Robinhoods (HOOD) Börsengang: Was man wissen muss

Robinhood Börsengang

Heute gibt das Aktienhandelsunternehmen Robinhood (HOOD) sein lang erwartetes Börsendebüt. Der mobile Broker wird schätzungsweise 2,3 Milliarden US-Dollar einsammeln und 55 Millionen Aktien zu einem Preis zwischen 38 und 42 US-Dollar anbieten. Damit würde Robinhood eine Marktbewertung von bis zu 35 Milliarden US-Dollar erhalten.

Für Privatanleger ist der Börsengang von Robinhood eine weitere Möglichkeit, sich an der erklärten Mission des Unternehmens zu beteiligen: Der „Demokratisierung des Finanzwesens“. Tatsächlich legt Robinhood ein Drittel seiner Aktien beiseite, damit Kunden diese direkt über seine App kaufen können. Dies ist ungewöhnlich für IPOs, die typischerweise Aktien für institutionelle Käufer reservieren. Andererseits ist Robinhood kein gewöhnliches Unternehmen. Hier ist, was man über einen der bekanntesten Börsengänge des Jahres 2021 wissen muss.

Was genau ist Robinhood?

Was ist Robinhood?Robinhood ist ein Online Discount Broker. Mit anderen Worten, Robinhood ist ein Finanzunternehmen, das den Kauf und Verkauf von Wertpapieren ermöglicht und erleichtert. Das Unternehmen wird von der FINRA reguliert, ist Mitglied der Securities Investor Protection Corporation und bei der U.S. Securities and Exchange Commission registriert.

Aber Robinhood ist kein gewöhnlicher Mittelsmann. Tatsächlich hat das Unternehmen die Börsenmaklerbranche verändert. Zum einen war Robinhood, welches 2013 im Silicon Valley geboren wurde, Pionier der Mobile-First-Erfahrung im Aktienhandel. Die Anwendung der Firma ist schlank und einfach zu bedienen. Zweitens hat Robinhood es Privatanlegern erleichtert, Derivate zu kaufen, sodass sie auf die zukünftigen Kursbewegungen von Aktien wetten können.

Drittens führte Robinhood das gebührenfreie Geschäftsmodell in die Welt der Börsenmakler ein. Traditionell erhoben Broker-Händler eine direkte Gebühr von den Kunden (sogenannte Provision). Für Wertpapierkäufer bedeutete dies, dass sie jedes Mal, wenn man neue Aktien erwerben wollten, man dafür den Broker bezahlen musste. Kommissionen hielten die meisten einfachen Leute davon ab, überschüssiges Bargeld in die Aktienmärkte zu investieren: Die Gebühren waren zu teuer, insbesondere für diejenigen, die aktiv an den Märkten handeln wollten.

Als Robinhood die Gebühren-pro-Trade-Struktur aufgab, folgten bald andere Maklerfirmen. Privatanleger können nun Wertpapiere nach Herzenslust kaufen und verkaufen, ohne Gebühren zahlen zu müssen. Die Innovation von Robinhood wirft jedoch eine wichtige Frage auf:

Wie verdient Robinhood Geld?

Wie verdient Robinhood Geld?Die Antwort lautet Payment For Order Flow (PFOF), ein Konzept, das komplizierter klingt, als es ist. Market Maker oder Firmen, die Wertpapierbestände halten und Liquidität bereitstellen (wie Citadel Securities), bezahlen Robinhood, um die Trades der Benutzer an ihre Schreibtische weiterzuleiten. Market Maker verdienen Geld, wenn die Differenz zwischen dem Preis, den sie für ein Wertpapier zahlen, und dem Preis, zu dem sie es verkaufen, höher ist als die Kosten, die sie Broker-Händlern wie Robinhood zahlen.

Um im Wettbewerb zu bestehen, ist die gesamte Brokerbranche dem Beispiel von Robinhood gefolgt und hat die Handelsprovisionen auf Null gesenkt. Der neue gebührenfreie Standard hat eine neue Generation von Daytradern ermutigt und gleichzeitig die Abhängigkeit der Broker von PFOF-Einnahmen erhöht. Einundachtzig Prozent des Umsatzes von Robinhood im ersten Quartal stammten laut Wertpapierunterlagen aus PFOF.

Warum geht Robinhood an die Börse?

Robinhood IPOWie jedes Unternehmen bietet Robinhood der Öffentlichkeit Aktien an, um Geld zu sammeln. Das Unternehmen will aus seinem Börsengang 2,3 Milliarden Dollar einsammeln. Es will diese Geldspritze verwenden, um neue Produkte zu entwickeln, seine Marketingausgaben zu erhöhen und sein Geschäft auszubauen.

Der Börsengang ermöglicht es Robinhood, schnell eine große Menge Kapital zu beschaffen. Laut Crunchbase hat die Aktienhandels-App in ihrem achtjährigen Bestehen bisher in 23 separaten Finanzierungsrunden 5,6 Milliarden US-Dollar gesammelt. Robinhood wird voraussichtlich morgen über ein Drittel dieses Betrags aufbringen.

Von einem Börsengang dürften die Aktionäre von Robinhood profitieren. Bisher konnten nur die Mitarbeiter von Robinhood, Venture-Capital-Investoren und akkreditierte Sekundärmarktinvestoren die Aktien des Unternehmens erwerben. Heute eröffnet sich diese Möglichkeit für Millionen von Privatanlegern. Und wenn der Appetit auf Robinhood-Aktien so ähnlich hoch ist wie der Appetit auf den Aktienhandel in der Robinhood-App, dann wartet ein erfolgreicher Börsengang.

Gefahren beim Robinhood IPO

Gefahren bei RobinhoodAllerdings lag der Börsengang Preis heute zunächst am unteren Ende der ursprünglich von Robinhood angegebenen Spanne von 38 bis 42 US-Dollar. Ein Zeichen für eine mögliche Zurückhaltung der Anleger? Die Banker von Robinhood haben gesagt, dass sie erwarten, dass der frühe Handel der Aktie volatiler sein wird als der anderer I.P.O.s.

Das Angebot von Robinhood wird von vielen Analysten genau beobachtet. Die Rolle des Unternehmens bei der Erleichterung des Aktienhandels und seiner Mission, “die Wall Street umzukrempeln” und eine Reihe von Kontroversen haben es zu einem Symbol für die Disruption im Silicon Valley gemacht. Robinhood wurde auch eng mit dem Beginn von „Meme-Aktien“ wie GameStop und AMC Entertainment in diesem Jahr identifiziert.

Das Unternehmen war auch mehreren Gerichtsverfahren und behördlichen Anfragen zu seinem Geschäft ausgesetzt. Am Dienstag hieß es in einer Einreichung, dass die Aufsichtsbehörde für die Finanzindustrie die Einhaltung der Registrierungsanforderungen durch ihre Gründer untersucht.

Wie kann man in Robinhood investieren

Etoro Logo TransparentWer Robinhood Aktien kaufen möchte, der benötigt dafür selbst einen Broker. Wir von Coincierge.de empfehlen für das Investment in Robinhood Aktien unseren Broker-Testsieger eToro. Dieser überzeugt nicht nur mit sehr günstigsten Preisen, sondern auch mit einem reichhaltigen Portfolio und einer breiten Auswahl an verschiedenen Finanzinstrumenten. Außerdem ist eToro gleich von mehreren Finanzbehörden reguliert und lizenziert.

