5 Krypto-Mining-Aktien im Fokus: Wie schlagen sich Hut 8, Riot und Co.?

Der Ukraine-Krieg, exorbitant hohe Inflationsraten und die Angst vor einer Rezession. Anleger:innen haben im aktuellen Marktumfeld mit einem Konglomerat an Unsicherheiten zu kämpfen.

Insbesondere Risiko-Assets tun sich mit der momentanen Marktstimmung schwer. Nicht nur Kryptowährungen selbst, sondern auch Unternehmen, deren Geschäft mit Bitcoin und Co. zu tun hat, mussten einige Kursverluste hinnehmen.

Einige Anleger:innen sind keine großen Fans einer direkten Investition in Kryptowährungen. Solche Aktienunternehmen können eine Alternative darstellen, um indirekt am Krypto-Markt teilzunehmen.

Krypto-Mining-Unternehmen im Vergleich

So sind beispielsweise einige Krypto-Miner an der Börse gelistet. Aufgrund der exponentiellen Preisanstiege im Energiesektor durch den russischen Angriffskrieg haben es die Münzschürfer jedoch nicht unbedingt leicht. So mancher Miner musste seit Jahresbeginn über 70 Prozent seines Wertes einbüßen.

“Während es sich in Europa zum aktuellen BTC-Preis nicht lohnt, zu minen, ist es in den USA stark davon abhängig, in welchem Bundesstaat der Miner angesiedelt ist”, erklärt Stefan Lübeck, Marktexperte bei BTC-ECHO.

Auch losgelöst von den steigenden Stromkosten müssen die Krypto-Mining-Unternehmen aktuell mit den schwierigen Marktbedingungen kämpfen. Lübeck: “Der Aktienmarkt ist aufgrund der Zins- und Rezessionsangst generell in der Korrektur und Unternehmen, welche kaum oder wenig Gewinn erwirtschaften und ein risikoreiches Marktumfeld aufweisen, wurden aus den Depots der Anleger geworfen.”

Aber auch die kapitalintensive Mining-Gerätschaft selbst könnte zu der aktuellen Entwicklung der Krypto-Mining-Aktien beigetragen haben, meint der Marktexperte. “Ein weiteres Argument für den Abverkauf der Miner-Aktien ist der Preisverfall von Mining-Hardware. Diese wurde bislang als Sicherheit beziehungsweise Gegenwert akzeptiert. Da Mining-Hardware nun aber teilweise 50 Prozent unter den Vorjahres- oder Anschaffungspreisen bewertet wird, ist das ein weiteres Problem für die Miner”, sagt Lübeck.

Die Konsequenz: Einige Miner mussten ihr “Tafelsilber” in Form von Bitcoin verkaufen, erklärt der Marktexperte. Schließlich decken sich laufende Kosten und offene Kredite nicht von selbst.

Im Folgenden haben wir fünf ausgewählte Krypto-Mining-Aktien genauer beleuchtet.

Diese 5 Krypto-Mining-Aktien haben wir uns genauer angeschaut

Disclaimer: Die hier dargestellten Inhalte stellen keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Sie geben lediglich die Meinung der Redakteurin wider.

Du möchtest Kryptowährungen kaufen?
eToro bietet Investoren, von Anfängern bis zu Experten, ein umfassendes Krypto-Trading-Erlebnis auf einer leistungsstarken und dabei benutzerfreundlichen Plattform.

Zum Anbieter

auf btc-echo lesen