Umfrage von MasterCard zeigt: 40% möchten im nächsten Jahr Kryptowährungen für Zahlungen nutzen

Wie eine MasterCard-Umfrage ergeben hat, möchten 40% der Befragten im nächsten Jahr Kryptowährungen als Zahlungsmittel nutzen.

Umfrage von MasterCard zeigt ein spannendes Ergebnis

Eine Umfrage des Kreditkartenunternehmens MasterCard zeigt, dass vier von zehn Personen vor haben, Kryptowährungen innerhalb des nächsten Jahres für Zahlungen zu verwenden.

Am 4. Mai veröffentlichte Mastercard eine Umfrage mit dem Titel: “Consumer Appetite for Digital Payments Takes Off”, an der mehr als 15.000 Personen aus 18 Ländern teilnahmen.

Besonders Millennials beschäftigen sich sehr stark mit Kryptowährungen. 67% stimmen zu, dass sie offener für die Nutzung von Kryptowährungen sind als vor einem Jahr. Darüber hinaus wurde berichtet, dass 77% der Millennials daran interessiert sind, mehr über Kryptowährungen zu erfahren, während 75% zustimmen, dass sie digitale Assets verwenden würden, hätten sie darüber ein besseres Verständnis.

Als Millennials werden vom US-Volkszählungsamt all jene Personen eingestuft, die zwischen 1982 und 2000 geboren wurden, was bedeutet, dass ihre Altersspanne zwischen 21 und 39 Jahren liegt.

Kryptowährungen ziehen die Masse an

Mitte Februar kündigte MasterCard an, Zahlungen für digitale Assets für fast eine Milliarde Benutzer zugänglich zu machen. Diese können ab dann bei mehr als 30 Millionen Händlern mit Kryptos bezahlen.

Die 40% umfassten bei der Umfrage alle Altersgruppen, wobei die Befragten aus Nordamerika, Lateinamerika, dem Nahen Osten, Afrika und dem asiatisch-pazifischen Raum stammten.

MasterCard sagte, dass das Interesse der Verbraucher an Kryptowährungen wie Bitcoin zwar hoch ist, allerdings noch sehr viel Arbeit erforderlich ist, um die Auswahl, den Schutz und die Einhaltung gesetzlicher Vorschriften für die Verbraucher sicherzustellen.

Die Pandemie hat die Menschen dazu veranlasst, mehr in Richtung kontaktlose Zahlungen zu gehen. Dazu zählen die Möglichkeiten über Kryptowährungen, Biometrie, QR-Codes.

Chief Product Officer von MasterCard, Craig Vosburg sagte, dass das Unternehmen künftig alle Zahlungsmethoden aktivieren muss.

“Mit Blick auf die Zukunft müssen wir weiterhin alle Auswahlmöglichkeiten im Geschäft und online ermöglichen, um das Handelsgefüge zu gestalten und die digitale Wirtschaft für alle zum Funktionieren zu bringen.”


Bildquelle: Pixabay / Lizenz


auf Blockchain Hero lesen

Ethereum: Glassnode zeigt Anstieg der On-Chain-Aktivitäten inmitten der ETH-Rally

Ethereum zeigt einen enormen Anstieg in der Chain inmitten der Rally auf ein neues Allzeithoch, wie die Daten von Glassnode zeigen.

Ethereum-Chain-Aktivitäten nehmen zu

Wie das Blockchain-Datenanalyseuntenrehmen Glassnode sagt, nehmen die Aktivitäten im Ethereum-Netzwerk stark zu, während die nach der Marktkapitalisierung zweitgrößte Kryptowährung ein neues Allzeithoch von über 3.500 USD erreicht.

Im wöchentlichen Bericht von Glassnode wird darüber geschrieben, dass Investoren große Mengen der ETH von zentralisierten Börsen auf ihre eigenen privaten Wallets verschieben.

Laut dem Bericht halten die Börsen nur noch 12% des gesamten ETH-Angebots, während Smart Contracts 22,8% ausmachen, was auf ein starkes Interesse am DeFi-Bereich hinweist.