Zuletzt aktualisiert am 29. Juli 2021

Top Broker zum Kauf und Handel von Kryptowährungen

  • Echte Bitcoin oder Bitcoin CFDs kaufen
  • Wallet und Exchange in einem
  • 14+ Kryptos
  • EU reguliert
  • Über 40 Kryptos im Angebot
  • Gebühren eher im Mittelfeld

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

auf Coincierge lesen

Neuer Wirbel um Binance: Abhebe-Limits drastisch gesenkt – CEO Changpeng Zhao plant den Rücktritt

Die Krypto-Börse Binance senkt die Abhebe-Limits. Nutzer können künftig nur noch maximal 0,06 Bitcoin pro Tag abheben. Das entspricht zu aktuellen Preisen rund 2.000 Dollar.

Folgen der Regulierung

Seit Wochen ist die nach Volumen weltweit führende Krypto-Börse Binance in den Schlagzeilen. Bislang im Fokus waren meist regulatorische Aspekte. Jetzt überrascht der Exchange mit einer einschneidenden Änderung bei den Abhebe-Limits: Wie Binance angekündigt hat, soll ein neues Abhebe-Limit für Nutzer eingeführt werden, die ihr Konto auf der „Basisstufe“ verifiziert haben. Die Änderung wird für neue Konten sofort aktiv. Für bereits bestehende Konten soll das neue Abhebe-Limit schrittweise eingeführt werden (die erste Phase beginnt am 4. August, die letzte am 23. August).

Hintergrund Kontoverifizierung: Binance hat drei Identifikationsstufen, die von Basic über Intermediate bis zu Advanced reichen. Nur wer die Identitätsverifikation vollständig durchführt, erhält ein Abhebe-Limit in Höhe von bis zu 100 BTC. Für die mittlere Stufe beispielsweise müssen Binance-Nutzer ein Foto eines Ausweisdokuments hochladen (akzeptiert werden etwa ein Personalausweis, ein Reisepass oder ein Führerschein). Für die letzte Stufe müssen Nutzer ein Foto von sich selbst bereitstellen.

Die Krypto-Community spekuliert nun, was den Exchange zu dem Schritt bewogen hat. Während einige bereits das Schlimmste befürchten und eine drohende Insolvenz vermuten, äußert sich auch Binance-CEO Changpeng „CZ“ Zhao auf Twitter zu der Entwicklung. CZ zufolge ist die Änderung eine Folge der voranschreitenden Regulierung, die die Börse zu spüren bekommt. Man wolle sich weiterhin an neue Vorschriften anpassen, um Nutzern „bestmöglich zu dienen“. Der CEO:

„Wir verstärken unsere KYC-Bemühungen, um unsere Führungsrolle in diesem Bereich weiter auszubauen. Die täglichen Auszahlungslimits werden von 2 BTC auf 0,06 BTC (ca. 2.000 USD) für Konten angepasst, die nur die grundlegende Kontoverifizierung bestanden haben.“

Binance wird zu einem „Finanzinstitut“

Binance bekommt seit geraumer Zeit regulatorischen Druck zu spüren – deshalb die zahlreichen Veränderungen. Erst vor kurzem hat die Börse einige Trading-Paare aus dem Programm genommen, die den australischen Dollar (AUD), den Euro (EUR) und das britische Pfund (GBP) enthielten.

Positiv aufgenommen wurde von der Krypto-Community allerdings die Verringerung der Hebelwirkung für neue Konten. Seit dem 19. Juli ist es auf Binance Futures für neue User nur noch möglich, mit einem 20-fachen Hebel (Leverage) zu traden. Bestandskunden können zwar weiterhin mit bis zu 125x hebeln, das soll allerdings ebenfalls in den nächsten Wochen nach und nach abgeschafft werden. Binance-Chef CZ zufolge dient der Schritt dem „Interesse des Verbraucherschutzes“.

Wie Zhao betont, möchte Binance nun Lizenzen und Genehmigungen von Regulierungsbehörden in Ländern erhalten, in denen es einen „rechtlichen Rahmen” für Kryptobörsen gibt. Die wichtigsten Regionen: Asien und der Pazifik, Europa, Lateinamerika, der Nahe Osten und Afrika.

Binance soll nun zu einer regulierten Finanzinstitution werden – und CZ könnte infolge sogar als Chef zurücktreten, wie er in einer Pressekonferenz erklärt. Einen konkreten Zeitplan hierfür gibt es zwar nicht, allerdings wurde bereits eine Nachfolgeregelung geplant.

„Wir werden uns zu einem vollständig regulierten Finanzinstitut umorientieren”, so Zhao. Während dieser Umorientierung sei er „sehr offen” dafür, einen neuen CEO mit mehr Erfahrung im Bereich Regulierung zu finden. Es werde ihm „eine Ehre sein, Binance weiterhin als reguliertes Finanzinstitut zu führen“ – allerdings nur „bis wir jemanden finden, der einen besseren Job machen kann”, betont Zhao.

Wie sich diese Veränderungen auf Binance Coin (BNB), den Token des Binance-Ökosystems auswirken werden, ist derzeit völlig offen. Allerdings konnten dem Coin selbst die dauerhaften Negativ-Meldungen der jüngsten Zeit nicht wirklich etwas anhaben: BNB hat innerhalb der letzten 7 Tage rund 12% zugelegt, binnen 24 Stunden sind es immerhin noch 2,7%.

Jetzt BNB bei eToro kaufen

Top Broker zum Kauf und Handel von Kryptowährungen

  • Echte Bitcoin oder Bitcoin CFDs kaufen
  • Wallet und Exchange in einem
  • 14+ Kryptos
  • EU reguliert
  • Über 40 Kryptos im Angebot
  • Gebühren eher im Mittelfeld

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

auf Coincierge lesen

Bitcoin-Entrepeneur warnt: In China droht ein Krypto-Komplettverbot

Chinas rigoroses Vorgehen gegen Kryptowährungen wie Bitcoin ist womöglich nur der Anfang. Krypto-Unternehmer Bobby Lee, Bruder des Litecoin-Gründers Charlie Lee, warnt aktuell sogar vor einem drohenden Komplettverbot von Kryptowährungen.

China stellt Anti-Krypto-Weichen

Er hat Chinas allererste Bitcoin-Börse gegründet und kennt sich mit der Krypto-Situation in Fernost dementsprechend gut aus. Im Gespräch mit Bloomberg erläutert Krypto-Unternehmer Bobby Lee jetzt, wieso China Bitcoin seiner Einschätzung nach vollständig verbieten könnte – und warum BTC unbeschadet daraus hervorgehen wird.

Lee hält es für enorm wahrscheinlich, dass es tatsächlich zu einem Bitcoin-Komplettverbot kommt. In den letzten Wochen ist die Regierung des Landes bereits gegen Bitcoin-Miner vorgegangen, zudem haben Banken ihre Krypto-Dienstleistungen stark eingeschränkt oder gänzlich eingestellt. Lee geht davon aus, dass diese Aktionen nur der Anfang sind – und alles vermutlich in einem Verbot enden wird. Bloomberg zitiert Lee mit folgenden Worten:

„Der letzte Strohhalm wäre so etwas wie ein komplettes Verbot von Kryptowährungen. Wir haben im Laufe der Jahre gehört, dass China Bitcoin verboten hat, technisch gesehen ist das nicht wahr. Selbst heute, im Juli 2021, ist es legal, Bitcoin zu besitzen. Sie dürfen es kaufen und an Freunde oder Fremde verkaufen. Es ist nur so, dass man es nicht über eine Plattform oder ein Unternehmen machen kann, weil all diese Unternehmen, all diese Plattformen geschlossen wurden.“

Bitcoin – auch ohne China langfristig erfolgreich?

