Beiträge

Deutsche Börse notiert Solana- und Polkadot-ETNs von VanEck

Die Deutsche Börse steigt weiter in den Bereich der Kryptowährungs-Derivate ein und notiert drei neue börsengehandelte Krypto-Notes von VanEck.

Die Deutsche Börse hat am 21. September offiziell bekannt gegeben, dass die neuen ETNs von VanEck für Polkadot (DOT), Solana (SOL) und Tron (TRX) nun auf ihrer digitalen Aktienbörse Xetra und der Frankfurter Börse gehandelt werden können.

Mit diesen neuen Notierungen hat die Deutsche Börse ihr Angebot an Krypto-ETNs ausgeweitet. Zuvor hat sie bereits ähnliche Produkte mit Kryptowährungen wie etwa Bitcoin (BTC), Ether (ETH), Bitcoin Cash (BCH) und Litecoin (LTC) angeboten, wie das Unternehmen mitteilte.

„Alle auf Xetra handelbaren Krypto-ETNs sind physisch besichert und notieren im Regulierten Markt der Frankfurter Wertpapierbörse“, wie es in der Ankündigung heißt.

Die Deutsche Börse sagt, Anleger können Krypto-ETNs genauso wie Aktien oder börsengehandelte Fonds (ETFs) kaufen, ohne Krypto-Wallets einrichten zu müssen. „Durch das zentrale Clearing profitieren insbesondere institutionelle Investor*innen zusätzlich von deutlich reduzierten Risiken bei der Abwicklung der Geschäfte“, so das Unternehmen weiter.

In diesem Zusammenhang: Tochter der Deutschen Börse Eurex bietet Bitcoin-Futures-Handel an

VanEck hat in seiner eigenen Ankündigung erklärt, dass die neuen Produkte dem Beispiel der Börsenhandelsprodukte für Bitcoin und Ether folgen würden. „Es werden weitere ETNs dazukommen, um den Kryptowährungs-Futures-Markt für europäische Anleger zu öffnen. Damit nimmt der bekannte ETF-Anbieter erneut eine Pionierrolle im Hinblick auf innovative und zukunftsorientierte Investmentlösungen ein“, so das Unternehmen.

Die Deutsche Börse hat zuvor bereits die Angebote an unterstützten Krypto-Derivateprodukten auf allen Börsen, die das Unternehmen betreibt, aktiv ausgeweitet. Am 13. September hat die Derivatebörse der Deutschen Börse namens Eurex den Krypto-Derivatehandel mit dem Bitcoin-ETN-Futures-Produkt der ETC Group eingeführt. Anfang des Jahres hat Xetra den Handel mit Ether-ETPs der ETC Group eingeführt.

auf cointelegraph lesen

Deutsche Börse startet Tron, Solana und Polkadot ETNs von VanEck

Die Deutsche Börse taucht weiter in die Kryptowährungsderivate ein, indem sie drei neue Krypto ETNs von VanEck notiert.

Ab heute sind drei neue Exchange Traded Notes (ETNs) von VanEck auf die Kryptowährungen Polkadot, Solana und TRON erstmals über Xetra und Börse Frankfurt handelbar. Das bereits an der Deutschen Börse erfolgreich etablierte Angebot an Krypto-ETNs auf Bitcoin, Bitcoin Cash, Ethereum und Litecoin wird damit um drei weitere Kryptowährungen erweitert.

Nach Angaben der Deutschen Börse können Anleger Krypto-ETNs ähnlich wie Aktien oder börsengehandelte Fonds (ETFs) erwerben, ohne dass sie Krypto-Wallets einrichten müssen. Das Unternehmen fügte hinzu, dass institutionelle Anleger durch das zentrale Clearing auch von deutlich reduzierten Risiken bei der Abwicklung von Transaktionen profitieren.

VanEck stellte in seiner eigenen Ankündigung fest, dass die neuen Produkte auf frühere Markteinführungen von börsengehandelten Produkten auf Bitcoin und Ether folgen. Die Agentur schrieb:

“Weitere ETNs werden folgen, um den längerfristigen Markt für Kryptowährungen für europäische Trader zu erschließen. Mit diesem Schritt baut der erreichte ETF-Anbieter seine Pionierfunktion für revolutionäre und zukunftsweisende Finanzierungsoptionen weiter aus.”

Laut der Pressemitteilung von VanEck wurden die drei digitalen Vermögenswerte unter den anderen 100 möglichen Kandidaten ausgewählt. Außerdem wurden die Kryptowährungen bevorzugt, da sie bestimmte Bedingungen erfüllten. Zu den Bedingungen gehören ihr Nutzen und ihre Funktionalität, die Verfügbarkeit an den Börsen, die Anzahl der Transaktionen, das Entwicklerteam, ihre Erfolgsbilanz und ihre Marktbewertung.

Die Geschwindigkeit von Solana, die schnellen Transaktionen pro Sekunde, die niedrigen Transaktionsgebühren und vieles mehr machten es zu einem qualifizierten Kandidaten unter seinen Mitbewerbern. Laut FTX-Produktleiter Ramnik Arora hat sich Solana zu einem “institutionell investierbaren Vermögenswert” entwickelt. Arora äußerte sich erfreut über die Einführung des Solana-ETPs auf VanEck und sagte, dass dies die Beteiligung am Solana-Ökosystem erhöhen werde.

Solana wird derzeit für 158 USD gehandelt, da das Protokoll darum kämpft, das Vertrauen des Marktes wiederzuerlangen, nachdem technische Probleme die On-Chain-Aktivität Anfang der Woche zum Stillstand gebracht haben.

Trotz der hohen Marktkapitalisierung der beiden größten Kryptowährungen BTC und ETH ist Martijn Rozemuller, CEO von VanEck Europe, der Ansicht, dass Anleger Zugang zu mehreren Kryptowährungen haben sollten. Rozemuller wies darauf hin, dass es derzeit etwa 10.000 Krypto-Assets auf dem Markt gibt und dass niemand weiß, welche davon in zehn Jahren die wichtigsten sein werden.

