Beiträge

Nach dem großen Pump: DOGE fällt 30% und viele Neuinvestoren wohl enttäuscht

Diese Woche zeigte sich eindrucksvoll, welche Auswirkungen Trends auf diversen Social-Media-Plattformen haben. Nachdem ein User in einem TikTok Video die User dazu aufgefordert hatte, die Kryptowährung DOGE zu kaufen, löste dies einen Hype aus. Er lockte damit, dass, wenn die Kryptowährung auf $1 USD steigen würde, man mit nur ganz wenig Kapital, riesige Gewinne erzielen könne.

Dass der Plan allerdings nicht aufgehen würde, war Neuinvestoren natürlich nicht klar. Das Konzept der Marktkapitalisierung dürfte für die Zielgruppe auf TikTok ein Begriff sein, über den sie bisher noch nicht gestolpert sind. Denn ein DOGE Kurs von $1 USD würde eine Marktkapitalisierung von $125 Milliarden USD bedeuten und wäre damit höher, als jene von Ethereum (ETH).

Nachdem der Kurs kurzzeitig von $0,02 auf $0,05 ansteigen konnte, folgte der große Abverkauf. Nach einem Kursabfall von mehr als 30% notiert ein DOGE Coin aktuell bei $0,036. Für Investoren, die noch vor Beginn des großen Pumps eingestiegen sind, immer noch ein Gewinn.

Quelle: worldcoininidex.comauf Kryptokumpel lesen

Glassnode: Derzeit gibt es mehr als 13.000 Bitcoin-Millionäre

Aufgrund der großen Volatilität und des Risikos eines Verlustes empfiehlt es sich, nur einen gewissen Anteil seines Portfolios mit Kryptowährungen zu befüllen. Denn immer noch sind viele digitale Assets 90% und mehr von ihrem Allzeithoch entfernt. Trotzdem gibt es aktuell mehr als 13.000 Wallets, die Bitcoins (BTC) im Wert von $1 Million USD halten, wie die Daten des Analyseunternehmens Glassnode zeigen.

Am gestrigen Freitag waren es 13,124 Adressen, die Bitcoins im Wert von $1 Million USD besitzen. Das Allzeithoch an Bitcoin-Millionären wurde zeitgleich mit dem Allzeithoch des Bitcoin-Kurses Mitte Dezember 2018 erreicht. Damals waren es mehr als 28,000 BTC-Adressen mit einem USD Wert von $1 Million. Die folgende Grafik von Glassnode zeigt die Entwicklung seit 1. Januar 2017:

Quelle: studio.glassnode.com

Um in die Statistik zu fallen, benötigt es bei einem aktuellen Kurs von $9,200 USD etwas mehr als 108 Bitcoins (BTC).

auf Kryptokumpel lesen

Trotz stagnierendem Kurs: Anzahl an XRP Tweets erreicht Allzeithoch

XRP ist berechnet an der Marktkapitalisierung die viertgrößte Kryptowährung, direkt hinter Bitcoin (BTC), Ethereum (ETH) und Tether (USDT). Während der XRP Kurs in den letzten Wochen trotz eines Aufschwung des Marktes keinen richtigen Anstieg verzeichnen konnte, lässt sich die XRP-Community davon nicht unterkriegen.

Wie die Daten von Bitinfocharts zeigen, befinden sich Tweets, die XRP beinhalten, auf einem Allzeithoch seit Beginn der Aufzeichnungen Anfang 2018. Mehr als 29,000 Tweets wurden am Donnerstag, 9. Juli 2020, gesendet, die XRP beinhalten. Die folgende Grafik zeigt die Entwicklung der Anzahl an Tweets:

Quelle: bitinfocharts.com

Zum Vergleich: der bisherige Rekord, der in den letzten Tagen aber mehrmals geknackt wurde, lag am 21. September 2018 bei etwas mehr als 20,000 Tweets. Dieser Wert wurde am 13. Juni 2020 erstmals übertroffen. Die Anzahl an Tweets lässt darauf schließen, dass die XRP Community weiterhin hinter dem Projekt steht und an den Erfolg glaubt.

