Ethereum: Shadow Fork verhilft zu 8% Sprung







Ethereum: Shadow Fork verhilft zu 8% Sprung





























Rate this post

Ethereum hat einen Schub erlebt, nachdem der neunte Shadow Fork live ging und die Merge-Tests in die Endphase gehen.

Der Livegang der Shadow Fork markiert eine der letzten Testphasen vor der großen The Merge Fork.

Anzeige

Die Entwickler von Ethereum haben eine Reihe von Test-Forks ausgeführt, die Daten aus dem Mainnet in die Testumgebung für die letzte Merge Fork vorzubereiten. Eine Shadow Fork ist ein kleineres Testnetz, das sich auf nur ein paar Änderungen konzentriert, die auftreten müssen, wenn das Hauptereignis eintritt.

Die neunte Shadow Fork wird Aktualisierungen testen, die in der jüngsten Sepolia Hard Fork vorgenommen wurden. Die Konzentration liegt dabei auf einer Boot-Funktion für den maximal extrahierbaren Wert (MEV). Diese Funktion bezieht sich auf den maximalen Wert, der aus der Blockproduktion extrahiert werden kann über die Standard-Blockbelohnung und Gasgebühren hinaus.

Miner extrahieren derzeit MEV, aber wenn das Netzwerk zum Staking übergeht, werden Validatoren da sein, die den maximalen Wert extrahieren können.

Die Fusion ist der mit Spannung erwartete ÜBergang von Proof-of-Work-Konsens zu Proof-of-Stake. Damit wird der Stromverbrauch des Netzwerks um mehr als 99% reduziert, aber nicht unbedingt die Transaktionsgebühren.

Der Ethereum-Entwickler “@superphis” hat am 15. Juli einen aktualisierten Zeitplan für die Zusammenführung veröffentlicht. Die letzte Testphase für The Merge im Goerli-Testnetz ist für den 11. August geplant. Die vollständige Zusammenführung im Mainnet wurde gemäß der Roadmap für den 19. SEptember eingereicht.

Es gab Bedenken, dass die Freigabe der gesamten ETH aus dem Smart Contract der Beacon Chain zu einem gewaltigen Abverkauf führt. Entwickler haben allerdings bestätigt, dass es mehrere Monate nach der Fusion in Tranchen veröffentlicht wird, um Netzwerkinstabilität zu verhindern.

Dem Beacon Chain Explorer nach sind derzeit etwas mehr als 13 Millionen ETH gstaket. Das entspricht nach dem aktuellen Preis rund 15,6 Milliarden USD und macht 10,7% des gesamten im Umlauf befindlichen Angebots aus.

Die letzte Shadow Fork hat den Ethereum-Preis nach oben getreiben und an einem Tag zu einem Anstieg von 8% geführt. ETH überstieg damit kurzzeitig über den 1.200 USD.

Ethereum ist in den letzten zwei Wochen derzeit um 13% gestiegen, liegt aber immer noch 75,5% unter dem Allzeithoch, das im November 2021 erreicht wurde.

Bildquelle: Pixabay

Anzeige

Das könnte auch für dich interessant sein


Copyright 2022 by Blockchain Hero.

auf Blockchain Hero lesen

Charlie Munger: In Kryptowährungen zu investieren ist fast verrückt







Charlie Munger: In Kryptowährungen zu investieren ist fast verrückt





























Rate this post

Der stellvertrente Vorsitzende von Berkshire Hathaway, Charlie Munger sagte, dass Investitionen in Kryptowährungen fast verrücken seien, nachdem er angedeutet hatte, dass der Kryptowwährungs-Space ein Massenwahninn sei und dass der einzige richtige Ansatz dafür die totale Vermeidung sei.

Während eines Interview mit der Australian Financial Review sagte der langjährige Mitarbeiter von Warren Buffett, Charlie Munger, dass Anleger Kryptowährungen niemals anfassen und stattdessen vorbeiziehen sollten. Sie sollten sich eher auf den Kauf von Aktien von Unternehmen konzentrieren, die ein echtes Interesse an Unternehmen haben.

