Über die Zukunft des DeFi-Sektors – mit Peter Großkopf

Wer im Blockchain-Sektor aktiv ist, kennt sehr wahrscheinlich auch Peter Großkopf. Als Unternehmer versteht er nicht nur den Business Case von Krypto-Anwendungen, sondern kann sie in seiner Rolle als CTO (zuvor Börse Stuttgart und solaris Bank) auch technisch einordnen. Mit diesem Wissen baut er nicht nur sein eigenes Unternehmen Unstoppable Finance auf, sondern berät unter anderem auch das Bundesministerium für Finanzen. 

DeFi zugänglich machen

Seine Mission ist dabei, DeFi-Anwendungen für die breite Öffentlichkeit einfach zugänglich zu machen. Damit dies gelingt, muss allerdings auch die Politik überzeugt werden. So erklärt er im Podcast, wie eine sinnvolle DeFi-Regulierung aussehen muss und welche praktikablen Lösungen es bereits heute schon gibt. 

Natürlich wird neben der Regulatorik auch über die aktuelle Verfassung des DeFi-Sektors gesprochen. Besonderes Augenmerk legt Peter vor allem darauf, zwischen CeFi und DeFi zu unterscheiden beziehungsweise hybride Formen zu erläutern. Letzteres erklärt er anhand des Lending-Dienstleisters Celsius, das im Zuge des Bärenmarktes in ernsthafte Schwierigkeiten geraten ist.

Last but not least dürfen natürlich auch Fragen zu den nächsten Trends im DeFi-Sektor nicht fehlen. Wer wissen möchte, worauf es in den nächsten Monaten ankommt, sollte entsprechend genau hinhören.

auf btc-echo lesen