Ethereum-Kurs Klettert über 3.000 US-Dollar: Analysten warten auf erneuten Test

Der Kryptowährungsmarkt klettert am 23. März weiter nach oben, obwohl es von mehreren Seiten Gegenwind gibt. Derzeit belasten globale Konflikte, die steigende Inflation und wirtschaftliche Unsicherheit die Finanzmärkte und machen deutlich, wie wichtig ein diversifiziertes Anlageportfolio ist.

Altcoins konnten in den letzten Tagen einige Zuwächse verzeichnen. Allen voran ist es Ether (ETH) gelungen, seine wichtige Unterstützungs- und Widerstandszone bei 3.000 US-Dollar zu überwinden, wo die Bullen nun um die Oberhand ringen.

ETH/USDT 1-Tages-Chart. Quelle: TradingView

Was sagen Analysten über die weitere Entwicklung von Ether und kann man kurzfristig weitere Anstiege erwarten oder nicht?

3.125 US-Dollar müssen getestet werden

Einen allgemeinen Überblick über die jüngste Kursentwicklung lieferte der Kryptoanalyst Michaël van de Poppe. Er hat den folgenden Chart hochgeladen, auf dem man sieht, „Ethereum klettert nach oben, nachdem er ein entscheidendes Niveau halten konnte“.

ETH/USD 2-Stunden-Chart. Quelle: Twitter

Van de Poppe kommentierte dazu:

„Mir scheint, dass wir als nächstes 3.125 US-Dollar testen werden.“

Nicht alle Händler sind davon überzeugt, dass man direkt ein höheres Kursziel ins Auge fassen kann. Der Twitter-Nutzer „Chartpunk“ hat den folgenden Chart hochgeladen, auf dem man den zehntägigen Aufwärtstrend von Ethereum sehen kann. Er warnte davor, in einen überhitzten Markt einzusteigen.

ETH/USD 4-Stunden-Chart. Quelle: Twitter

Chartpunk sagte dazu:

„Jetzt darf man nicht in FOMO verfallen. Sollten Sie auf den Trend aufspringen wollen, achten Sie auf den erneuten Test der Einstiegszone auf diesem Chart.“

Auf dem Chart von Chartpunk ist der Bereich 2.975 US-Dollar als Wiedereinstiegspunkt markiert.

Stimmung bis 3.287 US-Dollar neutral

Der Kryptohändler und Twitter-Nutzer „Mad Max Crypto“ zeigte sich im Hinblick auf die aktuelle Kursentwicklung gemäßigter und lud den folgenden Chart hoch. Auf diesem ist eine „neutrale Tendenz bis zum Überschreiten der Marke von 3.287 US-Dollar“ eingezeichnet.

ETH/USDT 1-Tages-Chart. Quelle: Twitter

Diese Prognose teilt auch der Kryptowährungsberater „Altcoin Sherpa“ in einem Chart, den er hochgeladen hat. Auf diesem wird die Serie von höheren Tiefs und höheren Höchstständen von Ether hervorgehoben.

ETH/USD 1-Tages-Chart. Quelle: Twitter

Altcoin Sherpa sagte dazu:

„Ich denke, man könnte argumentieren, dass die Marktstruktur auf den kürzeren Zeitfenstern nach oben durchbrochen wird. Aber ich persönlich warte auf die höheren Niveaus. Unabhängig davon werden die Fundamentaldaten für ETH 2.0 schon bald stark sein.“

In diesem Zusammenhang: ETH-Kurs klettert auf 3.000 US-Dollar: Großer Krypto-Fonds sendet Ethereum im Wert von 110 Million US-Dollar auf Lido-Staking-Pool

Möglicher Rückgang auf 2.600 US-Dollar

Der Kryptohändler „Follis“ hat aufgezeigt, welche Niveaus weiter unten im Auge behalten werden sollten. Er hat den folgenden Chart hochgeladen, auf dem man die Möglichkeit eines Rückgangs auf 2.600 US-Dollar sieht.

ETH/USDT 8-Stunden-Chart. Quelle: Twitter

Follis kommentierte dazu:

„Die meisten stündlichen Zeitfenster sind jedoch bullisch und ich erwarte weitere Anstiege, solange wir nicht unter 2.800 US-Dollar schließen. Der Bereich um 2.600 US-Dollar ist interessant, wenn es zu einem Rückgang kommt. Das 0,79-Fibonacci-Niveau hat in diesem Makrobereich gut funktioniert.“

Die Gesamtmarktkapitalisierung aller Kryptowährungen liegt jetzt bei 1,919 Billionen US-Dollar und der Marktanteil von Bitcoin beläuft sich auf 41,7 Prozent.

Die Ansichten und Meinungen, die hier aufgeführt werden, sind ausschließlich die des Autoren und spiegeln nicht zwangsläufig auch die Ansichten von Cointelegraph.com wieder. Jedes Investment und jeder Handel gehen mit Risiken einher und Sie sollten gut recherchieren, bevor Sie eine Entscheidung treffen.

auf cointelegraph lesen