Wie Glassnode schreibt, verzeichnet Ethereum auch einen höheren Durchsatz, da die Miner von Ethereum die Blockgasgrenze auf 15 Millionen angepasst haben, was zu einem Rückgang der Gas-Gebühren und damit zu einem Anstieg des Transaktionsvolumens führte.

“Der Gesamtdurchsatz der Ethereum-Chain hat in dieser Woche mit 16,5 Transaktionen pro Sekunde ein neues Allzeithoch erreicht. Das bisherige Allzeithoch von 13,5 TPS wurde auf dem Höhepunkt des Bullruns 2017 festgelegt, der seitdem für den größten Teil des Jahres 2021 in den Schatten gestellt wurde.”

Im Bericht wird auch geschrieben, dass der Anstieg der Aktivitäten das Ethereum NVT-Verhältnis (Network Value to Transactions Ration) senkt, was eine Metrik für die Marktkapitalisierung des Netzwerks gegenüber dem Volumen in der Chain übertragenen US-Dollars darstellt.

“Die folgende Grafik zeigt, dass ein NVT von Ethereum seit Januar 2020 stark rückläufig ist, insbesondere seit dem Ausverkauf im März 2020. Der jüngste hohe Transaktionsdurchsatz hat auch dazu geführt, dass die NVT-Quote in den letzten Wochen gesunken ist, was auf eine Unterstützung für die jüngste konstruktive Preisaktion hindeutet.”

Ein Abwärtstrend wird normalerweise als bullischer Indikator für das Netzwerk angesehen.


Bildquelle: Pixabay / Lizenz


auf Blockchain Hero lesen

CEO von eBay verrät Details zur Akzeptanz zu Kryptowährungen

Laut dem CEO von eBay erwägt die Einzelhandelsplattform Kryptowährungen hinzuzufügen.

eBay bald auch mittels Kryptos nutzbar?

Die große Online-Plattform eBay hat bekannt gegeben, dass es Überlegungen gibt, Kryptowährungen als Zahlungsmethode zu akzeptieren und man möchte auch die Branche nicht fungibler Token (NFT) erkunden.

Am Monat, dem 3. Mai erklärte der CEO von eBay, Jamie Iannone in einem Interview mit CNBC, dass das Unternehmen Kryptowährungen als Zahlungsmöglichkeit überlegt. Während der CEO weder sagt, ab wann es so weit sein soll, noch erwähnt, welche Kryptowährungen angedacht sind, zeigt eine Erklärung von eBay, dass man es damit nicht eilig hat.

“Wir sind immer auf der Suche nach den wichtigsten Zahlungsarten und werden dies auch in Zukunft bewerten. Wir haben keine unmittelbaren Pläne, aber es (Kryptowährung) ist etwas, das wir im Auge behalten.”

Kryptowährungen erleben eine immer breitere Akzeptanz bei großen Unternehmen. In jüngster Zeit haben eine Reihe Unternehmen damit begonnen, Bitcoin und andere Kryptowährungen zu akzeptieren.

Zu den Unternehmen zählen auch PayPal, die frühere Tochtergesellschaft von eBay. Der neue Service des Zahlungsabwicklers soll es Kunden ermöglichen, Kryptowährungen wie Bitcoin, Ethereum, Bitcoin Cash und Litecoin für Einkäufe zu nutzen.

NFTs auf eBay?

Der CEO von eBay ließ durchklingen, dass das Unternehmen sich derzeit den NFT-Sektor ansieht.

“Eines der großartigen Dinge an eBay ist, dass ein neuer Trend nur bei eBay auftaucht. Das sehen wir in Bereichen wie NFT, in denen wir uns ansehen, wie wir das besser erkunden können, da eBay wirklich als Ort für Warentransaktionen bekannt ist.”

