Beiträge

Bitcoin kämpft mit 11.000 US-Dollar – Cardano zurück unter den Top-10

Bitcoin (BTC) handelt weiter in einer Seitwärtsphase und kann den Widerstand bei 11.000 US-Dollar vorerst nicht überwinden. Derweil kann Cardano (ADA) deutlich im Wert zulegen und zurück unter die Top-10 Altcoins ansteigen.

Bitcoin kann nach einem Retest der Seitwärtskanalunterkante bei 10.200 US-Dollar zum Wochenende hin erneut in Richtung 11.000 US-Dollar ansteigen, scheitert aber wie in der Vorwoche weiterhin an einem nachhaltigen Ausbruch. Die Lage am Gesamtmarkt ist vorerst als richtungslos zu beschreiben. Zwar können sich einige Top-10 Altcoins wie Cardano (ADA), Chainlink (LINK) und Bitcoin SV (BSV) diese Woche deutlich erholen, die Mehrheit der Top-100 Altcoins weist auf Wochensicht jedoch Kursabschläge auf. Der Verlierer unter den Top-10 Altcoins ist diese Woche der Binance Coin (BNB) der im Wochenvergleich knapp zwei Prozent nachgibt. Insbesondere Altcoins, die in den letzten Wochen eine bullishe Entwicklung aufweisen konnten, leiden aktuell unter verstärkten Gewinnmitnahmen. Die Kursbewegungen bei Bitcoin werden nunmehr maßgeblichen Einfluss auf die Kursrichtung am Gesamtmarkt in den kommenden Tagen haben.  

Beste Kursentwicklung unter den Top-10 Altcoins: Cardano (ADA)

Nach einer deutlichen Korrektur um rund 50 Prozent seit Ausbildung des Allzeithochs Ende Juli 2020 kann sich Cardano diese Woche deutlich erholen. Ausgehend vom Wochentief bei 0,075 US-Dollar stieg der ADA-Kurs in den letzten Handelstagen um gut 20 Prozentpunkte zurück in Richtung des 65er Fibonacci-Retracement an. Damit konnte Cardano den Widerstandsbereich aus horizontalem Widerstand und EMA200 (blau) bei 0,089 US-Dollar sowie den Supertrend bei 0,097 US-Dollar zurückerobern. Am heutigen Montag steigt der Kurs direkt weiter über den EMA100 (gelb) bei 0,102 US-Dollar und notiert aktuell bei 0,106 US-Dollar.

Bullishe Variante (Cardano)

Können die Bullen auch diese Chartmarke per Tagesschlusskurs überwinden, ist ein Anstieg bis an den Kreuzwiderstand bei 0,115 US-Dollar wahrscheinlich. Wird auch dieses Widerstandsniveau dynamisch nach oben durchbrochen, ist ein Durchmarsch bis an das 78er Fibonacci-Retracement bei 0,125 US-Dollar einzuplanen. Kommt es bei Bitcoin zu einem bullishen Ausbruch in Richtung der 12.000 US-Dollar, sollte auch ADA weiter im Kurs steigen und die 0,135 US-Dollar in Visier nehmen. Perspektivisch wäre bei einer positiven Entwicklung am Gesamtmarkt in den kommenden Wochen auch ein Retest des Allzeithochs bei 0,154 US-Dollar vorstellbar. Vorerst ist das maximale Kursziel in diesem Bereich zu sehen.

Bearishe Variante (Cardano)

Anzeige

Dapper Labs: Jetzt in Flow Token (FLOW) investieren

Neues von den CryptoKitties Machern

Dapper Labs haben ihren Flow Blockchain Token Sale gestartet. Einige der weltbesten Entwickler und große Marken sind bereits an Bord unter anderem (NBA TOP SHOT, UBISOFT, WARNER MUSIC GRUOP).

Zum Token Sale

Anzeige

Die bullishe Umkehrbewegung in dieser Woche hat die Bären vorerst ins Abseits gedrängt. Schafft es der ADA-Kurs jedoch nicht zurück über die gebrochene grüne Aufwärtstrendlinie und prallt spätestens im Bereich der 0,115 US-Dollar deutlich nach unten ab, ist eine erneute Korrektur in Richtung der 0,090 US-Dollar vorstellbar. Gibt dieser Support im Bereich der EMA200 keinen Halt und der Kurs fällt weiter in Richtung des Wochentiefs bei 0,075 US-Dollar steht, eine Ausweitung der Korrektur im Raum.

Kann das Bärenlager den Kurs von Cardano unter das 38er Fibonacci-Retracement bei 0,070 US-Dollar drücken, ist eine Konsolidierung bis an die 0,053 US-Dollar wahrscheinlich. Entwickelt sich der Gesamtmarkt weiter bearish und ADA gibt auch den Support bei 0,50 US-Dollar auf, ist mittelfristig auch ein Kursrutsch bis an die 0,037 US-Dollar vorstellbar. In dieser Zone verlaufen die rote Abwärtstrendlinie sowie eine wichtige horizontale Unterstützung aus 2019. Solange Cardano sich jedoch oberhalb des EMA200 behaupten kann, ist das bullishe Szenario zu bevorzugen.

Indikatoren: RSI und MACD mit frischem Kaufsignal

Der RSI kann sich diese Woche deutlich erholen und zurück über den Schwellenwert von 55 ansteigen. Damit aktiviert sich ein frisches Kaufsignal welches Cardano weiter Auftrieb geben sollte. Diese bullishe Sicht wird vom neuen Long-Signal des MACD-Indikators untermauert. Im Wochenchart hellt sich die Situation ebenfalls weiter auf. Der RSI ist mit einem Wert von 54 kurz davor, ein neues Kaufsignal zu generieren.

