Stürzt Bitcoin wieder ab? Analyst erklärt, welchen Bereich BTC jetzt halten muss

Gerade erst hat Bitcoin mit seinem Anstieg über 24.000 Dollar ein neues Allzeithoch gesetzt. Direkt im Anschluss stand der Coin unter intensivem Verkaufsdruck – Bullen konnten einen weiteren Ausverkauf allerdings verhindern.

Was muss jetzt passieren, damit Bitcoin weiter steigt? Unter welchen Bereich darf er nicht fallen, um einen erneuten Ausverkauf zu verhindern?

Anzeige

krypto signale

Gelingt es BTC, das aktuelle Niveau um 23.500 Dollar in Unterstützung zu verwandeln, könnte dies der Preisaktion eine ernsthafte Dynamik verleihen. Aktuell nimmt der Enthusiasmus unter Tradern wieder zu, viele erwarten eine bullishe Bewegung – sofern bestimmte Niveaus halten.

Ein Trader glaubt immer noch, dass BTC sich bewegen könnte, um seine entscheidende technische Unterstützung bei derzeit $19.575 erneut zu testen. Er kommentiert, dass es eine hohe Wahrscheinlichkeit gibt, dass der Makro-Bullenlauf weitergehen wird, wenn dieses Niveau nicht unterschritten wird.

Ein anderer Trader ist langfristig immer noch positiv gestimmt, sieht aber kurzfristig ebenfalls bärische Signale.

Bitcoin – nur kurzfristig bearish

Aktuell tradet Bitcoin zum Preis von $22.716. Ungefähr hier wurde er auch in den letzten Tagen getradet. Wie erwähnt stieg er kürzlich bis auf 24.200 $ an, stieß dort aber auf ernsthaften Verkaufsdruck, der ihn wieder auf unter 23.000 $ fallen ließ.

Hier gab es Unterstützung – und der Bereich um $24.000 bleibt ein starker Widerstand, den BTC überwinden muss, um erkennen zu lassen, in welche Richtung sich der Coin als nächstes bewegen wird.

Top-Trader Scott Melker schreibt seinen fast 150.000 Followern auf Twitter: Ein aufsteigender Keil gepaart mit potenziell bärischen Divergenzen und dabei sinkenden Volumina ist kurzfristig kein gutes Zeichen für Bitcoin.

“Aufsteigender Keil (Bitcoin liebt es, diese nach oben zu durchbrechen), mehr potenzielle Bären-Divs und massiv abnehmendes Volumen im Anstieg.

Ich hoffe, dass dies nach oben reißt, aber mein Bias für einen Scalp ist immer noch short.”

Melker betont aber auch: Mittel- bis langfristig ist er bei der größten Kryptowährung nach Marktkapitalisierung nach wie vor bullish und erwartet einen Anstieg zu neuen Höchstständen.

Diese Grenze muss BTC halten

Ein anderer Trader schreibt in einem Tweet, dass Bitcoins Preisaktion bullish bleibt, solange sich der Kurs über $19.575 hält. Das befindet sich zwar ein gutes Stück unter dem aktuellen BTC-Preis – dem Trader zufolge könnte BTC aber immer noch so weit sinken.

“Aus einer technischen Perspektive: BTC-Support im $19.575-Bereich. Schauen Sie, ich mache nicht dumme Regeln passend zur Vorahnung, dies ist die Unterstützung, ich hasse es auch. Es wird wahrscheinlich nicht zutreffen. Aber das bedeutet, solange wir den Bereich nicht verlieren, bin ich bullish AF und Shorting ist illegal”

Wie so oft gilt: Wie sich der Markt in den nächsten Wochen entwickeln wird, dürften die nächsten Tage zeigen.

Letztes Update:

  • Echte Bitcoin oder Bitcoin CFDs kaufen
  • Wallet und Exchange in einem
  • 14+ Kryptos
  • EU reguliert
  • Über 40 Kryptos im Angebot
  • Gebühren eher im Mittelfeld

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

auf Coincierge lesen