Er kommentierte auch die Pläne des Unternehmens in Bezug auf den NFT-Bereich und sagte dazu:

“Wir prüfen es und suchen nach Möglichkeiten, wie wir es auf einfache Weise bei eBay aktivieren können. Wenn Sie an Sammlerstücke denken, ist alles, was wirklich Sammlerstücke sind, seit Jahrzehnten bei eBay bekannt und wird es auch in den nächsten Jahrzehnten bleiben.”


Bildquelle: Pixabay / Lizenz


auf Blockchain Hero lesen

VeChain reicht Patent zum Ausgleich der Kohlenstoffemission ein

VeChain Global Technology hat am 22. April ein Patent beim US-Bundesamt für Patent- und Marken (USPTO) angemeldet. Aus der Anmeldung geht hervor, dass das Unternehmen Methoden, Geräte, Blockchain-Nodes und ein System zur Kohlenstoffaufzeichnung und zum Handel gemäß dem von der Agentur veröffentlichten Dokument patentieren möchte.

Vechain reicht Patent zum Ausgleich der Kohlenstoffemission ein

Das von VeChain eingereichte Patent beschreibt die Methode, um Daten zum Kohlenstoffverhalten an verschiedenen Objekten zu erhalten und diese dann in entsprechende Kohlenstoffdaten umzuwandeln. Diese Informationen sollen später auf einer Blockchain-basierten Plattform für den anschließenden Handel als Transaktion gespeichert werden.

Mit dieser Methode könnte ein Elektrofahrzeug mit einer eindeutigen ID Daten über die Menge der verbrauchten elektrischen Energie liefern. Diese Daten könnten mit denen eines Fahrzeugs mit Verbrennungsmotor verglichen werden, um eine “Basis-Kohlenstoffemissionsmenge” (BE) zu bestimmen. Mit einem Smart Contract, der auf der Blockchain-Plattform ausgeführt wird, kann der Fahrzeugeigentümer eine Gutschrift erhalten, wenn er die BE unter dem Durchschnitt zu hält.

“(…) Die Kohlenstoffgutschrift und die eindeutige ID für die Blockkette als Blockkettentransaktion; Empfangen am Blockkettenknoten eine Anfrage für eine Transaktion zum Kauf einer Ware oder Dienstleistung mit der Kohlenstoffgutschrift und Ausführen mit der mindestens ein intelligenter Vertrag, eine Blockkettentransaktion gemäß der Anforderung.”

Der Kohlenstoffemissionswert wird durch Ausführen einer Hash-Operation als gehashter Wert geschrieben. Der Hash wird an die Blockchain und den sicheren Speicher übertragen, während Folgendes hinzugefügt wird:

“Die Nutzungsdaten werden von einem IoT-Sensor gesammelt, der funktionsfähig mit dem Elektrofahrzeug gekoppelt ist, und über eine im Elektrofahrzeug befindliche Rechenvorrichtung an den Blockkettenknoten übertragen.”

Das dem Patentamt vorgelegte Dokument behauptet, dass Treibhausgase die Hauptursache für die globale Erwärmung sind. Aus diesem Grund hat VeChain diese Methode zur Implementierung der CO2-Emissionstechnologie entwickelt.

Dieser Mechanismus soll auch eine vertrauenswürdige und manipulationssichere Mehrzweckplattform zur Speicherung ihrer CO2-Emissionsdaten bereitstellen.

“Mit den Lösungen der vorliegenden Offenbarung kann eine sichere und glaubwürdige Aufzeichnung der Kohlenstoffdaten erreicht werden. Darüber hinaus kann gemäß einigen Aspekten der vorliegenden Offenbarung eine sichere und glaubwürdige Implementierung und Aufzeichnung des Kohlenstoffhandels erreicht werden.”


Bildquelle: Pixabay / Lizenz


auf Blockchain Hero lesen

Glassnode: Im Umlauf befindlicher Stablecoins sind ein Anzeichen auf kommende Bitcoin-Rally

Stablecoins haben jetzt zusammen mehr als 78 Milliarden USD erreicht. Dazu zählen der König der Stablecoins Tether, USD Coin, Binance Coin und DAI.