Schlechteste Kursentwicklung unter den Top-10 Altcoins: Binance Coin (BNB)

Der Kursverlauf bei BNB könnte diese Woche nicht gegensätzlicher sein. Im Zuge der Bitcoin-Schwäche zu Wochenbeginn fällt auch der Binance Coin zunächst deutlich um gut 15 Prozent. In der zweiten Wochenhälfte kommen die Bullen jedoch zurück aufs Parkett und können die Verluste auf rund 2 Prozentpunkte begrenzen.

Bullishe Variante (BNB)

Der deutliche bullishe Abpraller im gelben Supportbereich bei 22 US-Dollar erhöht die Wahrscheinlichkeit für eine Rallyefortsetzung bei BNB. Steigt der Kurs zeitnah zurück über das 61er Retracement bei 26,96 US-Dollar, rückt der lila Resist bei 28,80 US-Dollar in den Fokus. Kann auch diese Chartmarke dynamisch überwunden werden, ist ein Folgeanstieg bis an den hellblauen Widerstandsbereich bei 31,30 US-Dollar einzuplanen. Mittelfristig wäre auch ein erneuter Anstieg bis an das 78er Fibonacci-Retracement bei 32,56 US-Dollar vorstellbar. Ob die Bullen es zeitnah schaffen das Jahreshoch bei 33,36 US-Dollar nachhaltig zu überwinden, hängt von der Bitcoin-Performance ab.  

Bearishe Variante (BNB)

Schaffen es die Bullen hingegen nicht, den BNB-Kurs über den roten Widerstandsbereich zu befördern, dürften die Bären abermals versuchen, den Kurs unter den EMA20 (rot) bei 25,44 US-Dollar zu drücken. Sollte der Binance Coin in der Folge auch die grüne Aufwärtstrendlinie bearish aufgeben, ist ein erneuter Retest des multiplen Supports bei 22 US-Dollar einzuplanen. Hier verlaufen das Wochentief, der EMA100 (gelb) sowie der Supertrend aus dem Tageschart. Wird widererwartend auch dieser Keysupport per Tagesschlusskurs unterboten, ist eine Ausweitung der Konsolidierung bis an den EMA200 bei 20,20 US-Dollar wahrscheinlich. Sollte der BNB-Kurs im Zuge eines schwachen Gesamtmarktes unter diese Unterstützungslinie fallen, aktivieren sich Kursziele bei 19,10 US-Dollar (38er Fibonacci-Retracement) sowie dem Septembertief bei 17,99 US-Dollar. Vorerst ist diese Variante jedoch nur als alternatives Szenario zu verstehen.

Indikatoren: RSI und MACD kurz vor frischem Kaufsignal

Der RSI notiert aktuell bei 54 und dürfte bei einem weiter steigenden BNB-Kurs in den kommenden Tagen ein Kaufsignal ausbilden. Auch der MACD dürfte sodann ein neues bullishes Long-Signal generieren und für weiter steigende Kurse sorgen. Diese bullishe Grundtendenz wird untermauert von aktiven Kaufsignalen beider Indikatoren im Wochenchart.

Stabilität der Top 10

Bei den Top-10 Altcoins zeigt sich diese Woche ein gemischtes Bild. Der Newcomer unter den zehn größten Kryptowährungen Polkadot (DOT) verliert im Zuge einer anhaltenden Korrektur im DeFi-Sektor rund 8 Prozent. Auch Ethereum (ETH) und der Binance Coin (BNB) können ihre Verluste aus der ersten Wochenhälfte nur teilweise wiedergutmachen und korrigieren um gut zwei Prozent. Hingegen weisen zuletzt bearish tendierende Kryptowährugen diese Woche eine starke Performance auf. Der Wochengewinner Cardano (ADA) mit 20 Prozent Kursplus, Bitcoin SV (BSV) (+15 Prozent) und Chainlink (Link) (+14 Prozent) weisen einen zweistelligen Kursanstieg auf.  

Die Rangliste der Top-10 Altcoins weist dadurch ebenfalls Veränderungen auf. Polkadot fällt um zwei Plätze auf den sechsten Rang und muss Bitcoin Cash (BCH) und Chainlink (LINK) passieren lassen. Hingegen kann Cardano durch eine starke Wochenperformance um drei Ränge auf den achten Platz ansteigen. Auch Bitcoin SV kann sich leicht vom zehnten auf den neunten Platz verbessern. Obwohl Litecoin (LTC) diese Woche nur knapp 3 Prozentpunkte verliert, fällt das Urgestein erstmalig aus den Top-10 auf den elften Ranglistenplatz. Die bemerkenswerte Tendenz einer sukzessiven Neuordnung an der Spitze der größten Altcoins nimmt weiter ihren Lauf.  

Gewinner und Verlierer der Woche

Die Korrektur am Gesamtmarkt setzt sich diese Woche weiter fort. Auch wenn sich die Leitwährung Bitcoin in den letzten Tagen zurück in Richtung 10.900 US-Dollar erholen kann, zeigen sich am Gesamtmarkt Schwächetendenzen. Mehr als zwei Drittel der Top-100 Altcoins beenden die Woche mit einem Kursverlust. Lediglich vier Altcoins steigen um mehr als zehn Prozentpunkte. Unter den wenigen Gewinnern finden sich neben einigen DeFi-Projekten auch zuletzt bearish tendierende Kryptowährungen. Die Liste der Wochengewinner wird erneut vom Outperformer der Vorwoche Celsius Network (CEL) mit einem Kursplus von 25 Prozent angeführt. Ebenfalls bullish tendieren Theta Network (THETA) sowie Thorchain (RUNE) und Synthetix Network Token (SNX) mit jeweils 20 Prozent Kursgewinn.

