Die Krypto-Pioniere hinter dem Begriff „Hashrate“ sehen den Abfall der Kennzahl unbesorgt

Die Hashrate von Bitcoin (BTC) legt momentan eine längere Talfahrt hin, was für Garrick Hileman, den leitenden Marktforscher von Blockchain.com, jedoch kein Grund zur Sorge ist.

Das Krypto-Unternehmen Blockchain.com wurde 2011 von ehemaligen Mitarbeitern der Kryptobörse Coinbase gegründet. Die Webseite war eines der ersten Bitcoin-Analyseportale, das seinen Leistungsumfang später auf eine eigene Wallet, eine Kryptobörse und Krypto-Lending erweitert hat. Als einer der Pioniere der Branche hat das Portal zudem den Begriff „Hash Rate“ etabliert, der heute oft genutzt wird, da er eine wichtige Kennzahl für Kryptowährungen beschreibt. Hiermit wird die in einem Blockchain-Netzwerk verfügbare Rechenleistung ausgedrückt. Die ursprüngliche Definition ist, dass die Hashrate „die Anzahl der Terahashes pro Sekunde beschreibt, die das Bitcoin-Netzwerk durchführt“.

Es ist nicht ungewöhnlich, dass die Hashrate von Bitcoin schwankt. So ist sie in diesem Jahr am 25. März zunächst auf ein zwischenzeitliches Tief von 76 Mio. TH/s gefallen, ehe sie kurz nach dem Halving von Bitcoin im Mai auf ein neues Rekordhoch geklettert ist. Dieser Höhenflug endete wiederum am 25. September auf einem Hoch von 161 Mio. TH/s.

Knapp einen Monat später hat sich der Trend allerdings wieder umgekehrt, so verzeichnete die Hashrate am 27. Oktober nur noch 95 Mio. TH/s. Der genaue Grund dafür ist unbekannt, wobei Experten vermuten, dass dies mit dem Ende der Regenzeit in China zusammenhängen könnte, die viele Miner der Region zwingt, umzusiedeln und ihren Betrieb vorübergehend einzustellen.

Bitcoin Hashrate 2020. Quelle: CryptoQuant. auf cointelegraph lesen

Krypto-Adaption: Der Iran will Importe nun mit staatlich geminten Bitcoins finanzieren

Die iranische Regierung erlaubt nun, dass Importe mit Bitcoin bezahlt werden, wie aus einem kürzlich in der lokalen Publikation ISNA veröffentlichten Bericht hervorgeht. Dieser Schritt ist der erste seiner Art und stellt einen wichtigen Meilenstein in Bitcoins Geschichte dar.

Der Iran stand dem Bitcoin-Markt bisher mäßig freundlich gegenüber. Anfang des Jahres hat der Staat die legale Ansiedlung von Bitcoin-Minern im Land erlaubt und die Nutzung von überschüssiger Energie aus Kraftwerken zur Verfügung gestellt, die für den Abbau der Kryptowährung verwendet wird. Gleichzeitig verbot das Land jedoch das Trading.

Anzeige

krypto signale

Irans Bitcoin-Wette

Dem Bericht zufolge werden das Energieministerium des Landes und die iranische Zentralbank (CBI) nun alle Bitcoins, die von den registrierten Minern des Landes abgebaut werden, aufkaufen und damit im Wesentlichen zu einem aktiven Käufer der Währung.

Sie können auch keine Dienstleistungen Dritter in Anspruch nehmen, um ihre Bitcoins zu verkaufen. “Die Extraktoren müssen auch den aus erster Hand generierten Währungscode bis zum autorisierten Limit und direkt (ohne Zwischenhändler) an die von der Zentralbank eingeführten Kanäle liefern”, so der Bericht.

Sie wird dann die akkumulierten Bitcoins verwenden, um alle Importe zu finanzieren, d.h. für die vom Land gekauften Waren zu bezahlen. Zum Zeitpunkt des Schreibens liegen keine Informationen darüber vor, ob der Plan auf Exporte ausgedehnt wird.

Dieser Schritt ist wahrscheinlich eine Reaktion auf die umfangreichen Sanktionen, die die USA gegen den Iran verhängt haben. Er erfolgt eine Woche, nachdem letztere 18 iranische Banken ins Visier genommen haben, um die iranische Finanzwirtschaft weiter zu lähmen.