Die Anzahl an Tweets mit BTC Erwähnungen können ihr Allzeithoch aber bei weitem nicht erreichen. Das Allzeithoch an BTC Tweets liegt ziemlich genau dort, wo auch der BTC-Kurs sein Allzeithoch feierte. Bitcoin (BTC) notierte am 16. Dezember 2018 bei knapp $20,000 USD, die meisten je gesendeten Tweets mit BTC wurden am 7. Dezember 2018 aufgezeichnet. Mehr als 155,000 Tweets wurden gesendet, welche die größte Kryptowährung der Welt beinhalteten:

Quelle: bitinfocharts.comauf Kryptokumpel lesen

Immer mehr Scams: Uniswap implementiert Warnhinweis gegen Betrüger

Dezentrale Börse werden immer beliebter, besonders der aktuelle Hype um DeFi-Anwendungen, der viele kleine Projekte hervorruft, verhilft den DEX zu mehr Handelsvolumen. Doch leider sind nicht alle Projekte seriös. Wie man es bereits vom großen ICO-Boom im Jahre 2017 kennt, nutzen Betrüger erneut ihre Chance, um vom DeFi Hype zu profitieren.

Uniswap ist eine dieser dezentralen Börsen. Sie ermöglicht es Investoren, Ethereum-basierte Kryptowährungen ohne Mittelsmann zu tauschen. Dies wird durch die Bereitstellung von Liquidität ermöglicht. Jeder, der über das notwendige Wissen über ERC-20 Token verfügt, kann diesen auf Uniswap listen. Und genau das führt dazu, dass immer mehr Scam-Token auf Uniswap erhältlich sind.

Gegen diese Betrüger will man nun mit einem Warnhinweis vorgehen. Uniswap implementiert deswegen vor wenigen Tagen einen Warnhinweis, sobald man die Übersichtsseite eines Tokens öffnet:

Jeder kann einen beliebigen ERC20-Token auf Ethereum erstellen und benennen, einschließlich der Erstellung von gefälschten Versionen bestehender Token und Token, die vorgeben, Projekte zu repräsentieren, die keinen Token haben. Ähnlich wie Etherscan verfolgt diese Website automatisch Analysen für alle ERC20-Token, unabhängig von der Token-Integrität. Bitte führen Sie Ihre eigenen Nachforschungen durch, bevor Sie mit einem ERC20-Token interagieren.

Der Hinweis soll Investoren schützen, in Scam-Projekte zu investieren. Besonders gefährlich sind jene, welche den Namen und das Kürzel einer seriösen Währung kopieren. Investoren können sich schützen, indem sie die Contract-Adresse der Kryptowährung auf Etherscan überprüfen.

auf Kryptokumpel lesen

Landeswährung verliert an Wert: Argentien erreicht Rekord an gehandelten Bitcoins (BTC)

Localbitcoins ist eine Plattform für den Peer-to-Peer Handel von Bitcoins (BTC). Wie nun bekannt wurde, stieg das gehandelte Volumen mit der größten Kryptowährung der Welt in Argentinien auf ein Allzeithoch. Lag es bisher bei 69 Millionen ARS (Argentinischer Pesos), wurde dies mit einem wöchentlichen Volumen von 96 Millionen ARS deutlich übertroffen. 1 Argentinischer Pesos entspricht etwa 0,013 Euro.

Der Trend zu Bitcoins könnte eine Folge der Wertminderung der Landeswährung sein. Der argentinische Pesos verlor in den letzten Monaten deutlich an Wert und erreichte nun gegenüber dem USD ein Allzeittief. Seit Beginn hat der ARS 15% an Wert verloren.

Wie das Unternehmen auf Twitter mitteilt, stieg das Handelsvolumen aber nicht nur in Argentinien. Auch in anderen Nationen, die mit wirtschaftlichen Schwierigkeiten zu kämpfen haben, konnte das Volumen erkennbar ansteigen:

  • Südafrika
  • Tanzania
  • Peru
  • Chile
  • Nigeria
  • Kenya
  • Brasilien

Außerdem konnten Höhepunkte in Japan, Mexiko und Ägypten festgestellt werden.

auf Kryptokumpel lesen

IOTA Testnetzwerk “Pollen” erreicht bis zu 1500 Transaktionen / Sekunde

Am 6. Juli präsentierte das IOTA Team einen großen Meilenstein. Nach jahrelanger Entwicklung verkündete man voller Stolz, das Testnetzwerk Pollen zu starten. Pollen ist der erste Teil des vollständigen Rollouts, welches in drei Phasen unterteilt wird:

  1. Pollen
  2. Nectar
  3. Honey

Pollen ist das erste offizielle Testnetzwerk des IOTA 2.0 Netzwerks, soll vorrangig als Forschungsgrundlage für das Team dienen und legt die Grundsteine für ein Coordinator-freies Netzwerk. In der zweiten Hälfte wird die zweite Phase Nectar erwartet. In dieser Phase soll das Netzwerk erneut auf Fehler und Bugs getestet werden, bevor das endgültige Mainnet Honey an den Start geht.