Anzeige

Zur Erläuterung seiner Argumentation sagte Munger:

„Krypto ist eine Investition in nichts, und der Typ, der versucht, Ihnen eine Investition in nichts zu verkaufen, sagt: „Ich habe eine besondere Art von Nichts, aus der man nur schwer mehr machen kann.“ (…) Ich halte es für fast verrückt, dieses Zeug zu kaufen oder damit zu handeln.“

Der 98-jährige Milliardär fügte hinzu, dass er glaube, dass die Krypto-Branche voll von schlechten Leuten ist, die es nicht gut mit einem meinen, die wertlose Token an Investoren verkaufen. Er sagte weiter, dass jeder, der diese Vermögenswerte kaufe und verkaufe, das bestehende Geldsystem untergrabe.

Laut Munger ist jeder, der dieses Zeug verkauft, entweder wahnhaft oder böse. Munger zählt sich als langjähriger Kritiker von Kryptowährungen, der Bitcoin auch als totalen Wahnsinn bezeichnete und hinzufügte, dass schlechte Leute Menschen in eine verrückte Blase, in eine schlechte Idee und in das Konzept des einfachen Reichtums locken, ohne viel Einsicht oder Arbeit.

Im Jahr 2018 haben sowohl Munger als auch Warren Buffett Bitcoin heftig kritisiert. Buffett sagte, dass es sich bei Bitcoin um Rattengift handelt. Munger verglich damals Kryptowährungen mit Demenz und sagte:

„Es ist, als würde jemand anderes Scheiße handeln und Sie entscheiden, dass Sie nicht ausgeschlossen werden können.“

Bildquelle: Pixabay

Anzeige

Das könnte auch für dich interessant sein


Copyright 2022 by Blockchain Hero.

auf Blockchain Hero lesen

CSO von Coinshares: Bitcoin soll innerhalb von 24 Monaten ein neues Allzeithoch erreichen







CSO von Coinshares: Bitcoin soll innerhalb von 24 Monaten ein neues Allzeithoch erreichen





























  • Home  / 
  • Blog  / 
  • News
  •  /  CSO von Coinshares: Bitcoin soll innerhalb von 24 Monaten ein neues Allzeithoch erreichen

Rate this post

Der CSO von Coinshares, Demirors sagte, sie erwarte noch einige Schmerzen für Technologieaktien und Kryptowährungen, wenn wir uns einer Rezession nähern.

Meltem Demirors, Chief Strategy Officer von Coinshares glaubt, dass Bitcoin innerhalb der nächsten 24 Monate ein neues Allzeithoch erreichen wird, auch wenn BTC möglicherweise noch weiter fallen wird.

Anzeige

In einem Gespräch bei Squawk Box von CNBC sagte Demirors, dass BTC schon immer ein zyklischer Vermögenswert gewesen sei, mit Rückschlägen von der Spitze bis zum Boden von 80 bis 90%.

Derzeit liegt BTC etwa 65% unter seinem Allzeithoch, das im November 2021 erreicht wurde. Demirors glaubt, dass es immer noch Raum für eine Abwärtskorrektur gibt.

Sie bemerkte jedoch, dass BTC eine Starke Unterstützung bei rund 20.000 USD gesehen habe und dass sie nicht erwartet, dass BTC unter 14.000 USD fallen werde. Sie sagte voraus, dass der Schmerz bis 2024 eine ferne Erinnerung sein würde.

„In den nächsten 24 Monaten werden wir neue Allzeithochs bei Bitcoin sehen.“

Zum Zeitpunkt des Schreibens liegt der PReis von BTC bei 19.497 USD, was einem Rückgang von 2% in 24 Stunden und einem Rückgang von 72% gegenüber dem Allzeithoch entspricht.

Eine Umkehrung aus dem Abwärtstrend könnte einige Zeit brauchen, da Demiros keine annäherenden Aufwärtskatalysatoren sehen kann, was für sie auf weitere Schmerzen für schwächere Kryptoprojekte hindeuten könnte.

„Wir hatten natürlich viele Liquidationen, viele Insolvenzen, die sich massiv auf den Markt ausgewirkt haben. […] Wir sprechen von 10, 20, 30 Milliarden Dollar an Kapital, das praktisch über Nacht verdunstet ist.“

„Wir erwarten sicherlich mehr Schmerzen für Technologieaktien, Wachstum und auch Krypto.“

Demiror sagte weiter, dass sie erwarte, dass eine große Anzahl von Krypto-Assets während des Bärenmarktes ausgelöscht werden, ähnlich wie bei Technologieaktien.