Das war selbst eine Verlängerung der von der Trump-Administration seit 2018 verhängten Sanktionen, die auf die iranischen Atom-, Öl-, Energie- und Exportprogramme abzielten. Diese haben in Summe dazu geführt, dass das Land politisch und wirtschaftlich von der Mehrheit der westlichen Mächte isoliert wurde – obwohl China weiterhin einige Geschäfte mit der Region tätigt.

Bitcoin hilft bei Irans Sanktionsproblemen

Bitcoin hat sich als Retter für die Leiden des Irans erwiesen. Seine dezentralisierte und „gesetzlose“ Natur bedeutet, dass der Iran ein weithin akzeptiertes und liquides Mittel nutzen kann, um sich um wichtige Importe zu kümmern und gleichzeitig eine gewisse Anonymität bei den Transaktionen zu wahren.

Obwohl das wiederum eine ganze Reihe neuer Probleme mit sich bringt: Wer akzeptiert Irans Bitcoin? Zu welchen Raten werden sie gekauft/verkauft? Wer verwahrt die Bitcoins? Und schließlich: Was ist, wenn die USA Sanktionen gegen die Länder verhängen, die Geschäfte mit Bitcoin tätigen?

Die Fragen sind vielfältig. Aber der Iran hat womöglich eine Antwort darauf.

Textnachweis: cryptoslate

Letztes Update:

  • Echte Bitcoin oder Bitcoin CFDs kaufen
  • Wallet und Exchange in einem
  • 14+ Kryptos
  • EU reguliert
  • Über 40 Kryptos im Angebot
  • Gebühren eher im Mittelfeld

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

auf Coincierge lesen

12 Jahre Bitcoin-Whitepaper! Und BTC feiert sein Jubiläum mit bullisher Preis-Aktion

Es ist nun 12 Jahre her, dass Satoshi Nakamoto einen Link zu einem Whitepaper mit dem Titel “Bitcoin: A Peer-to-Peer Electronic Cash System” (Bitcoin: Ein elektronisches Peer-to-Peer-Geldsystem) über eine Cypherpunk-Verschlüsselungs-Mailingliste verteilt hat – und die Welt ist seither nicht mehr dieselbe.

Da die erste Krypto-Währung aller Zeiten kurz davor steht, den zwölften Jahrestag der historischen Veröffentlichung des Whitepapers zu feiern, könnte morgen auch der erste Monatsschluss über 12.000 Dollar seit Dezember 2017 stattfinden – das einzige Mal, dass dies geschieht, bevor es zu einem Höhepunkt kommt und die Baisse beginnt.

Anzeige

krypto signale

Morgen ist der 12. Jahrestag des Bitcoin-Whitepapers

Als Satoshi Nakamoto Bitcoin in die freie Wildbahn entlassen hat, leitete er eine technologische und finanzielle Revolution ein. Seitdem hat sich eine ganze Blockchain-Industrie entwickelt – zusammen mit Tausenden von Altcoins, die zu BTCs Ehren (oder auch aus weniger redlichen Gründen) geschaffen wurden.

Aber es gibt immer noch nur einen einzigen Bitcoin mit einem Vorrat von 21 Millionen und möglicherweise nur noch 17 Millionen im Umlauf. Die führende Kryptowährung nach Marktkapitalisierung dominiert immer noch den Rest des Raumes und ist die erste der Menge, die die Aufmerksamkeit institutioneller Anleger auf sich zieht.

Die einzige Spur von Bitcoin vor der Verbreitung des Whitepapers war der Domainname bitcoin.org, der im August 2008 registriert wurde. Aber erst am 31. Oktober desselben Jahres enthüllte Nakamoto seinen Plan, das gescheiterte Fiat-Währungssystem mit der allerersten digitalen Währung zu stören.

Das Whitepaper wurde sorgfältig über eine auf Cypherpunk fokussierte Kryptographie-Mailingliste verschickt – an diejenigen, die das Projekt interessant finden und eine Beteiligung in Betracht ziehen würden. Die Liste enthielt Personen wie den verstorbenen Hal Finney, der die allererste BTC-Transaktion direkt von Satoshi erhielt.

Einige glauben sogar, dass Finny vielleicht Satoshi war – allerdings ist die wahre Identität des Schöpfers von Bitcoin auch heute noch, etwa 12 Jahre später, von Geheimnissen umgeben.

Im Januar 2009 veröffentlichte Satoshi den Open-Source-Code und minte den “Genesis-Block” – und seitdem läuft Bitcoin.

