fonds, die bereits an der Spitze stehen.

Numerai Signals beabsichtigt, dieses Problem auf zwei Arten anzugehen.

Erstens konzentriert sich das neue System nicht nur auf Börsendaten wie das Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) oder die Messung des Tradingvolumens, sondern es ermöglicht den Benutzern, kleine Datensätze einzureichen, die eine Vorhersagekraft für einzelne Aktien oder Branchen haben.

Zum Beispiel könnte ein Elektronik-Distributor anonymisierte Kundenaufträge in dem Glauben einreichen, dass sie die Auswirkungen auf den nachgelagerten Markt vorhersagen können.

Zweitens will Numerai Signals die eingereichten Strategien vergleichen, um redundante Tradingsignale zu finden und dabei auch die kleinen (aber nicht redundanten) Unterschiede aufdecken, die zu größeren Erträgen führen können.

Numerai wird diese Unterschiede in die eigene Tradingstrategie des Fonds einfließen lassen, was sich für die beitragenden Entwickler auszahlt. Wenn völlig neue Strategien entwickelt werden, bei denen entweder die vorhandenen Börsendaten von Numerai oder von Benutzern beigesteuerte Datensätze verwendet werden, werden diese ebenfalls in die Tradingstrategie integriert.

Numerai versteht sich als eine Möglichkeit für unerschrockene junge Analysten, Zugang zu der gesamten Bandbreite an Marktdaten und modernster maschineller Lernbandbreite zu erhalten, sodass sie mit den größten Köpfen konkurrieren können, die derzeit Hedge-Fonds-Strategien entwerfen.

Sollte Numerai sein Ziel erreichen, könnten Hedge-Fonds auf der ganzen Welt erleben, wie sich Investoren der Weisheit der Masse zuwenden, um ihren Reichtum zu mehren.

Textnachweis: Decrypt

Letztes Update:

Top Broker zum Kauf und Handel von Kryptowährungen

  • Echte Bitcoin oder Bitcoin CFDs kaufen
  • Wallet und Exchange in einem
  • 14+ Kryptos

Reviews

Hide Reviews

  • Kryptos, Forex und mehr zu günstigen Gebühren handeln
  • Vollständig EU lizenziert
  • Kostenloses Demokonto mit MT4 Integration

Reviews

Hide Reviews

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

auf Coincierge lesen

Bullish: Dieser Trader sieht nichts, was Bitcoin von der 12.000-$-Marke abhalten kann

Nach einem eher schwachen Start in der vergangenen Woche begann Bitcoin bis in den Freitag und das Wochenende hinein zu steigen und erreichte schlussendlich 11.500 Dollar. Die Tiefststände der letzten Woche näherten sich 10.400 $ und lagen damit weit unter den lokalen Höchstständen.

Während der Aufwärtstrend von Bitcoin am Sonntag- und Montagmorgen zum Stillstand gekommen ist, sind sich Analysten immer noch sicher, dass der kurzfristige Trend des Coins bullish ist. Ein Top-Investor in diesem Bereich schätzt, dass Bitcoin diese Woche mit großer Wahrscheinlichkeit bei 12.000 $ getradet wird.

Anzeige

krypto signale

Was jedoch eine Bitcoin-Rallye stoppen könnte, ist die Nachricht über eine weitere Verzögerung des Konjunkturpakets in den USA. Das Gesetz ist teilweise dafür verantwortlich, dass BTC in der vergangenen Woche nach oben gedrückt wurde.

Bitcoin entfaltet mächtige Dynamik

Bitcoin konnte die technische Unterstützung bis zum Wochenschluss am Sonntagmorgen auf dem niedrigen Niveau von 11.000 US-Dollar halten. Gelingt der Krypto-Währung das weiterhin, so Analysten, wird das der Treibstoff sein, um in den kommenden Tagen noch höher zu steigen.

Krypto-Asset-Analyst Josh Rager kommentiert, dass er nicht wisse, warum Bitcoin “diese Woche” nicht auf 12.000 $ drücken könne. Er schreibt:

“Ein verdammt guter Wochenabschluss für Bitcoin. Der Preis ist vor dem Zusammenbruch wieder im vorherigen Bereich und ich persönlich verstehe nicht, warum wir diese Woche nicht 12.000 $ sehen können.”

