Vermögensverwalter: Bitcoins Stabilität über $52K bringt den Coin auf Kurs für $100K

Der Bitcoin-Preis ist zwar um mehr als 10 % zurückgegangen, nachdem er am Wochenende neue Rekordhöhen erreicht hatte. Aber laut einem Vermögensverwalter kann die Kryptowährung, wenn sie sich über $52K hält, die Preisaktion innerhalb eines langfristigen, steigenden Bullenkanals halten.

Wenn das passiert, wird BTC in den kommenden Monaten auf dem Weg zu $100K oder mehr bleiben. Hier ist ein genauerer Blick auf den bullishen Aufwärtstrendkanal, der die laufende Rallye über Wasser hält – und was als nächstes passieren könnte.

Anzeige

krypto signale

Bitcoin muss Bullen-Trend-Kanal bei $52K halten – Vermögensverwalter

Die Spekulationen über den Bitcoin-Preis haben sich von der Sprengung zu neuen Höchstständen hin zu einer Korrektur entwickelt. Die führende Kryptowährung nach Marktkapitalisierung hat in einer scharfen Bewegung über Nacht mehr als 10% verloren, was der Beginn einer tieferen Abwärtsbewegung sein könnte.

Aber solange sich der Bitcoin-Preis über $52K hält, bleibt laut Jeff Ross, CEO von Vailshire Capital, ein langfristiger, paralleler Bullenkanal intakt.

Der parallele Aufwärtstrendkanal begann laut Ross mit einem Ausbruch über das ehemalige Allzeithoch bei $20K. Seitdem hat sich der Preis innerhalb des steigenden, bullishen Kanals hin und her bewegt und den Vermögenswert auf das Dreifache des ehemaligen Höchststandes gebracht.

Krypto-Korrektur innerhalb größerer Bullen-Trends normal, Weg zu $100K intakt

Ross sagt auch, dass sich der Bitcoin-Preis auf dem Weg zu Preisen von $100K pro Coin oder höher in den kommenden Monaten befindet, wenn dieser Aufwärtstrend-Kanal hält.

Fundamental sagt Ross, dass die On-Chain-Metriken wie das Adresswachstum und die Blockchain-Aktivität bullisch sind, und das Makro-Umfeld sei “wild bullisch” für Bitcoin.

Der Kommentar bezieht sich wahrscheinlich auf die Tatsache, dass die US-Regierung gerade ein weiteres Billionen-Dollar-Konjunkturpaket herausgegeben hat, dessen Schecks noch diese Woche auf den Konten potentieller Krypto-Investoren auftauchen werden.

Die anhaltende Ausweitung des Geldangebots und frisches und freies Kapital, das bereit ist, Bitcoin zu kaufen, könnte den Preis pro Coin weiter steigen lassen.

Mehrere technische Daten begünstigen auch die Bären, was für ein paar interessante und volatile Wochen sorgen könnte.

Bitcoin ist zwar nach den meisten Maßstäben “wild bullish”, jedoch ist der März rein statistisch der schlechteste Monat in der kurzen Geschichte des Assets, und es gibt bärische Divergenzen, die sich auf die vierteljährliche Kerze stapeln.

Kann der bullische Aufwärtstrendkanal, auf den Ross hinweist, den oben genannten Faktoren standhalten – und können die Konjunkturgelder das makroökonomische Umfeld viel zu bullisch halten, damit die Bären einen Vorteil erlangen?

Textnachweis: newsbtc

  • Echte Bitcoin oder Bitcoin CFDs kaufen
  • Wallet und Exchange in einem
  • 14+ Kryptos
  • EU reguliert
  • Über 40 Kryptos im Angebot
  • Gebühren eher im Mittelfeld

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

auf Coincierge lesen