Nur wenige Tage, nachdem IOTA mit dem Pollen Netzwerk gestartet hatte, verkündete das Team bereits einige Daten und Fakten. Neben einer erstaunlich hohen Anzahl an Transaktionen (280,000 – davon 20,000 mit Wert) war die Community besonders von der Anzahl an Transaktionen pro Sekunde begeistert. Nach Angaben des IOTA Team erreichte das Netzwerk bis zu 1500 TPS (transactions per second):

Auch mit der Geschwindigkeit des Netzwerks und den Transaktionen zeigte man sich zufrieden. Die Bestätigungszeit einer Nachricht lag bei 10 – 12 Sekunden. Nach Angaben des IOTA Teams ist dies 20 Mal schneller als das aktuelle IOTA Mainnet.

auf Kryptokumpel lesen

Pump it: Viraler TikTok Trend beschert DOGE einen Kursanstieg von mehr als 100%

Zwar verzeichnet der gesamte Kryptomarkt derzeit einen deutlichen Anstieg. Dogecoin (DOGE) sticht allerdings mit einem deutlich höheren Wachstum hervor, denn innerhalb der letzten sieben Tage hat sich der Kurs der Kryptowährung mehr als verdoppelt. Einer der Hauptgründe dafür ist ein viraler Tik-Tok Trend, der vor wenigen Tagen durch ein Video ausgelöst wurde.

Mit dem Hashtag #Dogecointiktokchallange fordert die TikTok Community seine Mitglieder auf, den DOGE-Coin auf $1 USD zu pumpen. Zur Info: der aktuelle Kurs der Kryptowährung liegt bei $0,048 USD. Auch wenn das ursprüngliche Video wohl eher als Scherz gedacht war, so zeigt es eindrucksvoll, welchen Einfluss virale Trends haben kännen.

Der User jamezg97 erklärt seinen Zusehern, dass diese enorme Gewinne erwarten, wenn DOGE auf $1 USD steigen würde. Doch das dies eher Wunschdenken ist, zeigt eine kurze Rechnung. Bei einem Kurs von $1 USD würde die Marktkapitalisierung des Meme-Coins mit $125 Milliarden USD deutlich höher liegen, als jene von Ethereum (ETH).

Der Begriff Marktkapitalisierung dürfte aber den meisten neuen Usern kein Begriff sein. Für viele Neueinsteiger wirken Kryptowährungen wie DOGE „billig“, weil es eine hohe Anzahl in Umlauf befindlicher Coins gibt und der Kurs damit sehr niedrig ist. Der Twitter-Accoutn des DOGE Coin Teams weist die Investoren deshalb darauf hin, die Hintergedanken jener Personen zu hinterfragen, die dazu Aufrufen, ein Investment in ein bestimmtes Asset zu tätigen:

Seien Sie sich der Absichten bewusst, die Menschen haben, wenn sie Sie anweisen, Dinge zu kaufen. Keiner von ihnen ist an Ort und Stelle, um Sie finanziell zu beraten.

Treffen Sie die für Sie richtigen Entscheidungen, reiten Sie nicht auf anderen Menschen FOMO oder Manipulation.

Bleiben Sie sicher. Seien Sie klug.

auf Kryptokumpel lesen

ADA und LTC: Cardano Gründer bietet Litecoin Arbeit an Cross-Chain-Communication an

In der Krypto-Welt ist besonders eine Zusammenarbeit mit anderen Projekten beliebt, die ebenfalls an Blockchain- und Kryptoprojekten arbeiten. Die nun von Charles Hoskinson vorgeschlagene Zusammenarbeit wäre allerdings ein richtiger Kracher am Kryptomarkt, denn beide Projekte zählen zu den Top 10 weltweit und können über ein langes Bestehen vorweisen.