Erwähnenswert ist: Selbst wenn Bitcoin diese Woche auf 12.000 $ steigt, könnte er in den nächsten ein oder zwei Tagen in Richtung 11.100 $ korrigiert werden. Aufgrund der Volatilität am Wochenende hat Bitcoin eine CME-Future-Lücke zwischen dem Schlusskurs vom Freitag von 11.100 $ und dem Eröffnungskurs gebildet, der näher an 11.400 $ lag.

Da 75% der CME Bitcoin Futures-Lücken innerhalb der Woche schließen, in der sie eröffnet werden, besteht eine gute Wahrscheinlichkeit, dass BTC in den kommenden Tagen erneut 11.100 $ testet.

Bitcoin-Preis und Diskussionen über das Konjunkturpaket

Die Diskussionen um das nächste Konjunkturpaket dürften jedoch die kurzfristigen Preismaßnahmen von Bitcoin vorantreiben.

Das Paket befindet sich derzeit in einem Schwebezustand, da beide Seiten versuchen zu bestimmen, was in der Gesetzesvorlage enthalten sein soll und was nicht. Aktuell soll darüber erneut verhandelt werden.

Textnachweis: newsbtc

Letztes Update:

Top Broker zum Kauf und Handel von Kryptowährungen

  • Echte Bitcoin oder Bitcoin CFDs kaufen
  • Wallet und Exchange in einem
  • 14+ Kryptos

Reviews

Hide Reviews

  • Kryptos, Forex und mehr zu günstigen Gebühren handeln
  • Vollständig EU lizenziert
  • Kostenloses Demokonto mit MT4 Integration

Reviews

Hide Reviews

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

auf Coincierge lesen

Neue Art von Investment: Diese Whisky-Destillerie verkauft nun Anteile in Krypto

Eine Whisky-Destillerie auf den Färöer-Inseln lässt potenzielle Investoren mit Hilfe von Krypto-Währung einsteigen. Die Destillerie erlaubt es Investoren, Aktien des Unternehmens zu besitzen, die mit ERC-20-Ethereum-Marken gesichert sind.

Investoren können auch Fiat-Währung verwenden, um sich zu beteiligen

Die Faer Isles Distillery wird 2023 ein 23.000 m² großes Gelände auf den Färöer-Inseln eröffnen – 200 Meilen nördlich von Schottland. Laut dem Wirtschaftsmagazin The Spirits Business können angehende Investoren dabei helfen, indem sie einen krypto-gestützten Sicherheits-Token kaufen.

Anzeige

krypto signale

Die Destillerie erklärt in einem Blog-Beitrag, dass sie die Möglichkeit biete, Aktien in Tokens mittels Krypto zu kaufen – aber Investoren können sich immer noch mit Fiat-Währungen wie US-Dollar oder Euro beteiligen.

“Diese Methode wird für Start-ups immer üblicher, aber die Faer Isles Distillery wird wahrscheinlich die erste Whisky-Destillerie der Welt sein, die Krypto-Währungen als Finanzierungsmittel zulässt”, heißt es in dem Blogbeitrag (es gibt zwar einen kryptobasierten Whisky-Fonds – allerdings nur für Bourbon-Whiskey, nicht für schottischen Whisky).

Die Faer Isles Distillery hat angekündigt, dass sie ein symbolisches Angebot unterbreiten wird, das es Anlegern erlaubt, Aktien des Unternehmens zu kaufen, was durch einen auf Ethereum basierenden Token repräsentiert wird.

Investieren kann die Öffentlichkeit ab dem 31. Dezember – nachdem die Erstinvestoren mit der ersten Geldbeschaffungsaktion die Gelegenheit dazu hatten.

Die symbolisierten Aktien sind “leichter zu traden als normale Aktien an der Börse”, so das Unternehmen. Es besteht die Hoffnung, dass auch diejenigen, die nicht an Whisky interessiert sind, vom Besitz einer symbolisierten Aktie des Unternehmens angezogen werden.

“Da noch so wenige Unternehmen auf diese Weise getradet werden, sind Aktien in Tokens für Investoren, die jede Form von Krypto-Währung besitzen, sehr attraktiv”, ergänzt das Unternehmen.

Die Destillerie auf den Färöer-Inseln wird an ihrem Standort im winzigen Dorf Kvívík sowohl Whisky als auch Gin herstellen.