Die Kryptowährung Nr. 1 steht vor einem kritischen Monatsschluss

Während 10.000 $ zugegebenermaßen ein wichtiges Niveau für Bitcoin war, waren 12.000 $ der Auslöser, der die Kryptowährung auf die aktuellen Niveaus steigen ließ und ein Niveau, über dem Bitcoin bisher nur eine Monatskerze geschlossen hat – im Dezember 2017.

In jenem Monat schoss die Kryptowährung auf 20.000 Dollar in die Höhe und erregte das Interesse der Welt, die zum ersten Mal Wind von Bitcoins enormem Potenzial bekam. Die späte FOMO schadete dem Ruf des Assets, und es fiel in einen Bärentrend.

Der begann zunächst mit einem Kurs von knapp unter 12.000 USD, und die Krypto-Währung war bislang nicht wieder in der Lage, eine Monatskerze über 12.000 USD zu schließen.

Jetzt, zum zwölften Jahrestag des Whitepapers, ist Bitcoin angemessen nahe daran, zum ersten Mal über 12.000 $ monatlich zu schließen. Da der Tagesabschluss nur noch einen Tag entfernt ist, besteht die Möglichkeit, dass Bitcoin den Monat über 13.000 oder 14.000 $ schließen könnte – aber es sind die 12.000 $, die wirklich zählen.

Wie oben dargestellt, war die Zahl 12 für Bitcoin in der Vergangenheit wichtig, und sie könnte auf eine bizarre Beziehung zu einem alten babylonischen sexagesimalen Mathe-System zurückzuführen sein.

Sie ist auch ein weitaus passenderer Abschluss für das 12-jährige Wachstum mit einer Rate von bisher etwa 1.000 Dollar pro Jahr. Und da der Bullenmarkt mit einem monatlichen Schlusskurs von über 12.000 Dollar gerade erst begonnen hat, wird sich diese Wachstumsrate nun, da die junge Krypto-Währung in ihre turbulente Teenagerzeit eintritt, womöglich deutlich beschleunigen.

Textnachweis: bitcoinist

Letztes Update:

  • Echte Bitcoin oder Bitcoin CFDs kaufen
  • Wallet und Exchange in einem
  • 14+ Kryptos
  • EU reguliert
  • Über 40 Kryptos im Angebot
  • Gebühren eher im Mittelfeld

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

auf Coincierge lesen

MicroStrategy CEO Michael Saylor hält 235 Millionen US-Dollar in Bitcoin

Erst vor Kurzem investierte die Marathon Patent Group in 10.000 Antminer S-19 und war somit auf dem besten Weg, das führende Bitcoin Mining-Unternehmen Nordamerikas zu werden. Konkurrent Riot Blockchain kündigte daraufhin ebenfalls eine Investition in neue Mining-Hardware an, mit der es wiederum Marathon überholen würde. Der Kampf um die Bitcoin-Mining-Krone bleibt spannend.

Am 26. Oktober 2020 kündigte das Marathon den Kauf von weiteren 10.000 Antminer S-19 Pro an. Damit soll bis Juli 2021 eine operative Hash Rate von 2,56 Exahashes pro Sekunde (EH/s) erreicht werden. Das wären 1,9 Prozent der aktuellen Hashing-Leistung des kompletten Bitcoin-Netzwerks. Marathon verfolgt das Ziel, das größte Mining-Unternehmen Nordamerikas zu werden.

Zuvor hatte das Unternehmen 10.500 S19-Pro-Modelle gekauft, um den bereits vorhanden Bestand von 2.560 Einheiten auszubauen. Bis auf 500 Einheiten, die erst im November eintreffen, sollen alle Miner im ersten Halbjahr 2021 ausgeliefert werden.

Riot Blockchain kündigteindes den Kauf von 2.500 S-19 Pro an, die bereits im Dezember 2020 einsatzbereit sein sollen. 2020 hat das Unternehmen bislang 18.640 S-19 Pro gekauft. Ursprünglich zielte Riot bis Juli damit auf eine Hash Rate von 2,3 EH/s ab. Nach der Ankündigung von Marathon, beschloss Riot jedoch Anfang des Monats eine zweite Transformationsphase ins Leben zu rufen und in 2.500 weitere S-19 Pros zu investieren, die bereits im Dezember 2020 einsatzbereit seien.