Die Liste der schwächsten Top-100 Altcoins wird angeführt von Sushi (SUSHI) sowie Kusama (KSM), die jeweils 22 Prozentpunkte einbüßen. Die Volatilität bei den DeFi-Coins ist ebenfalls weiter hoch. Die bearishe Tendenz bei UMA (UMA) sowie Blockstack (STX) mit einem Kursrutsch um 20 Prozent setzt sich fort. Erneut ist mehr als die Hälfte der schwächsten Top-100 Altcoins ein Projekt aus dem DeFi-Sektor. Die Abnahme der Kursausschläge im Vergleich zur Vorwoche bestätigt die jüngst einsetzende Seitwärtsphase am Gesamtmarkt.    

Disclaimer: Die auf dieser Seite dargestellten Kursschätzungen stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind lediglich eine Einschätzung des Analysten.

Die Chartbilder wurden mithilfe von TradingView erstellt.USD/EUR-Kurs zum Redaktionsschluss: 0,86 Euro.

Anzeige

Bitcoin handeln auf Plus500

Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA und die bekanntesten Kryptowährungen (CFD) auf Plus500 sicher handeln.

Warum Plus500? Führende CFD Handelsplattform; 40.000 EUR Demo-Konto; Mobile Trading-App; starker Hebel; große Auswahl an verschiedenen Finanzprodukten (Kryptowährungen, Gold Aktien, Rohstoffe, ETFs, Devisen, Indizies).

Jetzt Konto eröffnen

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter [Anzeige].

auf btc-echo lesen

$5.000 in Bitcoin für einen Auftragsmord! US-Gericht verhandelt haarsträubenden Krypto-Fall

Staatsanwälten zufolge hat eine Frau aus Nevada 5.000 Dollar in Bitcoin bezahlt, damit ein Killer ihren Ex-Mann tötet. Allerdings ging sie einer Fake-Webseite auf die Schliche – und wurde verhaftet.

Kristy Lynn Felkins, 36, aus Fallon, Nevada, soll 5.000 Dollar in Bitcoin über die gefälschte Website bezahlt haben – weil sie dachte, sie könne einen Killer anheuern, so Dokumente des US-Bezirksgerichts für den östlichen Bezirk von Kalifornien.

Anzeige

krypto signale

Bundesermittler hatten Felkins verhaftet, als sie einen Hinweis von der Website erhielten. Sie verfolgten die Bitcoin-Transaktionen zurück, fanden belastende Nachrichten und nahmen die Verdächtige fest.

Das mutmaßliche Mordkomplott nahm seinen Anfang bereits 2016, heißt es in den Dokumenten. Felkins begann, mit jemandem auf der Website zu sprechen, und zwar über Tor – einem Webbrowser, der für den Zugang zum Dark Web verwendet wird.

Auf der Website wurde Felkins mitgeteilt, dass sie, um die Transaktion zu verbergen, ihre Bitcoins waschen müsse, indem sie sie mit verschiedenen Verkäufern auf dem Peer-to-Peer-Bitcoin-Marktplatz LocalBitcoins.com tauscht.

Den Dokumenten zufolge war Felkins skeptisch gegenüber der betrügerischen Website und fragte sogar an einer Stelle: “Woher weiß ich, dass Sie nicht vom FBI sind, Sie haben die Möglichkeit, das Gerät eines anderen zu infizieren und sie bis zur echten IP zurückzuverfolgen. Ich bin nur vorsichtig.”

Allerdings fuhr Felkins mit den Transaktionen fort und schickte zwischen dem 6. März 2016 und dem 9. März 12 Bitcoins, um ihren Ex-Mann außerhalb seines Arbeitsplatzes erschießen zu lassen, steht in den Dokumenten.

Auch soll Felkins sogar gefragt haben, ob man den Mord wie einen “schiefgelaufenen Raubüberfall” aussehen lassen könne – doch als ihr gesagt wurde, dass das 4.000 Dollar mehr kosten würde, bat sie darum, einfach mit dem üblichen Plan fortzufahren.

Auf der Fake-Webseite wurde Felkins nach ihren Gründen für den Mord gefragt. Sie soll geschrieben haben:

“Dieser Mann hat mich geistig, körperlich, sexuell und emotional missbraucht. Ich lief weg, und dann nahm er mir meine Kinder weg. Jetzt misshandelt er meine Kinder seelisch und bedroht ihr körperliches Wohlbefinden. Er ist eine ziemliche Schlange und ein Meister der Manipulation.”

Auf der Website wurde Felkins angeblich mitgeteilt, dass ihr Mann am Arbeitsplatz nicht zu finden sei. Als sie nach Beweisen fragte, dass man seinen Aufenthaltsort gefunden hatte, wurde ihr von der Website ein zweifelhaftes Foto des Ortes geschickt. Schließlich erfolgte die Verhaftung.

Das Dark Web wird seit langem für illegale Aktivitäten genutzt, etwa für den Kauf von Waffen und Drogen. Allerdings kommen die Behörden den Kriminellen oft auf die Schliche – trotz Verschleierungsmaßnahmen.

Textnachweis: Decrypt

Letztes Update:

Top Broker zum Kauf und Handel von Kryptowährungen

  • Echte Bitcoin oder Bitcoin CFDs kaufen
  • Wallet und Exchange in einem
  • 14+ Kryptos

Reviews

Hide Reviews

  • Kryptos, Forex und mehr zu günstigen Gebühren handeln
  • Vollständig EU lizenziert
  • Kostenloses Demokonto mit MT4 Integration

Reviews

Hide Reviews

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

auf Coincierge lesen

Bullisher Wochenchart: Chainlink steigt über 10 $ – Motor für eine neue DeFi-Rallye?

Chainlink (LINK) war nach seinem Absturz Anfang letzter Woche eines der leistungsfähigsten Krypto-Assets. Der Coin ist allein in den letzten 24 Stunden um 5% gestiegen und hat damit die 0%-Performance von Bitcoin und die -1%-Performance von Ethereum übertroffen.