Wachsendes Stablecoin-Angebot kann zur Bitcoin-Rally führen

Das Angebot der im Umlauf befindlichen vier größten Stablecoins hat ein neues Allzeithoch erreicht, was für das bekannte Krypto-Analyseunternehmen Glassnode ein Hinweis darauf sein könnte, dass Käufer bald in Bitcoin einsteigen.

Die zusammengefasste Kapitalisierung von Tether (USDT), USD coin (USDC), Binance USD (BUSD) und Dai (DAI) ist seit Jahresanfang um fast 190% von 27 Milliarden USD auf knapp 78 Milliarden USD gestiegen.

In einem Chain-Report vom 3. Mail hat Glassnode festgestellt, dass Tether weiterhin der Marktführer bei Stablecoins ist. Das gesamte Angebot von USDT erreichte Ende letzter Woche ein Allzeithoch von 51,78 Milliarden USD, nachdem dieses in nur sieben Tagen um 1,48 Milliarden USD bzw. 3% gestiegen war. Das Angebot von USDT hat in der vergangenen Woche ebenfalls um etwa 1 Milliarde USD zugelegt. Daten von Coingecko zeigten, dass die Kapitalisierung derzeit bei 14,5 Milliarden USD liegt. Am 30. April erreichte USDC kurzzeitig einen Höchststand von 15 Milliarden USD.

Das im Umlauf befindliche Angebot von BUSD verzeichnete mit 3. Mail einen Rekordwert von 7,8 Milliarden USD, während das Angebot von DAI mit 3,9 Milliarden USD ein Allzeithoch erreicht hat.

Glassnode hebt aus diesem Grund hervor, dass das Stablecoin Supply Ratio (SSR) von Bitcoin, dass das Bitcoin-Angebot geteilt durch das Stablecoin-Angebot misst, auf einem Jahrestief von 13,4 liegt und sich seinem Allzeittief von 9,6 nähert.

In den Jahren 2020 und 2021 war das SSR anhaltend niedrig, da das Angebot an Stablecoins im Verhältnis zur Preissteigerung von Bitcoin weitgehend gestiegen ist.

Für Glassnode ist ein sinkender SSR-Wert ein bullisches Signal, da das weltweite Angebot an Stablecoins im Verhältnis zur Bitcoin-Marktkapitalisierung größer wird

“Da das Gesamtangebot an stabilen Münzen zunimmt, deutet dies auf eine erhöhte Kaufkraft von krypto-nativem Kapital hin, das schnell ausgetauscht und in BTC und andere Krypto-Assets gehandelt werden kann.”


Bildquelle: Pixabay / Lizenz


auf Blockchain Hero lesen

Willy Woo: Bitcoin könnte sich im Dezember zwischen 300.000 USD und 400.000 USD befinden

Der bekannte Krypto-On-Chain-Analyst Willy Woo geht davon aus, dass der Bullrun von Bitcoin noch lange nicht vorbei ist.

Will Woo sieht BTC ganz weit oben

Willy Woo wurde kürzlich von Brett Messing, Präsident und COO von SkyBridge für Episode 208 von SALT Talks interviewt, wo er seine Meinungen zu Bitcoin äußerte. Das Interview wurde am 29. April auf dem YouTube-Kanalvon SALT veröffentlicht.

Über die Antreiber des aktuellen Bitcoin-Bullrun sagte er:

“Wir sehen einen Nettofluss von Coins  von Teilnehmern, die traditionell mehr oder weniger kurzfristig spekuliert oder gekauft und dann verkauft haben – vielleicht sind sie wie Händler, die mit Altcoins handeln -, aber im Wesentlichen diese neuen Leute… Sie kaufen und sperren nur die Coins. Das war ein sehr großer Treiber dieses Bullenmarktes, dass es starke Käufe gab

In vielen Gesprächen ging es um institutionelle Anleger. Das stimmt. Aber ich denke auch, dass viele vermögende Anleger hierherkommen, um BTC in Stückzahlen von jeweils 1 Million Dollar zu kaufen. Das haben wir in den ersten beiden Monaten des Jahres 2021 sehr stark gesehen.”

