Beiträge

#1023 Letzte Marktbereinigung vor BTC ATH, John Lennon’s Sohn Bitcoin Hoffnung & IOTA und Pantos

Hey Informanten,

willkommen zur Bitcoin-Informant Show Nr. 1023. Im heutigen Video geht’s um folgende Themen: BTC Korrektur letzte Marktbereinigung vor ATH, John Lennon’s Sohn hofft auf Bitcoin & IOTA und Pantos forschen an Blockchain Technologien.

[embedded content]

1.) BTC-Absturz: Trader gibt Entwarnung, sieht “letzte Marktbereinigung vor dem Allzeithoch”
https://coincierge.de/2020/btc-absturz-trader-gibt-entwarnung-sieht-letzte-marktbereinigung-vor-dem-allzeithoch/

2.) Let it ฿: John Lennon’s Sohn hofft auf Bitcoin
https://www.btc-echo.de/let-it-%e0%b8%bf-john-lennons-sohnemann-glaubt-an-die-bitcoin-power/

3.) IOTA und Pantos forschen mit CDL an Blockchain-Technologien
https://bitcoin-kurier.de/iota-und-pantos-forschen-mit-cdl-an-blockchain-technologien/

Telegram Kanal: https://t.me/bitcoininformant
LBRY.tv: https://lbry.tv/$/invite/@bitcoininformant:e
Steemit: https://steemit.com/@denniskoray
HIVE: https://hive.blog/@denniskoray
Instagram: https://www.instagram.com/denniskoray/
Facebook: https://www.facebook.com/btcinformant/

Top 10 Kryptowährungen am 26.11.20 um 9:00Uhr

Sonnige Grüsse

Dennis „Bitcoin Informant“ Koray

auf Bitcoin Informant lesen

#1022 Bitcoin Rücksetzer, OKEx Auszahlungen & Paypal blockiert Nutzer nach Krypto Trading

Hey Informanten,

willkommen zur Bitcoin-Informant Show Nr. 1022. Im heutigen Video geht’s um folgende Themen: Bitcoin fällt 11 Prozent, OKEx will Auszahlungen wieder aufnehmen & Paypal blockiert Nutzer nach Krypto Trading Aktivität.

[embedded content]

1.) Bitcoin price suddenly drops 11% as whales move BTC to exchanges
https://cointelegraph.com/news/bitcoin-price-suddenly-drops-11-as-whales-move-btc-to-exchanges

2.) OKEx set to reopen withdrawals on Thursday
https://www.theblockcrypto.com/linked/85821/okex-reopen-crypto-withdrawals-thursday

3.) PayPal suspends user for crypto trading using PayPal’s own service
https://cointelegraph.com/news/paypal-suspends-user-for-crypto-trading-using-paypal-s-own-service

Telegram Kanal: https://t.me/bitcoininformant
LBRY.tv: https://lbry.tv/$/invite/@bitcoininformant:e
Steemit: https://steemit.com/@denniskoray
HIVE: https://hive.blog/@denniskoray
Instagram: https://www.instagram.com/denniskoray/
Facebook: https://www.facebook.com/btcinformant/

Top 10 Kryptowährungen am 26.11.20 um 9:00Uhr

Sonnige Grüsse

Dennis „Bitcoin Informant“ Koray

auf Bitcoin Informant lesen

Bitcoin-Kurs erreicht 19.500 US-Dollar – BTC-Dominanz fällt deutlich

Bitcoin tendiert auch diese Woche weiter bullish und notiert aktuell nur rund 4 Prozent unterhalb seines Allzeithochs. Die zunehmende Stärke vieler Altcoins sorgt derweil für einen deutlichen Rückgang der BTC-Dominanz.

Bitcoin (BTC): Das Allzeithoch ist zum Greifen nah

  • BTC-Kurs: 19.227 US-Dollar (Vorwoche: 18.254 US-Dollar)
  • Widerstände/Ziele: 19.485 US-Dollar, 19.884 US-Dollar, 20.089 US-Dollar, 21.113 US-Dollar, 23.887 US-Dollar, 26.664 US-Dollar
  • Unterstützungen: 18.630 US-Dollar, 17.845 US-Dollar, 17.185 US-Dollar, 16.500 US-Dollar, 16.267 US-Dollar, 15.798 US-Dollar 14.805 US-Dollar

Kursanalyse Bitcoin (BTC) KW47

Kursanalyse Bitcoin (BTC) KW47

Kursanalyse Bitcoin (BTC) KW47

Kursanalyse auf Basis des Wertepaares BTC/USD auf Coinbase

Die Leitwährung kann auch diese Woche an seiner bullishen Tendenz festhalten und steigt auf Wochensicht um rund 6 Prozentpunkte an. Damit fehlen dem BTC-Kurs je nach Börse noch drei bzw. 4,5 Prozent bis zum Allzeithoch. Eine Kursschwäche ist weiterhin nicht auszumachen. Bitcoin kann nun jederzeit ein neues Allzeithoch generieren. Es wird spannend sein zu beobachten, ob Anleger nach dem Kursabsturz vom damalig ausgebildeten Allzeithoch in 2017 erneut Kasse machen oder es zu einem dynamischen Ausbruchsversuch kommt. Zudem gilt es für die Anleger zu berücksichtigen, dass die Altcoins in der Vergangenheit ebenfalls deutlich zulegen konnten, sobald Bitcoin ein neues Allzeithoch erreichte. Das nahende Allzeithoch bei Bitcoin geht zeitlich Hand in Hand mit einem neuen Allzeithoch im Dow Jones Index, der gestern erstmalig über der 30.000 Punkte Marke abgeschlossen hat.

Bullishes Szenario (Bitcoin-Kurs)

Das Kaufinteresse scheint aktuell weiter ungebrochen, jegliche Kursrücksetzer werden vom Markt aufgesogen und für weitere Käufe genutzt. Schaffen es die Bullen, den Widerstandsbereich zwischen 19.884 US-Dollar und 20.089 US-Dollar anzulaufen und auch per Tagesschlusskurs zu überwinden, ist ein Durchmarsch bis an das 200er Fibonacci-Extension bei 21.113 US-Dollar einzuplanen. Wird auch dieser Widerstand dynamisch überwunden, ist eine auch eine Folgebewegung bis an die 23.887 US-Dollar vorstellbar. Als maximales Kursziel ist weiterhin die 26.664 US-Dollar (261er Fibonacci-Retracment) anzuführen. Die Anlegerstimmung ist weiterhin nicht als gierig zu bewerten, auch die verhältnismäßig geringen Google Suchanfragen des Begriffs Bitcoin indizieren noch keinen Hype wie in 2017.   

