Digitale Comics – Offizielle Marvel-NFTs sollen noch 2021 über VeVe kommen

Der virtuelle Krypto-Marktplatz VeVe wird bald die offiziellen Non-Fungible Tokens (NFTs) und digitalen Comics von Marvel anbieten.

Wie aus einer entsprechenden Mitteilung vom Donnerstag hervorgeht, ist Marvel Entertainment eine Partnerschaft mit Orbis Blockchain eingegangen, durch die die offiziellen NFTs und Krypto-Sammelgegenstände der beliebten Comicmarke noch in diesem Jahr auf dem VeVe-Marktplatz veröffentlicht werden sollen. Die NFTs verbriefen sowohl digitale Sammelgegenstände als auch digitale Comicbücher, die die Marvel-Fans untereinander handeln und in virtuellen Showrooms zur Schau stellen können.

„Wir wollen die Grenzen des Marvel-Fantums verschieben, indem wir einzigartige und interaktive digitale Sammelgegenstände in NFTs verpacken, die unseren Fans einen völlig neuen Weg zum Sammeln bieten“, wie Daniel Fink, Marvel-Vizepräsident für Entwicklung und Strategie, in diesem Zusammenhang erklärt.

Alle digitalen Marvel-Sammelgegenstände werden auf der Orbis-Blockchain hinterlegt und können von den Fans über den Marktplatz von VeVe gekauft und verkauft werden, wofür die firmeneigene Kryptowährung Gems (GEM) genutzt wird. Die VeVe-App bietet bereits digitale Sammelgegenstände von DC Comics, Star Trek und anderen bekannten Entertainmentmarken an. Zu den Charakteren aus dem Marvel-Universum gehören bekannte Namen wie Wolverine, Spider-Man, Iron Man, Black Panther und Captain America.

Die beliebte Comicmarke hat sich bisher noch nicht direkt in den Kryptomarkt getraut, weshalb die neue Kooperation ein wichtiger Schritt für das Franchise und dessen Fans ist. Allerdings mussten letztere bisher trotzdem nicht ganz auf ihre Comichelden verzichten, denn im Februar versteigerte der Künstler Adam Kubert zum Beispiel einen NFT von Spider-Man, der mehr als 25.000 US-Dollar einspielte.

auf cointelegraph lesen