Diese Metrik zeigt möglichen Preisanstieg für Cardano und andere Altcoins



















Diese Metrik zeigt möglichen Preisanstieg für Cardano und andere Altcoins








  • Home  / 
  • Blog  / 
  • News
  •  /  Diese Metrik zeigt möglichen Preisanstieg für Cardano und andere Altcoins

Rate this post

Diese Metrik weist auf einen möglichen Preisanstieg für Cardano und Monero und anderen Altcoins hin.

Daten sehen für ein paar Altcoins gut aus

Daten von Santiment zeigen, dass Cardano, Monero und einige andere Altcoins einen möglichen Preisanstieg erleben könnten. Der Kryptomarkt verzeichnet den zweiten Tag in Folge einen Rücksetzer. Bitcoin ist um 1,74% auf 41.313 USD gefallen, was auch die meisten Altcoins mitgenommen hat.

Anzeige

Laut den Daten CoinMarketCap verzeichnen Token wie Cardano, Uniswap und Chainlink in den letzten 24 Stunden Verluste zwischen 8% und 11%.

Das On-Chain-Analyseunternehmen Santiment hat geschrieben, dass es in letzter Zeit einen großen Anstieg der gehebelten Short-Positionen für verschiedene Kryptowährungen bemerkt hat. Gerade bei Altcoins gibt es Anzeichen von überverschuldeten Leerverkäufen und negativen Finanzierungsraten. Das Unternehmen erklärt, dass die Liquidation von Leerverkäufen zu einem Preisanstieg führen könnte.

Dies könnte unter der Bedingung möglich sein, dass, sollte BTC anfangen, den Markt nach oben zu treiben, Altcoins gewaltige Liquidationen erleben, die für gewaltigen Raketentreibstoff sorgen.

Am 18. Januar erreichte ADA neue Höchststände bei 1,64 USD. Von diesem Punkt auf ging es wieder runter und es ist noch keine Erholung in Sicht.

Die ADA-Fundamentaldaten bleiben allerdings stark, da Santiment eine aktive Entwicklung der gesamten Cardano-Blockchain und eine Zunahme der täglichen aktiven Adressen meldet.

Aktive Adressen sind eine hilfreiche Metrik, um die Aktivität im Netzwerk zu verfolgen. Ein Anstieg signalisiert eine stärkere Blockchain-Nutzung, während ein Rücklauf auf eine geringere Nachfragen hindeutet. Diese Metrik korreliert sehr stark mit Preisaktivitäten, weshalb sie oft als Frühindikator für Kursbewegungen genutzt wird.

SundaeSwap kündigte einen Start am 20. Januar an. QuickMint, eine auf Cardano basierende NFT-Plattform kündigte einen Test-Start am 19. Januar an.. Astarter kündigte auch ein Open-Beta-Version-Event und weitere Pläne an.


Bild: Pixabay | Lizenz

Anzeige

Das könnte auch für dich interessant sein


Copyright 2021 by Blockchain Hero.

auf Blockchain Hero lesen

Dieses UFC-Schwergewicht möchte 50% seines Geldes in Bitcoin



















Dieses UFC-Schwergewicht möchte 50% seines Geldes in Bitcoin








Rate this post

Der UFC-Schwergewichts-Titelverteidiger Francis Ngannou hat bekannt gegeben, dass er die Hälfte seines UFC 270-Geldes in Bitcoin über die bekannte Cash App erhalten wird.

UFC-Boxer und Bitcoin

Der französische-kamerunische MMA-Boxer wird am 23. Januar gegen den ungeschlagenen Cirly Gane antreten. Bei dem Kampf geht es um 750.000 USD. In einem am 18. Januar veröffentlichten Tweet sagte Ngannou:

Anzeige

“Nachdem ich viel über Bitcoin geforscht habe, glaube ich wirklich, dass es die Zukunft des Geldes ist, Mann. Bitcoin ist wertvoll, sicher und niemand kann damit herumspielen.”