Bearishes Szenario (Bitcoin-Kurs)

Zwar könnte man meinen die Chancen für einen erfolgreichen Short auf den Bitcoin stehen so gut wie lange nicht, ergibt sich aktuell doch ein hohes Korrekturpotential. Jedoch werden alle Versuche des Bärenlagers, einen Abverkauf zu initiieren, von Käufern an der Seitenlinie bislang gekontert. Zwar handelt der RSI-Indikator im Tageschart mit einem Wert von 82 im überkauften Bereich, mit Blick auf 2017 zeigt sich jedoch, dass dieses nicht als Grund für einen Abverkauf ausreicht. Solange sich keine nachhaltige Umkehrformation ausmachen lässt, führt die Eröffnung neuer Shorts fast unweigerlich zu einem Fail-Trade. Um die Chancen für eine nachhaltige Kurskorrektur zu erhöhen, Bedarf es jedoch einer deutlichen Verkaufswelle unter hohem Volumen. Ein erster Lichtblick für die Bären wäre ein Kursrückgang unter den Support bei 18.630 US-Dollar.

Können die Verkäufer den BTC-Kurs per Tagesschluss unter diese Kursmarke drücken, ist ein Kursrückgang bis an die 17.845 US-Dollar einzuplanen. Wird auch dieser Support dynamisch unterboten, rückt der starke Support bei 17.185 US-Dollar in den Blick. Bereits an diesem Kursniveau ist mit erneuter Gegenwehr der Bullen zu rechnen. Schafft es die Verkäuferseite auch diese Unterstützung per Tagesschlusskurs zu brechen, dürften einige Stop-Loss Aufträge ausgeführt werden und den Kurs der Leitwährung in der Folge bis in den Supportbereich zwischen 16.500 US-Dollar und 16.267 US-Dollar (Supertrend) abrutschen lassen. Geben auch diese Chartmarken keinen Halt, könnte es zu einer Korrekturausweitung bis an die 15.798 US-Dollar kommen. Schaffen es Bären auch diese Unterstützung zu durchbrechen, aktiviert dieses das maximale bearishe Kursziel bei 14.805 US-Dollar.

Schwerer Stand für Bitcoin-Bären

Vorerst ist nicht mit einem weiteren Kurseinbruch unter diese Supportmarke zu rechnen, zu groß ist das Interesse von institutioneller wie auch der Kleinanleger Seite. Spätestens in diesem Bereich dürften die Bullen abermals das Spielfeld betreten und neue Käufe auf der Long-Seite durchführen. Wird hingegen auch dieser starke Support per Tagesschlusskurs unterboten wäre eine Ausweitung der Korrekturbewegung in Richtung 14.311 US-Dollar sowie maximal 13.858 US-Dollar einzuplanen. Tiefere Kursziele sind vorerst unwahrscheinlich, zu stark ist der Trend der bullishen Kursentwicklung aktuell. Um auch das maximale mittelfristige Kursziel bei 13.198 US-Dollar zu erreichen, ist eine nachhaltige Trendumkehr am Kryptomarkt nötig, welche vorerst weiter nicht in Sicht ist.  

Bitcoin-Dominanz: Die Altcoins schlagen zurück

Kursanalyse Bitcoin Dominanz (BTC-Dominanz) KW47

Kursanalyse Bitcoin Dominanz (BTC-Dominanz) KW47

Kursanalyse Bitcoin Dominanz (BTC-Dominanz) KW47

Bitcoin-Dominanz auf Basis von Werten von Cryptocap dargestellt

Noch in der letzten Woche unternahm die BTC-Dominanz den Versuch, zurück in Richtung der Verlaufshochs aus dem Mai 2020 anzusteigen. Zwar konnte die Dominanz der Leitwährung zunächst ein neues mehrmonatiges Hoch bei 67,44 Prozent ausbilden, verfehlte jedoch das anvisierte Kursziel bei 68,01 Prozentpunkten. In der Folge kam es zu einer deutlichen Konsolidierung, die die BTC-Dominanz innerhalb von 4 Handelstagen um knapp 10 Prozent abstürzen lies. Erst am gestrigen Dienstag den 24. November kam es im Bereich des wichtigen Supportlevels bei 60,77 Prozentpunkten zu einer bullishen Gegenreaktion. Zwar steigt die Dominanz aktuell wieder in Richtung der 62,88 Prozent an, notiert nun jedoch unterhalb des gleitenden Widerstands der letzten 200 Tage (EMA200) (blau) bei 62,51 Prozent. Die starken Kurssprünge am Altcoinmarkt zeigen nachhaltig Wirkung und reduzierten die Marktmacht der Leitwährung aktuell deutlich.       

Bitcoin-Dominanz: Bullishes Szenario

Kann die Dominanz zeitnah zurück über die 62,88 Prozent ansteigen und damit auch den EMA100 (gelb) und EMA200 (blau) abermals per Tagesschlusskurs überwinden, ist ein Anstieg bis an die 64,03 Prozent vorstellbar. Wird auch dieser Widerstand nach oben durchstoßen, rücken die Widerstände bei 65,00 bis 65,57 Prozentpunkten wieder in den Blick. Um diesen starken Widerstandsbereich dynamisch zurückzuerobern, bedarf es einem Durchmarsch der Leitwährung bis an das Allzeithoch bei 20.089 US-Dollar. Sodann rücken die nächsten wichtigen Widerstände bei 66,20 Prozent und 66,50 Prozent als mögliche Kursziele in den Blick. Als maximales Kursziel ist vorerst das Verlaufshoch bei 67,47 Prozent anzusehen. Erst wenn die BTC-Dominanz diesen Widerstand per Tagesschlusskurs deutlich überwindet, erhöhen sich die Chancen für einen Durchmarsch in Richtung 69,03 Prozent sowie 69,53 Prozent.