Wenn Bitcoin auf 500.000 Dollar oder 1 Million Dollar steigt, so Lee, könnte China Bitcoin ganz verbieten. Das bedeutet: Sämtliche Börsen werden den Betrieb einstellen, und das Trading mit Kryptowährungen gehört dann endgültig der Vergangenheit an. Lee über die Wahrscheinlichkeit, dass es zu einem Bitcoin-Bann in China kommt:

„Ich schätze die Chancen auf 50-50.“

Der CEO des Krypto-Wallet-Entwicklers Ballet geht allerdings davon aus, dass ein Bitcoin-Verbot in China dem Kurs nicht wirklich schaden wird. Zwar wäre der chinesische Markt für Bitcoin schon immer wichtig gewesen – er werde aber in Zukunft immer weniger wichtig sein. Das sei eine gute Sache für Krypto, schlussfolgert Lee – denn Bitcoins Erfolg sei noch nie von China abhängig gewesen.

Lee weiß genau, wie sich regulatorischer Druck anfühlt: Er ist Gründer der ersten chinesischen Bitcoin-Börse („BTC China“), stieß das Unternehmen aber 2017 nach einem Durchgreifen der Regierung ab. Im Gegensatz zu seinen Bitcoins – denn die hält der Krypto-Enthusiast noch. Wie viel, das verrät er zwar nicht. Seine bullishe Einstellung zur Kryptowährung Nummer 1 ist jedoch unverändert: Lees Einschätzung nach könnte BTC noch 2021 250.000 Dollar erreichen. Ein Preisziel, das mit Bitcoins jüngstem Push auf rund 39.000 Dollar zudem wieder realistischer erscheint.

Jetzt BTC bei eToro kaufen

Top Broker zum Kauf und Handel von Kryptowährungen

  • Echte Bitcoin oder Bitcoin CFDs kaufen
  • Wallet und Exchange in einem
  • 14+ Kryptos
  • EU reguliert
  • Über 40 Kryptos im Angebot
  • Gebühren eher im Mittelfeld

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

auf Coincierge lesen

Beste Cryptocurrency Preis Tracker für 2021

Kryptowährungen erfreuen sich seit einiger Zeit großer Beliebtheit, da diese eine sichere Bezahlungsform mit einem hohen Maß an Datensicherheit bieten. Aber auch als Anlagemöglichkeit sind viele Kryptowährungen beliebt. Mittlerweile sprießen jedoch fast jeden Tag Neue aus dem Boden. Da kann man schnell den Überblick verlieren und es wird schwer, die Spreu vom Weizen zu trennen. Im Folgenden werden Ihnen einige der besten Tracker vorgestellt, die Sie 2021 verwenden sollten, um effektiv zu investieren und die Ihnen helfen, sich nicht im Preis Chaos der unterschiedlichsten Währungen zu verlieren. Die folgende Liste ist dabei kein Ranking.

Inhaltsverzeichnis

1. Altpocket

Eine der besten kostenlosen Anwendungen, die es aktuell auf dem Markt gibt. Bei Altpocket können Sie Ihre Ethereum Wallet, Ethereum Nanopool, Ethermine, Nicehash, Bittrex API Schlüssel, Coinbase und Poloniex verbinden und dann entweder automatisch oder manuell handeln. Altpocket bietet dabei einige Komfortfunktionen, die das Handeln mit Kryptowährungen um einiges erleichtern. So werden Ihre Investitionen auf einem angenehmen und übersichtlichen Dashboard verfolgt und übersichtlich für Sie dargestellt. In dieser Übersicht finden Sie außerdem täglich Berichte über die aktuellsten Marktbewegungen, die Sie dann ohne Probleme auswerten können.

Desweitern verfügt die App über Social-Media Featrues, mit denen Sie Ihre Handelsleistungen auf Ihren Social Media Channels teilen können und dort mit potenziellen Anhängern über Ihre neuesten Deals diskutieren können. Es ist Ihnen natürlich auch möglich, Ihr Portfolio komplett Privat zu halten, ebenso können Sie die Portfolios anderer Nutzer einsehen und verfolgen, sollte Ihnen die Handelsentscheidungen dieser gefallen. Altpocket ist ein Preistracker, Wallet und ein Sozailes-Netzwerk, den Sie 2021 auf dem Schirm haben sollten.

2. Blockfolio

Wohl einer der beliebtesten Preis Tracker der letzten, der auch 2021 seinen Platz als eines der angenehmsten Krypto-Tools verteidigt und das aus gutem Grund. Allen voran die intuitive und einfache Benutzeroberfläche, die Ihnen auf einen Blick alle wichtigen Informationen direkt vermittelt und mit der Sie sofort loslegen können. Mit über 8000 Kryptowährungen bietet Blockfolio eine fast unschlagbare Auswahl an Währungen. Diese werden dabei mit Echtzeitpreise aller gängigen Börsen angezeigt, was das erfolgreiche Tracken und Traden der Währungen erleichtert.

Eine Besonderheit bei Blockfolio ist die Messaging-Funktion mit der die Entwickler im direkten Austausch mit der Community stehen. So erhalten Die Entwickler Vorschläge für die Verbesserung der aktuellen und Anregungen für neue Funktionen. Dadurch kann jeder Nutzer aktive die App mitgestalten, was vermutlich erklärt, warum immer mehr Komfortfunktionen nachgeliefert werden. Schon jetzt ist die Integration mehrerer Messaging-Anwendungen möglich, was Blockfolio eine soziale Komponente gibt.

3. Paybis

Paybis ist einer der „Newcomer“ der letzten Jahre, wenn es um Preistracker geht, hier werden vor allem mit niedrigen Provisionen und einem Gesetzes konformen Verfahren geworben, das sowohl mit EU, US und britischem Recht im Einklang ist. Dabei werden einem 10 unterschiedliche Kryptowährungen geboten sowie 47 Fiat-Währungen und einer einfachen und schnellen Arbeitsweise, damit Sie sofort loslegen können. Ein besonderes Merkmal von Paybis ist der blitzschnelle Transfer von Währungen, der fast schon in Echtzeit abläuft. Ein weiterer Pluspunkt von Paybis ist die Vielzahl an Zahlungsmöglichkeiten, mit denen Sie Kryptowährungen erwerben können, so stehen neben Kreditkarte und Bankkonto auch Skrill und Neteller zur Verfügung.

Natürlich wird das alles in einem ansprechenden und intuitiven Design dargestellt, welches es Ihnen ermöglicht, den Überblick zu bewahren und immer die wichtigsten Informationen griffbereit zu haben. Auch wird ein weltweiter Zugang zu den Börsen von 180 Ländern geboten. Der Preis Tracker selbst zeigt einem dabei in Echtzeit an, wieviel einer bestimmten Kryptowährung Sie erhalten, zu dem von Ihnen angegebenen Betrag.