Zum Bitcoin-Preis zu Beginn dieses Bullruns sagte er:

“Wenn wir die Hälfte der Verkaufskraft aus dem Mining neuer Coins haben, erhalten wir einen bullischen Impuls, und in allen vergangenen Zyklen scheint sich dieser bullische Impuls in diesem Verrückten zu manifestieren renn hoch. Der letzte war 2017, dieser brachte uns von 1.000 auf 20.000 Dollar. BTC neigt dazu, im vierten Quartal, etwa im Dezember, nachzulassen.

Also, eine grobe Schätzung für Dezember, [basierend auf] meinem Top-Cap-Modell: BTC könnte irgendwo im Bereich von 300.000 bis 400.000 US-Dollar liegen, er könnte sogar noch höher gehen. Aber wir müssen sehen, wie er sich in den nächsten sechs Monaten entwickelt.”


Bildquelle: Pixabay / Lizenz


auf Blockchain Hero lesen

Pancake Transaktionsvolumen lässt das von Ethereum weit hinter sich

Weiterhin schafft es die dezentrale Plattform PancakeSwap alle Rekorde in Bezug auf Volumen und Transaktionen zu brechen und sogar Ethereum in den Schatten zu stellen.

Pancake Transaktionsvolumen schlägt alle Rekorde

Die über die Binance Smart Chain betriebene DEX hat in den letzten Monaten immer mehr an Beliebtheit gewonnen, da DeFi-Neulinge auf dieser Plattform unterwegs sind, um die Zahlungen hoher Gas-Gebühren für Ethereum zu vermeiden.

On-Chain-Daten zeigen, dass die Rekordzahlen für BSC und PancakeSwap die des Ethereum-Netzwerks trotz des Allzeithochs von Ethereum, das bei über 3.100 USD liegt, übertroffen haben.

Das Analyse-Dashboard von PancakeSwap scheint das tatsächliche Transaktionsvolumen nicht zu aktualisieren, das derzeit bei rund 1,93 Millionen USD liegt.

Der CEO von Binance, Changpeng Zhao hat diese Gelegenheit natürlich genutzt, um weiterhin auf Ethereum einzuprügeln.

“ETH ist das ultimative utopische Ziel der Dezentralisierung für die Reichen, die es sich leisten können. BSC ermöglicht den freien Zugang zu DeFi und schließt die normalen Menschen wie Sie und mich ein.”

BScan ist ein Tool, mit dem Metriken des Binance Smart-Chain-Ökosystems eingesehen werden können. Da PancakeSwap bei weitem die größte Plattform ist, können diese Zahlen untermauert werden.

Derzeit meldet die Plattform ein tägliches Transaktionsvolumen von 8,47 Millionen USD, während Etherscan 1,42 Millionen USD über Ethereum anzeigt. Die höchste Anzahl von Ethereum-Transaktionen wurde am Donnerstag, dem 22. April mit 1,57 Millionen USD gemeldet. BSC erreichte am 21. April einen Rekordwert von 9,1 Millionen. USD.

Laut Coinmarketcap verarbeitet Binance derzeit ein Transaktionsvolumen derzeit von über 10,4 Milliarden USD. Mitte April ist es der Börse gelungen, den Branchenführer Uniswap einzuholen.

All die Transaktionen und Yield Farming haben den dazugehörigen CAKE-Token vergangene Woche in die Höhe getrieben. Heute ist der Token um weitere 5% gestiegen und wird damit über 40 USD gehandelt.

Laut Coingecko erreichte CAKE  am 30. April ein Allzeithoch von knapp 44 USD. Bisher ist DEX-Token in diesem Jahr um über 6.400% gestiegen.