Im Juni letzten Jahres hat die Deutsche Börse als erste Börse weltweit den Handel mit zentral abgewickelten Kryptoprodukten aufgenommen. Anleger haben nun Zugang zu 18 Krypto-ETNs von sechs Emittenten auf sieben Kryptowährungen. Anleger müssen daher nicht mehr auf unregulierte Kryptobörsen ausweichen, um in Kryptowährungen zu investieren. Mit einem durchschnittlichen monatlichen Orderbuchumsatz von 900 Mio. € ist Xetra der Deutsche Börse auch der führende Handelsplatz für Krypto-ETNs in Europa.

VanEck könnte die erste Vermögensverwaltung sein, die einen börsengehandelten Bitcoin-Fonds in den USA auflegt. Im März hat die Securities and Exchange Commission (SEC) den von VanEck eingereichten Bitcoin-ETF-Antrag veröffentlicht.

Bild@ Depositphotos

auf Coin Kurier lesen

Decentralized Finance (DeFi) wird dein Verständnis von Finanzmärkten & Banken grundlegend verändern

Decentralized Finance (DeFi) wird einen signifikanten Einfluss darauf haben, wie Banken in Zukunft arbeiten werden. Das Potenzial birgt die Möglichkeit die gesamte Finanz- und Bankenwelt auf den Kopf zu stellen und vielleicht sogar zu ersetzen. Bevor wir uns das ein wenig näher ansehen, müssen wir noch einen kurzen Ausflug zu Decentralized Finance (DeFi) machen.

Defi steht für dezentralisierte Finanzmärkte (engl.: Decentralized Finance). Es geht vor allem im Krypto Bereich darum, neue Dinge auszuprobieren für die man früher auf eine zentrale Autorität zurückgreifen musste z.B. Bankdienstleistungen. Durch Smart Contracts sind diese Mittelsmänner nun überflüssig, denn jeder der ein Smartphone und Internetzugang hat, kann sich ein Krypto Wallet mit Dapp Browser runterladen und erhält Zugang zu diesen Finanzmärkten auf Blockchain Basis. Die Interaktionen erfolgen Peer-to-Peer, somit trägt auch jeder Nutzer die volle Verantwortung sowie das volle Risiko.

DeFi Applikationen könnten viele traditionelle Finanzakteuere herausfordern 

Die Vision das Kryptowährungen und Blockchain das alte Finanzsystem herausfordern und letztendlich ersetzen besteht seit der Erfindung von Bitcoin in 2008. Mit dem Launch der Bitcoin Blockchain am 3. Januar 2009 ist diese Vision zum ersten Mal Realität geworden und in den letzten Jahren hat sich sehr viel getan.

Seit 2020 wächst der DeFi Bereich mit einem atemberaubenden Tempo. Alleine auf der Ethereum Blockchain sind über 75 Milliarden Dollar gelockt (Quelle – https://defipulse.com/). Das DeFi Ökosystem hat von einem ökonomischen Standpunkt das Potenzial traditionelle Finanzsystem in den nächsten Jahren auszuperformen und vielleicht sogar an einigen Stellen zu ersetzen.

Kommerzielle Banken

Das Geschäftsmodell der kommerziellen Banken wie Geld verwalten und Kreditvergabe könnte hier bald schon der Geschichte angehören. DeFi ermöglicht nämlich unter anderem auch diese Funktion, die bisher nur Banken vorbehalten war. Hier wirst Du im DeFi oft die Begriffe Lending und Borrowing hören.

Lending: Nutzer verleihen ihre Kryptowährungen und bekommen dafür Zinsen.

Borrowing: Nutzer leihen sich Kryptowährungen hinterlegen dafür eine Sicherheit und zahlen Kreditzinsen. In der Regel werden diese Darlehen verwendet um noch mehr Kryptowährungen zu kaufen (Leveraging).

Lending und Borrowing können auf Blockchain wie Ethereum und Tron z.B. komplett ohne Mittelsmänner stattfinden. Es ist keine Anmeldung, kein KYC oder sonstige Verifizierung nötig. Über solche dezentrale Möglichkeiten kommen Lender und Borrower automatisch zusammen und die Zinsen werden automatisch über Angebot und Nachfrage bestimmt. Wirklich JEDER kann im DeFi teilnehmen ohne Restriktionen.

Gute Beispiele solcher Plattformen sind z.B. Compund oder Aave auf der Ethereum Blockchain.

Weitere Anwendungsmöglichkeiten von DeFi

Dezentrale Exchanges (DEX): Der Tausch von Kryptowährungen in andere Kryptowährungen erfolgt ohne zentrale Instanz und ohne, dass man die Kontrolle über die Coins aufgibt. (z.B. Uniswap (ETH), PancakeSwap (BSC), JustSwap (TRX) oder SocialSwap (SST).

Derivate / Trading: Einige DeFi Anwendungen erlauben es komplizierte Finanzinstrumente abzubilden und damit zu handeln. Dazu zählen Margin Trading, Optionen, Futures, synthethische Assets (auf den Kurs von Aktien wetten) und vieles mehr.

Yield Farming / Liquidity Mining: Wenn Nutzer zum Beispiel auf Uniswap oder anderen dezentralen Exchange Token gegeneinander tauschen, geht das nur, wenn andere Nutzer diese Liquidität vorher bereitgestellt haben. Dafür werden sie mit einem Teil der Transaktionsgebühren belohnt (z.B. 0.3%). Beim Liquidity Mining erhalten die Nutzer z.B. Token, die zu einem späteren Zeitpunkt zu Governance oder Anteilen an den Einnahmen berechtigen. Gerade das Liquidity Mining bietet enorme Chancen am Wachstum z.B. einer DEX beizutragen und dafür Token als Belohnung zu erhalten und enorme Renditen zu erzielen. (siehe SocialSwap Dex Yield Farming)

DeFi ermöglicht die Neugestaltung eines Finanzsystem von unten nach oben, komplett dezentral, zensurresistent, automatisch mit günstigen Gebühren und ohne counterparty risk.