4. Blox

Hier haben wir eine Empfehlung, die sich vor allem an Unternehmen und Miner richtet, aber auch erfahren Broker können definitiv etwas mit Blox anfangen, was die verhältnismäßig geringe Bekanntheit dieser App erklärt. Bei Blox fallen einem vor allem die CPA-Finanztools, sowie die Buchhaltung und die Transaktionskontrolle auf. Es handelt sich aber um ein fortschrittlicheres Tool, das heißt, das vor allem Anfänger von dieser App überfordert wären und sich schnell im Zahlenwirrwarr der Finanzmärkte verlieren würde. Die großen Vorteile, die einem dabei bei Blox geboten werden, sind, dass Sie beide Keys behalten, also sowohl den Singing Key als auch den Key zum Abheben und eine radikale Transparenz, die alle Gebühren offenlegt und keine versteckten Kosten hat.

Fazit

In diesem Artikel wurden Ihnen vier der besten Preistracker für Kryptowährungen vorgestellt, die es Ihnen ermöglichen, 2021 Ihre Investitionen effektive zu verwalten. Für Anfänger empfiehlt sich vor allem Paybis und Altpocket, da diese viele FAQs und Support bieten, der vor allem am Anfang eine große Hilfe ist, schon etwas erfahrenen Investoren wird Paybis und Blockfolio ans Herz gelegt, da Sie hier ganz einfach traden können und die Kurse immer Auge behalten und den Profis empfehlen wir Blox und Paybis aber auch die anderen eignen sich ebenso. Welchen der Tracker Sie letztendlich wählen sollte aber auf Ihrem Bauchgefühl und Ihren Präferenzen beruhen.

Zuletzt aktualisiert am 23. Juli 2021

Top Broker zum Kauf und Handel von Kryptowährungen

  • Echte Bitcoin oder Bitcoin CFDs kaufen
  • Wallet und Exchange in einem
  • 14+ Kryptos
  • EU reguliert
  • Über 40 Kryptos im Angebot
  • Gebühren eher im Mittelfeld

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

auf Coincierge lesen

Sollten man jetzt wirklich in die Börse investieren?

stock-market

Da viele Aktien auf Allzeithochs gehandelt werden, fragen sich einige Menschen, ob sie jetzt wirklich Geld in den Markt investieren sollten. Ist es eine gute Idee zu investieren, wenn der Aktienmarkt auf oder nahe seinem Allzeithoch ist?

Die wichtigsten Faktoren, um zu entscheiden, ob man jetzt Geld investieren sollten.

Bevor man sich entscheidet, sollte man zwei Faktoren berücksichtigen: Die eigene Risikobereitschaft und den Anlagehorizont. Es lohnt sich auch einen Blick darauf zu werfen, was aus Investitionen auf früheren Allzeithochs resultierte. Historisch gesehen gab es selten einen schlechten Zeitpunkt, um Geld zu investieren, vorausgesetzt, es handelt sich um Geld, das für langfristige Investitionen bestimmt ist.

Risikobereitschaft

Manche Leute haben eine unersättliche Toleranz gegenüber Anlagerisiken: Keine Menge an Bitcoin-Token oder GameStop-Aktien reicht aus. Bei anderen ist es genau umgekehrt. Unabhängig von der Art des Anlegers sollte man das Risiko aus der Sicht des eigenen Gesamtportfolios bewerten. Das heißt, man sollte die eigene gesamte finanzielle Situation betrachten und von dort aus Risiken zuordnen.

Es gibt zwei Schlüsselmerkmale der Risikotoleranz: Die Fähigkeit, Risiken einzugehen und die Bereitschaft, Risiken einzugehen. Ist man ein Multimillionär, dann besitzt man vielleicht eine überdurchschnittliche Risikofähigkeit, aber vielleicht nicht die Bereitschaft dazu, weil man das Gefühl hat, dadurch nicht viel zu gewinnen. In einem anderen Fall besitzt ein Anleger möglicherweise eine sehr hohe Risikobereitschaft, aber hat andere Verpflichtungen, welche ihn von einer solchen Strategie abhalten. Einfach ausgedrückt variieren die Risikotoleranzen stark.

Beim Investieren gibt es auch ein psychologisches Risiko: Manche Menschen können nachts buchstäblich nicht schlafen, weil sie wissen, dass ihr Geld an Wert zu verlieren droht. Am bekanntesten ist das Aktienmarktrisiko in Form von Volatilität oder der Tendenz, dass Anlagewerte (zumindest kurzfristig) in beide Richtungen schwanken. Man sollte vorsichtig sein, bevor man mehr Risiken eingeht, als man persönlich tragen kann.

Der Anlagehorizont

In Bezug auf den Zeithorizont sollte man nur Geld an die Börse anlegen, das man für mindestens drei Jahre nicht braucht. Einige Experten plädieren sogar für fünf Jahre als Mindestzeitraum. Unabhängig davon, ob man das Geld in sechs Monaten für eine Anzahlung für ein Haus oder eine hohe Studiengebührenrechnung verwenden möchten – dieses Geld sollte man nicht an der Börse investieren.

Einer der Schlüssel zur Bestimmung des eigenen Zeithorizonts für verschiedene Geldmengen ist die Erstellung einer Vermögensallokation als Teil eines vollständigen Finanzplans. Man kann hierfür mit einem Notfallfonds beginnen. Also Geld, das zur Deckung kurzfristiger Ausgaben im Falle eines Arbeitsplatzverlustes oder anderer Notfälle dient.

Von dort aus kann man ein Portfolio aus Aktien, Anleihen und anderen Anlagen aufbauen, das die eigene Fähigkeit widerspiegelt, über bestimmte Zeiträume Risiken einzugehen. Gelder in einem Kinderbildungsfonds, die in mehreren Jahrzehnten verwendet werden sollen, können als langfristiges Konto angelegt werden, während Gelder, die für eine Hausrenovierung im nächsten Jahr bestimmt sind, eine kurzfristige Verwaltung erfordern.

Kurz gesagt: Ein langer Zeithorizont – sagen wir mindestens fünf Jahre – ist ein Zeichen dafür, dass man bereit sind für ein Aktieninvestment ist.

Investieren, obwohl der Markt ein Allzeithoch erreicht hat?

Bären aufgepasst: Tatsache bleibt, dass die Börse über lange Zeiträume nur selten Geld verloren hat. Wenn man bei all den bisherigen Allzeithochs Geld investiert hätten – trotz der verrückten Volatilität, die oft dazwischen zu finden ist – hätte man trotzdem die Nase vorn.

Jetzt zu investieren hat einige wichtige Vorteile. Erstens, je früher man investiert, desto eher kann man beispielsweise Dividenden erhalten und mehr Aktien akkumulieren. Dies ist die Essenz des Compoundierens. Durch die Aufzinsung der Vermögenswerte sind viele Anleger schockiert, wie schnell das Geld wachsen kann.

Investieren, aber eine Strategie haben

Die Börse kann Menschen ohne Frage sehr wohlhabend machen. Allerdings nur, wenn man sich an die Grundlagen hält: Früh und oft investieren, nur wenn man es muss verkaufen, möglichst langfristig investieren. Aber bevor man dies tun, sollte man sich sein gesamtes finanzielles Bild gründlich ansehen und ganz ehrlich zu sich selbst sein, was die eigene Risikobereitschaft sowie relevanten Anlagehorizont betrifft. Wenn alles in Ordnung ist, dann darf man ruhig zuversichtlich vorgehen und jetzt investieren.