LINK könnte sich in den kommenden Tagen noch weiter nach oben bewegen, da sich die technische Seite der Krypto-Währung weiterhin in einem bullishen Zustand befindet.

Anzeige

krypto signale

Chainlink ist bereit, sich höher zu bewegen

Chainlink ist bereit, sich nach oben zu bewegen – trotz der Stagnation der Preise von Bitcoin und Ethereum, den beiden Marktführern. Ein Krypto-Asset-Analyst hat am 26. September einen Chart geteilt, nach dem LINK auf einer Wochenskala weiterhin in einer positiven Position bleibt.

Hintergrund ist, dass der Coin zwei entscheidende Anzeichen für einen bullischen Trend bildet: eine sogenannte Hammerkerze auf dem Wochen-Chart und der Wochen-RSI, der die Mittellinie in eine Unterstützungsebene verwandelt:

“Tatsächlich denke ich, dass wir gerade erst wieder am Anfang stehen. 1. Die wöchentliche Kerze zeigt eine MASSIVE Hammerkerze (zeigt eine Umkehrung an). 2. Der Wochen-RSI drehte die Mittellinie zur Unterstützung um. Solide”

Ein anderer Analyst schließt sich dem an, verweist jedoch auf die kurzfristigen Aussichten der Kryptowährung.

Die von ihm geteilten Charts weisen darauf hin, dass Chainlink gerade ein kurzfristiges Bärenmuster entkräftet hat. Diese Ungültigkeitserklärung ist erfolgt, als LINK seinen Aufwärtstrend fortgesetzt hat und weiter nach oben kletterte.

Wann kommt eine neue DeFi-Rallye?

Analysten zufolge könnte die Stärke des Wertes von LINK zu einer breiteren Rallye bei dezentralisierten Finanz-Altcoins führen.

Kelvin Koh, Partner von The Spartan Group, glaubt: Es könnte sein, dass LINK und BAND tatsächlich Preisaktionen auf dem restlichen DeFi-Markt vorausgehen:

“Oracles führte die vorherige Etappe der DeFi-Rallye auf dem Weg nach oben und dann auf dem Weg nach unten an. Wenn die heutige Bewegung bei $LINK und $BAND irgendein Anzeichen dafür ist, sollte die nächste Rallye für den breiteren DeFi-Raum folgen.”

Dies war zu Beginn dieses Jahres der Fall, als Chainlink und BAND trotz der Schwäche im übrigen Markt starke Aufwärtsbewegungen verzeichnen konnten.

Textnachweis: Chainlink

Letztes Update:

Top Broker zum Kauf und Handel von Kryptowährungen

  • Echte Bitcoin oder Bitcoin CFDs kaufen
  • Wallet und Exchange in einem
  • 14+ Kryptos

Reviews

Hide Reviews

  • Kryptos, Forex und mehr zu günstigen Gebühren handeln
  • Vollständig EU lizenziert
  • Kostenloses Demokonto mit MT4 Integration

Reviews

Hide Reviews

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

auf Coincierge lesen

Ethereum kraftlos und ohne Dynamik – folgt jetzt der Fall auf $280, wie ein Trader schätzt?

Bitcoin, Ethereum und der aggregierte Kryptowährungsmarkt hatten in den letzten Tagen und Wochen Mühe, eine starke Dynamik in beide Richtungen zu finden. Sowohl Käufer als auch Verkäufer waren bemüht, die Kontrolle über den kurzfristigen Markttrend zu übernehmen – aber ihr relativer Mangel an Stärke hat zur Bildung großer Trading-Spannen bei den meisten wichtigen digitalen Vermögenswerten geführt.

Ethereum könnte nun bereit sein, den leichten Bärentrend der letzten Tage und Wochen fortzusetzen. Über Nacht sah sich die Kryptowährung bei ihrem hohen zeitlichen Widerstand einer starken Ablehnung gegenüber.

Anzeige

krypto signale

Dies wiederum hat die Tore für weitere Abwärtsbewegungen bei Eäthereum geöffnet. Ein Trader kommentiert diesbezüglich, dass eine Abwärtsbewegung in Richtung seiner fundamentalen Unterstützung bei $280 unmittelbar bevorstehen könnte.

Ethereum bei $360 abgelehnt – Markt zeigt Anzeichen von Schwäche

Zum Zeitpunkt des Schreibens wird Ethereum zum derzeitigen Preis von 358 USD geringfügig nach unten getradet.

Über Nacht hat die Krypto-Währung einen Höchststand von 365 Dollar erreicht, bevor sie eine Ablehnung erfahren musste. Dieses Niveau markiert einen wichtigen kurzfristigen Widerstand.

Die Bullen konnten sich jedoch erfolgreich gegen einen Rückgang unter die 250-$-Marke wehren – und das deutet darauf hin, dass sie immer noch über eine gewisse zugrundeliegende Stärke verfügen, die schließlich dazu beitragen könnte, die Krypto-Währung in naher Zukunft höher zu treiben.

Warum ein Analyst bei Ethereum einen Einbruch auf 280 $ vermutet

Ein Trader ist der Ansicht, dass Ethereum in naher Zukunft in Richtung $280 fallen wird. Er erklärt jedoch, dass dieses Niveau wahrscheinlich einen langfristigen Tiefststand markiert. Der Trader über Ethereums Aussichten:

“ETH am HTF Widerstand und versucht, heute über DTL zu schließen. Ich persönlich hoffe immer noch, dass der Markt $280 für die letzten Käufe des Jahres gibt”

Solange sich Ethereum nicht erholt und seinen 360-Dollar-Widerstand endlich durchbrechen kann, ist es sehr wahrscheinlich, dass eine Abwärtsbewegung unmittelbar bevorsteht.