Er schrieb auch:

Ich glaube, dass Bitcoin Menschen überall stärken kann. Daher freue ich mich auf die Partnerschaft mit @CashApp die Hälfte meines #UFC270-Geldes in Bitcoin zu bekommen. Ich möchte Bitcoin für meine Fans zugänglicher machen, also gebe ich Bitcoin im Wert von 300.000 $ aus! Folgt @CashApp + hinterlasst ein $Cashtag mit #PaidInBitcoin.”

Der Kampf findet im Honda Center in Kalifornien mit über 18.000 Zuschauern statt. In der ersten Verteidigung von Ngannous Titel ist der Kamp

Ngannou ist auch nicht der erste professionelle MMA-Kämpfer, der Einnahmen in Bitcoin erhält. In einem Interview am 17. Dezember sagte Kevin Lee, der in Russland ansässige Eagly Fightning Championship werde ihn in BTC bezahlen.

Krypto und der Sportbereich

Die Kryptowelt setzt sich langsam auch in der Sportwelt fest. Immer mehr Partnerschaften sind zwischen Mannschaften, Veranstaltungsorten und anderen zu sehen.

In einer der größten Krypto-Sportpartnerschaften in Australien hat die Frauenabteilung der Aussie Rules namens AFLW gerade einen 25-Millionen-USD-Deal mit Crypto.com abgeschlossen. Crypto.com sicherte sich Mitte November auch mit einem 700 Millionen USD-Deal um die Staples Arena in Los Angeles für 20 Jahre lang die Rechte, den Veranstaltungsort in Crypto.com umzubenennen.

Im Juni bzw. Juli unterzeichnete das Unternehmen umfangreiche Sponsorenverträge mit der Formel 1 und der UFC.

Cash App ist Partnerschaften mit mehreren NFL-Spielern eingegangen, darunter der Wide Receiver der Los Angeles Rams, Odell Beckham Jr., und der Quarterback der Green Bay Packers, Aaron Rodgers. Durch diese Partnerschaften erhalten die Spieler ihr Gehalt in BTC.

Der Tampa Bay Buccaneers-Quarterback Tom Brady hat eine Kapitalbeteiligung an FTX Trading übernommen und wird Kryptowährungen als Teil des Endorsement-Deals erhalten. Er fungiert als Ambassador für FTX. Das Unternehmen hat auch Verträge mit Miami Heat und Major League Baseball abgeschlossen.


Bild: Pixabay | Lizenz

Anzeige

Das könnte auch für dich interessant sein


Copyright 2021 by Blockchain Hero.

auf Blockchain Hero lesen

BMX Operations möchte Bankhaus von der Heydt übernehmen



















BMX Operations möchte Bankhaus von der Heydt übernehmen








Rate this post

Ein Unternehmen der Krypto-Trading-Plattform BitMEX, die vor allem als Derviate-Plattform bekannt ist, plant, die Deutsche Bank Bankhaus von der Heydt zu übernehmen.

BitMEX Unternehmen kauft deutsches Bankhaus

Laut einem Blogbeitrag von BitMEX hat die BXM Operations AG, ein mit der BitMEX-Kryptobörse verbundenes Unternehmen bekannt gegeben, eine der ältesten Banken Deutschlands übernehmen zu wollen, die Bank Bankhaus von der Heydt in München, die seit 1754 in Betrieb ist.

Anzeige

Das Ziel der Übernahme ist es, in naher Zukunft die Markteinführung von regulierten und zugelassenen Kryptoprodukten in Deutschland, der Schweiz und Österreich sicherzustellen. Sobald dieses Ziel erreicht ist, möchte die BitMEX Group ein starker Krypto-Dienstleister auf dem europäischen Markt werden.

Der Deal wird derzeit von der deutschen Finanzaufsichtsbehörde (BaFin) überprüft.