Zuletzt aktualisiert am 21. Juli 2021

Top Broker zum Kauf und Handel von Kryptowährungen

  • Echte Bitcoin oder Bitcoin CFDs kaufen
  • Wallet und Exchange in einem
  • 14+ Kryptos
  • EU reguliert
  • Über 40 Kryptos im Angebot
  • Gebühren eher im Mittelfeld

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

auf Coincierge lesen

United Airlines Quartalsbericht für Q2 2021

United Airlines Q2

Ein Anstieg der Buchungen ließ den Umsatz von United im zweiten Quartal steigen.
Für den Sommer rechnet die Airline mit einer Fortsetzung des Trends.
Die Führungskräfte von United werden die Ergebnisse am Mittwoch um 10:30 Uhr ET besprechen.

United Airlines macht auch in Q2 Verlust

United Airlines - Elektrische FlugzeugeUnited-Verlust im Q2 entspricht den Erwartungen, während sich die Geschäftsreisebuchungen verbessern. United Airlines meldete am Dienstag höhere Einnahmen im zweiten Quartal und einen geringeren Verlust dank einer Wiederbelebung des Flugverkehrs. Damit ist United die neueste Fluggesellschaft, die einen Aufhellungsausblick für einen der am stärksten von der Covid-Pandemie betroffenen Sektoren veröffentlicht hat.

Die in Chicago ansässige Fluggesellschaft erwartet für das dritte und vierte Quartal ein positives bereinigtes Vorsteuerergebnis und plant, den Flugverkehr als Reaktion auf die höhere Reisenachfrage zu steigern. Delta Air Lines und American Airlines gaben letzte Woche ebenfalls bekannt, dass sie eine Verbesserung der Buchungen und der Finanzergebnisse verzeichnet haben.

Der Umsatz von United in den drei Monaten zum 30. Juni in Höhe von 5,47 Milliarden US-Dollar ging gegenüber dem gleichen Quartal 2019 um mehr als 50 % zurück. United verzeichnete jedoch immer noch einen Nettoverlust von 434 Millionen US-Dollar, den sechsten Quartalsverlust in Folge. In den ersten drei Monaten des Jahres 2021 hatte United einen Verlust von fast 1,4 Milliarden US-Dollar und einen Verlust von 1,63 Milliarden US-Dollar im zweiten Quartal 2020. Die Fluggesellschaft gab Einnahmen in Höhe von 1,1 Milliarden US-Dollar aus staatlichen Hilfen an, welche Teil des 54-Milliarden-Dollar-Kongress-Hilfspaket sind, welches seit März 2020 für US-Fluggesellschaften reserviert ist.

United Airlines zweites Quartal

Tourismus und FlugzeugeSo hat sich United im zweiten Quartal im Vergleich zu den Erwartungen der Wall Street entwickelt, basierend auf durchschnittlichen Schätzungen:

  • Bereinigtes Ergebnis je Aktie: Verlust von 3,91 US-Dollar im Einklang mit den Erwartungen.
  • Gesamtumsatz: 5,47 Milliarden US-Dollar gegenüber dem erwarteten Umsatz von 5,37 Milliarden US-Dollar.
  • Die Aktien von United verloren im nachbörslichen Handel weniger als 1 %.

Die Fluggesellschaft sagte, sie habe das zweite Quartal mit einer verfügbaren Liquidität von rund 23 Milliarden US-Dollar abgeschlossen. United verzeichnete einen Verlust pro Aktie von 3,91 US-Dollar, was den Analystenschätzungen entspricht.

United sagte, dass seine Kapazität für das laufende Quartal um 26 % unter dem Niveau von 2019 liegen wird. Im zweiten Quartal flog es 46 % weniger als 2019. Die Kosten pro Sitzmeile ohne Treibstoff und andere Sondergebühren werden im Vergleich zum dritten Quartal 2019 wahrscheinlich um 17 % steigen, was teilweise auf kürzere Strecken als üblich zurückzuführen ist, welche von kleineren Flugzeugen bedient werden.

Auch die Treibstoffkosten sind gestiegen. United gab an, im zweiten Quartal durchschnittlich 1,97 US-Dollar pro Gallone für Düsentreibstoff gezahlt zu haben, fast 67 % mehr als vor einem Jahr.

Fluggesellschaften verzeichnen mehr Buchungen

Elektroflugzeuge - UnitedFluggesellschaften haben seit diesem Frühjahr einen Anstieg der Buchungen gemeldet, da Impfstoffe weitgehend eingeführt wurden, Covid-Fälle zurückgingen und Regierungen die Beschränkungen der Pandemie-Ära aufhoben.

Neben der höheren Reisenachfrage stieg der Frachtumsatz gegenüber dem Vorjahr um fast 51 % auf 606 Millionen US-Dollar. Während die Luftfrachtnachfrage einen kleinen Teil des Gesamtumsatzes von United ausmacht, war die Luftfrachtnachfrage während der Pandemie für die Fluggesellschaft und andere ein Lichtblick.

Führungskräfte von United wollen die Ergebnisse diskutieren und am Mittwoch um 10:30 Uhr ET einen detaillierteren Ausblick geben.

Von Analysten wird erwartet, dass sie das Management der Fluggesellschaften zu Trends bei internationalen Buchungen und Geschäftsreisen befragen, zwei Säulen des Geschäfts von United vor der Pandemie. Die sich schnell ausbreitende Delta-Variante hat Bedenken hinsichtlich neuer Reisebeschränkungen geäußert.

Am Montag rieten das Außenministerium und die Zentren für die Kontrolle und Prävention von Krankheiten aufgrund steigender Fallzahlen von Reisen nach Großbritannien ab.

Aber United und andere Fluggesellschaften waren optimistisch, was die Erholung der Nachfrage angeht. United kündigte im vergangenen Monat an, 270 Narrowbody-Jets von Boeing und Airbus zu kaufen, die größte Flugzeugbestellung aller Zeiten, um ältere Flugzeuge zu ersetzen und die Fluggesellschaft in den nächsten Jahren auszubauen.

Zuletzt aktualisiert am 21. Juli 2021

Top Broker zum Kauf und Handel von Kryptowährungen

  • Echte Bitcoin oder Bitcoin CFDs kaufen
  • Wallet und Exchange in einem
  • 14+ Kryptos
  • EU reguliert
  • Über 40 Kryptos im Angebot
  • Gebühren eher im Mittelfeld

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

auf Coincierge lesen

Netflix bietet bald Videospiele ohne zusätzliche Kosten an

Netflix-aktie

Netflix bestätigte am Dienstag, dass es plant, seine Plattform auf Videospiele auszudehnen, beginnend mit werbefreien Spielen für mobile Geräte wie Telefone und Tablets, die es über seinen bestehenden Dienst ohne zusätzliche Kosten für Abonnenten anbieten wird. In der größten Expansion in eine neue Art von Unterhaltung seit Beginn des Streamings im Jahr 2007 und der Veröffentlichung seiner ersten Originalshow im Jahr 2012 skizzierte Netflix umfassende Ambitionen für Spiele im Allgemeinen, was darauf hindeutet, dass es letztendlich auch Konsolenspiele anbieten möchte.

Mobile Spiele werden der Hauptfokus von Netflix sein

Mobile Spiele werden der Hauptfokus sein, aber Führungskräfte sagten am Dienstag, dass alle Geräte, die Netflix bereits unterstützt, Kandidaten für seine Spiele sind. Dazu gehören die Spielkonsolen PlayStation und Xbox sowie Desktop-Computer und vernetzte Fernseher.

