Dfinity schießt nach Kritik an ICP auf Reddit zurück

Wrapped, Tokensoft und MOSS.Earth bringen gemeinsam ein klimafreundliches Bitcoin Asset auf den Markt. Damit soll umweltbewussten Investoren der Weg zum digitalen Wertspeicher geebnet werden.

Die Problematik um den ökologischen Fußabdruck von Bitcoin sorgt derzeit für heftige Diskussionen innerhalb des Krypto-Space. Mit Elon Musk oder der chinesischen Regierung fordern gleich mehrere Akteure Miner zu umweltfreundlicheren Maßnahmen auf. Wenngleich einige der digitalen Schürfer bereits zuvor klimaneutral BTC erzeugten, entstand aus der Debatte heraus beispielsweise vor Kurzem ein Interessenverband, der die Mining-Industrie in eine saubere Zukunft führen soll.

Auch die Finanzdienstleister rund um den Krypto-Space erkennen die Zeichen der Zeit. So verkündete Wrapped nun das “erste klimaneutrale Bitcoin-Asset der Welt” – den eBTC. Das Produkt entsteht aus einer Kooperation zwischen dem Finanzdienstleister Wrapped sowie der Klima-Krypto-Unternehmen MOSS.Earth. Das technische Grundgerüst liefert Tokensoft. Der eBTC eine Mischung aus Bitcoin und dem nativen MOSS-Token (MCO2), der 1:1 durch echte Bitcoin gedeckt ist. Umweltbewusste Investoren sollen damit ein Engagement in Bitcoin eingehen und gleichzeitig ihre Bedenken über den CO2-Fußabdruck von Bitcoin zerstreuen können.

So funktioniert das Bitcoin-Produkt

Transaktionen werden somit nicht über die Bitcoin Blockchain abgewickelt, sondern über die Celo Blockchain. Darüber hinaus sollen User jederzeit die ESG-Anlagekriterien nachvollziehen können und in der Lage sein, ihre Assets wieder 1:1 in BTC umtauschen zu können.

MOSS CEO Luiz Adaime zeigte sich in der Pressemitteilung begeistert von der Partnerschaft:

Mit eBTC können Bitcoin-Transaktionen jetzt klimaneutral durchgeführt werden. Wir sind begeistert, dass MOSS mit Wrapped eine Partnerschaft eingegangen ist, um diese Innovation auf den Markt zu bringen.

Luiz Adaime MOSS.Earth CEO

Und auch der Tokensoft CEO Mason Borda meint, dass die klimaneutralen Eigenschaften des neuen Produkts einen neuen Markt für umweltbewusste Investoren eröffne. BTC-ECHO hat bei Borda nachgefragt, inwiefern Anleger die Nachhaltigkeit des umweltfreundlichen BTC Assets überprüfen können. Zu Redaktionsschluss blieb die Anfrage unbeantwortet.

auf btc-echo lesen