Bitcoin-Dominanz: Bearishes Szenario

Wochenlang sah es so aus, als ob die Leitwährung das Zepter wieder fest in der Hand hat. Die Altcoins hatten der Kursrallye bei Bitcoin nichts entgegen zu setzen. Insbesondere die wiedererstarkenden Top-10 Altcoins drehten den Spieß in dieser Woche jedoch um und konnten der Leitwährung maßgeblich Marktanteile abnehmen. Diese Umkehrbewegung ist primär auf die Performance der Nummer 2, Ethereum (ETH), sowie der Kursexplosion bei Ripple (XRP) zurückzuführen.

Können die Altcoins die aktuelle Seitwärtsphase bei Bitcoin für weitere Kursausbrüche nutzen, und die BTC-Dominanz abermals in Richtung der 60,63 Prozent drücken, erhöhen sich die Chancen für eine anhaltende Konsolidierung der BTC-Dominanz. Wird dieser Support nach unten durchbrochen, ist eine Korrektur bis an die Aufwärtstrendlinie bei 60,02 Prozent wahrscheinlich. Wird diese Supportlinie ebenfalls nachhaltig unterboten, könnte die Dominanz bis an das maximale Retrace-Niveau korrigieren. Dieses verläuft bei 58,80 Prozent. Somit gilt es die Kursentwicklung der Leitwährung in den kommenden Tagen genau zu beobachten. Jede Verschnaufpause bei Bitcoin dürfte zu einer rückläufigen BTC-Dominanz führen.

Disclaimer: Die auf dieser Seite dargestellten Kursschätzungen stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind lediglich eine Einschätzung des Analysten.

Die Chartbilder wurden mithilfe von TradingView erstellt.

USD/EUR-Kurs zum Redaktionsschluss: 0,84 Euro.

Anzeige

Bitcoin, Aktien, Gold und ETFs in einer App handeln!

Zuverlässig, Einfach, Innovativ – Deutschlands beliebteste Finanzinstrumente einfach und sicher handeln.

Die Vorteile:
☑ Kostenloses 40.0000 EUR Demokonto
☑ Registrierung in nur wenigen Minuten
☑ PayPal Ein-/Auszahlung möglich
☑ 24/7 verfügbar + mobiler Handel Zum Anbieter

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter [Anzeige].

auf btc-echo lesen

#1021 Bitcoin Top $160.000, Finanzminister Scholz gegen private Kryptowährungen, Binance Tradingvolumen ATH

Hey Informanten,

willkommen zur Bitcoin-Informant Show Nr. 1021. Im heutigen Video geht’s um folgende Themen: Bitcoin Top bei $160.000, Finanzminister Scholz gegen private Kryptowährungen, Binance mit neuem ATH bei Tradingvolumen.

1.) Bitcoin Kurs Muster voriger Bull Runs legen ein Top von 160.000$ mit einer Korrektur auf 25.000$ nahe
https://cryptomonday.de/bitcoin-kurs-muster-voriger-bull-runs-legen-ein-top-von-160-000-mit-einer-korrektur-auf-25-000-nahe/

2.) Finanzminister Scholz spricht sich gegen Kryptowährungen des Privatsektors aus
https://www.btc-echo.de/scholz-vs-private-krypto/

3.) Binance trading volume tops all-time high with $37B in a day
https://cointelegraph.com/news/binance-trading-volume-tops-all-time-high-with-37b-in-a-day

Telegram Kanal: https://t.me/bitcoininformant
LBRY.tv: https://lbry.tv/$/invite/@bitcoininformant:e
Steemit: https://steemit.com/@denniskoray
HIVE: https://hive.blog/@denniskoray
Instagram: https://www.instagram.com/denniskoray/
Facebook: https://www.facebook.com/btcinformant/

Top 10 Kryptowährungen am 25.11.20 um 9:00Uhr

Sonnige Grüsse

Dennis „Bitcoin Informant“ Koray

auf Bitcoin Informant lesen

#1020 Ripple XRP explodiert 100%, BlackRock – Bitcoin kann Gold ersetzen & ETH 2.0 Launch

Hey Informanten,

willkommen zur Bitcoin-Informant Show Nr. 1020. Im heutigen Video geht’s um folgende Themen: Ripple XRP explodiert 100% in 7 Tagen, BlackRock CIO glaube Bitcoin kann Gold ersetzen & ETH 2.0 erreicht Deposit Grenze Stunden vor Deadline.

[embedded content]

1.) Ripple Kurs explodiert – XRP steigt auf über 100% in 7 Tagen
https://cryptomonday.de/ripple-kurs-explodiert-xrp-steigt-auf-ueber-100-in-7-tagen/

2.) CIO von BlackRock: Bitcoin könnte Gold ersetzen
https://bitcoin-kurier.de/cio-von-blackrock-bitcoin-koennte-gold-ersetzen/

3.) ETH 2.0 confirmed for Dec. 1 launch just hours before deadline
https://cointelegraph.com/news/eth-2-0-confirmed-for-dec-1-launch-just-hours-before-deadline

Telegram Kanal: https://t.me/bitcoininformant
LBRY.tv: https://lbry.tv/$/invite/@bitcoininformant:e
Steemit: https://steemit.com/@denniskoray
HIVE: https://hive.blog/@denniskoray
Instagram: https://www.instagram.com/denniskoray/
Facebook: https://www.facebook.com/btcinformant/

Top 10 Kryptowährungen am 24.11.20 um 9:00Uhr

Sonnige Grüsse

Dennis „Bitcoin Informant“ Koray

auf Bitcoin Informant lesen

#1019 ETH 2.0 Countdown, CipherTrace Patent Monero Verfolgung & Paypal Bitcoin Treiber

Hey Informanten,

willkommen zur Bitcoin-Informant Show Nr. 1019. Im heutigen Video geht’s um folgende Themen: Countdown für ETH 2.0, CipherTrace Patent zur Monero Transaktion Verfolgung & Bitcoin wird knapp – Paypal treibt die Rallye.