Textnachweis: bitcoinist

Letztes Update:

Top Broker zum Kauf und Handel von Kryptowährungen

  • Echte Bitcoin oder Bitcoin CFDs kaufen
  • Wallet und Exchange in einem
  • 14+ Kryptos

Reviews

Hide Reviews

  • Kryptos, Forex und mehr zu günstigen Gebühren handeln
  • Vollständig EU lizenziert
  • Kostenloses Demokonto mit MT4 Integration

Reviews

Hide Reviews

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

auf Coincierge lesen

Yearn.finance (YFI) sieht bullishen 3-Tagesschluss – Analysten erwarten erneuten Bull-Run

Der Kurs von Yearn.finance hat in den Wochen nach seiner intensiven Rallye auf Allzeithochs von über 40.000 Dollar einige Turbulenzen erlebt. Das Führungssymbol für das Yearn.finance-Ökosystem – YFI – hat sich seither weitgehend konsolidiert, wobei sowohl Käufer als auch Verkäufer nicht in der Lage waren, einen nachhaltigen Trend auszulösen.

Dies könnte darauf zurückzuführen sein, dass YFI als Index für den gesamten DeFi-Sektor angesehen – und getradet – wird, der in den letzten Wochen ein stagnierendes Wachstum verzeichnen musste. Daher könnte sich die Seitwärtsbewegung des Tokens so lange fortsetzen, bis der aggregierte Markt sich wieder nach oben bewegen kann.

Anzeige

krypto signale

Aus technischer Sicht hat sich der Yearn-Governance-Token jedoch recht gut entwickelt.

Ein Analyst stellt fest, dass der jüngste 3-Tage-Kerzenschluss unglaublich bullish war und die Tore für weitere parabolische Aufwärtsbewegungen in den kommenden Tagen und Wochen geöffnet hat.

YFI erholt sich nach jüngstem Ausverkauf

Zum Zeitpunkt des Schreibens wird der Token von Yearn.finance beim derzeitigen Preis von 29.900 USD geringfügig nach unten getradet.

Der Rückgang ist parallel zu dem von Bitcoin und Ethereum erfolgt – aber die Intensität der Erholung scheint darauf hinzuweisen, dass die Bullen von ernsthafter Stärke getragen werden.

$34.000 könnten in absehbarer Zukunft weiterhin als Widerstandsniveau fungieren. Wenn es Bullen gelingt, diese Preisregion zu überwinden, könnten sie den Preis in Richtung seiner Allzeithochs von über 40.000 USD treiben.

Die zu beobachtende starke fundamentale Unterstützung liegt bei 20.000 $. Solange dieses Niveau weiterhin stark bleibt, besteht die Möglichkeit, dass es irgendwann weiter aufwärts geht.

Analyst: YFI ist bereit, parabolisch zu steigen… erneut

Ein Trader hat kürzlich in einem Tweet erklärt, dass der vorherige 3-Tages-Schluss von Yearn.finance unglaublich bullish war und anzeigt, dass in naher Zukunft ein großer Schub nach oben bevorsteht. Der Trader:

“Monster 3d-Schluss auf yfi steht kurz vor der Bildung … wenn irgendwelche relativ bekannten Alarme ein neues Allzeithoch erreichen, wird yfi das erste, stärkste Fundament im gesamten Raum sein, und das sind nur Fakten”

Wenn YFI in den kommenden Tagen höher steigt, könnte diese Woche für den gesamten DeFi-Sektor positiv verlaufen, da dies womöglich auch andere Tokens deutlich höher führt.

Textnachweis: newsbtc

Letztes Update:

Top Broker zum Kauf und Handel von Kryptowährungen

  • Echte Bitcoin oder Bitcoin CFDs kaufen
  • Wallet und Exchange in einem
  • 14+ Kryptos

Reviews

Hide Reviews

  • Kryptos, Forex und mehr zu günstigen Gebühren handeln
  • Vollständig EU lizenziert
  • Kostenloses Demokonto mit MT4 Integration

Reviews

Hide Reviews

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

auf Coincierge lesen

Yearn.finance (YFI) legt erneut 20% zu – warum weiteres Aufwärtspotenzial wahrscheinlich ist

Yearn.finance (YFI) ist in den letzten 24 Stunden trotz der Stagnation der Preise für Bitcoin und Ethereum höher geschossen. Die Krypto-Währung, die nach Marktkapitalisierung zu den Top 30 gehört, ist in den letzten 24 Stunden um 20% gestiegen, nachdem sie sich zum Zeitpunkt des Schreibens von etwa 25.000 $ auf 30.000 $ bewegt hat. YFI gehört zu den Alt-Coins mit der besten Performance in der Top 100.

Yearn.finance hat nach Rückeroberung von 29.000 Dollar Raum für Wachstum

Analysten zufolge hat YFI noch Spielraum, höher zu steigen, nachdem der Token in den vergangenen 24 Stunden 20% zugelegt hat.

Anzeige

krypto signale

Ein Trader hat am 26. September einen Chart geteilt, nach dem YFI zwar weit unter seinem Allzeithoch bleibt, aber kürzlich einen entscheidenden exponentiell gleitenden Durchschnitt besetzen konnte, den er während der vorangegangenen Rallye über dem Allzeithoch hielt.

YFI, so erklärt der Trader, deutet darauf hin, dass die anhaltende Rallye “Saft” hat.

DeFi wird weiter wachsen

Analysten glauben, dass der gesamte DeFi-Raum wachsen wird. Da Yearn.finance als Pseudoindex für den gesamten Markt fungiert, wird auch YFI davon profitieren, wenn der Rest der Branche an Zugkraft gewinnt.

Andrew Kang, Gründer von Mechanism Capital, sprach kürzlich über das Thema des DeFi-Wachstums in einem umfangreichen Twitter-Thread.