Rennen um die Bitcoin-Mining-Krone bleibt spannend

Momentan liegt Riot mit Hash-Rate von 519 Pentahashes pro Sekunde (PH/s) im Konkurrenzkampf um die führende Bitcoin-Mining Position vorne. Marathon – mit um 300 PH/s geringeren Kapazität – plant die Konkurrenz bis spätestens April 2021 zu überholen.

Weit entfernt von der Bitcoin Spitze befindet sich dagegen das Unternehmen Layer 1, das ursprünglich 30 Prozent der globalen Hash-Rate für sich beanspruchen wollte. Ein Richter lehnte den Antrag des Unternehmens auf Abweisung einer Patentverletzungsklage des Technologieunternehmens Lancium ab. Lancium warf Layer vor, seine Technologie zur Anpassung des Stromverbrauchs in Mining-Anlagen verwendet und damit gegen das Patentrecht verstoßen zu haben.

Michael McNamara, CEO von Lancium, der die rasche Ablehnung des Richters sehr schätze, gibt sich indessen siegesgewiss:

Wir freuen uns auf die nächsten Phasen des Falles und letztendlich auf die Gelegenheit, unseren Fall der Jury zu präsentieren.

auf btc-echo lesen

Bitcoin muss sich über $13.600 halten – sonst droht eine scharfe Bewegung nach unten

Bitcoin hat nach einem versuchten Ausbruchsversuch vor einigen Stunden bei 13.600 $ einen starken Aufschwung erfahren. Der Coin wird derzeit für 13.740 $ getradet. Wie es heißt, könne Bitcoin in naher Zukunft einen “stärkeren Rückzug” erleben, wenn es ihm nicht gelingt, über $13.600 zu bleiben.

Charts zeigen, dass die wichtigsten Niveaus, die es zu beobachten gilt, eine Reihe von Support-Zonen um 13.000 $ sind – und weitere bemerkenswerte Niveaus in Richtung 12.500 $ und dann 12.000 $.

Anzeige

krypto signale

Bitcoin muss sich über $13.600 halten

Ein Krypto-Asset-Analyst hat am 29. Oktober eine Grafik geteilt, nach der es Bitcoin nicht gelungen ist, sich während dieses Aufwärtsschubs sauber über die 13.600 $-Region hinaus zu bewegen. Dieses Scheitern deutet darauf hin, dass die Krypto-Währung in naher Zukunft “eher einen Rückzug” erleben könnte.

Der Chart zeigt auch, dass im Falle eines Bitcoin-Absturzes eine Reihe von Unterstützungen um 13.000 $, dann bemerkenswertere Niveaus in Richtung 12.500 $ und dann 12.000 $ zu beobachten sein werden. Bei $12.000 befindet sich der wöchentliche Unterstützungs-Widerstands-Flip – was die Region zu einer wichtigen Ebene macht, die es zu beobachten gilt:

“$BTC Es sieht so aus, als ob wir hier ein niedrigeres Hoch erreichen könnten, bevor es zu einem stärkeren Rückzug kommt. Es gibt ein paar Stufen, auf denen ich den Dip kaufen möchte (auch bei anderen Coins). Ich halte Sie auf dem Laufenden!”

BTC könnte durch den nachlassenden Aktienmarkt nach unten gezogen werden. Der S&P 500 und der Dow Jones sind in den letzten Tagen gefallen aufgrund einer gewissen Unsicherheit über die Wahl und über die anhaltende Pandemie, die neue Höhen erreicht.

Bitcoin scheint immer noch etwas von den Bewegungen auf dem traditionellen Markt betroffen zu sein. Der Effekt beginnt jedoch abzunehmen, da die führende Kryptowährung weiterhin externe und interne Katalysatoren hat, die sie nach oben treiben.

Der Paypal-Effekt

Unterstrichen wird die Preisaktion von Bitcoin auf längere Sicht allerdings durch fundamentale Trends, die zu höheren Preisen führen werden. Zum einen pendelt sich noch immer ein, dass PayPal, eines der wichtigsten Fintech-Unternehmen der Welt, aktiv an Krypto-Lösungen arbeitet. Das Unternehmen unterstützt jetzt Bitcoin-Käufe und -Verkäufe sowie in Zukunft Zahlungen mit digitalen Vermögenswerten.

Es wird angenommen, dass das Unternehmen auch die Übernahme von Krypto-Firmen anstrebt, um seinen Eintritt in die Krypto-Industrie voranzutreiben.