1.) Countdown für ETH 2.0: Nur wenige Tage bis zum Start – doch es gibt immer noch Hürden
https://coincierge.de/2020/countdown-fuer-eth-2-0-nur-wenige-tage-bis-zum-start-doch-es-gibt-immer-noch-huerden/

2.) CipherTrace files patents for tracing Monero transactions
https://cointelegraph.com/news/privacy-coins-no-more-ciphertrace-files-patents-for-tracing-monero-transactions

3.) Bitcoin Shortage? Pantera Thinks Market Rally Driven by PayPal Buys
https://www.coindesk.com/bitcoin-shortage-pantera-thinks-market-rally-driven-by-paypal-buys

Telegram Kanal: https://t.me/bitcoininformant
LBRY.tv: https://lbry.tv/$/invite/@bitcoininformant:e
Steemit: https://steemit.com/@denniskoray
HIVE: https://hive.blog/@denniskoray
Instagram: https://www.instagram.com/denniskoray/
Facebook: https://www.facebook.com/btcinformant/

Top 10 Kryptowährungen am 23.11.20 um 9:00Uhr

Sonnige Grüsse

Dennis „Bitcoin Informant“ Koray

auf Bitcoin Informant lesen

Ethereum-Kurs (ETH) wächst 2020 stärker als Bitcoin (BTC)

Während Ethereum (ETH) ein neues Jahreshoch ausbilden kann und damit im Jahresvergleich nun auch Bitcoin outperformt, ist auch Ripple (XRP) in eine bullishe Kursrallye übergegangen. Einzig IOTA (MIOTA) kommt weiterhin nicht in Fahrt und handelt innerhalb seiner Seitwärtsrange.

Ethereum (ETH): Der Ausbruch nimmt Fahrt auf

  • Kurs: 506,27 US-Dollar (Vorwoche: 464,31 US-Dollar)
  • Widerstände/Ziele: 488 US-Dollar, 515 US-Dollar, 549 US-Dollar, 608 US-Dollar, 678 US-Dollar, 720 US-Dollar, 841 US-Dollar
  • Unterstützungen: 460 US-Dollar, 440 US-Dollar, 420 US-Dollar, 409 US-Dollar, 384 US-Dollar, 371 US-Dollar, 363 US-Dollar, 332 US-Dollar, 318 US-Dollar

Kursanalyse Ethereum (ETH) KW47

Kursanalyse Ethereum (ETH) KW47

Kursanalyse Ethereum (ETH) KW47

Kursanalyse auf Basis des Wertepaares ETH/USD auf Bitfinex

  • Ether-Kurs erreicht neues Verlaufshoch bei 502 US-Dollar.  
  • Bereich um 440 US-Dollar nun als starke Unterstützung.
  • 515 US-Dollar erstes wichtiges bullishes Kursziel.

Die Entwicklung des Ether-Kurses ist wie in der Vorwochenanalyse angedeutet sehr bullish zu werten. Ethereum konnte sich in dieser Handelswoche oberhalb der 440 US-Dollar stabilisieren und kann an diesem Freitagmorgen ein neues Jahreshoch bei 503 US-Dollar ausbilden. Damit steigen die Chancen für einen Folgeanstieg in Richtung des ersten Kursziels bei 515 US-Dollar weiter an. Ein Vergleich der 52-Wochen Performance von Bitcoin und Ethereum zeigt, dass sich der Ether-Kurs sogar besser als die Leitwährung entwickelt hat und zudem ein höheres Kurspotential für die kommenden Wochen und Monate bietet.  

Bullishe Variante (Ethereum):

Schaffen es die Bullen den Ether-Kurs in den nächsten Tagen oberhalb der 488 US-Dollar zu stabilisieren sollte das erste Kursziel bei 515 US-Dollar zeitnah erreicht werden. Können die Anleger genug Kaufkraft generieren, ist ein Kursanstieg bis an das das 61er Fibonacci-Retracement bei 550 US-Dollar wahrscheinlich. Kann der Ether-Kurs auch diesen wichtigen Widerstand dynamisch überwinden, ist ein Durchmarsch bis an den Resistbereich zwischen 608 US-Dollar und 630 US-Dollar einzuplanen. Entwickelt sich der Gesamtmarkt ebenfalls weiter bullish, ist in den kommenden Wochen auch ein Anstieg bis an das 78er Fibonacci-Retracement bei 678 US-Dollar vorstellbar. Mittelfristig rückt das übergeordnete Kursziel bei 720 US-Dollar in den Blick der Anleger. Perspektivisch ist auch eine Kursrallye in Richtung der 842 US-Dollar in den nächsten Monaten nicht ausgeschlossen.   

Bearishe Variante (Ethereum)

Die letzten Versuche der Bären, den Ether-Kurs zurück unter die 460 US-Dollar sowie insbesondere unter die 440 US-Dollar zu drücken, scheiterten. Solange diese Supports nicht deutlich unterboten werden, ist nicht mit einer größeren Korrektur zu rechnen. Schaffen Die Bären es hingegen den Kurs zurück in Richtung der 420 US-Dollar zu bewegen, erhöhen sich die Chancen für eine temporäre Konsolidierung des Ether-Kurses. Erst wenn jedoch auch dieser Support dynamisch gebrochen wird, ist ein Kursrückgang bis an die grüne Aufwärtstrendlinie bei 409 US-Dollar einzuplanen. Hier verläuft zudem der Supertrend im Tageschart. Wird auch diese starke Unterstützung per Tagesschluss nachhaltig unterboten, rückt der horizontale Support bei 384 US-Dollar wieder in den Fokus.

Der EMA100 (gelb) verläuft in diesem Bereich. Ein Unterschreiten dieses Supports erhöht die Wahrscheinlichkeit einer Korrekturausweitung in Richtung 370/363 US-Dollar. In diesem Bereich ist abermals mit verstärkter Gegenwehr der Bullen zu rechnen. Ein Rückfall unter diesen starken Support verbessert die Chance der Bären für eine längere Konsolidierung des Ether-Kurses. Ein weiterer Kursrückgang bis an die 341 US-Dollar wäre in der Folge wahrscheinlich. Hier verläuft aktuell der EMA200 (blau). Sollte es auch zu einem Bruch dieser Chartmarke kommen, ist ein Kursrückgang bis an die maximalen bearishen Kursziele zwischen 318 US-Dollar und 310 US-Dollar einzuplanen. Diesem bearishen Szenario ist aktuell jedoch weiterhin nur eine untergeordnete Wahrscheinlichkeit einzuräumen.