Textnachweis: Decrypt

Letztes Update:

Top Broker zum Kauf und Handel von Kryptowährungen

  • Echte Bitcoin oder Bitcoin CFDs kaufen
  • Wallet und Exchange in einem
  • 14+ Kryptos

Reviews

Hide Reviews

  • Kryptos, Forex und mehr zu günstigen Gebühren handeln
  • Vollständig EU lizenziert
  • Kostenloses Demokonto mit MT4 Integration

Reviews

Hide Reviews

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

auf Coincierge lesen

Neuer Plan vorgestellt: So wollen die USA gegen Kryptowährungen vorgehen

Generalstaatsanwalt William Barr hat die Veröffentlichung des “Cryptocurrency Enforcement Framework” angekündigt. Das Dokument soll einen Überblick über die “Bedrohungen und Durchsetzungsherausforderungen” im Zusammenhang mit der zunehmenden Krypto-Verbreitung und darüber geben, wie das Justizministerium damit umgehen kann.

Das 83-seitige Dokument legt die wahrgenommenen Gefahren von Kryptowährungen dar – vor allem, dass sie angeblich von Kriminellen benutzt werden.

Anzeige

krypto signale

“Heutzutage sind nur wenige Technologien potenziell transformativer und störender – und potenziell anfälliger für Missbrauch – als Krypto-Währungen”, heißt es in dem Bericht.

“Tatsächlich spielt die Technologie der Kryptowährung trotz ihres relativ kurzen Bestehens eine Rolle bei vielen der bedeutendsten kriminellen und nationalen Sicherheitsbedrohungen, denen die Vereinigten Staaten ausgesetzt sind”, erklärt der Bericht und ergänzt, dass die Kryptowährung zunehmend dazu verwendet wird, Drogen im Internet zu kaufen, Gelder zu waschen oder Terror-Gruppen zu finanzieren.

In dem Bericht heißt es auch, dass Kriminelle es vermeiden können, aufgespürt zu werden, indem sie Kryptogeld anstelle von Fiat verwenden und digitale Vermögenswerte anfordern, um für illegale Waren wie Kinderpornografie oder Waffen zu bezahlen. Dabei wird scheinbar die Tatsache ignoriert, dass Bargeld für vieles davon verwendet wird, während Krypto über transparente, öffentliche Datenbanken abgewickelt wird. Aber der Bericht betont auch, dass Krypto für die USA von Vorteil sein kann, wenn es klug eingesetzt wird.

“Um die öffentliche Sicherheit zu fördern und die nationale Sicherheit zu schützen, müssen alle Beteiligten – von der Privatwirtschaft bis hin zu Regulierungsbehörden, gewählten Beamten und einzelnen Nutzern der Krypto-Währung – Schritte unternehmen, um sicherzustellen, dass die Krypto-Währung nicht als Plattform für Illegalität genutzt wird”, so der Bericht. “Damit Kryptowährungen ihr wahrhaft transformatives Potential entfalten können, ist es in der Tat unerlässlich, dass diese Risiken angegangen werden”.

Generalstaatsanwalt Barr zufolge seien Kryptowährungen für die USA und ihre Verbündeten sogar “lebenswichtig”, solange sie die öffentliche Sicherheit “nicht gefährden”.

Textnachweis: Decrypt

Letztes Update:

Top Broker zum Kauf und Handel von Kryptowährungen

  • Echte Bitcoin oder Bitcoin CFDs kaufen
  • Wallet und Exchange in einem
  • 14+ Kryptos

Reviews

Hide Reviews

  • Kryptos, Forex und mehr zu günstigen Gebühren handeln
  • Vollständig EU lizenziert
  • Kostenloses Demokonto mit MT4 Integration

Reviews

Hide Reviews

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

auf Coincierge lesen

Wegen Politik-Verbot am Arbeitsplatz: Krypto-Börse Coinbase verliert 5% der Belegschaft

Coinbase-CEO Brian Armstrong gab heute bekannt, dass sich 5 % der Mitarbeiter für ein Ausstiegspaket entschieden haben, das der neuen apolitischen Haltung des Unternehmens entspricht.

Coinbase-CEO Brian Armstrong gab heute bekannt, dass sich 5% der Mitarbeiter, d.h. 60 der 1.200 Angestellten, für ein Ausstiegspaket entschieden haben. Letzte Woche wurde die Anordnung bekannt gegeben, dass die Mitarbeiter des Unternehmens Politik und Arbeit trennen sollten.