„Es gibt eine große Chance, unsere technischen Möglichkeiten weiter zu verbessern, um die Qualität der Spielerlebnisse, die wir auf allen Geräten bieten können, zu verbessern“ – Greg Peters, Chief Operating and Product Officer von Netflix

Am Dienstag gab Netflix keinen Zeitpunkt für seine Spieleinitiative an, sondern stellte nur fest, dass es sich in der „Anfangsphase“ befinde und es sich um eine „mehrjährige Anstrengung“ handle. In einem Bericht von letzter Woche hieß es, Netflix plane innerhalb des nächsten Jahres in Spiele zu expandieren.

Netflix Aktie InfosDas Unternehmen sagte, es werde experimentieren, Spiele auf der Grundlage bestehender Netflix-Franchises zu entwickeln, damit Fandoms tiefer in ihre Lieblingsgeschichten und -charaktere eintauchen, aber es wird eigenständige Spiele ausprobieren, die völlig originell sind und möglicherweise selbst Spin-off-Shows oder Filme hervorbringen. Es wird auch untersucht, Spiele basierend auf Medien zu erstellen, die außerhalb der Netflix-Galaxie existieren – also ein Netflix-Spiel, das zum Beispiel auf einer Buchreihe oder einem Comic basiert.

Netflix war sich über eine Sache klar, die Gaming nicht sein wird, zumindest nicht am Anfang: eine neue Art Geld zu verdienen. “Wir sind ein Ein-Produkt-Unternehmen”, sagte Co-CEO Reed Hastings, und dieses Produkt ist ein All-in-One-Abonnement.

Netflix-Spiele haben keine Werbung, sie enthalten keine Käufe im Spiel und Nutzer müssen keine einzelnen Titel kaufen. Netflix-Spiele sind Teil des Gesamtabonnements, genauso wie Horrorfilme, Reality-TV-Shows und preisgekrönte Dramaserien Teil derselben Netflix-Mitgliedschaft sind.

Spiele auf Netflix noch in diesem Jahr?

Letzte Woche berichtete Bloomberg, dass Netflix innerhalb des nächsten Jahres eine Erweiterung seines Dienstes auf Videospiele ohne zusätzliche Kosten plant. Zu dieser Zeit bestätigte Netflix, dass es Mike Verdu, der zuvor bei Oculus, Electronic Arts und Zynga tätig war, als Vizepräsident für Spieleentwicklung eingestellt hatte, lehnte jedoch eine weitere Stellungnahme ab.

Durch den Wechsel in die Spielebranche will Netflix sein Grundgeschäft mit TV-Shows und Filmen als weltweit größte Abonnement-Videodienst ausweiten. Es ist dabei nicht allein. Im Bereich der Cloud-Gaming-Dienste gibt es immer mehr Anbieter. Amazon hat in Luna, seinen Cloud-Gaming-Dienst, investiert und verfügt über ein eigenes Gaming-Studio, während Google Geld in seinen eigenen Stadia-Game-Streaming-Dienst gesteckt hat.

Netflix hatte kürzlich angedeutet, dass es daran interessiert sei, sein Streben nach Gaming zu verstärken. Das Unternehmen hat schon früher mit Spielen geflirtet, durch seine interaktiven, abenteuerlustigen Programme wie Bandersnatch und durch einige Lizenz- und Merchandising-Partnerschaften. Aber im April signalisierte Peters, dass das Interesse von Netflix an Spielen möglicherweise voranschreitet.

“Wir versuchen herauszufinden, was all diese verschiedenen Möglichkeiten sind … wir können dieses Fandom vertiefen, und Spiele sind sicherlich ein wirklich interessanter Bestandteil davon. Es besteht kein Zweifel, dass Spiele eine wichtige Form der Unterhaltung und eine wichtige Möglichkeit sein werden Fan-Erlebnis zu vertiefen.” – Greg Peters

Da Netflix als Unternehmen gewachsen ist, wird von vielen Seiten seit Langem darauf hingewiesen, dass seine Konkurrenz über die traditionellen Fernseh- und Filmunternehmen hinausgeht. Das Unternehmen hat wiederholt Spielephänomene wie Fortnite sowie das benutzergenerierte Video-Kraftpaket YouTube als einige seiner härtesten Konkurrenten für die riesige Sammlung von Unterhaltungsstunden, die sie weltweit beherrschen, genannt.

„Wir glauben, dass die Zeit reif ist, mehr darüber zu erfahren, wie unsere Mitglieder Spiele schätzen“, sagte das Unternehmen am Dienstag.

Zuletzt aktualisiert am 21. Juli 2021

Top Broker zum Kauf und Handel von Kryptowährungen

  • Echte Bitcoin oder Bitcoin CFDs kaufen
  • Wallet und Exchange in einem
  • 14+ Kryptos
  • EU reguliert
  • Über 40 Kryptos im Angebot
  • Gebühren eher im Mittelfeld

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

auf Coincierge lesen

Nach UK und den Kaiman-Inseln: Auch Italien meldet bei Binance regulatorische Bedenken an

Eine weitere Finanzaufsichtsbehörde gibt bezüglich Binance eine Warnung aus: Demnach ist die weltgrößte Kryptobörse für Coins wie Bitcoin oder Ethereum auch nicht berechtigt, Investment-Dienstleistungen und Aktivitäten in Italien anzubieten.

Der regulatorische Druck rund um Binance nimmt weiter zu, da nun auch Italien dem rasch wachsenden Club der Jurisdiktionen beitritt, die Warnungen in Bezug auf die Kryptobörse herausgegeben haben.

Die italienische Regierungsbehörde, die für die Regulierung des Wertpapiermarktes des Landes verantwortlich ist, die sogenannte „Commissione Nazionale per le Società e la Borsa“ (CONSOB), hat nun eine Warnung herausgegeben. Die besagt, dass Binance nicht autorisiert ist, seine Dienstleistungen in Italien anzubieten.

Als „unautorisiert“ eingestuft

Italiens Wertpapieraufsichtsbehörde CONSOB lässt in der jüngst veröffentlichten Mitteilung verlauten:

„Unternehmen der „Binance Group“ sind nicht autorisiert, Investitionsdienstleistungen und -aktivitäten in Italien zu erbringen, auch nicht über die Website www.binance.com, deren Abschnitte „Derivate“ und „Stock Token“, die sich auf Instrumente im Zusammenhang mit Krypto-Assets beziehen, zuvor auch in italienischer Sprache verfasst wurden.“

Ohne einen Hintergrund für die Bekanntmachung zu liefern, warum die Börse herausgegriffen wird, fordert die CONSOB die Sparer allgemein auf, „ihre größtmögliche Sorgfalt anzuwenden, um ihre Investitionsentscheidungen in vollem Bewusstsein zu treffen und im Voraus zu überprüfen, dass die Websites, über die sie die Investition tätigen, autorisierten Subjekten zugeordnet werden können“.

Die Regierungsbehörde warnt „Sparer“ außerdem vor Investitionen in Kryptowährungen, die, so heißt es in der Mitteilung, „den Totalverlust der investierten Geldsummen bedeuten können“.

Laut CONSOB bergen Kryptowährungsinvestitionen aufgrund der Komplexität, der hohen Volatilität der Preise sowie von Störungen und Cyberangriffen „nicht sofort erkennbare“ Risiken.

Schnelles Wachstum verursacht Probleme

In letzter Zeit bekommt Binance immer wieder „Prügel“ von Regulierungsbehörden in mehreren Ländern – darunter die Vereinigten Staaten, Japan, das Vereinigte Königreich und die Cayman Islands.

