Newsticker

Blockchain, Kryptos & Co

Finanzspritze der US-Regierung wird Bitcoin nicht nach oben katapultieren

Der Gründer der Krypto-Handelsplattform Coincurve ist der Meinung, dass die Finanzspritze der US-Regierung nur geringe Auswirkungen auf Bitcoin haben wird.

Die geplante Finanzspritze von 2 Bio. US-Dollar für die US-Wirtschaft, die der Kongress am 26. März verabschiedet hat, wird Bitcoin (BTC) wohl nicht in die Höhe schießen lassen, allerdings könnte es dadurch immerhin zu verhaltenem Wachstum kommen.

Wayne Chen, der Geschäftsführer von Interlapse und der Handelsplattform Coincurve, hat am Mittwoch mit Cointelegraph gesprochen und seine entsprechende Einschätzung zu den Auswirkungen der geldpolitischen Maßnahmen der US-Regierung auf die Kryptomärkte abgegeben.

Wayne Chen, CEO of Interlapse and founder of virtual currency platform Coincurve, spoke to Cointelegraph on Wednesday regarding the outlook of Bitcoin following measures to help the U.S. economy recover.

Finanzspritze ist Notfallhilfe

Trotz der momentanen Krise sind die meisten Krypto-Anleger weiterhin zuversichtlich, dass die marktführende Kryptowährung bis zum Ende des Jahres ein neues Rekordhoch erreichen kann. Die Suchanfragen zu Kryptowährungen haben sich unterdessen gesteigert, was wiederum darauf hindeuten könnte, dass viele Anleger in Krisenzeiten auf die alternative Anlageklasse ausweichen möchten und sich nun das nötige Grundlagenwissen aneignen wollen.

Die Finanzspritze der US-Regierung soll die heimische Wirtschaft stabilisieren und allen voran ein Fangnetz für Menschen sein, die aufgrund von Corona zuhause bleiben müssen und dadurch nur noch in Kurzarbeit sind oder gar gänzlich kein Einkommen mehr haben.

Dementsprechend argumentiert Chen, dass die Bevölkerungsteile, die durch die Finanzspritze unterstützt werden sollen, diejenigen sind, die sich „auf das Schlimmste einstellen“ müssen, weshalb etwaige Investitionen in Bitcoin für diese Menschen logischerweise eine untergeordnete Wichtigkeit haben:

„Ich denke, nach der Finanzspritze werden die Menschen ungefähr genau so viel Krypto besitzen wie vorher…Ich gehe nicht davon aus, dass die paar Tausend Dollar, die sie von der Regierung bekommen, einen großen Run auf Kryptowährungen auslösen werden.“  

Auswirkungen werden bescheiden sein

Obwohl die Finanzspritze zwar auch wohlhabendere Schichten der US-Bevölkerung unterstützt, ist davon auszugehen, dass diese sich ähnlich verhalten wie der Rest der Anleger in einer Finanzkrise. Kurz gesagt, werden sie wahrscheinlich mehr sparen als investieren. Dies betrifft sowohl die Kryptomärkte als auch die Aktienmärkte, die im März bereits unter diesem Verhalten leiden mussten.

Chen ist insgesamt zwar optimistisch, was die Erholung der Wirtschaft angeht, vermutet jedoch, dass die Auswirkungen auf Bitcoin & Co. gering sein werden. So stimmt er nicht in den Tenor einiger seiner Kollegen ein, die neue Rekordhochs vorhersagen:

„…die Auswirkungen werden sehr bescheiden sein. Sie werden sich nur leicht bemerkbar machen. Die Menschen bekommen jetzt ja nicht plötzlich ganz viel Geld. Die Menschen werden dieses Geld lieber zur Seite legen.  Ich gehe nicht davon aus, dass Bitcoin dadurch auf ein neues Rekordhoch katapultiert wird.“

Coincurve, die Krypto-Handelsplattform von Chen, hat jüngst BuyBitcoinCanada.com aufgekauft und ist damit zur führenden Handelsplattform in Kanada geworden.