Am Wochenende erreichte Binance Coin (BNB) ein neues Allzeithoch von 638 USD, ist allerdings auf 634 USD zurückgefallen, was dennoch ein Plus von 25% in den letzten sieben Tagen entspricht. Ethereum lässt allerdings nicht locker und nähert sich in langsamen Schritten den 3.200 USD.


Bildquelle: Pixabay / Lizenz


auf Blockchain Hero lesen

Ethereum erreicht neues Allzeithoch von über 3.000 USD!

Zum ersten Mal in der Geschichte hat Ethereum die Marke von 3.000 US-Dollar überschritten und somit ein neues Allzeithoch erreicht.

Ethereum erreicht neues Allzeithoch

Ethereum, die zweitgrößte Kryptowährung gemessen nach der Marktkapitalisierung hat am Sonntagabend erstmals die 3.000 USD überschritten. Ethereum ist im vergangenen Jahr um mehr als 1.300% gestiegen und verfügt aktuell über eine Marktkapitalisierung von 352 Milliarden US-Dollar

Der Anstieg von Ethereum folgt Berichten, dass die Europäische Investitionsbank (EIB) digitale Anleihen im Wert von 121 Millionen USD über die ETH-Blockchain verkauft hat. Laut Bloomberg Law spielten auch Goldman Sachs, Societe Generale und Banco Santander eine Rolle bei der Verkaufsabwicklung.

Die EIB hat für die Übertragung mehrere fungible Token erstellt und so die Verkäufe abgewickelt. Der EIB-Test fand statt, nachdem Santander im September 2019 das ETH-Mainnet für seine eigenen Blockchain-Anleihen verwendet hatte.

Für die nächsten Monate werden einige spannende ETH-Updates erwartet

Am 14. Juli wird ein Ethereum-Upgrade namens EIP-1559 integriert, mit dem sich das Gesamtangebot von ETH reduziert, indem Milliarden Token verbrannt werden, die sonst an Miner gegangen wären. Mit dem Update werden neue Preise für Ethereum erwartet.

Ein weiterer Schritt wird ETH 2.0 sein. Dadurch wird das Netzwerk von Proof-of-Work auf Proof-of-Stake umgestellt. Der erste Schritt ist die sogenannte Fusion, der für Ende 2021 vorgesehen ist. ETH 2.0 soll die Transaktionskosten senken und den Durchsatz des Netzwerks erhöhen.

Bitcoin-Dominanz sinkt

Zum Jahresanfang hatte Bitcoin einen Marktanteil von rund 70%, und Ethereum einen von 12,8%. Jetzt ist der von Bitcoin unter 50% gefallen und von ETH auf 14,65% angestiegen. Die Dominanz von Binance Coin (BNB) ist um das Vierfache auf 4% gestiegen.

Laut Money Movers verarbeitet Ethereum derzeit doppelt so viele Abrechnungen wie Bitcoin. Angetrieben wurde dies mit großer Wahrscheinlichkeit durch den NFT-Wahn und durch den steigenden DeFi-Bereich, der ebenfalls größtenteils von Ethereum angetrieben wird.


Bildquelle: Pixabay / Lizenz


auf Blockchain Hero lesen

Raoul Pal: Ethereum ist derzeit der Dominator für Anwendungsfälle

Während Ethereum neue Höhen erreicht, spricht der ehemalige CEO von Goldman Sachs, Raoul Pal davon, dass ETH massiv dominant für Anwendungsfälle ist.

Ethereum ist massiv dominant für Anwendungsfälle

Anfang dieser Woche hat der ehemalige Geschäftsführer von Goldman Sachs und derzeitige CEO des Finanz- und Geschäftsvideokanals Real Vision, Raoul Pal über die breite Palette von Anwendungsfällen bei Ethereum gesprochen.

Auf Twitter hat Pal über die Europäische Investitionsbank (EIB) geschrieben, die die Kreditvergabe der Europäischen Union ist und ihre erste digitale Anleihe in einer öffentlichen Blockchain emittiert. Bei dieser Blockchain handelt es sich um die Ethereum-Blockchain.

