PayPal führt demnächst eine Krypto “Super-App-Wallet” ein

Die Super App wird einen frühzeitigen und direkten Zugang zu Einlagen ermöglichen und gleichzeitig Nachrichtenfunktionen und einige zusätzliche Krypto-Funktionen bereitstellen.

Während PayPals Q2 2021 Investor Update Call am Mittwoch sagte CEO Dan Schulman, dass die erste Version der Super-App-Wallet des Unternehmens “code complete” sei. Der PayPal-CEO sagte, dass das Unternehmen plane, die Wallet in den USA in den nächsten Monaten vollständig einzuführen.

Die Super-App-Wallet bietet hohe Sparerträge, einen frühen Zugang zu direkten Einzahlungen, Messaging-Funktionen, “zusätzliche Krypto-Funktionen” und mehr. Schulman sagte, dass jede Wallet “einzigartig sein wird, angetrieben von fortschrittlicher KI und maschinellen Lernfähigkeiten”.

Kürzlich hat PayPal sein Limit für den Kauf digitaler Vermögenswerte erhöht. Infolgedessen können registrierte Kunden nun bis zu 100.000 USD in Kryptowährungen pro Woche kaufen, ohne weitere monatliche oder jährliche Grenzen:

“Im Rahmen unserer Bemühungen, die sich ständig ändernden Bedürfnisse unserer Kunden zu erfüllen, freuen wir uns, bekannt zu geben, dass wir kürzlich die Kauflimits für Kryptowährungen für berechtigte PayPal-Kunden in den USA auf 100.000 US-Dollar pro Woche ohne jährliche Kauflimits erhöht haben.”

Das Unternehmen trat im Oktober 2020 offiziell der Kryptowelt bei, als es seinen Kunden die Möglichkeit bot, Kryptowährungen wie Bitcoin, Bitcoin Cash, Litecoin und Ethereum zu handeln. Bei einigen anderen Versuchen, Krypto in seinen Bann zu ziehen, führte seine interne Zahlungsfirma Venmo im April Krypto ein und PayPal ging eine Partnerschaft mit Coinbase, einer der größten Krypto-Börsen, ein.

Derzeit fungiert die Paxos Trust Company als Verwahrstelle für alle Krypto-Transaktionen auf der Zahlungsplattform. Sie wandelt das Kryptogeld der Kunden am Ende der Kryptotransaktionen in Fiat um und ermöglicht so deren reibungslosen Ablauf. Dank der schnellen Akzeptanz von Kryptowährungen hat PayPal bereits eine Vorreiterrolle bei der weltweiten Revolution des digitalen Zahlungsverkehrs eingenommen.

PayPal meldete, dass es zum 30. Juni mehr als 400 Millionen aktive Nutzerkonten hatte, mit einem Gesamtzahlungsvolumen von 311 Milliarden Dollar im zweiten Quartal 2021. Venmo, das zu PayPal gehörende Zahlungsunternehmen, das im April den Krypto-Handel eingeführt hat, hatte im zweiten Quartal 2021 ein Gesamt-Zahlungsvolumen von etwa 58 Mrd. USD und 76 Millionen aktive Konten.

Bild@ Pixabay / Lizenz

auf Coin Kurier lesen