Kang zufolge würden die Fundamentaldaten und technischen Daten dieser Industrie darauf hindeuten, dass DeFi auf dem Weg nach oben ist. Mechanism Capital hatte zuvor einen Bericht veröffentlicht, in dem es hieß, dass YFI in den kommenden Jahren unter der Annahme einer bullish diskontierten Cashflow-Analyse 250.000-350.000 $ erreichen könnte.

Bezüglich DeFi schreibt Kang:

“Was die neu eingehenden Gelder betrifft, so sind mir mindestens ein Dutzend bekannt, die vor kurzem eingeworben wurden oder deren Einwerbung gerade abgeschlossen ist. Viele von ihnen beabsichtigen, auf den öffentlichen Sekundärmärkten zu spielen. Es ist unklar, wie viel über welchen Zeitraum eingesetzt wird…”

Was das Wachstum der DeFi-Aktivitäten betreffe, so schreite TVL weiterhin parabolisch voran – selbst nach einem kleinen Einbruch angesichts der Preisstagnation, die darauf hindeute, dass weitere Vermögenswerte hinzukämen. Sowohl bei den öffentlichen als auch bei den privaten DeFi-Projekten schreite die Innovation und das Entwicklungstempo weiterhin in einem rasanten Tempo voran – “sogar schneller als noch vor zwei Monaten”.

Spencer Noon, Leiter von DTC Capital, hat sich diesem Optimismus angeschlossen. Er ist der Ansicht, dass die Grundlagen für Ethereum und Defi “eigentlich nie besser ausgesehen haben”.

Wie bereits erwähnt: YFI wird von einer weiteren Erholung im DeFi-Raum profitieren.

Textnachweis: newsbtc

Letztes Update:

Top Broker zum Kauf und Handel von Kryptowährungen

  • Echte Bitcoin oder Bitcoin CFDs kaufen
  • Wallet und Exchange in einem
  • 14+ Kryptos

Reviews

Hide Reviews

  • Kryptos, Forex und mehr zu günstigen Gebühren handeln
  • Vollständig EU lizenziert
  • Kostenloses Demokonto mit MT4 Integration

Reviews

Hide Reviews

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

auf Coincierge lesen

KuCoin-Millionen-Hack noch schlimmer als gedacht – neue Details veröffentlicht

Das KuCoin-Team hat gerade weitere Informationen über den gestrigen Hack veröffentlicht – und jetzt ist klar: Der Schaden ist schlimmer als zunächst angenommen.

Als die Krypto-Börse KuCoin gestern gehackt wurde, kursierten Berichte, dass Hacker Kryptogeld im Wert von 150 Millionen Dollar aus dem Exchange abgezogen hätten. Heute hat KuCoin allerdings weitere “verdächtige Adressen” veröffentlicht und die Situation in ein anderes Licht gerückt.

Anzeige

krypto signale

Sollten sich Vermutungen über diese “verdächtigen Adressen” bewahrheiten, so liegt der Schaden bisher bei 200 Millionen Dollar. Hier die Aufschlüsselung:

  • 153 Millionen Dollar an ETH- und ERC-20-Coins.
  • 1.008 Bitcoin (10,8 Millionen Dollar).
  • 26.733 LTC (1,2 Millionen).
  • 18.495.798 XRP (4,5 Millionen Dollar).
  • 14.713 BSV (2,2 Millionen US-Dollar).
  • 9.588.383 XLM (705.522 US-DOLLAR).
  • 228.952.838.064073 in TRX-basierten Wertmarken (6,3 Millionen Dollar).
  • Tether (USDT) im Wert von 14 Millionen Dollar auf der EOS- und Omni-Blockchain.

Der CEO der in Singapur ansässigen Börse, Johnny Lyu, gab heute Morgen in einem Livestream die Erklärung ab, dass der Verlust, der sich auf insgesamt etwa 193 Millionen US-Dollar beläuft, nur einen “kleinen Teil unseres gesamten Vermögensbestandes” ausmacht und dass das Team “an der Liste arbeitet” und “den Gesamtwert bewertet”.

Steph Burwell, ein Administrator der KuCoin-Telegram-Gruppe erklärte außerdem folgendes:

“Wir stehen in Kontakt mit vielen großen Krypto-Börsen wie Huobi, Binance, OKEx, BitMax und Bybit sowie mit Blockchain-Projekten, Sicherheitsbehörden und Strafverfolgungsbehörden, um daran zu arbeiten. Es wurden einige wirksame Maßnahmen ergriffen, und wir werden demnächst weitere Einzelheiten bekannt geben.”

KuCoin hat Kunden bereits versprochen, es jegliche Verluste mit seinem Versicherungsfonds zurückerstatten zu wollen. Man erwartet, dass Einzahlungen und Abhebungen – mit dem Ziel, die Hacker daran zu hindern, mehr Geld zu stehlen – innerhalb einer Woche wieder freigegeben werden.

Seit Juli hat die Börse laut der Statistik-Site CoinGecko jeden Tag ein Krypto-Trading-Volumen im Wert von 100 bis 412 Millionen Dollar.

Textnachweis: Decrypt

Letztes Update:

Top Broker zum Kauf und Handel von Kryptowährungen

  • Echte Bitcoin oder Bitcoin CFDs kaufen
  • Wallet und Exchange in einem
  • 14+ Kryptos

Reviews

Hide Reviews

  • Kryptos, Forex und mehr zu günstigen Gebühren handeln
  • Vollständig EU lizenziert
  • Kostenloses Demokonto mit MT4 Integration

Reviews

Hide Reviews

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

auf Coincierge lesen

Zweite Chance für Anleger? – Mehrere Altcoins auf ähnlichem Weg wie bei Rekordlauf 2017

Gleich mehrere „alternative Kryptowährungen“, also die sogenannten „Altcoins“, befinden sich aktuell auf einem ähnlichen Weg wie während des Rekordlaufs der Kryptomärkte im Jahr 2017. Für viele Nachzügler könnte dies womöglich eine zweite Chance sein, allerdings sollte beachtet werden, dass für einige Coins das Ende der Fahnenstange schon erreicht sein könnte. Vorsicht ist also geboten!