Urteil gegen Messenger-Anbieter Telegram

Der Open Source Browser Brave freut sich immer größerer Beliebtheit und verzeichnete allein im letzten Monat über eine Millionen neue Nutzer – Rekord. Allen voran für den Basic Attention Token (BAT) ist das ein erfreuliches Zeichen. Durch die Corona-Quarantäne steigt die Internetnutzung und damit auch die Zeit, die Menschen vor dem Computer verbringen. Dies hat […]

Ripple bekommt es weiterhin ab – Sammelklage wird um zwei Punkte erweitert

Zur bereits laufenden Sammelklage gegen das in San Francisco ansässige Unternehmen Ripple kommen zwei weitere Vorwürfe. Ripple bekommt es weiterhin ab Erstmals wurde vom Hauptkläger und ehemaligen XRP-Investor Bradley Sostack die Klage eingereicht. Er behauptet, Ripple habe XRP illegal als nicht registriertes Wertpapier verkauft, wodurch gegen das US-amerikanische Wertpapiergesetz verstoßen wurde. In einer am 25. […]

Der Beitrag Ripple bekommt es weiterhin ab – Sammelklage wird um zwei Punkte erweitert erschien zuerst auf Blockchain Hero.

auf Blockchain Hero lesen

Blockchain wird 2025 35 Mrd. US-Dollar Anteil an der Energiebranche ausmachen

Eine neue Studie prognostiziert, dass die Blockchain-Technologie bis 2025 einen Anteil von 35 Mrd. US-Dollar am Energiesektor haben wird.

Laut einer neuen Studie der Marktforscher von Premium Market Insights (PMI), wird das globale Investitionsvolumen für die Anwendung von Blockchain im Energiesektor bis 2025 auf 34,7 Mrd. US-Dollar ansteigen. Ausgehend von einem Wert von 156,5 Mio. US-Dollar für diesen Anwendungsbereich im Jahr 2016 prognostiziert die Studie eine zukünftige Wachstumsrate von 82 % pro Jahr.

Die Prognose von 35 Mrd. US-Dollar scheint hochgegriffen, ist angesichts des Volumens von 1,85 Bio. US-Dollar im gesamten Energiesektor jedoch relativ gering. Einige Unternehmen, die die Blockchain-Technologie für diesen Anwendungsbereich bereits einsetzen, sind namhafte Player wie Accenture, AWS, Bigchaindb, Deloitte, IBM, Infosys, Microsoft, Nodalblock, Oracle, SAP, Enosi und Electron. 

Die hauptsächlichen Einsatzgebiete für die Blockchain-Technologie im Energiesektor sind Datenverwaltung, die Überwachung von Finanzströmen und die Abwicklung von Interaktionen. Laut Studie wird als treibende Kraft für die Adoption von Blockchain steigender Kostendruck wirken. Durch die daraus entstehende, zunehmende Automatisierung kann die Blockchain eine wichtige Rolle bei Sicherheit und Vertrauenswürdigkeit von Daten spielen.

Allerdings könnte die prognostizierte Wachstumsrate durch die momentane Corona-Krise etwas aus den Fugen geraten, da sich die Pandemie auch auf die Energiebranche stark ausgewirkt hat.

Blockchain im Energiesektor

Unternehmen finden immer mehr Anwendungsmöglichkeiten für die Blockchain-Technologie im Energiesektor. So ist die Firma Power Ledger zuletzt eine Partnerschaft mit dem Ökostromanbieter ekWateur eingegangen, um knapp 250.000 Franzosen mit grünem Strom zu versorgen.

VeChain hat wiederum angekündigt, im Rahmen der bestehenden Kooperation mit Shanghai Gas eine „Energy-as-a-Service“ Blockchain-Plattform zu entwickeln.

Warum Bitcoin (BTC) auch in 1.000 Jahren noch existieren wird!

Ein spektakuläres GitHub-Projekt stellt sicher, dass der Bitcoin (BTC)-Code auch noch im Jahr 3.000 existieren und zukünftigen Generationen zur Verfügung stehen wird. Selbst wenn in naher Zukunft ein Atomkrieg, ein Meteoriteneinschlag oder etwas Ähnliches die menschliche Zivilisation ins Mittelalter zurückwerfen würde, so dürfte doch das Wissen um Bitcoin (BTC) höchstwahrscheinlich überleben. Bitcoin (BTC)-Code unter arktischem […]

Blockchain-Spiel verkauft virtuelles Land im Wert von 450.000 US-Dollar

Das Blockchain-Spiel The Sandbox verkauft weitere virtuelle Grundstücke im Wert von insgesamt 450.000 US-Dollar.