Anzeige

krypto signale

Es könnten weitere folgen, nachdem das Unternehmen die Gespräche mit einigen Mitarbeitern abgeschlossen hat. In einem Blog-Beitrag von Coinbase, dessen Inhalt heute per E-Mail an die Mitarbeiter geschickt wurde, erklärt Armstrong, er hätte “die Operating Group und die Manager bei dieser Klarstellung unserer Kultur besser mitnehmen können, sodass jeder vorbereitet gewesen wäre, bevor es an eine breitere Gruppe ging”.

Armstrong wurde im Juni von den Mitarbeitern unter Beschuss genommen, nachdem er sich geweigert hatte, seine Ansichten zu “Black Lives Matter” mitzuteilen, was zum Ausscheiden von Mitarbeitern geführt hatte.

Am 27. September erklärte Armstrong den Mitarbeitern, dass Coinbase ein “auftragsorientiertes Unternehmen” sei. Das bedeutet, dass sich die Mitarbeiter darauf konzentrieren sollten, die Krypto-Börse des Unternehmens aufzubauen.

Es bedeutete auch, dass das Unternehmen nur für Politik in Bezug auf Kryptowährungen eintreten sollte – und nicht für überflüssige soziale Themen, wie “zum Beispiel Gesundheitsfürsorge oder Bildung”.

“Wir engagieren uns hier nicht, wenn es um Themen geht, die nichts mit unserer Kernaufgabe zu tun haben, weil wir glauben, dass Wirkung nur mit Fokussierung erzielt werden kann”, so Armstrong.

Armstrong zufolge hätten die Angehörigen von Minderheitengruppen “das Ausstiegspaket nicht in einer Zahl genommen, die in keinem Verhältnis zur Gesamtbevölkerung steht”.

Jack Dorsey, CEO von Twitter und bekannter Bitcoin-Anhänger, klinkte sich am 30. September bei Armstrong mit einem Tweet ein und erwiderte, dass Krypto inhärent und unvermeidlich politisch sei, da es die Macht, die normalerweise von Banken oder Regierungen gehalten wird, an die Massen verteilt.

“Ja, es ist in Ordnung, dass wir in diesem speziellen Bereich politisch sind, weil er sich auf unsere Mission bezieht”, so Armstrong heute in seiner E-Mail.

Mitarbeiter müssten nicht “so tun, als ob es keine Politik gäbe”. Armstrong bittet Mitarbeiter um gutes Urteilsvermögen, wenn sie dieser zugegebenermaßen “verschwommenen Linie” einen Sinn geben wollen.

Und Coinbase stehe nicht nur für Profit, sondern dafür, “die Mission zu erfüllen” und seine Mitarbeiter bei Laune zu halten. Diese Mission kann jedoch nur durch… “wachsende Einnahmen und Gewinne” erfüllt werden.

“Obwohl es nie einfach ist, wenn Teammitglieder das Unternehmen verlassen, denke ich, dass wir daraus als ein stärker ausgerichtetes Unternehmen hervorgehen werden”, so Armstrong.

Textnachweis: Decrypt, Robert Stevens

Letztes Update:

Top Broker zum Kauf und Handel von Kryptowährungen

  • Echte Bitcoin oder Bitcoin CFDs kaufen
  • Wallet und Exchange in einem
  • 14+ Kryptos

Reviews

Hide Reviews

  • Kryptos, Forex und mehr zu günstigen Gebühren handeln
  • Vollständig EU lizenziert
  • Kostenloses Demokonto mit MT4 Integration

Reviews

Hide Reviews

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

auf Coincierge lesen

„An Innovationen interessiert“: So will Krypto-Börse Binance trotz DeFi wettbewerbsfähig bleiben

Binance-CEO Changpeng Zhao, besser bekannt als CZ, hat beim LA Blockchain-Gipfel erneut seine Begeisterung für DeFi betont und kommentiert: “Langfristig denke ich, dass DeFi CeFi ersetzen wird.”

Binance, die größte zentralisierte Krypto-Börse der Welt, sei froh, davon “kannibalisiert” zu werden. CZ begann mit einer Diskussion darüber, welche Aspekte der dezentralisierten Finanzierung – also Blockchain-basierte Protokolle, die es ermöglichen, ohne ein Finanzinstitut Gelder zu benutzen, zu leihen, zu borgen, Zinsen zu verdienen und vieles mehr – auf lange Sicht Bestand haben würden.

Anzeige

krypto signale

Der CEO mag den, wie er es nennt, “Liquiditätspool-Aspekt von DeFi” – er ist aber der Meinung, dass das Super-Hochertragsmodell, bei dem sich Nachahmerprojekte vermehren und immer höhere Renditen bieten, nicht nachhaltig ist.

