Binance ermöglicht bei Shopify Kryptozahlungen

binance

Die letzte Zeit war für Binance recht stürmisch, doch kommen einige Kooperationen u. a. mit Shopifiy um Krypto-Zahlungen weiter voranzutreiben.

Nach einigen regulatorischen Vorfällen ist es jetzt um Binance wieder in positiver Weise laut geworden. Die größte Kryptobörse der Welt hat bekanntgegeben eine neue Partnerschaft mit AlchemyPay geschlossen zu haben um Krypto-Zahlungen auf diversen Online Plattformen wie z. B. Shopify zu ermöglichen.

Wie schaut diese Parnterschaft aus?

Für die Abwicklung der Zahlungen soll die Binance Pay-Funktion der Börse genutzt werden und so Nutzern und Händlern ermöglichen weltweit ohne Bearbeitungsgebühr in mehr als 40 Kryptowährungen Zahlungen zu senden und zu empfangen.

Was sind die Händler im Netzwerk von AlchemyPay?

Zu den Händlern im Netzwerk von Alchemy Pay, die in 18 Ländern tätig sind, gehören Shopify, das weltweit 1,75 Millionen Händler unterstützt, sowie das Marktplatz-Softwareunternehmen Arcadier und das Unternehmen für mobile Zahlungen QFPay.

Stellt das eine Wendung um die schlechten Nachrichten über Binance dar?

Was definitiv klar ist, diese Nachricht stellt eine dringend benötigte Atempause in der kürzlich schlechten Publicity für Binance dar. In den letzten Monaten gab es einen Ansturm von globalen regulatorischen und privatwirtschaftlichen Maßnahmen. Nachdem die britische Finanzaufsichtsbehörde (Financial Conduct Authority) gegen Binance vorgegangen war, haben mindestens vier Banken, darunter HSBC und Barclays, ihren Kunden Überweisungen an die angeschlagene Krypto-Börse untersagt. Binance sah sich auch in den Vereinigten Staaten, Japan und auf den Cayman-Inseln mit ähnlichem regulatorischen Druck konfrontiert.

Wird sich einiges für Binance ändern?

Für die Unternehmensführung von Binance deutet sich das tatsächlich so an. Denn der CEO des Unternehmens, Changpeng Zhao, räumte kürzlich ein, dass sich das Unternehmen von einem Tech-Start-up-Unternehmen zu einem Finanzdienstleistungsunternehmen wandeln muss, um in diesen Ländern die Regulierungen in Zukunft vollständig zu erfüllen. Zhao sagte auch, dass er möglicherweise nicht die beste Person ist, um das Unternehmen durch diesen Übergang zu führen, und ist aktiv auf der Suche nach einem geeigneten Nachfolger für seine Rolle als Leiter des Unternehmens.

Bild via Flickr / Lizenz

auf Coin Kurier lesen