DeFi demokratisiert finanzielle Dienstleistungen, ganz besonders für diejenigen die normalerweise vom Finanzsystem ausgeschlossen sind wie viele Menschen heute z.B. in Südamerika, Afrika oder auch Asien.

Ein weiterer wichtiger Punkt ist der, das DeFi nicht zu wirklich dezentral ist, sondern vor allem auch absolut transparent und oft open source. Jeder kann Transaktionen auf der Blockchain einsehen und nachvollziehen. Bei herkömmlichen Finanzprodukten, ist es manchmal nicht so leicht nachzuvollziehen ob das was diese Banken sagen, auch wirklich so gemacht wird.

Natürlich sind zentralisierte System sehr effizient und stark reguliert, aber Kunden haben fast keinen Einblick was Banken mit ihren Geldern wirklich anstellen.

Zusammenfassend kann man also sagen, wenn Bitcoin eine digitale dezentrale Alternative ist um Werte zu speichern (Store of value), dann ist DeFi eine modernen, digitale und dezentrale Alternative zum gesamten Finanzsystem.

Decentralized Finance ist gekommen, um zu bleiben – und die immer stärker wachsende Community dahinter arbeitet laufend daran, die Möglichkeiten zu vereinfachen und zu verbessern.

Für mich ist der wichtigste Aspekt das DeFi Produkte für JEDEN offen sind und es keine Barrieren gibt. Es gibt im besten Fall keine zentrale Stelle.

Der grösste Vorteil und für mich das Versprechen von Krypto ist der Aspekt das man immer die volle Kontrolle über seine Coins hat (Self Custody). Be your own bank wird erst durch DeFi wirklich wahr!

auf Bitcoin Informant lesen

Tether auf Hermez-Rollup: Ethereum fällt zurück

Tether (USDT) ist jetzt auf dem Hermez Network verfügbar, einer Ethereum-Skalierungslösung, die auf dem Konzept von Zk-Rollups basiert. Rollups bieten eine Möglichkeit, Transaktionen zu bündeln oder „aufzurollen“, um die Last im Ethereum-Netzwerk zu verringern.

Der Schlüssel zu Rollups ist das Konzept der Datenverfügbarkeit. Das bedeutet, dass die Zustandsdaten des Rollups immer vollständig on-chain verfügbar sind. In der Praxis bedeutet das, dass das Ethereum-Netzwerk nach jeder Transaktion die Token-Salden aller Benutzerkonten auf dem Hermez-Rollup kennt. Dieses Wissen kann man nutzen, um im Falle von Störungen schnell Geld auszuzahlen und an die neuen Besitzer zu verteilen.

Zk-Rollups können als separate „Blockchains“ betrachtet werden, die für die Sicherheit voll und ganz auf das Erstschicht-Netzwerk angewiesen sind. Mittels zk-SNARKs veröffentlicht das Hermez-Rollup regelmäßig Beweise im Ethereum-Netzwerk, die nachweisen, dass alles korrekt abläuft. Aufgrund der hervorstechenden Eigenschaft von SNARKs können die zugrundeliegenden Daten nahezu beliebig groß sein. Der Beweis bleibt hingegen fast immer gleichgroß. Damit ist es perfekt für Skalierungen, da das Ethereum-Netzwerk mit nur einem Bruchteil der Daten, die das Rollup selbst verarbeitet hat, schlüssig zu beweisen kann, dass das Netzwerk wie vorgesehen funktioniert.

Mit der Einführung von USDT auf Hermez hofft Tether, den Druck auf die Ethereum-Gasgebühren zu mindern. Tether-Kontrakte zählen durchweg zu den höchsten Gasverbrauchern. Da die Gebühren für Token-Transfers bei Ethereum konstant über 10 US-Dollar liegen und die Börsen als Reaktion darauf ihre Auszahlungsgebühren erhöhen, verwendet der Markt deutlich weniger Tether und weichen auf andere Token aus.

Übertragener Wert in USDT auf Ethereum, Tron und Omni (Bitcoin). Quelle: Coinmetrics.

Tether hat auf dem Tron-Netzwerk in Bezug auf den übertragenen Wert nun mit Ethereum gleichgezogen. Das ist ein bedeutender Erfolg für Tron und ein Grund zur Sorge für Ethereum-Anhänger. Der wohl bedeutendste Faktor, der zum Aufstieg von Tron beiträgt, ist die Unterstützung seitens einiger Börsen, wie etwa Binance, Huobi, OKEx und vielen anderen. Diese stehen traditionell mit Asien und asiatischen Händlern in Verbindung. Was auch immer Benutzer von Tron halten mögen: Kaum jemand kann die niedrigen Gebühren und die große Akzeptanz bestreiten.

Hermez bietet eine Ethereum-Alternative zu Tron, obwohl es sich um eine Ergänzung zu Plasma von OMG Network handelt. Dieses konnte bisher allerdings keine nennenswerte Zugkraft erreichen. Auf Hermez kann man derzeit über MetaMask zugreifen. Das ist an die Ethereum-Wallet des Benutzers gebunden. Für Transaktionen im Netzwerk muss eine Einzahlungstransaktion von der Ethereum-Mainchain aus durchgeführt werden. Daraufhin ist das Geld auf der Rollup-Chain verfügbar. Wenn man allerdings nicht viele mögliche Zielkonten für das Geld hat, könnte Hermez jedoch von der Konkurrenz anderer Sidechains und Erstschicht-Netzwerke erdrückt werden.

Das Hermez-Team ist sich dieses Dilemmas bewusst und arbeitet daran, sich in so viele Börsen wie möglich zu integrieren. Ob das gelingt, wird sich noch zeigen. 

auf cointelegraph lesen

Was ist DeFi? Decentralized Finance – Nur ein Hype oder die Zukunft?