Die Entwickler von The Sandbox (TSB), einem auf Ethereum-basierenden Smartphone-Spiel, haben am 1. April angekündigt, dass beim dritten Vorverkauf virtueller Grundstücke 3.400 Ether (ETH) bzw. 45.000 US-Dollar eingenommen werden konnten.

Beim Vorverkauf vom 31. März wurden innerhalb von nur 5 Stunden 12.384 Einheiten an LAND, also den virtuellen Grundstücken des Spiels, veräußert. Dies entspricht knapp 10 % der insgesamt 166.464 Grundstücke des Spiels.

The Sand Box ist schon jetzt eines der heiß begehrtesten Blockchain-Spiele überhaupt, da es inzwischen 40 Mio. Downloads verzeichnen kann. Der erste Vorverkauf von virtuellem LAND wurde im Dezember 2019 durchgeführt, wobei hier in nur vier Stunden 3.000 Grundstücke verkauft wurden. Im zweiten Vorverkauf wurden am 16. Februar 2020 wiederum 6.192 Einheiten abgesetzt. Im Anschluss an den jetzigen dritten Vorverkauf soll im Laufe des Jahres noch ein vierter und letzter Verkauf abgehalten werden.

Im jüngsten Vorverkauf wurde unter anderem ein Grundstück mit Bezug zum Spielehersteller Atari veräußert, in dem die Spieler einige alte Klassiker wie Asteroids und Centipede zocken können.

Videospiele in Zeiten der Krise beliebt

Vielleicht trägt auch die durch das Coronavirus verordnete Quarantäne dazu bei, dass das Interesse an den LAND-Grundstücken aktuell groß ist. Anstatt in den eigenen vier Wänden eingepfercht zu sein, können sich die Spieler hier Grundstücke in Größe von 96 x 96 Meter zulegen, wobei sie nicht nur auf eine Einheit begrenzt sind. Sebastian Borget, der Mitgründer von TSB Gaming, erklärt in diesem Zusammenhang:

„Während dieser schlimmen Pandemie merken auch wir, dass die Menschen sich danach sehnen, sich wenigstens im digitalen Raum auszutoben und zu treffen.“

Brave Browser erzielt neue Nutzerrekorde

Der Browser-Anbieter Opera schaltet die Kauffunktion für Bitcoin & Co. nun auch in Deutschland frei. Opera war der erste Browser, der eine eingebaute Bitcoin Wallet in seinen Mobil- und Computerbrowsern einführte. Das norwegische Unternehmen erweitert die Wallet-Funktion nun auch auf den europäischen Raum. Zuvor war die Funktion nur in den USA und in Skandinavien freigeschaltet. […]

Bitcoin ATMs auch von Corona Shutdown betroffen

Der Browser-Anbieter Opera schaltet die Kauffunktion für Bitcoin & Co. nun auch in Deutschland frei. Opera war der erste Browser, der eine eingebaute Bitcoin Wallet in seinen Mobil- und Computerbrowsern einführte. Das norwegische Unternehmen erweitert die Wallet-Funktion nun auch auf den europäischen Raum. Zuvor war die Funktion nur in den USA und in Skandinavien freigeschaltet. […]

Bitcoin (BTC) zeigt Stärke – 8 Prozent Schub durchbricht wichtige Widerstände

Der Monat April hat Anfangs eher so ausgesehen, als würde in diesem Monat der Preis wieder weiter nach unten gehen. Die Situation hat sich allerdings am späteren Abend geändert, nachdem kurzzeitig die Unterstützung bei 6.200 US-Dollar getestet wurde und es von dort aus nach oben bis knapp 6750 US-Dollar ging. Bitcoin zeigt sich sehr bullisch […]

Der Beitrag Bitcoin (BTC) zeigt Stärke – 8 Prozent Schub durchbricht wichtige Widerstände erschien zuerst auf Blockchain Hero.

auf Blockchain Hero lesen

Führt Litecoin den Krypto-Markt zurück in Richtung der Kurse von 2015?

Litecoin ist dafür bekannt, dass dieser oft zu den ersten Altcoins gehört, die sich nach einer Periode des Seitwärtshandels bewegen. Litecoin ist oft wegweisend. Welcher Weg das ist, hängt von der aktuellen Marktstruktur, der Stimmung und einer Reihe anderer Faktoren ab. Anfang 2019 führte Litecoin den Markt in Richtung einer Erholung, die durch die Halbierung […]