Am 11. Juni 2017 lag Litecoin (LTC) bei knapp 33 US-Dollar, wie die Daten von CoinMarketCap zeigen. Bei Redaktionsschluss beläuft sich der Kurs auf fast 46 US-Dollar, was jedoch noch weit hinter dem bisherigen Rekordhoch von 365 US-Dollar zurückliegt.

Ethereum (ETH) stand damals bei 340 US-Dollar, was sogar noch 2 US-Dollar hinter dem aktuellen Kurswert von 342 US-Dollar ist. Die zweitgrößte Kryptowährung überhaupt ist im Vergleich mit sich selbst also stärker als 2017.

XRP, der Altcoin vom Blockchain-Zahlungsdienstleister Ripple, verzeichnete zum damaligen Zeitpunkt 0,27 US-Dollar, was allerdings mehr ist als der momentane Kurs von 0,23 US-Dollar.

Für Zcash (ZEC) ist der Blick in die Vergangeheit aber wohl am schmerzhaftesten, denn 2017 waren noch kräftige 331 US-Dollar auf dem Tableau, während heute lediglich noch 54 US-Dollar zu Buche stehen.

Die Kryptomärkte haben den Anlegern schon wiederholt zweite und dritte Chancen eingeräumt, wobei diese oftmals ganz unterschiedlich ausfallen. Nur, weil einige Kryptowährungen eine ähnliche Kursentwicklung hinlegen wie während ihren Hochzeiten, bedeutet dies nicht zwangsläufig, dass sie je wieder die vorherigen Rekordhöhen erreichen.

Die Kryptowährungen aus dem Bereich der Dezentralisierten Finanzdienstleistungen (DeFi) liegen zurzeit zwar stark im Trend und fahren satte Zugewinne ein, jedoch ist diese Kategorie wohl eher für die Experten unter den Krypto-Anlegern zu empfehlen. Oftmals ist reine Spekulation hier die treibende Kraft, was zwar große Chancen auf Profit schafft, aber mindestens gleich hohe Risiken für Verlust birgt. Darüber hinaus erheben manche Experten gar Zweifel an der generellen Legitimität der DeFi.

auf cointelegraph lesen

Wieder ein Hack: Krypto-Börse KuCoin gehackt – 150 Millionen USD verschwunden

Eine Menge Bitcoin, Ethereum und andere Krypto-Währungen haben die Börse auf einmal verlassen – im Wert von etwa 150 Millionen Dollar.

KuCoin, die sich selbst als “die fortschrittlichste und sicherste Kryptogeldbörse zum Kauf und Verkauf von Bitcoin, Ethereum, Litecoin, TRON, USDT, NEO, XRP, KCS und anderen” anpreist, wurde gehackt – und vermutlich sind nun 150 Millionen Dollar an Geldern weg.

Anzeige

krypto signale

Das Unternehmen bestätigte, dass am 25. September (UTC-Zeit) “Bitcoin, ERC-20 und andere Token in den Hot Wallets von KuCoin aus der Börse transferiert wurden”.

Angeblich sollen zwar auch die Hot Wallets betroffen sein, die Cold Wallets seien jedoch sicher. Darüber hinaus wird in der Ankündigung behauptet: “Sollten Userfonds von diesem Vorfall betroffen sein, wird er vollständig von KuCoin und unserem Versicherungsfonds abgedeckt.”

Der Ärger begann, als sich User über Abhebungsprobleme zu beschweren begannen.

Zunächst hatte das Verwaltungsteam von KuCoin behauptet, dass es ein Systemproblem gebe. Mindestens eine Admin-Nachricht auf dem Telegram-Kanal von KuCoin wies darauf hin, dass Benutzer “angesichts der Situation” keine Gelder abheben oder einzahlen sollten. Demnach seien “Transaktionen einfach nur schwebend”.

Dann stellte sich heraus, dass Wertmarken im Wert von etwa 150 Millionen Dollar an eine andere Adresse verschoben worden waren. Die Adresse erhielt Transaktionen in Höhe von 11.484 Ether im Wert von etwa 4 Millionen Dollar plus 146 Millionen Dollar an Transaktionen mit anderen Token.

Viele davon sind wenig bekannt – wie Gladius, Chroma, Ocean Token und Hawala, aber es waren auch Maker-, OMG- und YFI-Marken dabei.

Zur Verwirrung trug außerdem bei, dass das Kryptodatenunternehmen Cryptoquant vermeldete, dass eine große Menge Bitcoin die KuCoin-Wallets schnell verlassen und dann abrubt gestoppt habe: “Seit 20:00 UTC am 25. September ist der Abfluss kontinuierlich gleich Null”.

Laut Kryptoquant CEO Ki Young Ju ist diese Spitze ein verräterisches Zeichen für einen Hack. Wären es lediglich ein Systemproblem, würden die Abflüsse ohne eine Spitze direkt auf Null gehen.

Der CEO von KuCoin, Johnny Lyu, hielt am 26. September Anfang September einen Livestream ab, um weitere Einzelheiten bekannt zu geben.

Lyu zufolge schaltete Lyu den Server ab, nachdem er bemerkt hatte, dass Geld aus einem KuCoin-eigenen Hot Wallet transferiert wurde. Die Überweisungen wurden jedoch fortgesetzt, weil der private Schlüssel des Hot Wallet kompromittiert worden war.

KuCoin überwies die unangetasteten Gelder dann an eine neue Adresse. KuCoin hat den entnommenen Betrag nicht bestätigt.