Zuvor hatte BitMEX einen Link in der Schweiz eingerichtet, eine Plattform, die Brokerage-Handel mit Krypto-Assets anbietet. Der bevorstehende Kauf der oben genannten deutschen Bank wird der nächste Schritt in der Expansion des Unternehmens in Europa sein.

Die Übernahme soll nach Genehmigung durch die BaFin Mitte dieses Jahres abgeschlossen werden. Nach dem Kauf wird die Bank als separate Bankheit mit den Leitern von BXM Operations, Alexander Höptner und Stephan Lutz (CEO und CFO) weitergeführt und beide werden in den Aufsichtsrat der Bank aufgenommen.

Im Dezember 2020 hat Bitbond zusammen mit dem Bankhaus von der Heydt den ersten Stablecoin namens EURB in Europa auf den Markt gebracht, der durch den Euro gedeckt ist. Dieser Coin wurde auf der Stellar-Blockchain erstellt.

EURB ist der erste Stablecoin auf dem Kryptomarkt, der von einem Bankinstitut und einem Kryptounternehmen hergestellt wird.

Das Bankhaus schrieb dazu:

“Wir freuen uns, Ihnen mitteilen zu können, dass @Bitbond und das Bankhaus von der Heydt jetzt Euro Stablecoin (EURB) herausgeben, den ersten Stablecoin, der direkt von einem Bankinstitut auf Stellar ausgegeben wird. Erfahren Sie hier mehr über Bitbond, Bankhaus von der Heydt und EURB: https://t.co/zl4cfa7eH5 – Stellar (@StellarOrg) 9. Dezember 2020.”


Bild: Depositphotos

Anzeige

Das könnte auch für dich interessant sein


Copyright 2021 by Blockchain Hero.

auf Blockchain Hero lesen

EILMELDUNG: Crypto.com wurde um 15 Millionen USD in Ethereum erleichtert



















EILMELDUNG: Crypto.com wurde um 15 Millionen USD in Ethereum erleichtert








  • Home  / 
  • Blog  / 
  • News
  •  /  EILMELDUNG: Crypto.com wurde um 15 Millionen USD in Ethereum erleichtert

Rate this post

Wie bekannt wurde, wurde die Crypto.com gehackt. Obwohl das Unternehmen selbst davon spricht, dass keine Gelder verschwunden sind, zeigen Daten etwas anderes.

Crypto.com wurde gehackt

Laut dem Blockchain-Sicherheitsunternehmen PeckShield hat die große Kryptowährungsbörse, die vor allem auch für ihre Krypto-Debitkarte mit Payback-System bekannt ist, Ethereum im Wert von rund 15 Millionen USD an Hacker verloren.

Anzeige

Die Hälfte der gestohlenen ETH wird mit Hilfe von Ethereum betriebenen Mixerdienstes Tornado Cash gewaschen.

Am Montag gab Crypto.com über Twitter bekannt, dass man Auszahlungen aufgrund verdächtiger Aktivitäten eingestellt habe. Einige Crypto.com-Benutzer begannen sich über den Verlust von Geldern zu beschweren. Nach etwa 14 Stunden gab das Unternehmen mit Hauptsitz in Singapur die Auszahlungen wieder frei.

In einem kürzlich veröffentlichten Twitter-Thread sagte der CEO von Crypto.com, Kris Marszalek, dass keine Kundengelder verloren gegangen seien. Der CEO fügte hinzu, dass das Team von Crypto.com als Reaktion auf den Vorfall die Infrastruktur der Börse gestärkt habe. Die Plattform führt noch interne Untersuchungen zum Sicherheitsvorfall.

Einige Nutzer auf Twitter, die auch Crypto.com-Nutzer sind, haben sich über das Unternehmen beschwert, weil nicht öffentlich bekannt gemacht wurde, dass Kryptowährungen gestohlen wurden.

“Ihr Twitter lautet „Alle Gelder sind sicher, zurück zu normal“, aber sie haben nie erwähnt, wie viel gestohlen wurde, oder Informationen darüber gegeben, was passiert ist … sehr schlechte Kommunikation von ihnen. Danke PeckShield!”

