Stimmung wieder so gut wie im Mai – Kann Bitcoin (BTC) den 200-Week MA knacken?

Bitcoin (BTC) ist auf dem besten Weg, den größten Wochenzuwachs seit März einzufahren, doch noch sind nicht alle Beobachter restlos überzeugt.

Bitcoin-Kursdiagramm (Bitstamp). Quelle: TradingView

Stimmung wieder so gut wie Anfang Mai

Wie die Daten von Cointelegraph Markets Pro und TradingView zeigen, liegt BTC/USD über die Woche bisher 2.000 US-Dollar bzw. fast 12 % im Plus.

Nachdem der Bitcoin-Kurs zuvor in einer relativ engen Preisspanne gefangen war, konnte die marktführende Kryptowährung inzwischen nach oben aus dieser ausbrechen, wodurch in der Nacht zum 8. Juli ein zwischenzeitliches Hoch von 22.401 US-Dollar erreicht werden konnte.

Allein dieses Hoch ist schon beachtenswert, denn es fällt ziemlich genau mit dem 200-Week Moving Average (MA) von Bitcoin zusammen, das in Bärenmärkten oftmals als entscheidende rote Linie gilt.

Obwohl der Aufwärtsdrang langsam wieder abgeklungen ist, hat BTC noch immer Potenzial für eine baldige Trendwende, doch der Sprung über das 200-Week MA ist keine leichte Aufgabe.

„Wir haben 22.300 US-Dollar geknackt und alle näheren Hochs konnten zurückerobert werden“, wie Cointelegraph-Experte die Momentaufnahme zusammenfasst. Dem fügt er an:

„Nun braucht es eine Seitwärtsbewegung mit neuem Aufbau (ein erneuter Test von 20.700 US-Dollar könnte bevorstehen), ehe der Markt reif für den Sprung über das 200-Week MA ist.“

Bitcoin-Wochendiagramm (Bitstamp) mit 200-Week MA. Quelle: TradingView

Van de Poppe hatte zuvor bereits vermutet, dass es „wahrscheinlich eine massive Menge an Liquidität oberhalb des 200-Week MA gibt“, weshalb ein Sprung über die wichtige Hürden den Bitcoin-Kurs womöglich sogar bis auf 30.000 US-Dollar katapultieren könnte.

„Dann würde auch die Stimmung ganz schnell wieder umschlagen“, wie der Experte ergänzt.

Erste Anzeichen, dass die Stimmung langsam wieder ins Positive umschlägt, gibt es bereits, denn das Stimmungsbarometer Crypto Fear & Greed Index hat heute den höchsten Wert seit Anfang Mai erklommen. Nichtsdestotrotz bleibt das Barometer bei einem Stand von 20/100 Punkten im Bereich der „extremen Angst“.

Crypto Fear & Greed Index (Screenshot). Quelle: Alternative.me

Melde dich bei unseren Sozialen Medien an, um nichts zu verpassen: Twitter und Telegram – aktuelle Nachrichten, Analysen, Expertenmeinungen und Interviews mit Fokus auf die DACH-Region.

auf cointelegraph lesen