Charles Hoskinson sieht darin aber keinen Konkurrenzkampf, sondern scheint mehr als aufgeschlossen neuen Kooperationen zu sein, um gemeinsam die Entwicklung des Kryptomarktes voranzutreiben. Auf Twitter schreibt er am gestrigen Mittwoch an den Litecoin-Gründer Charlie Lee @Satoshilite:

@SatoshiLite es wäre großartig, wenn wir etwas zusammen machen könnten. Ich liebe die Idee, blockchain-übergreifende Kommunikation zwischen Litecoin und Cardano zu testen. Wir haben eine Menge Ideen, und ich denke ihr ebenfalls.

Der Cardano CEO möchte gemeinsam mit dem Litecoin Team eine plattformübergreifende Kommunikation testen. Wie er das anstellen möchte, oder ob er bereits Vorschläge dafür hat, gibt er nicht bekannt. Charlie Lee, der damals viel Kritik für den Verkauf all seiner Litecoins erhielt, ist von der Idee nicht abgeneigt. Er antwortet kurz und knapp, in Kombination mit einem Meme:

Sicher!

Abschließend leitet der Litecoin-Gründer die E-Mail-Adresse der Litecoin-Foundation an Hoskinson weiter. Man darf gespannt sein, was sich aus dieser möglichen Zusammenarbeit ergibt.

auf Kryptokumpel lesen

Binance CEO CZ: Selbst in der Altseason werden nicht alle Projekte steigen

Laut Coinmarketcap gibt es im Jahr 2020 mittlerweile mehr als 5,700 digitale Währungen. Dass selbst in einem Bullenmarkt nicht alle steigen können, ist kein gut gehütetes Geheimnis. Doch der CEO von Binance geht davon aus, dass nur ein geringer Prozentsatz der tausenden Währungen Kurszuwächse verzeichnen wird.

Auf Twitter erklärt der in der Krypto-Community berühmte Binance CEO, dass nicht alle Altcoins, selbst während einer Altseason, steigen werden. Projekte, die seit mehr als drei Jahren bestehen, aber über keine Entwicklung vorweisen könne, seien laut CZ wohl ein hoffnungsloser Fall. Diejenigen, die kontinuierlich an ihrem Projekt gearbeitet haben, werden dafür blühen.

Auf die Anmerkung eines Users, dass die Beschreibung von fehlender Entwicklung auf 85% aller Projekte zutrifft, reagiert CZ mit den Worten:

Eher 95%, egal ob Krypto oder nicht. Die gleiche Zahl gilt für alle Internet / Social Media / oder auch traditionelle Industrien.

auf Kryptokumpel lesen

Chainlink (LINK) zündet die Rakete und erreicht neues Allzeithoch! Bald in den Top 10?

Ein Großteil der Kryptowährungen ist noch weit, teilweise bis zu 80% oder sogar 90%, von ihrem Allzeithoch entfernt. Die meisten dieser Rekordkurse wurden während des großen Krypto-Booms 2017 erreicht, bevor 2018 der große Crash kam. Doch Chainlink (LINK) stellt einen Ausnahmefall dar. Nachdem vor wenigen Tagen die Rakete gestartet wurde, ist der Kurs einfach nicht zu stoppen und erreicht ein neues Allzeithoch.

In den letzten sieben Tagen, konnte der LINK Kurs einen Zuwachs von 40% verzeichnen. Und das, während sich Kryptowährungen wie Bitcoin (BTC) und Ethereum (ETH) nur seitwärts bewegen. Notierte der LINK Kurs vor wenigen Tagen noch bei $4,50 USD, wird ein LINK Token aktuell für $6,25 USD gehandelt.

Das bisherige Allzeithoch feierte LINK am 7. März 2020 bei bei $4,70 USD. Dieses wurde nun in den letzten Tagen und Wochen durchbrochen und der Kurs macht nicht den Anschein, wieder dorthin zurück zu kehren. Die folgende Grafik zeigt die Kursentwicklung der letzten sieben Tage:

Quelle: worldcoinindex.com

Mit einer Marktkapitalisierung von 2.412.962.670 $ liegt die Kryptowährung LINK damit auf dem 12. Platz, nur noch knapp hinter EOS (EOS), Crypto.com Coin (CRO) und Binance Coin (BNB). Bei der aktuellen Kursentwicklung ist es aber nur eine Frage der Zeit, bis Chainlink in die Top 10 vordringt. Je nachdem, wie sich alle anderen Kryptowährungen entwickeln, kann auch eine Platzierung in den Top 5 derzeit nicht ausgeschlossen werden.

auf Kryptokumpel lesen