Hinzu kommt: Erst kürzlich gaben die britischen Banken Barclays und Santander bekannt, dass sie Kunden daran hindern, Zahlungen an die Börse zu leisten, während die thailändische Finanzaufsichtsbehörde eine Strafanzeige gegen Binance wegen des „Betriebs ohne Lizenz“ eingereicht hat.

Der Gründer und CEO von Binance, Changpeng Zhao, hat daraufhin einen Brief veröffentlicht, in dem er zugab, dass das Unternehmen aufgrund seines schnellen Wachstums „nicht alles richtig gemacht“ habe. Genau dieses Wachstum könnte nun aufgrund von rechtlichen und regulatorischen Problemen, mit denen es an zahlreichen Fronten konfrontiert ist, etwas an Geschwindigkeit verlieren.

Textnachweis: Cryptoslate

Top Broker zum Kauf und Handel von Kryptowährungen

  • Echte Bitcoin oder Bitcoin CFDs kaufen
  • Wallet und Exchange in einem
  • 14+ Kryptos
  • EU reguliert
  • Über 40 Kryptos im Angebot
  • Gebühren eher im Mittelfeld

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

auf Coincierge lesen

Paytm beantragt Börsengang im Wert von 2,2 Milliarden US-Dollar

Paytm App - IPO

Der digitale Zahlungsriese Paytm, eines der wertvollsten Start-ups Indiens, plant, bis zu 2,2 Milliarden US-Dollar im Rahmen eines Börsengangs aufzubringen. So heißt es in einem am Freitag der Marktaufsichtsbehörde des Landes vorgelegten Papierentwurf.

Das Unternehmen mit Hauptsitz in Noida (unterstützt von Alibaba, dass mit Ant Financial 36 % von Paytm besitzt), Berkshire Hathaway und SoftBank (mit etwa 18 %) sagte, dass es neue Aktien im Wert von 1,1 Milliarden US-Dollar ausgeben will.

Das wertvollste Stat-up in Indien?

Paytm in IndienPaytm, war bis vor Kurzem das wertvollste Start-up in Indien. Anfang dieses Monats hatte Paytm bereits Gespräche mit Goldman Sachs und Fidelity geführt, um eine Pre-IPO-Runde einzuleiten.

Das Start-up, das auf dem zweitgrößten Internetmarkt der Welt mit PhonePe und Google Pay konkurriert, plant etwa 577 Millionen US-Dollar zur Erweiterung seines Angebots an Zahlungsdiensten und etwa 269 Millionen US-Dollar für neue Initiativen und Akquisitionsmöglichkeiten zu verwenden.

Paytm wurde 2009 ins Leben gerufen, um Benutzern dabei zu helfen, digitale Zahlungen über ihr Telefon zu tätigen und Guthaben aufzuladen. In den letzten zehn Jahren hat das Unternehmen eine breite Palette von Diensten geschaffen. Heute betreibt es ein Zahlungsgateway, einen E-Commerce-Marktplatz, Ticketbuchungen und verkauft auch Versicherungen und digitales Gold. In mehreren dieser Kategorien gilt Paytm als Marktführer in Indien.

Paytm unter der Leitung von Vijay Shekhar Sharma beschreibt sich selbst als „eine zahlungsgesteuerte Superapp, über die wir unseren Verbrauchern innovative und intuitive digitale Produkte und Dienstleistungen anbieten“.

Die IPO-Pläne von Paytm kommen zu einer Zeit, in der die Pandemie Indiens digitale Wirtschaft beflügelt hat und die lokalen Börsen einen wachsenden Appetit auf Consumer-Tech-Aktien zeigen. Der Börsengang des indischen Lebensmittellieferanten Zomato in Höhe von 1,3 Milliarden US-Dollar in dieser Woche dauerte nur wenige Stunden, bis er von Einzelhandels- und Ankerinvestoren vollständig gezeichnet wurde.

Bisher ist Paytm noch nicht rentabel

Geld senden mit PaytmFür Paytm hängt vieles von einem erfolgreichen Börsengang ab. Für das im März 2021 endende Geschäftsjahr wurde ein konsolidierter Verlust von 233,6 Millionen US-Dollar ausgewiesen, gegenüber 404 Millionen US-Dollar im Jahr 2020.

Anfang dieser Woche hat auch der von Sequoia unterstützte Rivale von Paytm “MobiKwik” einen Börsengang beantragt, bei dem es um die Beschaffung von etwa 250 Millionen US-Dollar geht.

Banker und Analysten sind optimistisch gegenüber Paytm, dessen Geschäft mit mobilen Geldbörsen in den letzten Jahren an Glanz verloren hat, da UPI – ein von Banken in Indien unterstütztes Zahlungssystem – Abnehmer in Google und PhonePe fand und den Markt im Sturm eroberte. Aber Paytm hat sich erholt, argumentieren Analysten.

„Mit dem Aufkommen von UPI stellen immer mehr die die Marktführerschaft von Paytm in Frage“ schrieben die Analysten und bezogen sich auf das exponentielle Wachstum der Zahlungsapp, welche von Retailbanken in Indien entwickelt wurde und der bereits von mehreren Firmen, darunter Google und PhonePe, genutzt wird.

„Unter der Haube ist Paytm führend bei Händlerzahlungen und hat ein Ökosystem aus synergetischen Fintech-Vertikalen rund um seine ‚Superapp‘ aufgebaut. Das Ökosystem umfasst Zahlungen, umfassendes Merchant Acquiring, Kredittechnologie, digitale Bank, Vermögen und Versicherungstechnik. Wir glauben, dass der Superapp-Kampf in Indien kein „Winner-takes-all“ ist.“ – Bernstein-Analysten

Allerdings sollten Privatanleger einige Risikofaktoren berücksichtigen. In seiner heutigen Einreichung sagte Paytm, dass es ein „in ausländischem Besitz und kontrolliertes Unternehmen” ist und dieses Eigentum auch nach dem Börsengang behalten wird und daher den indischen Gesetzen für ausländische Investitionen unterliegt.

Paytm sagte auch, dass seine Vermögensvertikale Paytm Money in der Vergangenheit „bestimmte Verstöße“ gegen Gesetze und Vorschriften begangen hat. Und einige der größten Investoren des Unternehmens beabsichtigen, ihre Anteile beim Börsengang zu verkaufen.

Zuletzt aktualisiert am 17. Juli 2021

Top Broker zum Kauf und Handel von Kryptowährungen

  • Echte Bitcoin oder Bitcoin CFDs kaufen
  • Wallet und Exchange in einem
  • 14+ Kryptos
  • EU reguliert
  • Über 40 Kryptos im Angebot
  • Gebühren eher im Mittelfeld

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

auf Coincierge lesen

Steht eine Börsenkorrektur bevor? Dieses Signal deutet es an

Ein hohe Anzahl an Börsengängen deutet darauf hin, dass Aktien überbewertet sind. Immer mehr Vermögensverwalter sagen, es fühlt sich an wie 1999 – das Blasenjahr, gefolgt von einem epischen Marktcrash. Das größte Signal vor einem Börsencrash? Der IPO-Markt.

Beunruhigenden Signale vom IPO-Markt.

1. Unheilvolles Volumen: Die IPO-Erlöse im zweiten Quartal waren die größten seit dem vierten Quartal 1999. Der riesige Tech-Ausverkauf, der eine Generation von Anlegern heimgesucht hat, begann im März 2000 und breitete sich dann auf den gesamten Markt aus.