Was ist DeFi – Kurze Übersicht

  • Decentralized Finance, kurz DeFi, bilden herkömmliche Finanzprodukte mit Hilfe von Smart Contracts auf verschiednen Blockchains ab.
  • DeFi bietet im Gegensatz zur Bitcoin HODL Mentalität, neue und vielfältige Möglichkeiten seine Coins einzusetzen.
  • In 2019 und 2020 steigt die Zahl der Anwendungen und Nutzer insbesondere bei Ethereum stark an, doch Binance Smart Chain (BSC) und Tron (TRX) verzeichnen starkes Wachstum.
  • Erfolgreichsten Projekte sind auf Ethereum Basis z.B.  zählen unter anderem Maker DAO (Darlehen), Compound (Zinsen), Aave und Uniswap (dezentrale Exchange)

Was genau ist denn nun Defi?

Defi steht für dezentralisierte Finanzmärkte (engl.: Decentralized Finance). Es geht vor allem im Krypto Bereich darum, neue Dinge auszuprobieren für die man früher auf eine zentrale Autorität zurückgreifen musste z.B. Bankdienstleistungen. Durch Smart Contracts sind diese Mittelsmänner nun überflüssig, denn jeder der ein Smartphone und Internetzugang hat, kann sich ein Krypto Wallet mit Dapp Browser runterladen und erhält Zugang zu diesen Finanzmärkten auf Blockchain Basis. Die Interaktionen erfolgen Peer-to-Peer, somit trägt auch jeder Nutzer die volle Verantwortung sowie das volle Risiko.

DeFi Hype 

Defi ist seit einigen Monaten (Mitte 2017) extrem spannend. Wer im Krypto Markt nicht nur HODLN will, kann im DeFi Markt seinem Spieltrieb freien Lauf lassen und verschiedene zum Teil sehr experimentelle Anlageformen ausprobieren. Das besondere daran, das es ganz ohne Mittelsmänner funktioniert, etwas das mich persönlich immer am meisten im Krypto Bereich fasziniert hat.

Die verschiednen DeFi Projekte auf Ethereum, Binance Smart Chain und auch Tron haben trotz der damit verbunden Risiken mittlerweile enormen Zulauf, weil man aussergewöhnlich hohe Gewinne einfahren kann. Bevor man sich aber in den aufregenden DeFi Hype begibt, sollte man zumindest mal ein Grundwissen zu Kryptowährungen und Smart Contracts mitbringen.

DeFi Anwendungsmöglichkeiten

  • Lending: Nutzer verleihen ihre Kryptowährungen und bekommen dafür Zinsen.Borrowing: Nutzer leihen sich Kryptowährungen hinterlegen dafür eine Sicherheit und zahlen Kreditzinsen. In der Regel werden diese Darlehen verwendet um noch mehr Kryptowährungen zu kaufen (Leveraging).

    Dezentrale Exchanges (DEX): Der Tausch von Kryptowährungen in andere Kryptowährungen erfolgt ohne zentrale Instanz und ohne, dass man die Kontrolle über die Coins aufgibt. (z.B. Uniswap (ETH), PancakeSwap (BSC), JustSwap (TRX))

    Derivate / Trading: Einige DeFi Anwendungen erlauben es komplizierte Finanzinstrumente abzubilden und damit zu handeln. Dazu zählen Margin Trading, Optionen, Futures, synthethische Assets (auf den Kurs von Aktien wetten) und vieles mehr.

    Yield Farming / Liquidity Mining: Wenn Nutzer zum Beispiel auf Uniswap oder anderen dezentralen Exchange Token gegeneinander tauschen, geht das nur, wenn andere Nutzer diese Liquidität vorher bereitgestellt haben. Dafür werden sie mit einem Teil der Transaktionsgebühren belohnt (z.B. 0.3%). Beim Liquidity Mining erhalten die Nutzer z.B. Token, die zu einem späteren Zeitpunkt zu Governance oder Anteilen an den Einnahmen berechtigen. Gerade das Liquidity Mining bietet enorme Chancen am Wachstum z.B. einer DEX beizutragen und dafür Token als Belohnung zu erhalten und enorme Renditen zu erzielen.

Wachstum von DeFi

Der Boom rund um Decentralized Finance zeigt sich vor allem am Wachstum der Dapps und User, vor allem aber am Wert der in DeFi Produkten gelockt ist. Alleine auf Ethereum sind mittlerweile (27.03.21) über 41 Milliarden Dollar gelocht (siehe DeFipulse.com).

Aber auch auf Binance Smart Chain (BSC) und Tron wächst der DeFi Bereich enorm. Binance Smart Chain konnte enorm durch die grosse Binance Community profitieren und Tron hat mit Justin Sun, dem  Tron Gründer, eine Person am Start die sehr viel Aufmerksamkeit in den Medien erzeugt.

Viele Hollywood Celebrities sind mittlerweile auch auf den NFT Hype aufgesprungen und Justin Sun ist immer vorne mit dabei und promoted DeFi und natürlich Tron.

Mittlerweile holt Tron extrem stark auf was Decentralized Finance angeht. Hier ein Tweet von Justin Sun vom 20.3.2021.

Tron hat mittlerweile über 8,5 Milliarden Dollar im DeFi Bereich gelockt und ist damit garnicht mehr soweit von Ethereum entfernt. Gerade durch die hohen Transkationsgebühren auf Ethereum konnte Tron enorm aufholen.

Natürlich hat der DeFi Hype und NFT Hype auch viele Spekulanten auf den Plan gerufen und DeFi Coins gehören zu den grössten Gewinnern in 2020 und 2021. Liquidity Mining, Yield Farming etc. sind Produkte die auch gerade enorm profitieren. Ich werde mich in kommenden Beitragen intensiver mit dieser Thematik befassen, da ich selbst nach über 4 Jahren Bitcoin Informant Show ein eigenes DeFi Projekt (SocialSwap) gelauncht habe (mehr dazu später).