„Es gibt einen sehr langen Schwanz an Krypto-Assets, von dem ich denke, dass er auf Null gehen wird, der keine wirkliche langfristige Perspektive hat, wie wir es auch bei so vielen Technologieaktien gesehen haben.“

Der Geschäftsführer der Broker-Vergleichsseite Forex Suggest, Louis Schoeman, sieht es ähnlich. Er prognostizierte in einem aktuellen 9News-Bericht, dass der aktuelle Krypto-Abschwung bis zu 90% alle Krypto-Projekte zunichte machen könnte.

„Dies ist ein Reinigungsprozess.“

Er fügte hinzu, dass nur die stärksten Kryptoprojekte diesen Bärenmarkt überleben werden.

„Aber es dient auch vielen No-Coinern als enorme Gelegenheit, zum ersten Mal in den Kryptomarkt einzusteigen. Das Glück begünstigt im Moment die Mutigen in Krypto.“

Der Milliardär Mark Cuban sagte letzten Monat, dass er nicht davon ausgeht, dass der Krypto-Bärenmarkt vorbei sein wird, bis man sich besser auf Anwendungen mit geschäftsorientierten Nutzen konzentrieren wird.

Er glaubt auch, dass Fusionen zwischen verschiedenen Protokollen und Blockchains schließlich zu einer Konsolidierung der Kryptoindustrie führen werden, da das in jeder Branche passiert.

Bildquelle: Pixabay

Anzeige

Das könnte auch für dich interessant sein


Copyright 2022 by Blockchain Hero.

auf Blockchain Hero lesen

Uniswap-Fake-Token Angreifer stehlen mehr als 4,7 Millionen USD







Uniswap-Fake-Token Angreifer stehlen mehr als 4,7 Millionen USD





























Rate this post

Zunächst dachten viele, der Hack wäre ein Exploit des Uniswap-V3-Protokolls, der jedoch schnell das Ergebnis eines Phishing-Angriffs aufgeklärt wurde.

Eine Phishing-Kampagne, die auf Liquiditätsanbieter des Uniswap V3-Protokolls abzielt, hat dazu geführt, dass Angreifer Ethereum (ETH) im Wert von mindestens 4,7 Millionen USD gestohlen haben. Die Community hat allerdings davon berichtet, dass die Verluste noch größere sein könnten.

Anzeige

Der Metamask-Security-Forscher Harry Denley war einer der ersten, der am 11. Juli mitteilte, dass 73.399 Adressen böswillige ERC-20-Token gesendet wurden, um ihre Vermögenswerte zu stehlen.

Bei dem Angriff sind mindestens 4,7 Millionen USD an ETH verloren gegangen, so ein Twitter-Beitrag von Binance-CEO Changpeng Zhao. Es gibt allerdings auch Berichte, dass es zu größeren Verlusten durch den Einbruch kommen könnte.

Der bekannte Krypto-Twitter-Nutzer 0xSisyphus schrieb am 11. Juli, dass möglicherweise auch eine große LP mit rund 16.140 ETH im Wert von 17,5 Millionen Dollar betroffen war.

Laut Denley läuft der Phishing-Angriff so ab, in dem er ahnungslosen Benutzern einen bösartigen Token namens UniswapLP schickt, der durch Manipulation des Von-Felds im Blockchain-Transaction-Explorer so aussieht, als käme es aus dem legitimen „Uniswap V3: Positions NFT“-Contract.

Benutzer werden auf eine Website geleitet, die es ihnen angeblich ermöglicht, ihre neuen Token gegen Uniswaps nativen Token UNI auszutauschen, der zum Zeitpunkt des Schreibens jeweils 5,34 USD wert ist.

Die Website sendet stattdessen die Adresse und Browser-Client-Informationen der Benutzer an die Angreifer, die versuchen, Kryptowährungen aus ihren Wallets zu ziehen.

Ein Beitrag auf Reddit, in dem der Angriff ebenfalls erklärt wurde, stellte fest, dass die Angreifer native Tokens (ETH), ERC20-Tokens und NFTs von Opfern gestohlen hatten.