Während Rug Pulls und Hacks im DeFi-Bereich weit verbreitet sind, bleibt unklar, wie eine zentralisierte Plattform in dieser Größe Opfer eines Hacks werden konnte. Marszalek hat versprochen, die Untersuchungsergebnisse zu veröffentlichten, sobald die Untersuchungen abgeschlossen sind.

Im November kaufte das in Singapur ansässige Krypto-Unternehmen die Namensrechte für das Staples Center in Downtown Los Angeles für 700 Millionen US-Dollar.

Warum das Unternehmen nicht von Anfang an öffentlich bekannt gegeben hat, dass Gelder durch den Hack verschwunden sind, ist unklar. Vielleicht wollte man seine Benutzer nicht unnötig aufregen. Dienste wie PeckShield decken solche Angelegenheiten allerdings sehr schnell auf, ob das dem Ruf eines Unternehmens gut tut ist die große Frage.


[email protected] Pixabay / Lizenz

Anzeige

Das könnte auch für dich interessant sein


Copyright 2021 by Blockchain Hero.

auf Blockchain Hero lesen

Cardano vs. Ethereum: ADA übertrifft ETH-Transaktionsvolumen



















Cardano vs. Ethereum: ADA übertrifft ETH-Transaktionsvolumen









Rate this post

Cardano hat Ethereum beim täglichen Transaktionsvolumen übertroffen, auch wenn es nur ein Bruchteil der Transaktionsgebühren von ETH ausmachte.

Cardano vs. Ethereum

Daten von Messari zeigen, dass Cardano (ADA) in Bezug auf das Transaktionsvolumen in den letzten 24 Stunden vor Ethereum liegt. Bei ADA machte dieses 7,02 Milliarden USD aus, bei ETH 5,41 Milliarden USD.

Anzeige

Interessanterweise zahlten Cardano-Benutzer in den letzten 24 Stunden nur 66.058 USD an Transaktionsgebühren im Vergleich zu 44,74 Millionen USD von Ethereum.

Während Kritiker Cardano als Geister-Chain bezeichnen, laufen bereits einige prominente dApps auf der Proof-of-Stake-Blockchain wie der Stablecoin-Hub Ardana, die dezentrale Börse Maladex, das dezentrale Bankprotokoll MELD und der NFT-Marktplatz CNFT.IO.

Vor kurzem hat Cardano die dezentrale Börse SundaeSwap angekündigt, dass diese an diesem Donnerstag ihr Mainnet starten wird.

John Woods, Director of Cardano Architecture bei Input Output, beschrieb zahlreiche Skalierungslösungen, die voraussichtlich im Jahr 2022 implementiert werden, darunter das Plutus, Hydra, Sidechains und Mithril. Er sagte auch, dass es eine enorme Anzahl von Projekten gebe, die kurz vor dem Abschluss ihrer Entwicklung stünden.

“Sie haben möglicherweise ein paar zusätzliche Minuten Zeit, um Ihre Transaktion zu durchlaufen, je nachdem, wie beschäftigt es zu einem bestimmten Zeitpunkt ist. Wir haben jedoch einen wirklich sehr soliden Plan für die Skalierung.”

Letzte Woche hat Cardano auch in einer Umfrage des Ethereum-Mitgründers Vitalik Buterin gewonnen, in der er herausfinden wollte, welche ETH-Alternative bis 2035 zur weltweit dominierenden Kryptowährung werden könnte.

Der Preis von ADA ist um etwa 7% gestiegen, in der vergangen Woche hat Cardano mehr als 26% zugelegt.

Damit ist es ADA der Sprung in die Top 5 gelungen und den Stablecoin USD Coin und Solana hinter sich zu lassen.