DeFi Fazit: Eine Innovation mit großem Potenzial

DeFi erfüllt den Anspruch an programmierbares Geld, eine der wichtigsten neuen Anwendungsmöglichkeiten von Krypto. Es ist eine wichtige Ergänzung und vielleicht sogar Ersatz für existierende Finanzinstrumente, aber die Technologie ist neu, bietet teils einige Risiken und der Einstieg ist für Neulinge noch nicht leicht genug.

Decentralized Finance ist gekommen, um zu bleiben – und die immer stärker wachsende Community dahinter arbeitet laufend daran, die Möglichkeiten zu vereinfachen und zu verbessern.

Für mich ist der wichtigste Aspekt das DeFi Produkte für JEDEN offen sind und es keine Barrieren gibt. Es gibt im besten Fall keine zentrale Stelle.

Der grösste Vorteil und für mich das Versprechen von Krypto ist der Aspekt das man immer die volle Kontrolle über seine Coins hat (Self Custody). Be your own bank wird erst durch DeFi wirklich wahr!

auf Bitcoin Informant lesen

Jack Dorsey verkauft ersten Tweet als NFT für 2,9 Millionen US-Dollar

Die erste Kurznachricht der Twitter-Geschichte hat für 2,9 Millionen US-Dollar einen neuen Besitzer gefunden. Den Erlös aus der NFT-Auktion spendet Jack Dorsey an wohltätige Zwecke.

An NFT führt zurzeit kein Weg vorbei. Seitdem Werke von Künstlern wie Beepl Millionenbeträge erzielt haben, sind Non-fungible Token der neueste Schrei unter Anlegern. Twitter- und Square-CEO Jack Dorsey hat es sich ebenfalls nicht nehmen lassen, auf der Welle mitzureiten. Seit Ende 2020 konnten Investoren auf den ersten Tweet der Twitter-Geschichte in NFT-Form bieten. Gestern endete die Versteigerung auf Valuables. Dabei ging der NFT für etwas mehr als dem Erstgebot von einem US-Dollar über den Tisch.

Showdown bei NFT-Auktion

Als Jack Dorsey die erste Twitter-Nachricht vor 15 Jahren in die Welt setzte, hätte niemand daran gedacht, dass sich daraus mal das große Geld machen ließe (mal abgesehen von der Plattform selbst, die Dorsey und Kumpanen Milliarden einbringen sollte). Kryptowährungen waren maximal die dunkle Vorahnung einiger weniger Computernerds und für das Bitcoin Whitepaper sollte sich Satoshi Nakamoto noch zwei Jahre Zeit nehmen. Mittlerweile hat der Tweet Kultstatus erlangt und in NFT-Form nun einen neuen Besitzer gefunden.

Nach einem zögerlichen Start ging die Auktion auf der Handelsplattform Valuables Anfang März in die heiße Phase über. Binnen kürzester Zeit schossen die Angebote bereits in die Hunderttausende. Zuletzt war es ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Tron-Gründer Justin Sun und Bridge Oracle CEO Sina Estavi, der das Duell der Superreichen mit einem finalen Angebot von 2,9 Millionen US-Dollar für sich entscheiden konnte. Den Erlös spendet Dorsey an das Wohltätigkeitsprojekt “GiveDirectly”.

Was genau hat Estavi da gekauft?

Mit dem NFT erhält Estavi die Besitzrechte an Dorsey’s erstem Tweet. Der Tweet selbst bleibt auf Twitter erhalten. Laut Valuables erhält Estavi somit ein “digitales Zertifikat des Tweets, das einzigartig ist, weil es vom Ersteller signiert und verifiziert wurde”. Dieses Zertifikat werde nur einmal auf Valuables ausgestellt und kryptografisch signiert. Dadurch enthält es die Metadaten des ursprünglichen Tweets wie Datum, Textinhalt und eine digitale Signatur von Dorseys Wallet-Adresse. Valuables zufolge sei der NFT vergleichbar mit “einem Autogramm auf einer Baseballkarte”.

Bitcoin-Boom: Jetzt wird es ERNST!

Das Smart Money kommt!

Erfahre mehr im führenden Magazin für Blockchain und digitale Währungen
(Print und Digital)
☑ 1. Ausgabe kostenlos
☑ Jeden Monat über 70 Seiten Krypto-Insights
☑ Keine Investmentchancen mehr verpassen
☑ Portofrei direkt nach Hause

Zum Kryptokompass Magazin

Ein teurer Spaß. Der weitere Nutzen erstreckt sich im Grunde auf zwei Alternativen: weiterverkaufen oder behalten. Ob Estavi den Tweet aus Prestige-Gründen oder als Investition erworben hat, bleibt sein Geheimnis. Wo sonst als auf Twitter gibt Estavi aber eine Einschätzung ab:

Das ist nicht nur ein Tweet! Ich denke, Jahre später werden die Leute den wahren Wert dieses Tweets erkennen, so wie das Gemälde der Mona Lisa.

Der Vergleich zum berühmtesten Gemälde der Welt mag vielleicht etwas hochgegriffen wirken. Dass die erste Twitter-Kurznachricht aber einen besonderen Wert für die Internetkultur darstellt, steht außer Frage.

Anzeige

Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA in einer App handeln!

Zuverlässig, Einfach, Innovativ – Deutschlands beliebtesten Kryptowährungen einfach und sicher handeln.

Die Vorteile:
☑ Kostenloses 40.0000 EUR Demokonto
☑ Registrierung in nur wenigen Minuten
☑ PayPal Ein-/Auszahlung möglich
☑ 24/7 verfügbar + mobiler Handel
Zum Anbieter

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter [Anzeige].

auf btc-echo lesen

BitTorrent (BTT) steigt um 129% – Reddit-Gruppe unter Verdacht

Hacker kaperten kurzzeitig die Trading-Plattform Blockfolio. Das Geld der Nutzer sei jedoch sicher, heißt es.