CZ hierzu: “Ich denke, wir werden uns irgendwann in einem gesünderen Bereich einpendeln, ich schätze zwischen 5 und 15% APY”.

Aber in der Gegenwart, wo gefühlt jede Nacht neue Coins auftauchen, ist CZ im Allgemeinen dennoch damit einverstanden, diese Coins zu listen, wobei hauptsächlich die Popularität der Projekte (und nicht ihre Nachhaltigkeit) als Richtschnur dient.

“Binance begann als eine Altcoinbörse, daher haben wir in der Vergangenheit eine ziemlich große Auswahl an Token gelistet”, erklärt CZ und gibt zu, dass die meisten dieser Projekte letztendlich scheitern werden, wenn die Märkte (insbesondere junge Märkte wie dieser) funktionieren. Allerdings würden einige Innovationen auch einen langen Atem haben.

Da immer mehr DeFi-Token und Protokolle an Zugkraft gewinnen – und CZ glaubt, dass sie das werden – erkennt der CEO an, dass sich Binance mit der Zeit ändern muss.

“Wir sind der Ansicht, dass die zentralisierten Börsen nur eine DVD-Version von Netflix ist”, erklärt CZ und bezieht sich damit auf die erste Iteration des Streaming-Giganten, als er noch Discs per Post lieferte.

“Das ist nicht unser dauerhaftes Ziel. Auch wenn wir also eine der größten zentralisierten Börsen der Welt betreiben, müssen wir daran nicht festhalten. Wir sind mehr an Innovation interessiert.”

Zhao verweist auf die 100 Millionen Dollar schwere „Kriegskasse“ von Binance für Investitionen in DeFi-Projekte und Protokolle, die niemand auf dem Radar hat. Die meisten werden sich nicht halten, aber einige könnten am Ende nützlich sein.

CZ vielsagend:

“Es gibt in der Zukunft immer mehr Möglichkeiten als in der Vergangenheit.”

Unter der Führung von CZ ist Binance also nicht daran interessiert, das Geschäftsmodell zu verteidigen, sondern das nächste zu finden. Er verweist hierfür auf Kodak – das Unternehmen hatte den Foto-Film fest im Griff, auch als sich der Markt in Richtung Digitalfotografie bewegte. Und ging dabei konkurs. Er will nicht, dass Binance diesen Fehler macht. “Wir werden etwas finden, das wertvoll ist”, so Zhao.

Textnachweis: Decrypt, Jeff Benson

Letztes Update:

Top Broker zum Kauf und Handel von Kryptowährungen

  • Echte Bitcoin oder Bitcoin CFDs kaufen
  • Wallet und Exchange in einem
  • 14+ Kryptos

Reviews

Hide Reviews

  • Kryptos, Forex und mehr zu günstigen Gebühren handeln
  • Vollständig EU lizenziert
  • Kostenloses Demokonto mit MT4 Integration

Reviews

Hide Reviews

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

auf Coincierge lesen

Neuer Meilenstein für Blockchain-Kunst: Christies versteigert Werk für $131.250

Block 21, ein Kunstwerk mit dem “digitalen Porträt” des Bitcoin-Erfinders Satoshi Nakamoto, wurde heute samt dem dazugehörigen Non-Fungible-Token (NFT) bei einer „Christie’s“-Auktion für 131.250 $ versteigert. Es war das erste NFT, das jemals an ein großes Auktionshaus verkauft wurde.

Das vom Künstler Ben Gentilli geschaffene Werk, das dem Robert-Alice-Projekt zugeschrieben wird, ist nur eines von insgesamt 40 Objekten, die zusammen den Titel “Portraits of a Mind” tragen. Jede dieser Tafeln – kreisförmige Strukturen, deren Zentren entfernt wurden – zeigt einen Abschnitt des Bitcoin-Codes v0.1.0.

Anzeige

krypto signale

Jede Tafel ist mit 322.048 Ziffern beschriftet; diese Tafel wurde für die öffentliche Versteigerung ausgewählt, um auf den möglichen maximalen Supply von 21 Millionen Bitcoins hinzuweisen.

Block21 wurde versteigert

Das Werk wurde in einem breit gefächerten Verkauf von Nachkriegs- und zeitgenössischer Kunst gezeigt – neben Werken von Robert Motherwell, George Condo, Ed Ruscha und Yayoi Kusama. Die Versteigerung im New Yorker Auktionssaal des Auktionshauses begann bei 22.000 $ und kletterte schnell auf einen Zuschlagspreis von 105.000 $. Christies ging ursprünglich davon aus, dass Block 21 zwischen $12.000 und $18.000 einbringen könnte.