[email protected] Pixabay / Lizenz

Anzeige

Das könnte auch für dich interessant sein


Copyright 2021 by Blockchain Hero.

auf Blockchain Hero lesen

Bitcoin-Nutzer verliert über 1 Million USD bei Michael Saylor Scam



















Bitcoin-Nutzer verliert über 1 Million USD bei Michael Saylor Scam









Rate this post

Am Samstag hat ein Bitcoin-Nutzer 1,14 Millionen US-Dollar an einen Scammer verloren, der sich als der CEO von MicroStrategy, Michael Saylor ausgab. Ein Benutzer hat 26,4 Bitcoin an eine Adresse geschickt, die von Whale Alert als Bitcoin-Scam bestätigt ist.

Bitcoin-Nutzer verliert Rekordwert bei Giveaway-Scam

Wie Whale Alert auf Twitter schrieb:

Anzeige

Eine Zahlung von 26 #BTC (1.124.191 USD) wurde gerade an einen bestätigten Michael Saylor Giveaway-Betrug getätigt! https://scam-alert.io/scam/1Dv4yeEEoWSsmRFzFsNu3J7eiTTiLU3LQF.”

Whale Alert schrieb weiter, dass man vermutet, dass diese Zahlung über eine Coinbase-Adresse getätigt wurde.

Man vermutet, dass der Scam über YouTube abläuft. Für den Scam wird das Image von Michael Saylor genutzt, um so Opfer anzulocken. Inzwischen wurde der YouTube-Kanal abgeschaltet.

Soweit bekannt ist, wurden die 26,4 Bitcoin in fünf Transaktionen an den Scam geschickt. Umgerechnet wurde der BTC-Inhaber damit um 1,14 Millionen USD erleichtert.

Der Giveaway-Betrug nutze die Identität von Michael Saylor, um so Menschen dazu zu bringen, ihre Bitcoin zu verschicken. Sie zielen auf Investoren ab und versprechen durch Giveaways ein Vielfaches vom Einsatz zurück zu bekommen.

Michael Saylor zählt als einer der größten Bitcoin-Promis. Seit August 2020 kaufte sein Unternehmen MicroStrategy 124.391 BTC, umgerechnet 5,39 Milliarden USD.

Als Reaktion auf den Tweet von Whale Alert sagte Saylor:

“Mindestens 489 dieser Betrügereien wurden letzte Woche auf YouTube gestartet. Wir melden sie alle 15 Minuten und sie werden nach ein paar Stunden entfernt, aber die Betrüger starten einfach mehr.”

Dabei handelte es sich um den neuesten Giveaway-Scam, bei dem Michael Saylor als Lockmittel genutzt wird. Im November hat jemand knapp 3 Bitcoin an einen anderen Scam geschickt, bei dem auch der CEO von MicroStrategy herhalten musste.

In einem Bericht aus dem Jahr 2020 erklärte Whale Alert, dass es Cyberkriminellen sehr leicht fällt, Menschen um ihre Bitcoin zu bringen, weil ihre Pläne glaubwürdig professionell und aggressiv geworden sind.

Nach einer Analyse mit Hunderttausenden von Daten kam man zum Schluss, dass sich Cyberkriminalität auszahlt. Für Scammer ist dieses Betrugsgeschäft nahezu risikofrei, da die Täter meist nicht erwischt werden.

Laut Whale Alert werden 9.214 betrügerische Webseiten und 92.955 betrügerische Krypto-Adressen verfolgt. Bis heute wurden weltweit über 803 Millionen USD an gestohlenen digitalen Vermögenswerten gemeldet.


[email protected] Pixabay / Lizenz

Anzeige

Das könnte auch für dich interessant sein


Copyright 2021 by Blockchain Hero.

auf Blockchain Hero lesen

Rio de Janeiro möchte 1% der Stadtkasse in Bitcoin anlegen



















Rio de Janeiro möchte 1% der Stadtkasse in Bitcoin anlegen








Rate this post

Eduardo Paes, der Bürgermeister von Rio de Janeiro investiert 1% der Staatskasse in Bitcoin.