Die Trading-Plattform Blockfolio wurde Opfer eines Hacker-Angriffs. Nachdem die Angreifer einige Namen von verschiedenen Kryptowährungen geändert hatten, stellten sie anstelle des BTC-Tickers ein anzügliches Bild auf die Plattform und verschickten rassistische Pushnachrichten. Am Morgen des 9. Februar meldete ein Nutzer den Angriff via Twitter. Knapp zehn Minuten später reagierte Blockfolio mit einem eigenen Tweet und bestätigte den Hacker-Angriff:

Es tut uns sehr leid, dass heute auf Blockfolio beleidigende Nachrichten gepostet wurden. Wir werden dies so schnell wie möglich in Angriff nehmen.

Des Weiteren versicherte Blockfolio seinen Nutzern, dass keine Fonds oder ähnliches durch den Angriff gefährdet seien. Auch das Geld der Nutzer sei sicher. Der Angriff hätte sich lediglich auf das Signalsystem der Plattform beschränkt. Unbekannt sei jedoch, ob die Namensänderungen der Kryptowährungen zu einer Trading-Unterbrechung führten. Neben den veränderten Namen verschickten die Hacker außerdem einige sehr abfällige und rassistische Aussagen in Form mehrerer Pushnachrichten an Nutzer der Plattform. Blockfolio kündigte in einer Entschuldigung an, dass nun alle Kunden der Plattform ein kostenloses Guthaben über zehn US-Dollar erhalten würden.

Anzeige

Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA in einer App handeln!

Zuverlässig, Einfach, Innovativ – Deutschlands beliebtesten Kryptowährungen einfach und sicher handeln.

Die Vorteile:
☑ Kostenloses 40.0000 EUR Demokonto
☑ Registrierung in nur wenigen Minuten
☑ PayPal Ein-/Auszahlung möglich
☑ 24/7 verfügbar + mobiler Handel
Zum Anbieter

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter [Anzeige].

Gleiches gelte für die nächsten eine Million Neunutzer, die sich im Laufe dieser Woche bei der Plattform anmelden. Sam Bankman-Fried, CEO von FTX, kündigte obendrein an, zusammen mit anderen Teammitgliedern einen unbekannten Betrag an die American Civil Liberties Union zu spenden. Wie genau die Hacker bei ihrem Angriff vorgingen ist momentan noch nicht bekannt. Blockfolio erklärte, dass die Plattform trotz alledem erst einmal wieder online sei.

Blockfolio-Hack ist kein Einzelfall

Kryptowährungen werden zurzeit immer massentauglicher. Der Bitcoin-Kurs befindet sich auf einem Rekordhoch und steht kurz davor, die 50.000 US-Dollar-Marke zu durchbrechen. Vor Kurzem investierte Tesla, das Unternehmen des reichsten Menschen des Planeten, Elon Musk, in Bitcoin. All das sind Gründe, warum Kryptowährungen immer weiter in den Blickpunkt der Gesellschaft und der Medien rücken. Die damit einhergehende Beliebtheit macht Kryptowährungen jedoch auch zu einem gefundenen Ziel von Hackern. Allein das Jahr 2020 zählte zehn Angriffe gegen DeFi-Protokolle. Neben Schäden in Millionenhöhe führen solche Hacker-Angriffe dazu, dass Neueinsteiger schnell das Vertrauen in Kryptowährungen verlieren und rückt Bitcoin, Ethereum und Co. in ein schlechtes Licht.

auf btc-echo lesen

Krypto-Gambling: Die Top 3 Casino-Coins unter der Lupe

Der Glücksspielmarkt boomt wie nie zuvor. Können sich Blockchain-Casinos einen Teil des Marktes sichern und welche Projekte dominieren zurzeit den Gambling-Sektor?

Ein Casino-Coin ist eine Kryptowährung, die einen Zweck in der Welt der Glücksspiele erfüllt. Viele dieser neuartigen Coins und Token werden für Glücksspiele im Casino, bei Sportwetten oder in verwandten Bereichen genutzt. Revolutionär an diesen neuen Krypto-Casinos ist, dass viele es den Spielern erstmals ermöglichen, dezentralisierte Glücksspiele zu spielen.

Anzeige

Clever und sicher investieren mit Krypto-Arbitrage

Bis zu 45% auf deine BTC, ETH, USDT, EUR

Mit dem Wallet und der Arbitrage-Handelsplattform von Arbismart verdienen Tausende Anleger ein passives Einkommen (10,8-45% pro Jahr). Die vollautomatische Krypto-Arbitrage-Plattform bietet risikoarme, renditestarke Investitionen. ArbiSmart ist EU lizenziert und reguliert.

Mehr erfahren

Dafür wird die Blockchain-Technologie eingesetzt, Casino-Nutzer können die Fairness der einzelnen Spiele mit Hilfe der Blockchain überprüfen. Darüber hinaus gibt es “Dividende-Casino-Token”, die es Spielern gestatten, selbst Inhaber einer Casino-Plattform zu werden. Dadurch ist es möglich, am Gewinn eines Casinos teilzuhaben, indem man in deren Kryptowährung investiert.

Welche Blockchain macht das Rennen im Gambling-Sektor?

Nachdem Ethereum sich bereits ein großes Stück des Decentralized-Finance -Sektors (DeFi) unter den Nagel gerissen hat, steht es noch in den Sternen, welche Blockchain das Rennen im Gambling-Sektor für sich entscheiden kann.

Momentan wird der Krypto-Gambling-Sektor überwiegend von EOS (EOS) und Tron (TRX) Gambling-dApps dominiert. Diese Blockchains können im Vergleich zu Ethereum schon heute kostengünstige Transaktionen durchführen.

Somit ist es möglich, dass eine Vielzahl von Spielern in Krypto-Casinos Transaktionen abwickeln können, ohne das Blockchain-Netzwerk zu überlasten. Außerdem müssen Spieler auch keine überteuerten Transaktionsgebühren zahlen.

Im folgenden werden wir uns auf die Krypto-Casinos konzentrieren, die es ermöglichen, selbst Inhaber eines Casinos zu sein.

Zu Redaktionsschluss hat die Casino-Coin-Industrie laut Cryptogamblingnews eine Marktkapitalisierung von 140 Millionen US-Dollar und ein tägliches Handelsvolumen von 5 Millionen US-Dollar.