Indikatoren (Ethereum)

Der RSI wie auch der MACD-Indikator haben auf Tagesbasis weiterhin Long-Signale anliegen. Das gleiche Bild zeigt sich auch mit Blick auf den Wochenchart. Beide Indikatoren haben ein aktives Kaufsignal anliegen und stützen die bullishe Kursinterpretation bei Ethereum.

Ripple (XRP): Ripple-Kurs startet bullishe Rallye

  • Kurs: 0,302 US-Dollar (Vorwoche: 0,257US-Dollar)
  • Widerstände/Ziele: 0,296 US-Dollar, 0,331 US-Dollar, 0,346 US-Dollar, 0,398 US-Dollar, 0,437 US-Dollar, 0,463 US-Dollar, 0,492 US-Dollar
  • Unterstützungen: 0,277 US-Dollar, 0,267 US-Dollar, 0,256 US-Dollar, 0,247 US-Dollar, 0,237 US-Dollar, 0,228 US-Dollar, 0,207 US-Dollar

Kursanalyse Ripple (XRP) KW47

Kursanalyse Ripple (XRP) KW47

Kursanalyse Ripple (XRP) KW47

Kursanalyse auf Basis des Wertepaares XRP/USD auf Bitfinex

  • XRP-Kurs überwindet Abwärtstrendlinie.
  • 0,283 US-Dollar nun als erster wichtiger Support.
  • Jahreshoch bei 0,327 US-Dollar in greifbarer Nähe.

Der XRP-Kurs tendiert nach seinem dynamischen Ausbruch aus der wochenlangen Seitwärtsphase zunehmend bullish. Der Kreuzresist bei 0,277 US-Dollar wurde förmlich pulverisiert. Damit hat sich die Chartsituation bei Ripple deutlich verbessert. Ein Kursanstieg in Richtung der Verlaufshochs aus dem August 2020 ist zunehmend wahrscheinlich.

Bullishe Variante (Ripple)

Schaffen es die Bullen den XRP-Kurs nachhaltig oberhalb der roten Aufwärtstrendlinie zu stabilisieren ist ein zeitnaher Anstieg bis an die 0,318 US-Dollar einzuplanen. Wird auch dieser Resist überwunden, rücken die Verlaufshochs bei 0,331 US-Dollar sowie das Jahreshoch aus dem Februar 2020 bei 0,346 US-Dollar in den Fokus der Anleger. Überspringt der XRP-Kurs auch diesen starken Widerstand, hellt sich das Chartbild deutlich auf. Ein Kurssprung bis an die 0.397 US-Dollar ist sodann zeitnah einzuplanen. Bleibt die Stimmung auch in den kommenden Wochen weiter freundlich, sollte die Kursrallye weiter an Fahrt gewinnen und in Richtung der mittelfristigen Kursziele bei 0,437 US-Dollar (138er Fibonacci-Extension) und 0,463 US-Dollar ansteigen. Als maximales Kursziel ist vorerst das 161er Fibonacci-Extension bei 0,492 US-Dollar anzusehen.  

Bearishe Variante (Ripple)

Fällt der XRP-Kurs hingegen zurück unter das Ausbruchslevel bei 0,277 US-Dollar und damit auch unter den EMA20 (rot), können die Bären wieder etwas Mut schöpfen. Erst wenn jedoch ein Tagesschlusskurs unterhalb der 0,267 US-Dollar generiert werden kann, erhöht sich die Wahrscheinlichkeit eines Fehlausbruchs auf der Oberseite. Rutscht Ripple zurück in den blauen Seitwärtstrendkanal und fällt in der Folge auch unter den starken Support bei 0,256 US-Dollar, ist ein abermals ein Test des EMA200 (blau) einzuplanen.

Geben die Bullen auch diesen Support per Tagesschlusskurs auf, ist die aktuelle Rallye abrupt gestoppt. Ein neuer Test der Trendkanalunterkante bei 0,228 US-Dollar wäre zunehmend wahrscheinlich. Hier verläuft zudem das 50er Fibonacci-Retracement. Wird diese Unterstützung ebenfalls dynamisch unterboten, ist eine Ausweitung der Korrektur bis an die 0,207 US-Dollar wahrscheinlich. Ein Kursrückfall bis an das Verlaufstief aus dem September 2020 ist vorerst jedoch als unwahrscheinlich anzusehen. Erst wenn der Gesamtmarkt nachhaltig unter Druck gerät, dürfte auch Ripple deutlicher korrigieren.

Indikatoren (Ripple)

Der RSI wie auch der MACD-Indikator zeigen sich auch diese Woche weiter bullish. Beide Indikatoren haben weiterhin ein Kaufsignal aktiviert. Gleiches zeigt sich nun auch mit Blick auf den Wochenchart. Die starke Kursentwicklung bei Ripple ließ beide Indikatoren in dieser Woche ebenfalls neue Long-Signale generieren. Somit stehen die Chancen auf weitere Kursanstiege in den kommenden Tagen und Wochen zunehmend gut.

IOTA (MIOTA): Richtungsloser Handel in Seitwärtsrange geht weiter

  • Kurs: 0,261 US-Dollar (Vorwoche: 0,250 US-Dollar)
  • Widerstände/Ziele: 0,266 US-Dollar, 0,280 US-Dollar 0,295 US-Dollar, 0,307 US-Dollar, 0,322 US-Dollar, 0,370 US-Dollar, 0,408 US-Dollar
  • Unterstützungen: 0,245 US-Dollar, 0,237 US-Dollar, 0,228 US-Dollar. 0,201 US-Dollar, 0,188 US-Dollar, 0,175 US-Dollar

Kursanalyse IOTA (MIOTA) KW47

Kursanalyse IOTA (MIOTA) KW47

Kursanalyse IOTA (MIOTA) KW47

Kursanalyse auf Basis des Wertepaares IOTA/USD auf Bitfinex

  • Supertrend bei 0,282 US-Dollar als erstes bullishes Kursziel.
  • MIOTA kann EMA200 bei 0,267 US-Dollar weiterhin nicht überwinden.
  • Support bei 0,228 US-Dollar als wichtiges Supportniveau.