Textnachweis: bitcoinist

Letztes Update:

  • Echte Bitcoin oder Bitcoin CFDs kaufen
  • Wallet und Exchange in einem
  • 14+ Kryptos
  • EU reguliert
  • Über 40 Kryptos im Angebot
  • Gebühren eher im Mittelfeld

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

auf Coincierge lesen

Ethereum auf kritischem Support-Niveau – Verkäufern geht immer mehr der Treibstoff aus

Ethereum versucht, nach einem kurzen Absinken unter seine wichtigste Unterstützungsebene 400 Dollar zurückzugewinnen. Die Krypto-Währung hat trotz der intensiven Stärke, die Bitcoin in letzter Zeit gesehen hat, Mühe gehabt, irgendeine Dynamik zu gewinnen, die derzeit auf ihren Hauptwiderstand bei $ 13.800 zusteuert, da die Käufer die volle Kontrolle über ihre Preisaktion behalten.

Obwohl BTC und ETH in der Vergangenheit hoch korreliert waren, traden sie jetzt völlig unabhängig voneinander. Diese Korrelation kehrt erst wieder zurück, wenn BTC Anzeichen von Schwäche zeigt, was einen immensen Druck auf Ethereum ausübt.

Anzeige

krypto signale

Die Schwäche, die ETH in letzter Zeit gesehen hat, wird besonders transparent, wenn man sich das Bitcoin-Trading-Paar der Kryptowährung ansieht.

Ein Analyst stellt fest, dass ETH/BTC nun ein grundlegendes Unterstützungsniveau erreicht hat, das er schon seit geraumer Zeit beobachtet. Eine starke Verteidigung dieses Niveaus könnte es als langfristigen Tiefpunkt bestätigen und dazu beitragen, einen starken Aufschwung in den kommenden Tagen zu katalysieren.

Umgekehrt wäre ein Bruch unterhalb dieses Niveaus allerdings fatal

Ethereum kämpft mit Bitcoins Momentum, während Bullen versuchen, 400 Dollar zurückzuerobern Anfang der Woche sah sich Bitcoin bei 480 $ mit einer schrecklichen Ablehnung konfrontiert, die dazu geführt hat, dass sein Preis eine immense kurzfristige Schwäche zeigte, die inzwischen ausgelöscht wurde. Vor dieser Ablehnung war Ethereum im unteren 400-Dollar-Bereich stabil.

Der anschließende Rückgang bei BTC auf Tiefststände von 12.800 $ ließ ETH bis auf ein Tief von 370 $ fallen. Er hat nun, das Unterstützungsniveau bei 380 $ zurückgefordert, bleibt aber weit unter seinen mehrwöchigen Höchstständen von 420 $ – während Bitcoin nur einen Steinwurf davon entfernt ist, neue Höchststände für 2020 zu erreichen.

Es ist unklar, wann oder ob es eine Rotation des Kapitals aus der Benchmark-Kryptowährung und zurück in Altcoins geben wird.

Trader: ETH erreicht kritisches Unterstützungsniveau

Ein Trader erklärt in einem aktuellen Tweet, dass Ethereum nun eine seiner Meinung nach entscheidende Unterstützungsebene im ETHBTC erreicht hat, die er schon seit geraumer Zeit beobachtet.

Er sagt, dass er nun weniger bearish ist und die Lage neu einschätzt, sobald die Monatskerze morgen geschlossen wird.

“Ich habe ETH seit geraumer Zeit short-voreingenommen (&short) beobachtet und erwarte nun eine Schwäche bis zum Monatsschluss. Das hat sich weitgehend ausgewirkt. Jetzt, wo wir auf Unterstützung im ETHBTC-Chart treffen, werde ich optimistischer und neu bewerten, sobald die Monatskerze tatsächlich geschlossen ist.”

Wenn Bitcoin nicht in naher Zukunft tiefer fällt, besteht die Möglichkeit, dass Ethereum die Talsohle erreicht und einen Teil der jüngsten Verluste wieder wettmachen kann.

Textnachweis: newsbtc

Letztes Update:

  • Echte Bitcoin oder Bitcoin CFDs kaufen
  • Wallet und Exchange in einem
  • 14+ Kryptos
  • EU reguliert
  • Über 40 Kryptos im Angebot
  • Gebühren eher im Mittelfeld

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

auf Coincierge lesen

Analyst: Bitcoin wird 14.000 $ knacken, sobald das Ausbluten bei den Altcoins beendet ist

Trotz Bitcoins Stärke waren die vergangenen Tage und Wochen für Altcoins brutal. Abgesehen von BTC sind die digitalen Top-Assets gegenüber dem US-Dollar um einige Prozent, mitunter sogar um Dutzende von Prozent gefallen – selbst als Bitcoin neue Höchststände seit Jahresbeginn erreicht hat.