Welche Casino-Coins dominieren den Markt?

Wink (WIN): Marktkapitalisierung von 24 Millionen US-Dollar

Das wohl bekannteste und bis dato auch größte Krypto-Casino ist wink.org. Im Oktober 2018 wurde das Casino unter dem Namen Tronbet gegründet und anschließend im Juli 2019 in Wink umbenannt. Darauf folgte ein erfolgreicher Token-Sale über das Binance Launchpad. Seitdem ist WIN auf Binance und einer Vielzahl von anderen Exchanges gelistet.

Im Jahr 2019 verzeichnete die Tron-dApp das größte Transaktionsvolumen des gesamten Dapp-Space. Auf Wink ist es schon jetzt möglich, mit einigen der populärsten Kryptowährungen, darunter auch Bitcoin, Ethereum und BNB, verschiedene Glücksspiele zu zocken. Auch der etablierte Stable Coin Tether (USDT) wird unterstützt. Zudem soll In Zukunft das Spielen mit mehr als 100 weiteren Kryptowährungen möglich sein.

Der native Plattform-Token WIN ist ausschließlich über Krypto-Börsen zu erhalten und ist nicht erspielbar. Durch das sogenannte “Freezen” des WIN-Token erhalten Besitzer einen Anteil des Casinogewinns und die Auszahlung der Dividende erfolgt alle 24 Stunden. Die Dividende wird momentan in TRX, BTT und USDT ausgeschüttet.

Darüber hinaus belohnt die Plattform Spieler mit verschiedenen Token für das Spielen auf der Casino-Plattform. Diese Token sind gegen Fiatgeld oder andere Kryptowährungen tauschbar.

Auf Telegram hat Wink 11.000 Mitglieder. Laut DappReview spielten mehr als 5000 Spieler in den letzten sieben Tagen auf der Plattform und das Volumen umfasste 13 Millionen US-Dollar.

Laut offiziellen Angaben des Wink Teams soll Ende dieses Jahres ein Community-Poker-Turnier stattfinden, an dem einige bekannte Gesichter des Krypto-Space teilnehmen.

Felix (FLX): Marktkapitalisierung von 11 Millionen US-Dollar

Felixball.io ist eine EOS-basierte Casino-Plattform, die seit 2019 im Krypto-Bereich vertreten ist. Spieler können FLX Coins entweder auf der dezentralen Exchange (DEX) Newdex erwerben oder durch das Spielen von Games als Belohnung erhalten.

Zudem können FLX-Hodler Dividende für das “Freezen” der FLX Coin auf der Felixball.io-Website erhalten. Insgesamt hat FLX einen sehr hohen Token-Supply von 10.000.000.000, von denen lediglich etwa 1.000.000.000 Einheiten im Umlauf sind.

Auch wenn in den letzten sieben Tagen laut DappReview mit mehr als 19 Millionen US-Dollar auf der Plattform gezockt wurde, sollte dieses Volumen skeptisch betrachtet werden. Zwar ist das Krypto-Casino, dass bis dato größte der EOS-Blockchain, dennoch ist das Spielangebot der Plattform im Vergleich zur Konkurrenz begrenzt.

Auf Telegram hat Felix rund 1900 Mitglieder und 1700 Nutzer spielten vergangene Woche auf der Plattform.

888tron (888): Marktkapitalisierung von 6 Millionen US-Dollar

888tron ist auch ein dezentrales Casino das auf der Tron-Blockchain läuft. Ähnlich wie auf den anderen Casino-Plattformen erhält man 888-Token für das Spielen der Games.

Auf 888tron kann man die verschiedensten Glücksspiele spielen, von normalen Slot-Games bis hin zu Sportwetten oder Live-Casino ist alles geboten. Die Plattform unterstützt verschiedene Kryptowährungen, jedoch kann man die meisten Spiele ausschließlich mit TRX spielen.

Zudem dient der 888 Token dazu, Dividenden zu erhalten, die alle 48 Stunden gutgeschrieben werden. Besitzer von 888 Token erhalten 65 Prozent aller Gewinne der 888tron-Plattform. Der Auszahlungsrekord einer Dividende betrug mehr als 5,8 Millionen US-Dollar.

Insgesamt gibt es 100 Millionen 888-Token, was im Vergleich zu anderen Krypto-Casinos ein vergleichsweise niedriges Token-Angebot darstellt. Außerdem sind von den 100 Millionen 888-Token erst knapp 27 Millionen im Umlauf und täglich werden neue erspielt.

Insgesamt spielten laut DappReview in den letzten sieben Tagen mehr als 3000 Nutzer. Diese zockten innerhalb der letzten sieben Tage mit mehr als acht Millionen US-Dollar. Darüber hinaus hat die 888tron Telegram Gruppe 3150 Mitglieder und das Projekt besteht seit Anfang 2019.

Anzeige

Krypto-Arbitrage: Geringes Risiko – Hohe Rendite

Verdienen Sie ein passives Einkommen mit der verzinslichen Geldbörse von ArbiSmart und dem vollautomatischen Crypto Arbitrage-Handelssystem. Profitieren Sie von einer EU-lizenzierten und regulierten Plattform, die Anlagen mit einer Rendite zwischen 10,8% und 45% pro Jahr bietet.

Mehr erfahren

Anzeige

auf btc-echo lesen

Tokenisierte Bitcoin auf Ethereum und Tron: DeFi-Adaption explodiert

Im Zuge des jüngsten Hypes der dezentralen Finanz-Projekte (DeFi), schreitet die Tokenisieung Bitcoins auf Tron und Ethereum unaufhaltsam voran.

Bitcoin etabliert sich rasant im DeFi-Sektor. Allein in den letzten zwei Monaten wurden Bitcoin (BTC) im Wert von mehr als 900 Millionen US-Dollar durch das Tokenisierungsprotokoll Wrapped Bitcoin (WBTC), auf die Ethereum Blockchain gebracht. Insgesamt steigen die gebunden Bitcoin auf dem Ethereum-Netzwerk in den letzten zwei Monaten um 900 Prozent.