Rio de Janeiro geht mehr in Richtung Bitcoin

Eduardo Paes, Bürgermeister von Rio de Janeiro beabsichtigt 1% der Staatskasse der Stadt in Bitcoin anzulegen. Damit wird Rio de Janeiro die erste brasilianische Stadt sein, die BTC als Wertaufbewahrungsmittel kauft.

Anzeige

Der Bürgermeister von Rio de Janeiro stellte seine Pläne auf der Rio Innovation Week vor, als er das Thema in einem Vortrag mit dem Bürgermeister von Miami, Francis Suarez, der auch Fan von Bitcoin ist, diskutierte.

Paes sagte:

“Wir werden Crypto Rio auf den Markt bringen und 1% des Schatzamtes in Bitcoin investieren.”

Der Bürgermeister lobte die Bemühungen des Bürgermeisters von Miami, die Stadt in ein Kryptowährungszentrum zu verwandeln. Suarez sagte zuvor, er sei offen dafür, 1% der Stadtreserven in Bitcoin zu investieren.

Während sich Miami als Kryptowährungszentrum in den USA aufgestellt hat, will Rio das südamerikanische Zentrum werden, sagte Paes.

“Rio de Janeiro hat alles, was man braucht, um die Tech-Hauptstadt Südamerikas zu werden. Veranstaltungen wie die Rio Innovation Week stärken das Image der Stadt als perfekter Ort zum Arbeiten, Leben und Innovieren.”

Die mögliche Einführung von Bitcoin gilt als starker Schritt in die Entwicklung von Bitcoin, da Rio de Janeiro das Finanzzentrum von Brasilien ist. Die Wirtschaft zählt auch zu den größten in der lateinamerikanischen Region und eine der am schnellsten wachsenden weltweit.

Im Einklang mit der Bitcoin-Investition möchte Paes einen Rabatt von 10% auf die Steuerzahlungen gewähren, wenn diese mit Bitcoin bezahlt werden. 2021 zeigte der Bürgermeister von Miami ähnliche Absichten und sagte, dass er den Bürgern erlaube, Steuern in BTC zu begleichen.

Eduardo Paes ist nicht der erste brasilianische Politiker der für Bitcoin ist. Im November 2021 schlug der Kongressabgeordnete Luiz Goularte Alves einen Gesetzesentwurf vor, der die Bezahlung von Arbeitnehmern im öffentlichen und privaten Sektor in Bitcoin ermöglicht.

“Dieses Gesetz legt fest, dass ein Teil der Vergütung des Arbeitnehmers optional über Kryptowährungen erfolgen kann.”

Laut dem Entwurf könnten die Mitarbeiter wählen, wie viel Prozent ihres Gehalt sie in Bitcoin und wie viel sie in Fiat haben möchten. Der Arbeitgeber muss einem entsprechenden Antrag zustimmen.


[email protected] Pixabay / Lizenz

Anzeige

Das könnte auch für dich interessant sein


Copyright 2021 by Blockchain Hero.

auf Blockchain Hero lesen

Tether friert 150 Millionen USDT ein



















Tether friert 150 Millionen USDT ein








Rate this post

Tether hat 150 Millionen USD eingefroren. Eine Erklärung oder einen konkreten Grund für die schwarze Liste von drei Adressen hat das Unternehmen allerdings nicht abgegeben. Das letzte Mal ist das passiert, um die Strafverfolgungsbehörden zu unterstützen und Kryptobörsen nach einem Cyberangriff zu unterstützen.

Tether friert Millionen ein

Tether hat seiner schwarzen Liste drei weitere Ethereum-Adressen hinzugefügt, die zusammen weitere USDT-Stablecoins im Wert von 150 Millionen USD halten.

Anzeige

Als zentralisiertes Unternehmen kann Tether Adressen auf die schwarze Liste setzen, von denen man denkt, dass sie in Kriminalität, Geldwäsche oder aus anderen Gründen involviert sind.