Diese Divergenz hat viele Investoren schockiert – insbesondere diejenigen, die im Spätsommer in den Altcoinmarkt eingetreten sind. Dieser Schmerz könnte jedoch irgendwann ein Ende haben, wie ein Analyst kommentiert. Er glaubt, dass dies möglicherweise passieren könnte, sobald BTC 14.000 $ bricht.

Anzeige

krypto signale

Bitcoin wird 14.000 $ brechen, sobald das Altcoin-Bluten endet

Bitcoin-Analyst “Light”, gefeiert von Fondsmanagern wie Su Zhu von Three Arrows Capital, glaubt, dass Bitcoin bald über 14.000 Dollar steigen könnte, sobald der Ausverkauf des Marktes beendet ist:

“BTC verhält sich unglaublich stark und steigt um 0,9 % in 24 Stunden, während bei Aktien weiterhin Blutungen und Derisking auftreten. Rechnen Sie damit, dass er nach dem Auslaufen des Aderlasses die Marke von 14.000 Dollar überschreiten wird.”

14.000 Dollar waren lange Zeit ein kritisches technisches Niveau für die führende Krypto-Währung. Es markierte fast perfekt die Höchststände der Rallye von 2019 und befindet sich auch nahe dort, wo Bitcoin Ende 2017 seine jährliche Kerze geschlossen hat.

Wenn Bitcoin weiter steigt und dann in einem beachtlichen Zeitrahmen bei 14.000 US-Dollar schließt, deutet dies wahrscheinlich darauf hin, dass sich die Kryptowährung dramatisch nach oben bewegen wird.

Raoul Pal, CEO von Real Vision, kommentiert hierzu, dass 14.000 $ und 20.000 $ die einzigen beiden technischen Niveaus sind, die neue Allzeithochs bei Bitcoin verhindern.

Analysten messen 14.000 $ viel mehr Bedeutung bei als 20.000 $, was auf die Höhe des Tradingvolumens um das frühere Preisniveau zurückzuführen ist.

Es wird erwartet, dass Altcoins springen werden, sobald Bitcoin beginnt, sich zu konsolidieren und die globalen Märkte das Risiko wieder annehmen.

Die Fundamentaldaten bestimmter Altcoins sind stärker denn je. Ein Beispiel: Der Gesamtwert, der in dezentralisierten Finanzverträgen (DeFi) gebunden ist, erreichte kürzlich ein neues Allzeithoch von über 12 Milliarden Dollar, etwa fünfmal höher als dieser Wert im Juni.

Analysten gehen davon aus, dass sich diese Fundamentaldaten schließlich in Preisbewegungen auf dem DeFi-Markt niederschlagen werden.

Andere Altcoin-Sektoren haben ebenfalls fundamentale Stärke gezeigt. Es bleibt jedoch abzuwarten, ob dies ausreichen wird, um Altcoins gegenüber Bitcoin zu übertreffen.

Textnachweis: newsbtc

Letztes Update:

  • Echte Bitcoin oder Bitcoin CFDs kaufen
  • Wallet und Exchange in einem
  • 14+ Kryptos
  • EU reguliert
  • Über 40 Kryptos im Angebot
  • Gebühren eher im Mittelfeld

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

auf Coincierge lesen

Irans Zentralbank bald Bitcoin-Wal?

Die iranische Führung lässt künftig internationalen Zahlungsverkehr mit Bitcoin zu, um Sanktionen zu umgehen. Auch die Zentralbank dürfte demnächst eine gehörige Menge BTC in den Büchern stehen haben.

Geld ist eine Waffe und die USA sind Meister im Umgang damit. Seitdem die Vereinigten Staaten von Amerika Iran de facto vom internationalen Zahlungsverkehr ausgeschlossen haben, geht es der Islamischen Republik zunehmend schlechter. Wie erinnern uns: Im November 2018 hatte das Payment-Messaging-Netzwerk SWIFT auf Betreiben der USA iranische Banken vom Netz genommen. In- und Exporte sind seither kaum noch möglich, können sie doch nur sehr umständlich bezahlt werden. Als wirtschaftliche Sanktion gegen den Iran war der Schritt sehr erfolgreich; politische Interessen lassen sich am Ende über die Finanzkanäle doch recht effektiv umsetzen.