Anzeige

Clever und sicher investieren mit Krypto-Arbitrage

Bis zu 45% auf deine BTC, ETH, USDT, EUR

Mit dem Wallet und der Arbitrage-Handelsplattform von Arbismart verdienen Tausende Anleger ein passives Einkommen (10,8-45% pro Jahr). Die vollautomatische Krypto-Arbitrage-Plattform bietet risikoarme, renditestarke Investitionen. ArbiSmart ist EU lizenziert und reguliert.

Mehr erfahren

Mittels WBTC können Benutzer BTC im Tausch gegen Wrapped Bitcoin, ein ERC-20-Token, der an Bitcoin gekoppelt ist tauschen. Ähnlich wie Tether (USDT) an den US-Dollar gebunden ist, bildet der WBTC-Token den aktuellen Bitcoin-Kurs ab.

Wrapped Bitcoin boomen im Ethereum DeFi-Sektor

Bitcoin Hodler erhalten dadurch den Zugang zum vielfältigen DeFi-Ökosystem. Außerdem ermöglicht die Tokenisierung dem Bitcoin-Netzwerk zu skalieren, da Bitcoin auf Ethereum alle Vorteile eines ERC-20-Token nutzen kann.

Zudem ist WBTC derzeit das fünftgrößte DeFi-Protokoll und macht knapp zehn Prozent des auf der Ethereum-Blockchain hinterlegten Kapitals aus.

DeFi Pulse Ranking

In der ersten Hälfte des Jahres 2020 wuchs die Zahl der gebunden Bitcoin, auf dem Ethereum-Netzwerk von 4 Millionen Dollar auf 36 Millionen Dollar. Der DeFi-Hype im dritten Quartal, demonstriert maßgeblich den extremen Anstieg der Nachfrage im DeFi-Bereich.

Darüber hinaus ist der Hype um tokenisierte Bitcoin, Tokenisierungsprotokollen wie Ren (REN) zugute gekommen. Die Virtuelle Maschine (VM) von Ren, die Ende Mai startete, umfasst heute mehr als 300 Millionen US-Dollar, gebundener Bitcoin. Der REN-Kurs ist im gleichen Zeitraum um etwa 180 Prozent gestiegen.

Tron DeFi-Projekt nimmt am Hype um die tokenisierten Bitcoin teil

Tron CEO Justin Sun hat in letzter Zeit wiederholt versucht, Anleger für den DeFi-Sektor von Tron zu gewinnen. Am 16. September veröffentlichte Tron, dass vollständig von der Community gesteuerte DeFi-Protokoll Sun (SUN).

SUN dient als Governance-Token für die Schaffung neuer Mining Pools und stellt das Zentrum des DeFi-Ökosystem der Tron-Blockchain dar.

Ähnlich wie Uniswaps UNI-Token, kann SUN durch die Bereitstellung von Liquidität gemined werden. Seit wenigen Tagen ist es möglich mit Hilfe von tokenisierten Bitcoin, SUN Token zu minen.

Laut einem Medium-Post der Tron Foundation soll der SUN-Token in Zukunft auch als „Transitzentrum“ für Blockchain-übergreifende Transaktionen dienen.

Bitcoin auf der Tron-Blockchain

Seit Tron seinen TRC-20-Bitcoin am 30. September veröffentlicht hat, hat das gesamte gebundene Kapital bereits 20 Millionen US-Dollar überschritten.

Der Trend zur Tokenisierung von Bitcoin schreitet in schnellem Tempo voran. Bis vor wenigen Jahren hatten vermutlich Wenige vermutet, dass so das Skalierungsproblem von Bitcoin über eine Second-Layer-Netzwerk teilweise gelöst wird.

Dennoch gibt es einige Risiken, wenn man Bitcoin auf einer anderen Blockchain tokenisiert.

Einerseits verliert man die Sicherheit des Bitcoin-Netzwerks und andererseits vertraut man einer zentralen Partei, die dafür sorgen muss, dass der Bitcoin-Token wirklich eins zu eins gedeckt ist.

Anzeige

Dapper Labs: Jetzt in Flow Token (FLOW) investieren

Neues von den CryptoKitties Machern

Dapper Labs haben ihren Flow Blockchain Token Sale gestartet. Einige der weltbesten Entwickler und große Marken sind bereits an Bord unter anderem (NBA TOP SHOT, UBISOFT, WARNER MUSIC GRUOP).

Zum Token Sale

Anzeige

auf btc-echo lesen

#987 Neues Geldsystem durch Hintertür, Google Cloud EOS Block Producer & Trons DeFi-Strategie

Hey Informanten,

willkommen zur Bitcoin-Informant Show Nr. 987. Im heutigen Video geht’s um folgende Themen: Neues Geldsystem durch die Hintertür, Google Cloud wird Block Producer bei EOS & Trons DeFi-Pläne – Justin Sun will einfach Ethereum kopieren.

1.) Digitaler Euro in Vorbereitung?
https://www.mmnews.de/wirtschaft/152432-digitaler-euro-in-vorbereitung

2.) Google Cloud wird Block Producer bei EOS
https://www.btc-echo.de/google-cloud-wird-block-producer-bei-eos/

3.) Trons DeFi-Pläne: Justin Sun will einfach Ethereum kopieren
https://coincierge.de/2020/justin-sun-verkuendet-trons-defi-plaene-er-will-einfach-ethereum-kopieren/

Telegram Kanal: https://t.me/bitcoininformant
LBRY.tv: https://lbry.tv/$/invite/@bitcoininformant:e
Steemit: https://steemit.com/@denniskoray
HIVE: https://hive.blog/@denniskoray
Instagram: https://www.instagram.com/denniskoray/
Facebook: https://www.facebook.com/btcinformant/

Top 10 Kryptowährungen am 08.10.20 um 9:00Uhr

Sonnige Grüsse

Dennis „Bitcoin Informant“ Koray

auf Bitcoin Informant lesen