Der MIOTA-Kurs kann die bullishe Stimmung am Gesamtmarkt bisher nicht in eine Kursrallye verwandeln. IOTA handelt auch diese Woche weiterhin unterhalb der wichtigen gleitenden Durchschnitte EMA100 (gelb) und EMA200 (blau). Solange der MIOTA-Kurs nicht per Tagesschlusskurs über die 0,266 US-Dollar ausbrechen kann, sind die Chancen für eine positive Kursentwicklung weiterhin begrenzt. Anleger sollten weiterhin auf eine Rückeroberung des EMA200 warten, bevor erste Long-Investments getätigt werden.

Bullishe Variante (IOTA)

Können die Bullen den MIOTA-Kurs über die gleitenden Widerstände sowie das 65er Fibonacci-Retracement bei 0,266 US-Dollar bewegen, ist ein Folgeanstieg in Richtung 0,280 US-Dollar (Supertrend) sowie der Trendkanaloberkante bei 0,295 US-Dollar einzuplanen. Wird in der Folge auch das 78er Fibonacci-Retracement bei 0,307 US-Dollar nach oben durchstoßen, dürfte Ripple schnell bis an den horizontalen Widerstand bei 0,322 US-Dollar ansteigen. Erst wenn jedoch auch dieser starke Widerstandsbereich nachhaltig überwunden wird, rückt das alte Jahreshoch bei 0,370 US-Dollar wieder in den Blick der Anleger. Kann IOTA auch diesen Resist per Tagesschlusskurs durchbrechen, ist ein Anstieg bis an das maximale Kursziel bei 0,408 US-Dollar vorstellbar.

Bearishe Variante (IOTA)

Aktuell sind die Bären noch im Vorteil. Solange der Kurs sich innerhalb seiner Seitwärtsrange bewegt und insbesondere unterhalb des EMA100 und EMA200 rangiert, ist jederzeit mit einem Kursrücksetzer zu rechnen. Fällt der Kurs zurück unter den Support bei 0,250 US-Dollar ist ein weiterer Test der 0,237 US-Dollar einzuplanen. Schaffen es die Bären den MIOTA-Kurs auch unter das Verlaufstief bei 0,228 US-Dollar zu drücken, wäre dieses als deutliches Zeichen der Schwäche zu interpretieren. Eine Korrektur bis an die 0,201 US-Dollar wäre wahrscheinlich. Sollte auch der grüne Supportbereich per Tagesschlusskurs unterboten werden, ist eine Korrekturausweitung bis an die 0,188 US-Dollar einzuplanen.  Hier verläuft das 38er Fibonacci-Retracment. Auch ein erneuten Test des grauen Supportbereichs bei 0,175 US-Dollar wäre vorstellbar.

Indikatoren (IOTA)

Der RSI wie auch der MACD-Indikator spiegeln die aktuelle Chartsituation bei IOTA sehr gut wieder. Beide Indikatoren tendieren weiterhin seitwärts und liefern keine frischen Impulse. Auf Wochensicht zeigt sich ein ähnliches Bild. Der RSI-Indikator verläuft in einer engen Range in seiner neutralen Zone zwischen 45 und 55.

Disclaimer: Die auf dieser Seite dargestellten Kursschätzungen stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind lediglich eine Einschätzung des Analysten.

Die Chartbilder wurden mithilfe von TradingView erstellt.

USD/EUR-Kurs zum Redaktionsschluss: 0,86 Euro.

Anzeige

Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA in einer App handeln!

Zuverlässig, Einfach, Innovativ – Deutschlands beliebtesten Kryptowährungen einfach und sicher handeln.

Die Vorteile:
☑ Kostenloses 40.0000 EUR Demokonto
☑ Registrierung in nur wenigen Minuten
☑ PayPal Ein-/Auszahlung möglich
☑ 24/7 verfügbar + mobiler Handel Zum Anbieter

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter [Anzeige].

auf btc-echo lesen

#1018 Mariner Wealth Advisors Bitcoin, Mystic Valley Token & ETH 2.0 Verzögerungen

Hey Informanten,

willkommen zur Bitcoin-Informant Show Nr. 1018. Im heutigen Video geht’s um folgende Themen: Mariner Wealth Advisors bietet Kunden Bitcoin Zugang, Thailändisches Musikfestival nutzt eigenen Token & Vitalik Buterin rechnet mit ETH 2.0 Verzögerungen.

1.) 29 Milliarden US-Dollar-Gigant bietet Kunden Zugang zu Bitcoin
https://www.btc-echo.de/29-milliarden-us-dollar-gigant-bietet-kunden-zugang-zu-bitcoin/

2.) Thai music festival to use its own token for a cashless event
https://cointelegraph.com/news/thai-music-festival-to-use-its-own-token-for-a-cashless-event

3.) Ethereum Founder Buterin Hints at More Delays For ETH 2.0
https://cryptopotato.com/ethereum-founder-buterin-hints-at-more-delays-for-eth-2-0/

Telegram Kanal: https://t.me/bitcoininformant
LBRY.tv: https://lbry.tv/$/invite/@bitcoininformant:e
Steemit: https://steemit.com/@denniskoray
HIVE: https://hive.blog/@denniskoray
Instagram: https://www.instagram.com/denniskoray/
Facebook: https://www.facebook.com/btcinformant/

Top 10 Kryptowährungen am 20.11.20 um 9:00Uhr

Sonnige Grüsse

Dennis „Bitcoin Informant“ Koray

auf Bitcoin Informant lesen

#1017 Sicherheitsbedenken Blockchain-Wahlen, Millionäre wollen Bitcoin & ETH 2.0 Fortschritt

Hey Informanten,

willkommen zur Bitcoin-Informant Show Nr. 1017. Im heutigen Video geht’s um folgende Themen: Sicherheitsbedenken bei Blockchain-Wahlen, 73 Prozent der Millionäre halten oder wollen Bitcoin & Dubai Firma investiert 10 Millionen in ETH 2.0