Insgesamt 115 Börsengänge brachten im zweiten Quartal 40,7 Milliarden US-Dollar ein. Dies folgt auf ein arbeitsreiches erstes Quartal, in dem 100 Börsengänge 39,1 Milliarden US-Dollar einbrachten. In beiden Quartalen wurde die größte Kapitalaufnahme seit dem vierten Quartal 1999 verzeichnet, als die Börsengänge 46,5 Milliarden US-Dollar einbrachten. Diese Zahlen stammen von den IPO-Experten von Renaissance Capital, welche den börsengehandelten IPO-Fonds Renaissance ETF verwaltet.

Natürlich schrumpfen die Zahlen für 2021 inflationsbereinigt im Vergleich zum vierten Quartal 1999. Aber das bringt uns nicht aus dem Schneider, denn in den oben genannten IPO-Zahlen für 2021 sind 12,2 Milliarden US-Dollar und 87 Milliarden US-Dollar nicht enthalten, die im zweiten und im ersten Quartal von Special Purpose Acquisition Companies (SPACs) gesammelt wurden.

Dieser Anstieg des IPO-Volumens ist aus einem einfachen Grund beunruhigend: Investmentbanker und Unternehmen wissen, dass der günstigste Zeitpunkt für den Verkauf von Aktien um die Markthochs herum liegt. Sie bringen Unternehmen nach Belieben an die Börse.

Quantum-Trading-Technologie2. Die Technik ist wegweisend: Sie dominiert wieder den IPO-Markt, genau wie 1999. Der Technologiesektor erzielte im zweiten Quartal den Großteil der Einnahmen und verzeichnete mit 42 Börsengängen das geschäftigste Quartal seit mindestens zwei Jahrzehnten, sagt Renaissance Capital. Dazu gehörte der größte Börsengang des Quartals von DiDi Global DIDI der chinesische Ride-Hailing-App. Die großen in den USA ansässigen Technologienamen waren Applovin, das Robotikunternehmen UiPath und die Zahlungsplattform Marqeta.

3. Wir können mehr davon erwarten: Eine robuste IPO-Pipeline schafft die Voraussetzungen für ein boomendes drittes Quartal, sagt Renaissance Capital. Die IPO-Pipeline umfasst über hundert Unternehmen. Technik dominiert.

4. Große Gewinne am ersten Tag: Der durchschnittliche Ersttags-Pop für IPOs im zweiten Quartal betrug 42 %. Das liegt deutlich über der Spanne von 31 % bis 37 % für die letzten vier Quartale.

Forex Trading Risiken5. Historisch hohe Bewertungen: Normalerweise sind Technologieunternehmen mit einem Unternehmenswert-(EV)-Umsatz-Verhältnis von etwa 10 an die Börse gekommen. Jetzt werden viele mit einem EV/Umsatz-Verhältnis im Bereich von 20-30 oder mehr Punkten an die Börse gebracht. So kam beispielsweise das Cybersicherheitsunternehmen SentinelOne mit einem EV/Umsatz-Verhältnis von 81 an die Börse.

6. Kleinanleger im Mix: Sie sind große Teilnehmer am IPO-Handel. Oft treiben IPOs im Ersttaghandel um verrückte Beträge nach oben. Im zweiten Quartal gab es viele kleine Deals mit niedrigen Floats und absolut verrücktem Handel, die weit über 100 % und in einem Fall über 1.000 % stiegen. Pop Culture Group stieg am ersten Handelstag um über 400 % und E-Home Household Service stieg um 1.100 %.

Dabei war der Ausverkauf im Jahr 2000 nicht der einzige der vom IPO-Boom vorhergesagt wurde. Den Ausverkäufen von Mitte 2015 bis Anfang 2016 und der zweiten Jahreshälfte 2018 gingen ebenfalls hohe Volumen beim IPO-Dealvolumen voraus.

IPO Pushback – Diesmal ist es anders?

Forex Hohes Risiko„Diesmal ist es anders“ sind vielleicht die gefährlichsten Worte beim Investieren. Marktexperten sagen jedoch, dass mehrere Faktoren darauf hindeuten, dass der robuste IPO-Markt kein so negatives Signal ist.

Erstens werden anständige Qualitätsunternehmen an die Börse gebracht. „Weil Unternehmen länger privat bleibe [..] gehen viel reifere Unternehmen an die Börse“, sagt Todd Skacan, Equity Capital Markets Manager bei T. Rowe Price. Diese sind nicht wie die spekulativen Internetunternehmen von 1999. „Es wäre eher ein Zeichen für einen unverhältnismäßigen Boom, wenn mehr Borderline-Unternehmen an die Börse gehen würden wie im vierten Quartal 1999“, sagt er weiter.

Wir haben allerdings einiges davon bei den SPACs gesehen, sagt Skacan. Aber der SPAC-Wahn hat sich abgekühlt. Die SPAC-Emissionen im zweiten Quartal gingen im Vergleich zum ersten Quartal um 79 % zurück, gedämpft durch „Anlegermüdigkeit und regulatorische Kontrolle“, heißt es in einem Bericht von Renaissance Capital über den IPO-Markt. Im zweiten Quartal haben 63 SPACs 12,2 Milliarden US-Dollar aufgebracht, verglichen mit 298 SPACs, die im ersten Quartal 87 Milliarden US-Dollar aufgebracht hatten.

Forex-Trading-USDAls Nächstes könnte auch die Art der Unternehmen, welche an die Börse gehen, Ängste beruhigen. Neben all den Technologienamen gibt es viele Industrie- und Verbraucherunternehmen. Das sind nicht die Arten von Unternehmen, die auf einen unverhältnismäßigen Boom hinweisen. Die letztgenannte Kategorie umfasst öffentliche nationale Marken wie Mister Car Wash und Krispy Kreme und die wachstumsstarke Hafermilchmarke Oatly.

Drittens schwanken IPOs nur zwischen 10 und 15 % ihres Gesamtwertes, und viele Bewertungen nach dem Börsengang sind nicht viel höher als die Bewertungen, die durch Kapitalerhöhungen vor dem Börsengang impliziert werden. Das ist anders als im Jahr 1999. „Es ist nicht so, dass sie viele Aktien zu überhöhten Preisen verkaufen“, sagt Skacan. Das ist sinnvoll, denn Unternehmen, die bei einem Börsengang reifer sind, brauchen nicht so viel Geld.

Forex-Trading-Öffnungszeiten„Ich denke, es sagt mehr über die allgemeine Liquidität aus als darüber, wohin der Aktienmarkt als Nächstes geht“, sagt Kevin Landis von Firsthand Technology Opportunities und bezieht sich auf die IPO-Raserei. „Da ist so viel Geld im Umlauf. Die Kapitalmärkte sehen aus wie der reiche Kerl von auswärts, der gerade vom Kreuzfahrtschiff gestiegen ist, und wir kommen alle [..] um ihm Sachen zu verkaufen“, sagt er.

„Es geht einfach wegen der Liquidität nach oben, was bedeutet, dass es irgendwann ein Top geben wird“, sagt Landis. “Aber nicht unbedingt ein drohendes Top gleich um die Ecke.”

Top Broker zum Kauf und Handel von Kryptowährungen

  • Echte Bitcoin oder Bitcoin CFDs kaufen
  • Wallet und Exchange in einem
  • 14+ Kryptos
  • EU reguliert
  • Über 40 Kryptos im Angebot
  • Gebühren eher im Mittelfeld

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

auf Coincierge lesen