Nach Angaben von CoinMarketCap ist KuCoin mit Sitz in Singapur die 16.-populärste Krypto-Spot-Börse, sofern man Tradingaktivität, Verkehr und Volumen berücksichtigt. Sie ist für ein Volumen von 112 Millionen Dollar in den letzten 24 Stunden verantwortlich.

Textnachweis: Decrypt

Letztes Update:

Top Broker zum Kauf und Handel von Kryptowährungen

  • Echte Bitcoin oder Bitcoin CFDs kaufen
  • Wallet und Exchange in einem
  • 14+ Kryptos

Reviews

Hide Reviews

  • Kryptos, Forex und mehr zu günstigen Gebühren handeln
  • Vollständig EU lizenziert
  • Kostenloses Demokonto mit MT4 Integration

Reviews

Hide Reviews

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

auf Coincierge lesen

Gut für Bitcoin, Rettungsanker für DeFi: Krypto-CEO über den Vorteil sinkender BTC-Zuflüsse

Laut CryptoQuant-CEO Ki Young Ju sind die Zuflüsse von Bitcoin-Walen rückläufig. Der Rückgang der Wal-Aktivität deutet darauf hin, dass vermögende Investoren derzeit keine großen Mengen an BTC verkaufen.

Für dezentralisierte Finanztoken (DeFi), die sich bisher unterdurchschnittlich entwickelt haben, könnte das als Rettungsanker dienen.

Anzeige

krypto signale

In der vergangenen Woche hatten sowohl große als auch kleine DeFi-Token Mühe, sich zu erholen.

Yearn.finance (YFI) zum Beispiel, der 700 Millionen Dollar schwere DeFi-Riese, ist von 43.966 Dollar auf etwas mehr als 23.000 Dollar gefallen. Seit dem 12. September musste er innerhalb von nur zwei Wochen einen Rückgang von 47% hinnehmen.

Der starke Rückzug des DeFi-Marktes fiel mit brutalen Ablehnungen von Bitcoin und Ethereum (ETH) auf wichtigen Widerstandsniveaus zusammen.

Sollte sich der Bitcoin-Preis aufgrund einer Verlangsamung der Wal-Aktivität stabilisieren, könnte dies den Defi-Markt in Richtung einer Erholung beflügeln.

Können aktive Bitcoin-Wale kurzfristige Rückläufigkeit ausgleichen?

Ki glaubt, dass Bitcoin wahrscheinlich mit einer kurzfristigen Baisse konfrontiert sein wird. Er zitiert Daten der On-Chain-Analysefirma CryptoQuant, nach denen Wale anscheinend dazu übergehen, BTC zu verkaufen. Er schreibt:

“Ich denke, BTC wird kurzfristig mit einer Baisse konfrontiert sein. Die stündlichen Daten der Exchange Whale Ratio sind gestiegen, seit ich diesen Tweet gepostet habe, aber ich bin immer noch langfristig bullish”

Seitdem ist der Preis von Bitcoin innerhalb von vier Tagen um 7,2% von $10.988 auf $10.190 gefallen.

Der gleichzeitige Rückgang von BTC und ETH hat den DeFi-Markt abstürzen lassen, wodurch die meisten DeFi-Token um 40% gefallen sind.

Doch laut Ki verkaufen anscheinend weniger Wale BTC an den großen Börsen. Kurzfristig könnte dies den Verkaufsdruck auf BTC verringern. CEO Ki hierzu:

“Glücklicherweise scheinen die Walzuflüsse rückläufig zu sein. Es scheint, dass der $BTC-Preis in letzter Zeit dem traditionellen Markt folgt. Ich denke, das Einzige, was wir im Moment mit den On-Chain-Daten tun können, ist, die Bewegung der Wale zu beobachten. Die meisten der fundamentalen On-Chain-Indikatoren sind gesund.”

Andere fundamentale Faktoren, einschließlich der Hash-Rate des Bitcoin Blockchain-Netzwerks, zeigen, dass die Gesamtstimmung um den BTC-Markt weiterhin positiv ist.

Die Bitcoin-Miner haben von Juli bis August erhebliche Mengen an BTC verkauft. Der Verkaufsdruck der Miner scheint in der vergangenen Woche nachgelassen zu haben, was als weiterer potenzieller Katalysator für eine Erholung dienen könnte.

DeFi-Marken zeigen Anzeichen einer Erholung

Obwohl der DeFi-Markt im Durchschnitt weiterhin um 40% bis 50% zurückgegangen ist, zeigen wichtige DeFi-Token Anzeichen einer Stabilisierung.

YFI scheint eine ähnliche Akkumulationsphase wie Anfang September zu wiederholen. Zu diesem Zeitpunkt fiel BTC auf unter 10.000 USD, was dazu geführt hat, dass YFI kurzzeitig unter 20.000 USD gefallen ist.

In der folgenden Woche konsolidierte sich YFI im Bereich zwischen 20.000 und 23.000 USD und brach schließlich aus.

Solange Bitcoin einen Rückgang unter 10.000 $ vermeidet, zeigen die historischen Zyklen, dass sich die DeFi-Coins wahrscheinlich wieder erholen werden.

YFI, das die Leistung anderer Y-Coins und Small-Cap-DeFi-Coins angeführt hat, verteidigt eine entscheidende Unterstützungsebene mit Stärke.

Textnachweis: Cryptoslate

Letztes Update:

Top Broker zum Kauf und Handel von Kryptowährungen

  • Echte Bitcoin oder Bitcoin CFDs kaufen
  • Wallet und Exchange in einem
  • 14+ Kryptos

Reviews

Hide Reviews

  • Kryptos, Forex und mehr zu günstigen Gebühren handeln
  • Vollständig EU lizenziert
  • Kostenloses Demokonto mit MT4 Integration

Reviews

Hide Reviews

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

auf Coincierge lesen