Die Bitcoin-Gemeinde witterte indes damals schon einen Skandal. Schließlich sanktionierten die USA allen voran die iranische Bevölkerung, die unter derartigen Sanktionen zu leiden hat. Bitcoiner stehen derweil für die Neutralität des Geldes ein. Geld sollte funktionieren, seine Aufgaben erfüllen, nicht aber politischem Gebaren wie dem der Vereinigten Staaten genügen.

Bitcoin: Ein neutrales, monetäres Medium

Kryptowährungen wie Bitcoin sind genau das. Ein neutrales, monetäres Medium, das keiner Institution unterliegt, außer seinen Nutzern. Diesen Umstand scheint auch die Führung des krisengebeutelten Iran verstanden zu haben. Anders ist es nicht zu erklären, dass sowohl die Regierung als auch die Zentralbank des vorderasiatischen Staates einen Gesetzentwurf verabschiedet haben, wonach Händler Bitcoin für den Import von Waren nutzen dürfen.

Denn wie Iran Daily berichtet, „änderte die Regierung ihre Bestimmungen über Kryptowährungen dahingehend, dass sie zur Finanzierung von Importen verwendet werden dürfen“. Konkret bedeutet das, dass die Zentralbank als eine Art Zwischenhändlerin fungiert, die geminte BTC an Importeuere weitergibt. Diese können die Coins sodann verwenden, um etwa Handelspartner außerhalb der Landesgrenzen zu entlohnen.

Der Schritt ist ein Paukenschlag und hat in der Community ein entsprechendes Echo hervorgerufen. Schließlich impliziert die Meldung, dass die Währungshüter der Islamischen Republik alsbald BTC auf ihrer Bilanz stehen haben.

BTC-Akzeptanz und Spieltheorie

Damit tritt genau das Szenario ein, dass die Spieltheorie nahelegt. Auf dem globalen Spielball gibt es Staaten, deren Souveränität von Bitcoin bedroht ist – etwa die USA als Emittentin der Weltreservewährung – und solche, die von einer Akzeptanz der Kryptowährung profitieren. Vor allem dann, wenn sie vor allen anderen geschieht. Zu letztern gehören marginalisierte Länder wie eben der Iran. Es ist aus Sicht der Entscheidungsträgerinnen und Entscheidungsträger daher nur allzu nachvollziehbar, wieso man ein solche Entscheidung getroffen hat.

Dabei war das Verhältnis zwischen BTC und dem Iran bisher eher von Misstrauen geprägt. Nachdem bekannt wurde, dass Bitcoin-Miner subventionierten Strom in Satoshis umwandelten, schlossen die Behörden mehrere Krypto-Minen. Seit Juli 2019 ist Mining zwar legal. Das regulatorische Umfeld ist aber nach wie vor unsicher. Die Industrie könnte mit der neuesten Entwicklung allerdings durchaus Fahrt aufnehmen. Mit der Zentralbank haben Miner zumindest eine Abnehmerin für geschürfte Coins, der es an Liquidität nicht mangelt.

Anzeige

Bitcoin handeln auf Plus500

Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA und die bekanntesten Kryptowährungen (CFD) auf Plus500 sicher handeln.

Warum Plus500? Führende CFD Handelsplattform; 40.000 EUR Demo-Konto; Mobile Trading-App; starker Hebel; große Auswahl an verschiedenen Finanzprodukten (Kryptowährungen, Gold Aktien, Rohstoffe, ETFs, Devisen, Indizies).

Jetzt Konto eröffnen

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter [Anzeige].

auf btc-echo lesen

Italien: Flughafenmitarbeiter missbraucht Computersysteme für ETH-Mining

Ein italienischer Flughafenmitarbeiter soll die Computersysteme seines Arbeitsplatzes dazu missbraucht haben, die Kryptowährung Ethereum (ETH) zu minen.

Der Mann, der am Flughafen der italienischen Stadt Lamezia Terme arbeitet, soll dazu Mining-Malware auf die Computersysteme des Flughafens eingespeist haben, wie es in einer Meldung des italienischen Nachrichtensenders Rai News heißt.Gleich mehrere Mining-Rigs sollen über die Systeme des Flughafens gelaufen sein, was erst durch Überwachungskameras aufgefallen ist.

