Federal Reserve Geld-Druck übertrumpft Bitcoins-Marktkapitalisierung

Bitcoin (BTC) Befürworter äußern neuen Bedenken, nachdem die Federal Reserve der Vereinigten Staaten in diesem Monat mehr Geld gedruckt hat, als die gesamte Bitcoin Marktkapitalisierung beträgt.

Federal Reserve druckt noch mehr Geld

Bitcoin Maximalist, Dennis Parker sagte, dass die Federal Reserve in nur wenigen Wochen mehr als die Marktkapitalisierung von Bitcoin gedruckt hat. Seit Mitte September hat die Federal Reserve 210 Milliarden Dollar in die Wirtschaft des Landes gesteckt. Die Bilanz der Fed stieg von 3,77 Millionen US-Dollar im vergangenen Monat auf 3,97 Millionen US-Dollar  in diesem Monat.

Nach den eigenen Prognosen der Federal Reserve wird die Bilanz bis 2025 voraussichtlich 4,7 Billionen US-Dollar erreichen. Die Fed hat den Zinssatz bereits zweimal in diesem Jahr gesenkt. Derzeit liegt die Marktkapitalisierung der führenden Kryptowährung bei 148 Milliarden US-Dollar. Vor kurzem enthüllte die Federal Reserve, dass sie im Rahmen einer neuen Strategie jeden Monat 60 Milliarden Dollar Schatzanweisungen kaufen würden.

Parkers Vorschlag, dass Investoren jetzt BTC kaufen sollten, kam inmitten von Warnungen, die sogar von der Fiat-Einrichtung selbst über die kranke Gesundheit des Bankensystems kamen.

In einer Rede auf der Hauptversammlung des Internationalen Währungsfonds letzte Woche sagte der ehemalige Gouverneur der Bank of England, Mervyn King, den Teilnehmern, dass die Welt in eine Finanzkrise “schlafwandelt”, die noch schlimmer ist als die von 2008.

“Indem wir an der neuen Orthodoxie der Geldpolitik festhalten und so tun, als hätten wir das Bankensystem sicher gemacht, schlafen wir auf diese Krise zu”, fasste er zusammen.

Das Konzept, das interventionistische Wirtschaftspraktiken von Regierungen und Zentralbanken zu finanzieller Zerstörung führen, bildet einen der zentralen Grundsätze von Saifedean Ammous’ “The Bitcoin Standard”.

Quellenangaben: cointelegraph
Bildquelle: Pixabay auf Blockchain Hero lesen