Der “realisierte Preis” des Kunstwerks, einschließlich Gebühren, betrug 131.250 $. Die Identität des Käufers war nicht sofort bekannt. Der vorherige Rekordpreis für ein NFT betrug $105.000 und wurde vor einem Monat festgelegt.

Ein Porträt von Satoshi

Es soll das darstellen, was Gentilli als einen Versuch eines “Porträts von Satoshi Nakamoto” bezeichnet. Linien, die durch den Code verlaufen, über die Oberfläche jeder Tafel, bilden eine Art angedeutetes Fadenkreuz mit einer zentralen Leerstelle als Ziel, in einem ausdrücklichen Verweis auf die Anonymität des Schöpfers von Bitcoin.

“Die ursprüngliche Codebasis von Bitcoin ist wie ein historisches Dokument, und ich wollte sie feiern und sie auf dieselbe Weise bewahren wie ein Dokument wie die Magna Carta”, so Gentilli in einem Interview.

“Aber ich wollte auch versuchen, die Frage zu beantworten, wie man ein Porträt von Satoshi Nakamoto anfertigen könnte, wenn es kein Bild von ihm gibt.”

Gentilli zufolge sei die Verteilung dieser Objekte auf eine Handvoll privater Sammlungen (laut der Robert-Alice-Website sind die ersten 20 Tafeln bereits verkauft) ein absichtlicher Verweis auf das Konzept der Dezentralisierung, weshalb jede Tafel einzeln aufgenommen werden solle. “Für mich”, erklärt Gentilli, “ist dieses Werk ein Porträt von Satoshi, dezentralisiert auf der ganzen Welt, so wie Bitcoin selbst”.

Block 21 wird auch mit einer eigenen NFT-Komponente geliefert, die dem physischen Panel eine digitale Präsenz verleiht. Das NFT wurde auf einer Plattform namens Async Art zusammengestellt, die sich mit digitalen, programmierbaren “Gemälden” befasst.

Die können sich im Laufe der Zeit ändern und sind so konzipiert, dass sie auf den natürlichen Tag/Nacht-Zyklus reagieren; der Käufer des Werkes wird in der Lage sein, seine Koordinaten anzupassen, sodass der Zyklus des NFT mit dem Zyklus übereinstimmt, in dem das physische Werk ausgestellt wird.

“Die Dematerialisierung des Kunstwerks im Cyberspace ist etwas, das die vernetzte Generation mittlerweile als Standard betrachtet”, heißt es in einem Statement von Christie’s. “Bei digitaler Kunst gehen die Lichter nicht aus.”

Textnachweis: Decrypt, Will Gottsegen

Letztes Update:

Top Broker zum Kauf und Handel von Kryptowährungen

  • Echte Bitcoin oder Bitcoin CFDs kaufen
  • Wallet und Exchange in einem
  • 14+ Kryptos

Reviews

Hide Reviews

  • Kryptos, Forex und mehr zu günstigen Gebühren handeln
  • Vollständig EU lizenziert
  • Kostenloses Demokonto mit MT4 Integration

Reviews

Hide Reviews

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

auf Coincierge lesen

„Einzigartige Sicherheitsrisiken”: Bank von Kanada sieht eigene Digi-Währung kritisch

In einem neuen Papier argumentiert die Bank of Canada, dass die Sicherheit der digitalen Währung einer Zentralbank von Dritten abhängen könnte – wie z.B. Börsen.

“Not your keys, not your crypto” (Nicht deine Schlüssel, nicht deine Kryptowährungen) ist ein Schlachtruf nicht nur für die Sicherheitsbewussten. Es stellt auch eine rechtliche und logistische Herausforderung für die Schaffung einer digitalen Zentralbankwährung dar.

Anzeige

krypto signale

Das zieht sich wie ein roter Faden durch einen neuen analytischen Vermerk, den die Bank of Canada heute herausgegeben hat und in dem die Sicherheitsrisiken für einer hypothetischen, auf Token basierenden CBDC untersucht werden.