Damit setzt Tether zum ersten Mal im Jahr 2022 eine Adresse auf die schwarze Liste. Letztes Jahr waren es 312 Adressen und seit dem ersten Mal am 28. November 2017 sind es insgesamt 563.

Tether hat keinen Grund genannt, warum die drei neuen Adressen auf der schwarzen Liste gelandet sind. Es ist gut möglich, dass diese an Cyberangriffen beteiligt waren. Nach dem Kucoin-Hack im September 2020 fror Tether etwa 35 Millionen USD ein, um zu verhindern, dass Hacker aus ihrem Diebstahl Kapital schlagen.

Es kann dafür einige Gründe geben, darunter auch vorsorgliche Gründe, wie z.B. die Verbindung mit Betrug, die Eric Wall, CIO von Arcane Asset als Grund für ein Einfrieren von Tether im Jahr 2020 nannte.

Auch könnte es Bedenken wegen mangelnder Dezentralisierung geben, die aufgrund der wachsenden Akzeptanz des Stablecoins TerraUSD (UST) der Algo-Stablecoin-Blockchain Terra entstanden sind. Dieser Stablecoin ist derzeit der viertgrößte mit einer Marktkapitalisierung von 10,6 Milliarden USD. Im Vergleich zu der von USDT verblasst diese allerdings.

Do Kwon, Gründer von Terra, twitterte als Reaktion auf die Nachricht von Tethers Maßnahmen, dass es keine Möglichkeit gebe, UST-Adressen auf eine schwarze Liste zu setzen.

Das Tether dazu in der Lage ist, wird von vielen Dezentralisierungs-Enthusiasten scharf kritisiert. Ob es die richtige Vorgehensweise ist, Gelder einzufrieren ohne einen Grund dafür zu nennen wird auch von vielen hinterfragt.


[email protected] Pixabay / Lizenz

Anzeige

Das könnte auch für dich interessant sein


Copyright 2021 by Blockchain Hero.

auf Blockchain Hero lesen

Schweiz: Projekt Helvetia (CBDC) geht in die nächste Runde



















Schweiz: Projekt Helvetia (CBDC) geht in die nächste Runde








Rate this post

Mit dem Projekt Helvetia geht die Schweizer Nationalbank in die zweite Phase mit fünf Geschäftsbanken, womit der geplante CBDC in die Bankensysteme integriert wird.

Schweizer CBDC geht in Phase 2

Die Schweiz hat den Fahrplan für die Integration digitaler Zentralbankwährungen (CBDC) in das aktuelle Finanzsystem weiter vorangetrieben.

Anzeige

Die Schweizer Nationalbank (SNB) hat die zweite Phase des Projekts Helvetia mit ihren Partnern abgeschlossen, indem sie Wholesale CBDC in die bestehenden Back-Office-Systeme und -Prozesse von fünf Banken integriert hat, darunter Citi, Credit Suisse, Goldman Sachs, Hypothekarbank Lenzburg und UBS.

Das Projekt Helvetia zielt darauf ab, Zentralbanken auf eine Zukunft vorzubereiten, in der DLT-basierte tokenisierte finanzielle Vermögenswerte die Norm sind. Das Projekt konzentriert sich auf die Lösung operativer, rechtlicher und politikbezogener Abwicklungsfragen.

Die Schweiz ist ein ideales Land für ein solches Experiment, da die Ausgabe eines CBDCs, der speziell für die Abwicklung von Interbanküberweisungen und damit verbundenen Großhandelstransaktionen verwendet wird, auf einer verteilten DLT-Plattform, die von einem privaten Unternehmen betrieben wird, gesetzlich möglich ist.

Die zweite Phase des Projekts Helvetia untersuchte die Abwicklung von Interbanken-, Geldpolitik- und grenzüberschreitenden Transaktionen auf den Testsystem von SIX Digital Exchange (SDX), dem Schweizer Echtzeit-Bruttoabwicklungssystem – SIX Interbank Clearing (SIC) – und Core Banking Systeme.