CZ von Binance sagte, als er zum ersten Mal Alarm wegen des Angriff schlug und ihn als potenziellen Exploit des Uniswap-Protokolls auf die ETH-Blockchain bezeichnete.

Zhao teilte auch ein Gespräch mit dem Uniswap-Team, das feststellte, dass der Angriff eher Teil eines Phishing-Angriffs als eines Problems mit dem Protokoll war.

Der erste Kommentar von CZ fiel mit einem starken Rückgang des Uniswap-PReises zusammen, der auf ein 24-Stunden-Tief von 5,34 USD fiel. Seit dem hat sich der Preis wieder etwas erholt, ist aber immer noch um 11% in 25 Stunden gefallen und liegt 87,8% unter seinem Allzeithoch.

Bildquelle: Pixabay

Anzeige

Das könnte auch für dich interessant sein


Copyright 2022 by Blockchain Hero.

auf Blockchain Hero lesen

Vorsitzender von Rockefeller International: Bitcoin wird gestärkt aus der Krise hervorgehen







Vorsitzender von Rockefeller International: Bitcoin wird gestärkt aus der Krise hervorgehen





























  • Home  / 
  • Blog  / 
  • News
  •  /  Vorsitzender von Rockefeller International: Bitcoin wird gestärkt aus der Krise hervorgehen

Rate this post

Bitcoin wird den anhaltenden Krypto-Winter überstehen und gestärkt daraus hervorgehen, prognostiziert der Top-Kryptoexperte Ruchir Sharma, Vorsitzender der Investmentgesellschaft Rockefeller International. Er hatte nie Zweifel am Potenzial von Bitcoin, nicht nur als Absicherung gegen Inflation, sondern auch als tragfähige Aufbewahrung zu dienen.

Der Bitcoin-Bulle Sharma glaubt, dass BTC ein Comeback erleben wird, ähnlich dem von Amazon, dessen Wert während des Dotcom-Crashs Anfang der 2000er Jahre beinahe ausgelöscht wurde. Amazon erholte sich und stieg in den nächsten zwei Jahrzehnten um mehr als das 300-fache.

Anzeige

Der ehemalige Emerging-Markets-Investor und Top-Stratege bei Morgan Stanley wies darauf hin, dass die Politik der US-Notenbank Bitcoin und Kryptowährungen im Allgemeinen schadet. Der aktuelle Einbruch sei jedoch Teil des insgesamt positiven Trends der Kryptowährungen.

Zum Zeitpunkt des Schreibens liegt der BTC-Preis bei 20.532 USD, was einem Anstieg von 6,5% in den letzten sieben Tagen entspricht. Auf dem Wochen-Chart ist BTC auf dem Weg zu einem größeren Anstieg seit März, aber vor dem Abschluss ist noch alles möglich, wie Analysten sagen.

Der BTC-Preis bietet für Swingtrader und langfristige Investoren immer sehr gute Chancen, strategische Entscheidungen zu treffen. Ein Retracement, gefolgt von einer Erholung aus einem großen Bereich, könnte einen bullischen Anstieg von BTC auslösen.

Trotz seiner optimistischen Aussichten für BTC geht Sharma davon aus, dass der Rückgang noch länger anhalten wird. Er schließt sich damit der Meinung einiger an, die optimistisch in Bezug auf das Wachstum von Bitcoin sind.

Sharma plädierte für ein vom USD unabhängiges Geldsystem. Laut ihm gibt es derzeit keine Währung, die den Dollar ersetzen kann. Aber in Zukunft könnte BTC ein wichtiger Konkurrent auf den breiteren Finanzmärkten sein.

In einem früheren Artikel warnte Sharma davor, dass Regierungen bei der Kontrolle von Kryptowährungen scheitern werden. Er behauptete, dass eine der Strategen der Regierung zur Regulierung der Kryptowährungen die massive Geldschöpfung sei, eine Politik, die nicht nachhaltig sei.