In dem von Professor Charles Khan von der University of Illinois und Francisco Rivadeneyra, Mitarbeiter der Bank of Canada, verfassten Aufsatz heißt es:

“Die Sicherheit der CBDC wird … vom Wettbewerb zwischen den Anbietern von Aggregationslösungen und dem Zusammenspiel der einzelnen Sicherheitsprotokolle abhängen, die von den einzelnen Anbietern gewählt werden”.

Der kurze, methodische Vermerk des Mitarbeiters beginnt mit dem Offensichtlichen: Benutzer digitaler Währungen können ihre privaten Schlüssel und damit ihre Krypto-Währungsbestände verlieren.

Das steht in einem gewissen Gegensatz zu den Banken. Wenn jemand von seinem Online-Konto bei der Bank of America ausgesperrt wird, kann er normalerweise anrufen und nachweisen, dass er der Eigentümer ist, um wieder Zugriff zu erhalten.

Die Verfasser des Hinweises gehen davon aus, dass aus diesem Grund zahlreiche CBDC-Benutzer – von denen viele mit wenig Vorkenntnissen zur digitalen Währung kommen würden – sich an externe Dienste wenden würden, um ihre Kryptowährungsschlüssel zu verwalten.

An diesem Punkt werden die Haftungsfragen knifflig. Die Inhaber könnten einen Wallet-Dienst nutzen – aber wenn dieser Dienst versagt oder der Benutzer das Passwort verliert, ist er für Verluste haftbar.

Regulierte Börsen sind bequem, weil sie eher wie Banken funktionieren; es gibt eine aktive dritte Partei. Aber im Gegensatz zu Banken haben Börsen in der Regel keine Einlagensicherung.

Und da es sich dabei um Geld handelt, das von der kanadischen Regierung ausgegeben wird, muss die Regierung festlegen, wie die Vermittler reguliert werden sollen.

Die Autoren sind zwar nicht unbedingt der Meinung, dass Kontoanbieter (sprich: Börsen) fahrlässig handeln oder sich im Falle eines Diebstahls aus dem Staub machen würden – sie “könnten einen Wettbewerbsanreiz haben, um einen Teil der Verluste aufzufangen”. Aber sie sprechen auch die Möglichkeit von Regelungen an, die “die Verluste begrenzen, die Kontoanbieter an die Nutzer weitergeben können”.

Letztlich argumentieren die Autoren, dass die Zentralbank “die Begrenzung von Guthaben oder Transfers, die Änderung von Haftungsregeln oder die Auferlegung von Sicherheitsprotokollen für Speicheranbieter” in Erwägung ziehen sollte.

Eine Idee, die angesprochen wird, ist die einer “CBDC, der universell zugänglich ist, aber nur bei zugelassenen Zwischenhändlern gespeichert werden kann”.

Die Bank of Canada entwickelt seit Februar eine digitale Währung für die Zentralbank – sagt aber, dass sie sich nur dann an eine CBDC wenden würde, wenn das physische Bargeld stark reduziert würde oder wenn Unternehmen zunehmend auf Krypto-Währung zurückgreifen würden, um Zahlungen abzuwickeln.

Textnachweis: Decrypt, Jeff Benson

Letztes Update:

Top Broker zum Kauf und Handel von Kryptowährungen

  • Echte Bitcoin oder Bitcoin CFDs kaufen
  • Wallet und Exchange in einem
  • 14+ Kryptos

Reviews

Hide Reviews

  • Kryptos, Forex und mehr zu günstigen Gebühren handeln
  • Vollständig EU lizenziert
  • Kostenloses Demokonto mit MT4 Integration

Reviews

Hide Reviews

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

auf Coincierge lesen

Krypto-King John McAfee verhaftet – es geht um $23 Millionen Steuerhinterziehung

John McAfee wurde verhaftet und wegen Steuerhinterziehung angeklagt – es geht um angebliche 21 Millionen Dollar, die er im Rahmen von ICOs mit nach Hause genommen haben soll.

Heute hat das Justizministerium eine Anklageschrift vom 15. Juni wegen Steuerhinterziehung entsiegelt, in der behauptet wird, dass der Entwickler von Cybersicherheitssoftware und ICO-Hype-Mann Kryptogeld und andere Vermögenswerte auf Bankkonten anderer versteckt habe. Bei einer Verurteilung drohen ihm bis zu 30 Jahre Gefängnis.