[embedded content]

1.) Gravierende Sicherheitsbedenken bei Blockchain-Wahlen
https://www.btc-echo.de/mit-studie-gravierende-sicherheitsbedenken-bei-blockchain-wahlen/

2.) Survey of millionaires finds 73% own or want to invest in crypto
https://cointelegraph.com/news/survey-of-millionaires-finds-73-own-or-want-to-invest-in-crypto

3.) Ethereum 2.0 Deposit Contract Stakes Cross 100,000 ETH as Dubai Firm Invests $10 Million
https://cryptopotato.com/ethereum-2-0-deposit-contract-stakes-cross-100000-eth-as-dubai-firm-invests-10-million/

Telegram Kanal: https://t.me/bitcoininformant
LBRY.tv: https://lbry.tv/$/invite/@bitcoininformant:e
Steemit: https://steemit.com/@denniskoray
HIVE: https://hive.blog/@denniskoray
Instagram: https://www.instagram.com/denniskoray/
Facebook: https://www.facebook.com/btcinformant/

Top 10 Kryptowährungen am 18.11.20 um 9:00Uhr

Sonnige Grüsse

Dennis „Bitcoin Informant“ Koray

auf Bitcoin Informant lesen

Kaufpanik treibt Bitcoin auf 18.500 US-Dollar – wohin geht die Reise?

Bitcoin (BTC) steigt weiter kräftig im Wert an und kann seit der letzten Analyse um fast 3.000 US-Dollar zulegen. Die Dominanz steigt im Zuge dieser Bullen-Hausse ebenfalls deutlich an.

Bitcoin (BTC): Investments steigen massiv an

  • BTC-Kurs: 18.191 US-Dollar (Vorwoche: 15.660 US-Dollar)
  • Widerstände/Ziele: 18.488 US-Dollar, 19.312 US-Dollar, 19.884 US-Dollar, 21.113 US-Dollar, 23.887 US-Dollar, 26.664 US-Dollar, 30.074 US-Dollar
  • Unterstützungen: 17.850 US-Dolar, 17.185 US-Dollar, 16.500 US-Dollar, 16.267 US-Dollar, 15.798 US-Dollar 14.805 US-Dollar, 14.311 US-Dollar, 13.858 US-Dollar, 13.198 US-Dollar

Kursanalyse Bitcoin (BTC) KW47

Kursanalyse Bitcoin (BTC) KW47

Kursanalyse Bitcoin (BTC) KW47

Kursanalyse auf Basis des Wertepaares BTC/USD auf Coinbase

War in der letzten Analyse noch von einer positiven Rallyestimmung die Rede, muss diese Woche von einer Kaufpanik besprochen werden. Die Anleger schraubten den Bitcoin-Kurs allein in den letzten 24 Stunden um fast 2.000 US-Dollar in die Höhe. Erneut pulverisierte der Bitcoin-Kurs sämtliche Widerstände und springt aktuell unaufhörlich dem Allzeithoch entgegen. Ein Erreichen des 2017er Hochs bei 19.884 US-Dollar scheint nunmehr nur eine Frage von Tagen zu sein.

Bullishes Szenario (Bitcoin-Kurs)

Der BTC-Kurs beschleunigt seine bullishe Trendentwicklung der letzten Wochen abermals. In den frühen Morgenstunden steigt BTC bis auf sieben Prozent an das Allzeithoch aus 2017 an. Nachdem Bitcoin über die 16.500 US-Dollar ausbrechen konnte, pulverisierte der Kurs die Widerstände bei 17.185 US-Dollar und insbesondere 17.817 US-Dollar. Auch das 161er Fibonacci-Retracement sorgte nur kurzfristig für vereinzelte Gewinnmitnahmen. Bereits gestern Abend stieg der BTC-Kurs über die 18.000 US-Dollar und erreichte ein neues Jahreshoch bei 18.488 US-Dollar. In der Folge kam es zu einem 1.300 US-Dollar starken Abverkauf bis an den alten Widerstand bei 17.185 US-Dollar. Diese Chartmarke fungiert nunmehr als kurzfristiger Support. Von diesem deutlichen Kursrücksetzer zeigten sich die Anleger abermals unbeeindruckt. Anleger kauften den Bitcoin zurück über die 18.000 US-Dollar auf aktuell 18.191 US-Dollar.

Die unmittelbare Rückeroberung des starken Widerstandes bei 17.817 US-Dollar deutet auf nachhaltiges Kaufinteresse hin. Kaufinteressierte sollten dennoch die Beendigung der heutigen Tageskerze abwarten um potentielle Umkehrtendenzen ausschließen zu können. Zudem zeigt sich im Stunden-Chart eine leichte Kursdivergenz, die ein erstes Indiz für einen überkauften BTC-Kurs sein könnte. Überwindet der BTC-Kurs hingegen per Tagesschluss auch das jüngste Verlaufshoch, rückt die 19.312 US-Dollar als letzter Widerstand in den Blick. Wird auch dieser Widerstand dynamisch überwunden, steht dem Anstieg bis an das Allzeithoch nichts mehr im Wege. Sollten die Bullen auch die 19.884 US-Dollar nachhaltig nach oben durchstoßen, ist ein unmittelbarer Kursanstieg bis an das 200er Fibonacci-Extension-Level bei 21.113 US-Dollar einzuplanen. Die aktuelle Stärke der Leitwährung Bitcoin lässt perspektivisch auch einen Durchmarsch in Richtung 23.887 US-Dollar sowie maximal 26.664 US-Dollar (261er Fibonacci-Retracment) in den kommenden Monaten nicht gänzlich unwahrscheinlich erscheinen.   