Laut Pressemitteilung der EIB:

“Am 27. April 2021 startete die EIB in Zusammenarbeit mit Goldman Sachs, Santander und Societe Generale eine Emission digitaler Anleihen auf einer Blockchain-Plattform und setzte diese verteilte Hauptbuchtechnologie für die Registrierung und Abwicklung digitaler Anleihen ein.”

“In einer Partnerschaft mit der Banque de France wurde die Zahlung der Emissionsgelder von den Zeichnern an die EIB in Form von CBDC in der Blockchain dargestellt.”

Die EIB ist der Ansicht, dass die Digitalisierung der Kapitalmärkte den Marktteilnehmern in den kommenden Jahren Vorteile bringen könnte, einschließlich einer Reduzierung von Vermittlern und Fixkosten, einer besseren Markttransparenz durch eine erhöhte Fähigkeit, Handelsströme und Eigentümer von Identitätsgütern zu sehen, sowie einer viel schnellere Abwicklungsgeschwindigkeit.”

Pal sagte, dass es sich dabei um einen Test handelt, der stillschweigend akzeptiert, dass Krypto eine bessere Abwicklung, Verwahrung und Übertragung für den globalen Anleihenmarkt bietet und das letztendlich Wertpapiere aller Art zu öffentlichen Blockchains migrieren. Für ihn verdeutlicht dieses Beispiel, wie massiv dominant Ethereum derzeit für Anwendungsfälle ist.


Bildquelle: Pixabay / Lizenz


auf Blockchain Hero lesen

Während Bitcoin stabil läuft, gelingen XRP und Ethereum gewaltige Sprünge

Während Bitcoin sich derzeit nicht allzu viel bewegt, können einige Altcoins bemerkenswerte Gewinne verzeichnen. XRP ist es an einem Tag gelungen, 15% zuzulegen und auf 1,6 USD zu steigen.

Bitcoin läuft stabil

Nachdem Bitcoin einen kurzen Rückgang auf 52.000 USD erlebt hatte, konnte BTC daraufhin wieder 2.000 USD zulegen. Bitcoin fehlt allerdings weiterhin die Kraft, die derzeit einige Altcoins aufweisen. Die BTC-Dominanz ist mittlerweile auf 48% gesunken, was die bullische Stimmung bei Altcoins untermauert. Ethereum hat gestern ein neues Allzeithoch erreicht, während BNB es über 600 USD schaffte.

Die meisten Altcoins haben in letzter Zeit ordentlich zugelegt, wobei ETH der große Antreiber war. Nach einem Rücksetzer unter 2.000 USD vor einigen Wochen hat es Ethereum geschafft, ein neues Allzeithoch bei 2.800 USD zu erreichen.

BNB hat in den letzten 24 Stunden ebenfalls einen guten Anstieg von 8% verzeichnet und es bis 615 USD geschafft. Auch Polkadot (7%), Chainlink (5%), Litecoin (4%) und Cardano (1%) ist es ebenfalls ein Anstieg gelungen.

XRP ist neben Ethereum ein außerordentliches Wachstum von 15% an einem Tag gelungen. Mit 50% in der letzten Woche war der Token einer der besten Performer unter Top-Coins.

Bitcoin konnte nur kurzzeitig den Bereich von 56.000 USD erreichen, nachdem Gerüchte die Runde machten, dass Facebook BTC gekauft haben könnte. Es stellte sich allerdings heraus, dass dies nicht der Fall war, worauf BTC wieder nach unten fiel.

Die Marktdominanz von Bitcoin ist wie oben erwähnt unter 50% gefallen und liegt derzeit bei etwas über 48%. Im Vergleich dazu lag diese Anfang des Jahres 2021 noch über 72%.

Positiv für Bitcoin ist allerdings, dass die Marktkapitalisierung von 1 Billion USD zurückerobert werden konnte.


Bildquelle: Pixabay / Lizenz


auf Blockchain Hero lesen