Anzeige

krypto signale

Kurz vor der Ankündigung hat die US-Wertpapier- und Börsenaufsichtsbehörde SEC (Securities and Exchange Commission) beim US-Bezirksgericht eine Zivilklage gegen John McAfee eingereicht, in der behauptet wird, er habe heimlich über 23 Millionen Dollar durch die Förderung von sieben Initial-Coin-Offerings verdient. Weder McAfee noch seine Anwälte waren für eine Stellungnahme verfügbar.

In der Anklageschrift wird behauptet, McAfee habe von 2014 bis 2018 keine Steuern gezahlt. Darüber hinaus heißt es, dass er, um seine Einkünfte zu verbergen, Einkünfte durch Konten in Kryptowährung im Namen einer anderen Person geleitet habe.

Was die Frage betrifft, wie viel Steuern McAfee für seine Einkünfte in kryptoelektronischer Währung hätte zahlen müssen, so legt die SEC in ihrer Zivilklage die Einzelheiten dar.

Der Zivilklage nach, in der auch der Ex-CEO (und Bodyguard) des Teams McAfee, Jimmy Watson, genannt wird, habe McAfee acht Initial-Coin-Offerings mitgemacht, ohne zu verraten, dass er dafür bezahlt wurde (offenbar erhielt er nur für sieben die Bezahlung).

Alles in allem brachten diese sieben ICOs 41 Millionen Dollar ein. Davon erhielt McAfee 11,6 Millionen Dollar in Bitcoin und Ether, plus 11,5 Millionen Dollar aus den eigenen Token der sieben Projekte. Watson hat 316.000 Dollar dafür verdient, Token zu verkaufen und zu “skalpieren”, indem er die Coins schnell verkaufte, nachdem sie hochgehyped wurden, so die SEC.

McAfee wird angeklagt, gegen Abschnitt 17 des Securities Act und Abschnitt 10 des Securities Exchange Act verstoßen zu haben. Der SEC zufolge hat McAfee die Investoren belogen und behauptet, er werde von den Projekten selbst bezahlt. Außerdem, so die Klage:

“McAfee hat fälschlicherweise behauptet, ein Investor und/oder technischer Berater zu sein, als er mehrere ICOs empfahl, was den Eindruck erweckte, dass er diese Unternehmen überprüft habe, dass sie von seinem technischen Fachwissen profitierten und dass er bereit sei, sein eigenes Geld in die Projekte zu investieren. In Wirklichkeit handelte es sich bei den Tweets von McAfee um bezahlte Beförderungen, die als unparteiische Investitionsberatung getarnt waren.”

Irgendwann wurde McAfee von der Presse geoutet. Laut SEC habe das ein Problem dargestellt: Er hatte immer noch eine Menge jetzt wertloser Coins von den ICOs. Also soll McAfee die Coins aufgepumpt haben:

“Zur Auszahlung ermutigte McAfee die Anleger, die in einigen der ICOs verkauften Wertpapiere zu kaufen, ohne offenzulegen, dass er gleichzeitig versuchte, seine eigenen Bestände zu verkaufen, und einen anderen externen Promoter bezahlt hatte, um die Wertpapiere zu verkaufen.”

In der Beschwerde werden die ICOs, die zwischen Dezember 2017 und Anfang 2018 auftraten, zwar nicht genannt – aber es wird eine Beschreibung gegeben:

ICO-1, von einer Gruppe mit Sitz in Rumänien
ICO-2, von einem in Nigeria tätigen britischen Unternehmen
ICO-3, von einem Unternehmen aus Belize, das in Las Vegas tätig ist
ICO-4, von einem Unternehmen aus Atlanta
ICO-5, von einem Unternehmen aus San Francisco
ICO-6, von einem Unternehmen aus Miami
ICO-7, von einem Unternehmen der Jungferninseln, das in Moskau tätig ist
ICO-8, von einem britischen Unternehmen
Bitcoin- und Ether-Zahlungen an McAfee
Bitcoin- und Ether-Zahlungen an McAfee Image: SEC

Man darf gespannt sein, wie sich dieser Fall für McAfee entwickeln wird.

Textnachweis. Decrypt, Jeff Benson

Letztes Update:

Top Broker zum Kauf und Handel von Kryptowährungen

  • Echte Bitcoin oder Bitcoin CFDs kaufen
  • Wallet und Exchange in einem
  • 14+ Kryptos

Reviews

Hide Reviews

  • Kryptos, Forex und mehr zu günstigen Gebühren handeln
  • Vollständig EU lizenziert
  • Kostenloses Demokonto mit MT4 Integration

Reviews

Hide Reviews

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

auf Coincierge lesen