Der IT-Dienstleister Sacal Global Solutions ist für die Computersysteme aller Flughäfen in der italienischen Region Kalabrien zuständig. Dementsprechend soll sich der 41-jährige Flughafenmitarbeiter in die Systeme von Sacal eingeklinkt haben, um die betreffende Mining-Malware installieren zu können. Allerdings soll durch diesen Vorgang auch ein beträchtliches Sicherheitsrisiko entstanden sein, wie es in dem Medienbericht heißt.

„Die Ermittler haben in Zusammenarbeit mit der Flughafenverwaltung das IT-Netzwerk untersucht und dabei in zwei Serverräumen eine regelrechte „Mining-Farm“ gefunden, die über Systeme, die zur Verwaltung des Flughafens genutzt werden, an das externe Internet angebunden war. Zudem wurde dafür die Stromversorgung des Flughafens genutzt“, wie Rai News dahingehend ausführt. Und weiter:

„Die Ermittlungen, die von der Staatsanwaltschaft von Lamezia Terme koordiniert wurden, stützten sich auf technische Verfahren, die es ermöglicht haben, die IP-Adressen der benutzten Maschinen nachzuverfolgen, um herauszufinden, wo sich der ‚Ethermine-Pool‘ (der für das Mining der Kryptowährung Ethereum eingesetzt wurde) auf der Anlage des Flughafens befindet.“

Der Einsatz von Mining-Malware ist nicht ungewöhnlich. Während des großen Krypto-Hypes von Anfang 2018 soll diese Art der Schadsoftware knapp 55 % aller Firmen auf der ganzen Welt geplagt haben.

auf cointelegraph lesen

Verizon präsentiert einen neuen Blockchain-Newsroom

Das amerikanische multinationale Telekommunikationskonglomerat Verizon Communications hat eine neue, auf Blockchain-basierende Plattform für Pressemitteilungen mit dem Namen “Full Transparency” eingeführt.

Verizon kündigte am Freitag die Einführung von “Full Transparency by Verizon” an, einem Blockchain-basierten Open-Source-Redaktionsprodukt, das die Messlatte für die Rechenschaftspflicht von Unternehmen höher legen soll. Diese Initiative zielt darauf ab, die Art und Weise, in der der Verizon Corporate Newsroom Pressemitteilungen veröffentlicht, zu verändern, indem eine maßgebliche Aufzeichnung von Änderungen in der öffentlichen Kommunikation bereitgestellt wird.

Transparenz in Pressemitteilungen ist ein wichtiger Schritt, den ein Unternehmen, vor allem ein börsennotiertes, anbieten kann. Das Ziel von Full Transparency ist es, die Art und Weise zu ändern, in der die Nachrichtenredaktionen von Unternehmen ihren Lesern Sichtbarkeit bieten und sich für das, was sie der Öffentlichkeit mitteilen, zur Rechenschaft ziehen.

Mangelnde Transparenz hat das Potenzial, die Glaubwürdigkeit von Unternehmen zu untergraben. Laut dem Edelman-Vertrauensbarometer 2020 glauben fast 60% der Verbraucher weltweit, dass die Medien, die sie konsumieren, mit nicht vertrauenswürdigen Informationen verunreinigt sind.

Offizielle Pressemitteilungen mit vollständiger Transparenz werden im Blockchain-Ledger verfolgt, so dass Pressemitteilungen oder Erklärungen so behandelt werden können, als spiegelten sie maßgeblich das wider, was veröffentlicht werden sollte. Alle Pressemitteilungen, die im Verizon Newsroom veröffentlicht werden, werden mit Hilfe kryptographischer Prinzipien gesichert und gebunden, so dass spätere Änderungen nachverfolgt und kontextualisiert werden können.

Der Chief Communications Officer von Verizon, Jim Gerace, sagte in der Erklärung:

“Als ein Technologieunternehmen, das Menschen buchstäblich mit Informationen verbindet, freuen wir uns, Full Transparency auf den Markt zu bringen – ein Produkt, das auf seine eigene ruhige Art und Weise dazu beitragen kann, die Verantwortlichkeit und das Vertrauen der Unternehmen zu gewährleisten.”

Die Technologie von Verizon ähnelt in gewisser Weise der von Everipedia, einer auf Blockchain-basierenden Version von Wikipedia, die 2018 auf den Markt kam. Everipedia zeichnet die Anzahl der Upvotes auf, die für jeden Beitrag abgegeben wurden, so dass sich alle über den darin gespeicherten Inhalt auf derselben Seite befinden.

Bild@ Pixabay / Lizenz

auf Coin Kurier lesen