Bearishes Szenario (Bitcoin-Kurs)

Das Lager der Bären wurde in den letzten Tagen förmlich überrannt. Ein altes Börsensprichwort besagt, dass die Hausse die Hausse nährt. Short-Liquidierungen befeuerten die aktuelle Bullen-Rallye zusätzlich. Jeder Versuch, den Kurs nachhaltig zu drücken wird von den Bullen gekontert. Um die Chancen für eine nachhaltige Kurskorrektur zu erhöhen, Bedarf es aktuell einer deutlichen Verkaufswelle. Erste Chancen für eine Konsolidierung bieten sich bei einem dynamischen Bruch der 17.194 US-Dollar. Können die Bären den BTC-Kurs per Tagesschluss unter diese Kursmarke drücken, ist ein Kursrückgang bis an die 16.502 US-Dollar vorstellbar. Wird auch dieser Support aufgegeben und die 16.267 US-Dollar wirken ebenfalls nicht haltgebend, ist mit einer Korrekturausweitung bis zurück auf 15.798 US-Dollar zu rechnen.

Schaffen es die Bären, auch diese Unterstützung zu durchbrechen, sollte sich die Korrektur deutlich ausweiten und den Bitcoin-Kurs zurück bis an die 14.805 US-Dollar führen. Spätestens in diesem Bereich dürften die Bullen abermals das Spielfeld betreten und neue Käufe auf der Long-Seite durchführen. Wird hingegen auch dieser starke Support per Tagesschlusskurs unterboten wäre eine Ausweitung der Korrekturbewegung in Richtung 14.311 US-Dollar sowie maximal 13.858 US-Dollar einzuplanen. Tiefere Kursziele sind vorerst unwahrscheinlich, zu stark ist der Trend der bullishen Kursentwicklung aktuell. Um auch das maximale mittelfristige Kursziel bei 13.198 US-Dollar zu erreichen, ist eine nachhaltige Trendumkehr am Krypto-Markt nötig, welche vorerst weiter nicht in Sicht ist.  

Bitcoin-Dominanz: Ausbruch kontert Konsolidierung

Kursanalyse Bitcoin-Dominanz (BTC-Dominanz) KW47

Kursanalyse Bitcoin-Dominanz (BTC-Dominanz) KW47

Kursanalyse Bitcoin-Dominanz (BTC-Dominanz) KW47

Bitcoin-Dominanz auf Basis von Werten von Cryptocap dargestellt

Nachdem die Dominanz der Leitwährung unlängst den starken Widerstand bei 66,28 US-Dollar abgearbeitet hat, kam es in der Folge zu einer leichten Konsolidierung in Richtung des wichtigen Supports bei 64,03 Prozent. Bereits an 64,19 Prozent drehte die BTC-Dominanz abermals gen Norden um abermals bis an die rote übergeordnete Aufwärtstrendlinie anzusteigen. Am gestrigen Dienstag den 17. November rutschte die Dominanz trotz eines 1.000 US-Dollar Anstiegs des Bitcoins zwischenzeitlich massiv bis an den zentralen Support aus EMA200 (blau) sowie EMA100 (gelb), grüner Aufwärtstrendlinie und horizontaler Unterstützung bei 62,02 Prozent ab. Diese Schwäche werte jedoch nur kurz, aktuell notiert die Dominanz der Leitwährung abermals höher bei 67,37 Prozent und bildet damit ein neues Verlaufshoch aus.

Bitcoin-Dominanz: Bullishes Szenario

Die Dominanz scheint damit den starken Widerstandsbereich zwischen 66,20 Prozent und 66,50 Prozent vorerst überwunden zu haben. Somit nimmt die BTC-Dominanz den Widerstand bei 68,01 Prozent in den Blick. Die Kursexplosion bei Bitcoin dürfte auch diese Chartmarke zeitnah erreichen und bereits diese Woche die Kursziele bei 69,03 Prozent sowie 69,53 Prozent aktivieren. Sollte die Stärke der Leitwährung weiter anhalten und Bitcoin erreicht zeitnah das Allzeithoch, ist ein Anstieg bis an die 70,91 Prozent wahrscheinlich. Hält die bullishe Tendenz der Leitwährung auch in den kommenden Wochen weiter an, ist mit einem Durchmarsch der BTC-Dominanz bis an die 72,00 Prozentmarke zu rechnen.

Bitcoin-Dominanz: Bearishes Szenario

Auch wenn einige Altcoins der Leitwährung in den letzten Tagen zumindest anteilig folgen konnten, für einen Richtungswechsel reicht dieses nicht aus. Erste Lebenszeichen der Altcoins dürften erst bei einem nachhaltigen Fehlausbruch samt Korrektur der BTC-Dominanz zurück unter die 66,20 Prozent aufkommen. Rutscht die Dominanz in der Folge auch zurück unter die 64,03 Prozent, wäre zumindest ein erneuter Test des Supportbereichs zwischen 62,88 Prozent und 62,02 Prozent einzuplanen. Fällt die Dominanz in der Folge auch unter den multiplen Support aus Verlaufstief, EMA200 und EMA100, bei 62,02 Prozent, erhöht sich die Wahrscheinlichkeit einer Kursrallye bei den Altcoins spürbar.

Ein erstes bearishes Kursziel wäre der horizontale Support bei 61,37 Prozent. Hier verläuft aktuell auch der Supertrend. Wird dieser Support nach unten durchbrochen, ist auch ein Rückfall bis an das Ausbruchsniveau bei 60,58 Prozent vorstellbar. Sollte der Kurs der Leitwährung Bitcoin in den kommenden Wochen nachhaltig konsolidieren, könnte die Dominanz mittelfristig bis an das maximale Retrace-Niveau bei 58,80 Prozent abrutschen. Wegen der aktuellen Stärke des BTC-Kurses ist dieses bearishe Szenario jedoch weiterhin als unwahrscheinlich anzusehen.

Disclaimer: Die auf dieser Seite dargestellten Kursschätzungen stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind lediglich eine Einschätzung des Analysten.

Die Chartbilder wurden mithilfe von TradingView erstellt.

USD/EUR-Kurs zum Redaktionsschluss: 0,84 Euro.

Anzeige

Bitcoin, Aktien, Gold und ETFs in einer App handeln!

Zuverlässig, Einfach, Innovativ – Deutschlands beliebteste Finanzinstrumente einfach und sicher handeln.

Die Vorteile:
☑ Kostenloses 40.0000 EUR Demokonto
☑ Registrierung in nur wenigen Minuten
☑ PayPal Ein-/Auszahlung möglich
☑ 24/7 verfügbar + mobiler Handel Zum Anbieter

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter [Anzeige].

auf btc-echo lesen