Andrea M. Maechler, SNB-Verwaltungsratmitglied sagte dazu:

“Um ihren Auftrag zur Gewährleistung der Geld- und Finanzstabilität weiterhin erfüllen zu können, müssen die Zentralbanken mit dem technologischen Wandel Schritt halten.”

Sie fuhr fort:

“Das Projekt Helvetia ist ein Paradebeispiel dafür. Es ermöglichte der SNB, ihr Verständnis dafür zu vertiefen, wie die Sicherheit von Zentralbankgeld auf tokenisierte Vermögensmärkte ausgeweitet werden könnte.”


[email protected] Pixabay / Lizenz

Anzeige

Das könnte auch für dich interessant sein


Copyright 2021 by Blockchain Hero.

auf Blockchain Hero lesen

Inflation in den Vereinigten Staaten erreicht 40-Jahres-Hoch!



















Inflation in den Vereinigten Staaten erreicht 40-Jahres-Hoch!








Rate this post

Die Inflation in den Vereinigten Staaten erreicht mit 7% den höchsten Stand seit 40 Jahren. Der neueste Verbraucherpreisindex-Bericht  führte zu einer Erholung des Preiswertes von >3% und 4,5% für Bitcoin und andere Kryptowährungen.

Inflation in USA erreicht 40-Jahres-Hoch

Während vergangene Trends darauf hindeuten, dass Gold die erste Wahl als Absicherung gegen die Inflation ist, zeigt die Reaktion des Kryptomarktes, dass auch sehr viele Bitcoin und andere Kryptowährungen dazu nutzen.

Anzeige

Vor allem werden diese Wege von Leuten mit einem etwas höheren Einkommen genutzt, die ihre Bargeldbestände und nahezu liquiden Anlagen vor Wertverlust schützen möchten. Bitcoin und Co haben sich mit über 160% Wertzuwachs im Jahr 2021 als geeignete Alternativen gegen Fiat-Wertverlust für viele Investoren herausgestellt.

Die US-Notenbank Federal Reserve gab im November 2021 bekannt, dass sie einen weiteren Anstieg der Inflation erwartet und bereits Schritte zur Eindämmung vorgesehen. Der Schlüssel zu diesen Schritten ist die Anhebung der Zinssätze, um die erhöhte Kreditaufnahme zu reduzieren.

Die Fed erwähnte auch, dass sie möglicherweise einen beträchtlichen Teil von Staatsanleihen in Höhe von mehr als 8 Billionen USD veräußern kann, um überschüssige Gelder aus der Öffentlichkeit zu entfernen.

Die Fed hat jedoch wiederholt behauptet, dass Kryptowährungen riskante Vermögenswerte sind. Die Behörde könnte beschließen, seine Bilanzreserven freizugeben, was die Renditen der Staatsanleihen in die Höhe treibt und Investoren von Kryptos abhält.

Laut Glassnode bringt der jüngste Anstieg vorübergehende Erleichterung für Bitcoin, der seit letztem Monat für Privatanleger kaum interessant war. Der letzte Abwärtstrend hatte dazu geführt, dass viele Anleger der letzten Zeit um die Widerstand bei 52.000 USD festhingen und danach mit ihrer Investition im Minus waren.

Angesichts eines prognostizierten Anstiegs der Inflation haben viele argumentiert, dass Bitcoin auf Augenhöhe mit Gold als Absicherung dient. Gegner glauben allerdings, dass diese Position aufgrund ihres hohen Risikos und ihrer Volatilität noch zu früh ist, um sie zu beurteilen, was dazu geführt hat, dass alte Milliardäre sie als reine Spekulationsanlage betrachten.


[email protected] Pixabay / Lizenz

Anzeige

Das könnte auch für dich interessant sein


Copyright 2021 by Blockchain Hero.

auf Blockchain Hero lesen