Sharma sagte weiter:

„Wir müssen den Überschuss aussortieren, dann können wir das Aufkommen von Bitcoin und Kryptowährungen als stabile Vermögenswerte sehen. Aber jetzt ist es in diesem Spekulationsrausch gefangen. Es ist nur eine Frage der Zeit.“

Sharma stimmte zu, dass der aktuelle Aufstieg der Kryptowährungen eine Blase war und dass BTC bestehen bleiben wird, nachdem die Blase geplatzt ist. Er war optimistisch in Bezug auf Bitcoins Zukunft, während BTC dich durch den Bärenmarkt kämpft.

Bildquelle: Pixabay

Anzeige

Das könnte auch für dich interessant sein


Copyright 2022 by Blockchain Hero.

auf Blockchain Hero lesen

Aave arbeitet an einen eigenen Stablecoin namens GHO







Aave arbeitet an einen eigenen Stablecoin namens GHO





























Rate this post

Avve arbeitet an einen eigenen Stablecoins namens GHO, der es Benutzern ermöglicht, Stablecoin zu leihen, während sie noch die Rendite ihrer gesperrten Vermögenswerte auf Aave erhalten. Zum Zeitpunkt handelt es sich allerdings erst um eine Idee.

Aave hat Pläne zur Einführung eines überbesicherten Stablecoin namens GHO vorgestellt, vorbehaltlich der Zustimmung der DAO der Gemeinschaft.

Anzeige

Die Ankündigung wurde von Aave Companies, der zentralisierten Einheit, die das Aave-Protokoll unterstützt, am 7. Juli auf Twitter vorgestellt.

„Wir haben einen ARC für eine neue dezentrale, durch Sicherheiten gesicherte Stablecoin geschaffen, die im Aave-Ökosystem beheimatet ist und als GHO bekannt ist.“

Gemäß dem geteilten Governance-Vorschlag wäre GHO ein auf Ethereum basierter und dezentralisierter Stablecoin, der an den US-Dollar gekoppelt ist und mit mehreren Vermögenswerten nach Wahl des Benutzers besichert werden könnte.

Um GHO zu erhalten, müssten Benutzer den Stablecoin gegen ihre hinterlegten Sicherheiten prägen. Die Liste der unterstützten besicherten Vermögenswerte und das Sicherheitenverhältnis müssen jedoch noch detailliert werden.

Da Benutzer den Stablecoin im Wesentlichen gegen ihre Bestände ausleihen, muss die Position wie bei jedem normalen Aave-Darlehen überbesichert werden.

„Mit Unterstützung der Community kann GHO auf dem Aave-Protokoll gestartet werden, sodass Benutzer GHO gegen ihre bereitgestellten Sicherheiten prägen können. GHO würde durch eine diversifizierte Reihe von Krypto-Assets unterstützt, die nach Ermessen der Benutzer ausgewählt werden, während die Kreditnehmer weiterhin Zinsen auf ihre zugrunde liegenden Sicherheiten verdienen.“

Nach dem Vorschlag würden 100% der von GHO-Minters aufgelaufenen Zinszahlungen direkt an die AaveDAO-Treasury überwiesen, anstelle des standardmäßigen,Reservefaktors, der erhoben wird, wenn Benutzer andere Vermögenswerte ausleihen.

Inhaber des gestakten AAVE-Tokens (stkAAVE) würden ebenfalls von der Einführung eines Stablecoin profitieren, da Aave Companies vorgeschlagen hat, dass sie auch GHO zu einem ermäßgten Satz prägen und ausleihen können.

Das Team erklärte:

„Wenn die Community positiv für den Einsatz des Protokolls stimmt, das Benutzern die Möglichkeit gibt, GHO zu prägen, wird ein empfohlener Anfangszinssatz und Diskontsatz vorgeschlagen.“

In den nächsten Wochen soll eine Prüfung stattfinden, wie das Team weiter berichtet hat.

Der Gründer von Aave, Stani Kulechov erklärte auf Twitter, dass das Team eine breitere Vision des an den USD gebundenen Vermögenswerts habe:

„Während GHO durch die Vermögenswerte auf dem Ethereum-Markt gesichert wäre, besteht die Hauptvision für GHO darin, die organische Einführung über L2s zu verfolgen, um reale Zahlungsmöglichkeiten über das Internet und vor Ort zu lösen.“

Bildquelle: Pixabay

Anzeige

Das könnte auch für dich interessant sein


Copyright 2022 by Blockchain Hero.

auf Blockchain Hero lesen